• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Ersatznetzteil EPC3212?

Diskutiere Ersatznetzteil EPC3212? im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; hallo Welche Festplatte hat den ein 15 Volt Netzteil,so wie es das Cisco 3212 Modem braucht. Nur weil man vil zu Geizig ist ! 20 Euro für ein...
kalle62

kalle62

Beiträge
6.458
Reaktionen
43
hallo

Welche Festplatte hat den ein 15 Volt Netzteil,so wie es das Cisco 3212 Modem braucht.
Nur weil man vil zu Geizig ist ! 20 Euro für ein passendes Universal Netzteil aus zu geben.Würde drauf Wetten das es nur ein 12 Volt Netzteil ist,und da zufällig der Stecker passt.

Muss man aber nicht Verstehen.

gruss kalle
 
Zuletzt bearbeitet:

double7

Beiträge
71
Reaktionen
0
Zunächst einmal Danke für alle Hinweise die ich hier bekommen habe. Die Thematik "Bridge-Modus" habe auch ich in meinem Umfeld diskutiert, wo das leider ziemlich eskaliert ist und in einer "was ist standard" Frage endete. Aber zuerst der Stromverbrauch.

Das ist ein ein wenig unfairer Vergleich. Das eine Gerät ist ein reines Modem, und man müsste den Stromverbrauch des nachgeschalteteten Routers fairerweise in die Bilanz einbeziehen.
Deswegen steht da auch "anscheinend" und ich dachte es wäre eindeutig, dass dort die Maximaldaten der Netzteile stehen. Geräte werden jedoch mit minimalem Aufwand gebaut, wenn ein Hersteller ein Netzteil mitliefert, dann kann man davon aus gehen, dass das Gerät in diesem Bereich operiert. Das da real dann andere Werte heraus kommen können dürfte klar sein, wobei man noch dazu sagen muss, dass bei den im privaten Umfeld kursierenden Messgeräten gravierende Abweichungen vorkommen können. Den Werten sollte man also nur nach Blick auf die Eichplakette vertrauen, was auch der Grund ist warum ich meine realen Werte nicht angegeben habe. Ich weiss, dass mein Messgerät da nichts taugt. ;)
Das getrennte Modem/Router Geräte in Summe mehr Strom verbrauchen als ein Kombi-Gerät, habe ich auf Grund des Mehrwertes akzeptiert. Daher muss sich das Ersatzgerät direkt mit dem Vorgänger messen.

Ich sage doch nur im privatenbereich braucht man das nicht.
Wer bitteschön nimmt sich das Recht heraus den Menschen im privaten Umfeld vorschreiben zu wollen was sie zu brauchen haben und was nicht?

Deine Aussage ist legitim bei angefragter IT-Beratung, ebenso legitim ist es wenn ein Provider sein öffentliches Angebot auf die Masse der Kundenwünsche einstellt und eine "reinstecken - geht" Lösung vermarktet.

Schon damals gab es für bei Unitymedia für mich das EPC3212 nur auf direkte Anfrage bei der Hotline. Das sich technische Standards weiter entwickeln und es immer schneller werden muss kann ich nachvollziehen. Aber das dabei bestehende Funktionalität auf der Strecke bleibt, ist nicht akzeptabel. Mir ist wichtig das die Menschen weiterhin die Wahl haben. Dabei sollte vom kleinsten bis zum größten alles dabei sein. Ich verstehe, dass es im Kabelnetz zu technischen Problemen kommen kann wenn sich viele verschiedene Gerätetypen und Firmwares gegenseitig stören. Der kleinste Nenner wäre für ich daher ein reines Kabelmodem mit Bridge-Modus, welches in der Verwaltung des Providers steht. Wenn ich mir die Abrufzahlen der Bilder im Forum zur den Arris Bridge-Modems anschaue verstehe ich aber auch warum der Provider dafür kein eigenes Gerät mehr bereitstellen will. Die sind gerade mal zweistellig. Ich werde also mein EPC3212 noch solange zelebrieren wie es noch geht und danach in den saueren Apfel des erhöhten Strombedarfes eines nicht genutzten WLAN Routers beissen.
 

double7

Beiträge
71
Reaktionen
0
Nur weil man vil zu Geizig ist ! 20 Euro für ein passendes Universal Netzteil aus zu geben.
Du hast Recht, dass muss man nicht verstehen. Dabei hast Du laut Profil ein ähnliches Umfeld wie ich, Dir reicht in Deinem Alter 2play50 wie mir und hier steht eine Ultimo4K. Nur muss ich nicht anderen etwas unterstellen ohne deren Hintergründe zu kennen. FYI, das Netzteil ist "über" und funkionert, ich sehe keinen Grund warum ich mir ein neues kaufen und damit ein Teil zukünftigen Elektroschrott in die Welt bringen sollte.
 

dsaw

Beiträge
397
Reaktionen
69
Wer bitteschön nimmt sich das Recht heraus den Menschen im privaten Umfeld vorschreiben zu wollen was sie zu brauchen haben und was nicht?

Bitte alles lesen ich schreibe keinem was vor. Ich sage nur das man es nicht braucht. Was einer am Ende macht ist sein Problem. Und da du anscheinend kein Plan von der Materie hast und auch etwas geizig bist empfehle ich dir die Vodafone Station und dich mit neuer Technik zurecht zufinden. Den Vodafone wird wegen einer einzelnen Person bestimmt nix unternehmen damit er auf dem alten Cisco ins internet kommt. Du bist nicht der erste der sein Cisco abgeben musst und auch nicht der letzte und somit nix besonderes.
 
boba

boba

Beiträge
1.266
Reaktionen
343
Ich habe aus den seligen DSL-Zeiten einige DSL-Modems in der Schublade, die ich alle entsorgen kann, weil sie teilweise nicht mal ADSL können: sie sind obsolet. Man könnte sie wohl noch einsetzen, wenn ich deren Kriechgeschwindigkeit akzeptieren würde. Eines hatte sogar eine super Firewall und super vpn. Aber letztlich sind sie alle für die Tonne. Die Zeit ist über sie hinweggegangen. Dasselbe gilt entsprechend für das EPC3212.

Meine Vorgehensweise beim Umgang mit der heimischen Netz- und Computertechnik ist wie folgt:

Ich informiere mich darüber, was "best practice", also Stand der Technik ist. Also was heutzutage am häufigsten eingesetzt wird. Das geht relativ einfach, indem man schaut welche Geräte im letzten Jahr den größten Marktanteil hatten, und was diese Geräte dann für Features haben. Dann schaue ich, welche Features ich davon brauche, und ob ich meine Anforderungen damit umsetzen kann. Das sind allgemeine Anforderungen wie z. B. "muss konfigurierbare ipv4 und ipv6 Firewall haben" oder "muss abschaltbaren dhcp Server haben, damit ich meinen eigenen einsetzen kann".

Dann schaue ich, welche Konzepte, welches Netzdesign diese Geräte umsetzen, und inwieweit ich das existierende Netz umplanen und umbauen muss, um diesen Konzepten zu entsprechen. Es ist nicht die Frage, ob ich umbaue, sondern es ist nur die Frage wie ich das tun kann. Denn dass ich ggf. umbauen muss, das ist keine Frage, denn ich will die "best practice" umsetzen. Best practice beinhaltet die Erfahrung der früheren Jahre, also die Ergebnisse vieler Versuche, bei denen die Leute mal richtig und mal falsch gelegen haben. Von dieser Erfahrung will ich profitieren und von vornherein das Netz so umbauen, dass es die besten Erfahrungen aus der Vergangenheit beinhaltet. Somit dass es von der Sicherheit, vom Preis, und von der Wartbarkeit am besten abschneidet.

So ein Umbau und Redesign steht immer dann an, wenn es für eine essentielle Komponente keinen funktional identischen Ersatz gibt. Also z.b. wie bei dir, wenn man kein Ersatzgerät beschaffen kann, das den Bridgemodus bereitstellt. Es ist Zeitverschwendung, wahnsinnig viele Ressourcen hineinzustecken, das irgendwie hinzufummeln. Lieber die Zeit hineinstecken und das Netz vom Konzept her so umzubauen, dass es auf mehrere Jahre hinaus mit diesem neuen Konzept ohne Bridgemodus lauffähig ist. Millionen Leute haben ihr Netz ohne Bridgemodus laufen, du kannst das auch.

Dazu muss man noch abschätzen können, wie sich die Technik entwickeln wird. Das ist natürlich schwierig, aber man kann davon ausgehen, dass je spezieller ein Feature ist, desto weniger wird es in Zukunft in Consumer-Geräten enthalten sein. Je mehr man herumbastelt, je mehr man herumfummelt, desto eher wird es in Zukunft dieses hingebastelte Ding gar nicht mehr geben. Bridge-Modus und Router dahinter ist natürlich nicht hingefummelt, sondern ein absolut zulässiges Design. Nur: es ist trotzdem auf dem Rückzug. Es werden in Tendenz zukünftig eher weniger als mehr Geräte zur Verfügung stehen, mit denen man das umsetzen kann. Stand der Technik sind all-in-one Modem+Routergeräte. Und je weniger Geräte zur Auswahl stehen, desto eingeengter ist man. Man muss dann möglicherweise das eine Gerät kaufen, was es überhaupt noch gibt, obwohl es vielleicht an irgendeiner Stelle ein großes Defizit hat. Bei Geräten vom Massenmarkt hingegen hat man eine große Auswahl.
 
kalle62

kalle62

Beiträge
6.458
Reaktionen
43
Hallo

Ich denke double7 und ich wissen genau warum wir das Cisco behalten wollen.aber Sag jetzt Bitte mal welch Leistung dein neues Netzteil hat.den ich würde keins mit 12 Voll dauerhaft benutzen.

Und vielleicht heißt vielleicht ! man vermutet vielleicht etwas ohne es zu wissen...

gruss kalle.
 
Zuletzt bearbeitet:

MartinP_Do

Beiträge
3.440
Reaktionen
123
Hallo

Ich denke double7 und ich wissen genau warum wir das Cisco behalten wollen.aber Sag jetzt Bitte mal welch Leistung dein neues Netzteil hat.den ich würde keins mit 12 Voll dauerhaft benutzen.

Und vielleicht heißt vielleicht ! man vermutet vielleicht etwas ohne es zu wissen...

gruss kalle.
Naja, wenn es ein älteres Netzteil ist, könnte es ggfs. unstabilisiert sein. Ich habe in der Bastelkiste noch schwere ungeregelte Trafo/Gleichrichter "Wandwarzen", die - wenn sie nicht unter Vollast betrieben werden - deutlich mehr Spannung liefern, als aufgedruckt ist ...

Ohne die Schaltung des Cisco Modems zu kennen, ist aber auch nicht sicher, wie das Modem auf mit der Leistungsaufnahme schwankender Versorgungsspannung zurecht kommt ....
 

y0r

Beiträge
349
Reaktionen
15
@double7 Das originale ist ein 15V 1A Netzteil. Du solltest tunlichst KEIN 12V Netzteil verwenden, auch wenn das Modem vielleicht läuft. Sonst kann dir das wieder wegbrutzeln und wenn du Pech hast deine Butze dieses Mal mit.

@dsaw Ob du es glaubst oder nicht aber selbst privat ist es sinnvoll auch wenn du für dich keinen sinnvollen Nutzen sehen kannst. (In meinem Fall ist völlig privat.)
 

dsaw

Beiträge
397
Reaktionen
69
Das es bei dir sinn macht ist mir bewusst du bist auch kein normaler Privat internet user sondern ein sub provider der andere mit versorgt.
 

double7

Beiträge
71
Reaktionen
0
Zunächst frohes neues Jahr! Über die Feiertage habe ich meine Zeit dem echten Leben gewidmet, daher eine etwas späte Antwort.

Vodafone wird wegen einer einzelnen Person bestimmt nix unternehmen damit er auf dem alten Cisco ins internet kommt.
Glücklicherweise ist der Vodafone Service doch nicht so kunden-un-freundlich wie Du es gerade beschreibst. Die Fakten hatte ich schon zuvor berichtet, Vodafone hat die Umstellung auf die VS storniert, die damit verbunden Änderungen zurück gedreht und mir damit ermöglicht auch weiterhin mit dem alten Cisco ins Internet zu kommen.

Ich denke double7 und ich wissen genau warum wir das Cisco behalten wollen.aber Sag jetzt Bitte mal welch Leistung dein neues Netzteil hat.
3 Watt mehr als das alte, also 18W.
 
kalle62

kalle62

Beiträge
6.458
Reaktionen
43
hallo

Verstehe Ich nicht ganz ! welche Festplatte hat den ein Netzteil mit 18 Volt ?

Aber egal nur Du muss da mit ja zurecht kommen,mein Universal Netzteil mit 15 Volt läuft seit 2014 mit dem Cisco 3212 fehlerfrei für knapp 20 Euro.

gruss kalle
 
miwob

miwob

Beiträge
3
Reaktionen
0
Die originalen Netzteile für das EPC3212 gibt es seit ewig und drei Tagen für einen Zehner auf ebay...
 
kalle62

kalle62

Beiträge
6.458
Reaktionen
43
hallo

Erneuert oder gebrauchter Mist,dann Lieber das richtige Universal Netzteil mit Adapter Stecker.So kann man zbs auch mal eine andere Box oder Gerät Testen,ob es vil am Netzteil liegt.

gruss kalle
 
lumbermatt

lumbermatt

Beiträge
47
Reaktionen
8
Ich verstehe das Problem nicht ganz.

Oder Du besorgst dir ein gebrauchtes im Netz (Bucht oder andere Verkäufer) was genau für dieses Gerät freigegben ist (ref. ENG 3A-152WT15). Es gibt sogar welche die "überholt" sind, bis auf zu testen dass es funktioniert sehe ich hier nicht besonders viel zu "überholen".

Oder Du du besorgst dir ein gleichwertiges anhand der Typenschilds :
1609929906290.png

- Selbe Spannung (15V)
- Max. Strom gleich oder größer (1A oder mehr, spielt keine Rolle)
- Position des + Pol (innen)
- Stecker mit der selben Größe : kannst Du nachmessen aber so wie ich es im Netz lese einen klassischen Hohlstecker 4,9/1,7 mm (4,9mm außen und 1,7mm innen)

Verstellbare Universal-Geräte mag ich persönlich nicht besonders da man (bzw. Kinder oder wer auch immer) ganz einfach und so ganz aus Versehen die Spannung oder Polung verstellen kann und so das Gerät zerstören kann (kommt drauf an wie es intern gegen Überspannung und Verpolung geschützt ist). Aber das muss jeder für sich wissen je nach Umfeld.

Zum Thema "Wandwarzen", diese Netzteile sind alle die selben nämlich Schaltnetzgeräte (oft Sperrwandler) die man im jeden Netzteil von Modem, USB Netzteil für Telefon, Tablett, PC usw... findet. Das bei einem das Haus abfackelt halte ich für ziemlich unwahrscheinlich (bzw. vom Risiko her, das sind andere Stellen in der Elektroinstallation eines Hauses / einer Wohnung viel Risikobehafteter). Wenn es den 16A Sicherungsautomat raus gehauen hat dann ist im Hochspannungsbereich (vor Trafo) etwas kurzgeschlossen : typische Kandidaten sind die Siebungs- oder Entstörungskondensatoren oder der Schalter (Transistor) die permanent eine Spannung bis zu 350V sehen und gerne mal schneller altern und zum Kurzschluss tendieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

MartinP_Do

Beiträge
3.440
Reaktionen
123
Ich habe mir ein Wetterschutzgehäuse aus einem alten Plexiglas Druckerständer gebaut, für einen Outdoor-Access-Point (Corona-Garten-Urlaub :cool: ) ...
Da habe ich mir passiven POE-Injektoren und Rundsteckern mit Schraubklemmen den Router über das Ehernet-Kabel von innen Versorgt
Hier die Ausleitung der Versorgungsspannung am Outdoor-Gehäuse:


Und hier die Einleitung der Spannung im Haus, bei der Durchführung des Ethernet-Kabels durch die Außenwand ...

Mit diesen Schraubklemm-Dingern kann man ggfs. auch etwas anderes als Universal-Netzteile mit Adaptern als Netzteil verwenden, wenn man keinen Lötkolben hat, oder Angst hat, das alte Kabel mitsamt Stecker vom defekten Netzteil abzukneifen...

https://smile.amazon.de/dp/B06XPVJT1Z
 
Thema:

Ersatznetzteil EPC3212?

Ersatznetzteil EPC3212? - Ähnliche Themen

  • Ersatznetzteil für Kabelmodem

    Ersatznetzteil für Kabelmodem: Hallo zusammen, ich habe gerade wieder mal den "super" Service von dem sche.... Laden kennenlernen dürfen. Bei meinem Modem hat hat das Netzteil...
  • Business-Vertrag - moechte Cisco behalten, Vodafone will nicht

    Business-Vertrag - moechte Cisco behalten, Vodafone will nicht: Ich hab hier in BW einen Business-Anschluss Office Internet 50 im Rahmen dessen ich 5 (!) statische IPv4 bekomme sowie ein Cisco EPC3212 Modem...
  • UM/Cisco EPC3212 - Problem mit Internet Abbrüchen und Leitungs Schwankungen

    UM/Cisco EPC3212 - Problem mit Internet Abbrüchen und Leitungs Schwankungen: Hallo zusammen, erst einmal Klasse das es solch ein Forum gibt. Ich habe mit der Suche schon versucht mein Thema zu klären, bin leider aber nicht...
  • Gebrauchtkauf: EPC3208/EPC3212

    Gebrauchtkauf: EPC3208/EPC3212: Moin zusammen, hat von euch vielleicht jemand Erfahrungen mit der Provisionierung von einem Cisco EPC3208 und/oder EPC3212 bei UM? Solange es das...
  • Cisco EPC3212 und FritzBox 7490

    Cisco EPC3212 und FritzBox 7490: Moin zusammen, versuche gerade, eine FritzBox 7490 als Router hinter einem Cisco EPC3212 Kabelmodem zu verheiraten - so richtig möchte das nicht...
  • Ähnliche Themen
  • Ersatznetzteil für Kabelmodem

    Ersatznetzteil für Kabelmodem: Hallo zusammen, ich habe gerade wieder mal den "super" Service von dem sche.... Laden kennenlernen dürfen. Bei meinem Modem hat hat das Netzteil...
  • Business-Vertrag - moechte Cisco behalten, Vodafone will nicht

    Business-Vertrag - moechte Cisco behalten, Vodafone will nicht: Ich hab hier in BW einen Business-Anschluss Office Internet 50 im Rahmen dessen ich 5 (!) statische IPv4 bekomme sowie ein Cisco EPC3212 Modem...
  • UM/Cisco EPC3212 - Problem mit Internet Abbrüchen und Leitungs Schwankungen

    UM/Cisco EPC3212 - Problem mit Internet Abbrüchen und Leitungs Schwankungen: Hallo zusammen, erst einmal Klasse das es solch ein Forum gibt. Ich habe mit der Suche schon versucht mein Thema zu klären, bin leider aber nicht...
  • Gebrauchtkauf: EPC3208/EPC3212

    Gebrauchtkauf: EPC3208/EPC3212: Moin zusammen, hat von euch vielleicht jemand Erfahrungen mit der Provisionierung von einem Cisco EPC3208 und/oder EPC3212 bei UM? Solange es das...
  • Cisco EPC3212 und FritzBox 7490

    Cisco EPC3212 und FritzBox 7490: Moin zusammen, versuche gerade, eine FritzBox 7490 als Router hinter einem Cisco EPC3212 Kabelmodem zu verheiraten - so richtig möchte das nicht...