• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Red Business Internet & Phone 500 Cable

Diskutiere Red Business Internet & Phone 500 Cable im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Hallo zusammen, hier bin ich wieder zurück aus der (DSL) Versenkung und möchte als Baden-Württembergischer Neukunde einen Kabel-Vertrag...
GarfieldBW

GarfieldBW

Beiträge
43
Reaktionen
3
Hallo zusammen, hier bin ich wieder zurück aus der (DSL) Versenkung und möchte als Baden-Württembergischer Neukunde einen Kabel-Vertrag abschließen.
Viel Auswahl gibts ja nicht und eigentlich kommt für mich nur der im Betreff genannte Vertrag in Frage, da ich richtig scharf auf die feste IPv4 bin. (Oder gibts ne Alternative?)

Jetzt wollte ich den schicken Vertrag schon abschließen, und dann kommt mir im letzten Schritt dieses "hübsche" Bild entgegen:
voda-gk.png

Nein, ich habe keinen Gewerbeschein, habe keine Firma und nichts dergleichen.
Nach meinem Wissensstand kann man aber als Privatperson auch einen Business Vertrag abschließen. Oder etwa doch nicht?
Ich mache mir sorgen, dass ich mir Probleme einhandele, wenn ich die Checkbox aktiviere und das Ding abschicke.
Helft mir doch mal bitte weiter, ob und wie ich am besten an den gewünschten Vertrag komme.
 
boba

boba

Beiträge
1.209
Reaktionen
323
Wahrscheinlich brauchst du die feste IP4 nicht wirklich. Wenn du von außen via ipv4 erreichbar sein willst, bestelle im Privatkundentarif entweder die Telefon Komfort Option oder die Power Upload Option oder den CableMax Tarif und lasse dir dann Dual Stack schalten. Damit hast du eine ipv4 Adresse, die fast statisch ist, sie ändert sich nur alle paar Monate.
Wenn du Dienste fürs Internet anbieten willst, solltest du einen Server in einem RZ mieten und es nicht von Zuhause aus machen, denn sowas frisst schnell auch den upload auf, der ja extrem asymmetrisch ist. Virtuelle Server gibts bereits ab einer Handvoll Euro.
 
GarfieldBW

GarfieldBW

Beiträge
43
Reaktionen
3
Uff, naja, danke für deine Antwort, ist allerdings nicht ganz was ich erhofft hatte. 😅
Also schau ich betreibe schon seit ca. 2012 Minecraft Server. Damals reichten schon 2,5 Upload für eien 10-20 Spieler Server. Also mache ich mir darum keinen Kopf, wenn ich dann 50 Upload habe.
Rechenzentrum habe ich schonmal probiert. Ich hatte für 1-2 Jahre einen dedizierten Xeon Server für rund 60 Euro monatlich. Ist allerdgins nicht so meins.
Ich bastel gerne selbst am Server rum, mal ne andere CPU, mal na Platte rein oder ein RAM Riegel dazu. Ich bastel einfach gerne an der Hardware rum und klickt nicht gerne auf einen Schieberegler dafür.
Auch programmiere ich selbst Plugins und arbeite für ein Versions-Update auch mal mit dem gerade noch gelaufenen Server. Wenn ich mir dann erstmal das neueste Backup von einigen Gigabyte ziehen muss und danach wieder hochladen muss übers Internet das nervt auch und ist viel cooler, wenn der Server hier übers LAN angebunden ist.
Also lange Rede, aber ich weiß schon warum ich gerne eine feste IPv4 hätte.
Es gibt z.B. Serverlisten für Minecraft Server, die keine Namenseinträge akzeptieren, sondern wo man eine IP eintragen muss. Schlecht, wenn die sich dann ändert - auch wenn es nur alle paar Monate passiert. Und ich mag auch nicht so gerne das Dyndns Gefummel und das plötzliche Auftreten eines IP Wechsels nach einigen Monaten, bis ich es dann mal merke, dass ich wieder die Liste aktualisieren muss.
Dual Stack hatte ich schon viele Jahre lang. Ich weiß schon wo der Unterschied liegt, zwischen Dual Stack Lite, Dual Stack und fester IPv4 und warum ich schon lange gerne eine feste hätte.
 
GarfieldBW

GarfieldBW

Beiträge
43
Reaktionen
3
Im übrigen gefällt es mir, dass mir der Business Vertrag 50 Upload anbietet, während der bei mir größtmögliche 500er CableMax nur 25 listet. Was wirklich ankommt ist eine andere Sache, aber wenn es sich auch nur ein bisschen erhöht gefällt mir das auch schon. Und die enthaltene Flat für Anrufe ins Mobilfunknetz fände ich auch klasse.
Also ich habe mich schon ein bisschen festgebissen an den Business Tarif und wäre wirklich trautig, wenn es nicht klappt. Darum interessiert mich zunächst nur ob und wie es geht.
Wenn es nicht geht, dann muss ich eben schaun, wie ich mich halbwegs zufrieden stellen kann, DS lite wäre natürlich ein Apltraum, noch viel stärker beschnittene Fritzbox auch nicht so toll und eigene Hardware kaufen kostet auch geld. Um die Alternativen mache ich mir aber erst Gedanken, wenn der Business Tarif definitiv nicht geht.
 
GarfieldBW

GarfieldBW

Beiträge
43
Reaktionen
3
Sorry für den Monolog, ich schiebe lieber gleich noch einen 3. Post hinterher, damit man mich nicht missversteht.
Nach meinen Recherchen war es eigentlich immer möglich Businesstarife als Privatperson abzuschließen, siehe hier:
https://forum.vodafone.de/t5/Archiv...ber/Businesstarif-als-Privatkunde/m-p/1579144
Da hat sogar scheibar ein Vodafone Mitarbeiter selbst gesagt, dass man es machen kann, wenn ich das Zeichen neben "Nancy" richtig deute.
Allerdings sind seit diesem Beitrag schon fast 3 Jahre vergangen und die aktuellen Business Tarife sind glaube ich im April diesen Jahres raus gekommen, wenn ich mich nicht täusche.
Vermutlich wurde da auch diese Checkbox eingeführt.
Ich weiß ja, dass ihr hier fast alle auch nur Kunden seid, dies kein offizieller Kanal von Vodafone ist und ich werde mich auch nicht auf jemanden berufen, wenn es dann doch nicht klappt.
Ich wäre einfach dankbar für Tipps und eigene Erfahrungen oder Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis. Oder für einen inoffiziellen Leak eines Mitarbeiters, der sich doch hier her verirrt hat. :D
Mir würden z.B. auch schon Tipps helfen, wie ich am besten vorgehe, um mein Anliegen durchzusetzen, falls möglich. Also Beispielsweise Hotline unter einer ganz bestimmten Nummer anrufen und was ganz bestimmtes sagen oder so. Wenngleich mir eine Online-Bestellung lieber wäre, wenns denn geht. Da kann man nicht einen inkompetenten erwischen und man wird nicht so leicht abgezogen... vor allem wenns dann nichtmal Widerrufsrecht gibt. ;) (Keine Ahnung, ob das noch aktuell ist im Business Tarif.)
 
GarfieldBW

GarfieldBW

Beiträge
43
Reaktionen
3
Shit. Ich habe gerade eine entsetzliche Entdeckung gemacht.
https://www.unitymediaforum.de/threads/39218/#post-458008
Weiß jemand, ob das noch aktuell ist, was Mike0185 hier sagt?
Gibt es mit fester IPv4 gar keine IPv6 in Baden-Württemberg?
Das würde dann den Business Plan wohl doch zerstören. 😭 Zum Glück habe ich das noch gesehen.
 

robbe

Beiträge
2.825
Reaktionen
265
Soweit ich weiß, war und ist die statische IP only V4. Selbst auf dynamisches DualStack mussten Business Kunden lange warten, gibt es auch erst seit wenigen Jahren.
 
GarfieldBW

GarfieldBW

Beiträge
43
Reaktionen
3
Wahnsinn, dabei schreibt Vodafone, dass es eine feste IPv4 und einen festen IPv6 Präfix gäbe. Beinahe voll reingetappt. Keine IPv6 wäre heutzutage schon irgendwie auch schlimm. Dann doch lieber DS mit eindeutiger, aber alle paar Monate wechselnder IPv4. 😩
 

Joerg123

Beiträge
1.308
Reaktionen
65
da die Möglichkeiten meines Wissens sehr stark vom Bundesland abhängig sind, vielleicht die Frage, wo GarfieldBW sich anmelden möchte. Denn oben im Screenshot steht was von Vodafone NRW GmbH, das hört sich nicht nach BWland an.
Ich hab seit 2014 Business, seit April 2019 den Tarif 300/20. DualStack gabs via Hotlineanruf (bzw. innerhalb von ~15 Minuten danach). Ich habe keine feste IPv4, aber natürlich auch eine IPv6, sonst wäre es kein DualStack. Ob der IPv6-Präfix dabei fest ist kann ich nicht sagen, von IPv6 verstehe ich nicht viel, kann nur sagen, unter den Verbindungsdaten der IPv6 und der IPv6-Präfix lediglich die ersten beiden Blöcke (2a02:908: .... /59 - soviel darf man hoffentlich noch guten Gewissens preisgeben) gleich sind - ich hab aber auch keine feste IPv4.
Ich glaube du interpretierst das falsch: feste IPv4 - klar, muss man nicht drüber diskutieren, der Hinweis auf den festen IPv6 Präfix heisst doch in keinster Weise, dass du keine echte IPv6 bekommst. Wikipedia hilft immer (wie geschrieben, keine Ahnung von IPv6, nur sehr grob): die IPv6 setzt sich aus dem 64bit Präfix und 64bit Identifier zusammen, letzteres basiert auf der MAC-Adresse (bzw. kann auf der MAC basieren, kann vom Provider auch dynamisch vergeben werden). Ob Unity/VF jetzt die MAC-Adresse nutzt für den Interface-Identifier = die IPv6 bleibt bei festem Präfix immer gleich (für die MAC-Adresse), sprich feste IPv6, oder ob der Identifier dynamisch vergeben wird, kann ich nicht sagen, aber neben der festen IPv4 wird es zumindest eine dynamische IPv6 sein (und die ist halt auch so gut wie fest, ändert sich selten, zudem gibt es DynDNS-Dienste).

Da ich auch nur Privatperson bin interessiert mich diese Geschäftskunden-Problematik am meisten. Also 2014 musste man überhaupt kein Geheimnis daraus machen, dass man als Privatkunde den Geschäftstarif haben möchte (ich hab sogar direkt nachgefragt, nicht das ich nachher ganz ohne Internet dastehe) - warum sollte Unity auch ein Problem damit haben, unterm Strich verdient der Laden mehr. Etwas besserer Service (hauptsächlich Hotline-Erreichbarkeit) OK und Hardwaretausch durch einen Techniker, aber wenn es echte Netz-Probleme gibt, dann hat man mit Business auch keine Vorteile, dann wartet man wie alle anderen Kunden (und bekommt bei ü24 Stunden Ausfall eine Monatsgebühr erstattet - daran wird VF nicht pleite gehen, dafür reisst sich keiner den Arsch auf *g*).
Wo ich in ein paar Monaten auch den Tarif wechseln muss (sonst kostet mich der 300/20er ab April 60€+MwSt) und ich hoffentlich den VF Business 300/30 für weitere 2 Jahre zu 35€+MwSt bekomme, ansonsten zumindest mit 55€ regulärem Preis im Upload schneller und 5 Euro günstiger, muss ich bald auch an meinem Vertrag schrauben - ich hab jetzt aber nicht das Gefühl, dass VF am Geschäftsmodell was ändern will, selbst die Business-Kunden Anmeldeseite verlangt nichts, was nur ein Geschäftskunde bieten kann. Da heisst es "Firma ODER Inhaber" und als Beispiel eingetragen ist Mustermann GmbH sowie Max Mustermann Beratung - was hindert mich daran dort korrekt Karl Feinbein rein zu schreiben, oder von mir aus auch Karl Feinbein Fleischereifachverkäufer ? da muss man doch nicht lügen. Angaben zur Geschäftsform sind nicht zwingend zu machen, aber wenn du Feinbein GmbH/KG/OHG/usw. angibst, dann musst du schon mit dem Häkchen bestätigen, dass die Angabe der Geschäftsform korrekt ist. Geschäftskunde... wenn ich ab und an mal WhatsApp-Messages des Firmenhandys über meinen Internetzugang abrufen, dann ist das doch eine geschäftliche Nutzung.
 
GarfieldBW

GarfieldBW

Beiträge
43
Reaktionen
3
Hallo Jörg,
ich schätze mal sie haben einfach NRW, BW und Hessen zusammengefasst in die NRW GmbH. Oder es ist ein Fehler in dem Onlineformular da, würde mich auch nicht wundern.
Also wie mein Username bereits sagt und ich ganz oben im ersten Satz geschrieben habe komme ich tatsächlich aus BW. 😅
Schaust du diese Adresse an, welche nicht die Meinige, aber eine aus BW ist:
bw_nrw.png

Wenn du deinen kompletten IPv6 Präfix preisgibst, hast du evtl. schon ein bisschen zu viel preisgegeben. Aber ich glaube du hast eben keinen komplett festen Präfix, sondern das was bei dir gleich bleibt hängt nur mit Vodafone / evtl. deiner Region bei Vodafone zusammen.
So genau kenne ich mich auch nicht aus, aber fakt ist alle deine Geräte bekommen ihre eigene IPv6 mit dem selben Präfix aber unterschiedlichem Suffix, bzw. rest der IPv6.
Könnte schon sein, dass man durch den Präfix automatisch deine Router Adresse kennt und vielleicht die deiner Geräte erraten kann.
Dass jedes Gerät seine eigene hat ist ja auch eines der Vorteile nebst mehr Geschwindigkeit und der Möglichkeit Leute/Geräte zu erreichen, die keine, oder keine eindeutige IPv4 (DS lite) haben.
Da ich meinen Anschluss nicht nur für den Server sondern auch für den Privathaushalt / die ganze Familie verwenden möchte wäre IPv6 schon irgendwie auch wichtig für mich. 😩
Zwar sehe ich aktuell keine dringende Notwendigkeit, aber ich kann mir vorstellen, dass die plötzlich auftreten könnte und ich will mir nichts für die Zukunft verbauen.

Das was du zu der Klausel / dem Text neben der Checkbox sagst habe ich mir auch schon gedacht. Aber ich fühle mich unsicher und deshalb habe ich hier und im Vodafone Forum gefragt.
Allerdings will wohl keiner so recht antworten / traut sich nicht etwas dazu zu sagen. 😂
 
Zuletzt bearbeitet:

Joerg123

Beiträge
1.308
Reaktionen
65
Wenn da noch Interesse besteht, dann einfach die Hotline fragen. Ich bin damals zu Business mit 50/5 weil der Tarif auch dauerhaft inklusive Steuer 2014 nen knappen Euro mehr wie der Privattarif mit nur 50/3MBit/s gekostet hat - aber da hab ich den Privatkundenservice angerufen, die haben mich dann weiterverbunden und hab ich das Thema Privatperson auch angesprochen, hatte ja auch meine Kundenummer (die hat sich glaube ich geändert, das könnte aber auch schon 3 Monate vorher zum Umzug gewesen sein).
Bei mir, aus NRW, steht auch Vodafone NRW, in NRW muss einen das auch nicht wundern, bzw. hat es das eigentlich schon, weil ich dachte, dass alle Unitymedias (NRW, BW, Hessen) in der Vodafone WEST GmbH vereint wurden, Vodafone NRW GmbH war mir zumindest für die Kabelsparte nicht bekannt (Mobilfunk und DSL wäre ja nochmal was anderes, Vodafone sitzt glaube ich auch in Düsseldorf/NRW)

Ich glaube nicht, dass die ersten 2 Blöcke des IPv6 Präfix was aussagen, insgesamt besteht alleine der Präfix aus 4 Blöcken. Aber, warum auch immer, bei Wikipedia steht schon, dass alleine der Präfix zum Identifizieren reichen könnte. Ich habe auch keine Ahnung wie viele Präfixes es gibt, wie viele IPs mit dem /59 möglich sind, bzw. wie viele Unity/VF je Präfix vergibt.
Persönlich habe ich mich schon über die IPv6-je-Endgerät geärgert - wenn man sich bei einer App auf dem FireTV-Stick authentifizieren muss über eine Webseite, was mit dem Webbrowser auf dem Stick und der eingeschränkten Fernbedienung etwas umständlich ist > dann macht man das über den PC, klappt auch, aber hat für die App auf dem FireTV-Stick keine Bedeutung, weil ist halt andere IPv6 :( bei IPv4 wäre das nicht passiert :) da haben alle Geräte im Lan nach außen hin die gleiche IP-Adresse
 
GarfieldBW

GarfieldBW

Beiträge
43
Reaktionen
3
Hm ja ne leider doch nicht. Wenn ich mir nicht sicher sein kann, dass ich zur festen IPv4 auch Dual Stack mit einer IPv6 bekomme, lass ichs lieber.
Ich dachte der Business Tarif wäre eine eierlegende Wollmilchsau, aber wenn das fehlt mache ich mir dann doch Gedanken um die langfristigen Kosten, die ab dem 25. Monat viel viel höher sind als mit dem CableMax angebot. 😩
Ich poker jetzt halt mal, dass ich DS bekomme mit variabler IPv4. Damit schlage ich mich ja schließlich auch all die Jahre schon rum und bekomme es irgendwie geregelt.
 
boba

boba

Beiträge
1.209
Reaktionen
323
Ich poker jetzt halt mal, dass ich DS bekomme mit variabler IPv4.
Ich kann mich nicht an Berichte im Forum erinnern, wo das nicht geklappt hat. Soweit ich mich erinnere, gab es zwar sporadisch mal einen Mitarbeiter im Callcenter, der nicht wusste was Dual Stack ist und das nicht aktivieren wollte, aber das war nach erneutem Anrufen bei einem anderen Betreuer dann doch möglich. Von daher: solltest du einen der formalen Voraussetzungen für Dual Stack haben (Telefon Komfort Option oder Power Upload Option oder 1000er Tarif, dort ist der Power Upload mit drin), sollte es keine Probleme geben.
 

Joerg123

Beiträge
1.308
Reaktionen
65
Wenn es um nichts wirklich wichtiges geht, bestenfalls "Unannehmlichkeiten", aber nicht die eigene Firma/der Verdienst daran hängt, würde ich ebenfalls pokern. Ansonsten würde ich sagen: selbst wenn es problemlos klappt mit dem DualStack: ändert VF das irgendwann (in ferner Zukunft) eventuell mal, dann kann die IPv4 ganz schnell weg sein, auch von X Millionen Bestandskunden, denn Vertragsbestandteil ist es im Gegensatz zum Business-Tarif nicht. Daher könnte es VF von jetzt auf gleich raus nehmen, ohne das sich ein Privatkunde darüber beschweren müsste. Egal ob "Altvertrag die immer IPv4 hatten" (ich meine so ein Altvertrag lässt sich nicht mal umstellen auf DualStack), oder neuer Vertrag mit Telefon-Komfort, oder Powerupload: man kann DualStack bei der Hotline bestellen und bekommt es, Vertragsbestandteil wird es bei Privatkundenverträgen aber nie ! (also IPv6/DualStack ist dabei wohl weniger ein Problem, IPv6 hat keine Kapazitätsprobleme, aber die IPv4 könnte halt mal weg sein).
Ich für meinen Teil habe jetzt mal beim Support schriftlich angefragt (und um eine schriftliche Antwort gebeten), denn mein Vertrag geht halt bis April 2021, aufgrund der 3monatigen Kündigungsfrist gilt der bestehende Vertrag aber automatisch ab dem 3. Januar bis April 2022. Eigentlich weiss ich schon von Privatverträgen (KabelTV), dass UM da unerbittlich ist, bei Businessverträgen sehe ich da noch weniger Möglichkeiten raus zu kommen. Zumindest ist mir im Business-Support-Formular aufgefallen, dass die Angabe des Firmennamens ein Pflichtfeld ist (und ich hab erstmal "privat" rein geschrieben, schliesslich habe ich keine Firma), weshalb ich ganz direkt angefragt habe, ob das nun ein Problem darstellen wird (2014 war dem nicht so bei UM). Grundsätzlich bin ich auch gerne bereit ein paar Euro mehr zu zahlen, dafür ist die Hotline idR auch in akzeptabler Wartezeit erreichbar und wenn es was auszutauschen gibt kommt immer ein Techniker (und da hatte ich mehr als einmal den Effekt, dass die zugeteilte Hardware nicht registriert war, der Techniker seinen internen Support anrufen musste, wenn da nur in Paket per Post kommt sieht man alt aus *g*).
 
GarfieldBW

GarfieldBW

Beiträge
43
Reaktionen
3
Ja, also wenn mein Verdienst dran hängen würde, dann würde ich auf keinen Fall scheuen den Business Tarif zu wählen.
Es geht nur um recht erhebliche Unannehmlichkeiten.
Aber ich stufe die Chance, dass ich DS mit Telefon Comfort + Power Upload bekomme mal auf 99,99% ein und wenn doch nicht, dann gibt es in 2 Jahren eben wieder einen Anbieterwechsel. Davon bin ich noch 17 Monate bei der Konkurrenz. Die verbleibenden 7 Monate kann ich dann auch wieder irgendwo einen dedizierten Server mieten. Das mit dem Anbieterwechsel ist auch ein Grund, warum ich nicht wirklich glaube, dass in naher Zukunft die IPv4 für alle gestrichen wird, ob es Vertragsbestandteil ist oder nicht. Es wird dann einige geben, die ihre Verträge deswegen kündigen und das will Vodafone wohl eher nicht.

Halte mich aber gerne auf dem Laufenden, was bei dir mit dem Business-Tarif raus gekommen ist Jörg.
Interessant fände ich das allemal und vielleicht will ich ja dann auch irgendwann wechseln, wenn sich dunkle Wolken auftun um den IPv4 Support. 😁
 
Zuletzt bearbeitet:
Mike0185

Mike0185

Beiträge
413
Reaktionen
32
Guten Morgen,

Shit. Ich habe gerade eine entsetzliche Entdeckung gemacht.
https://www.unitymediaforum.de/threads/39218/#post-458008
Weiß jemand, ob das noch aktuell ist, was Mike0185 hier sagt?
Gibt es mit fester IPv4 gar keine IPv6 in Baden-Württemberg?
Das würde dann den Business Plan wohl doch zerstören. 😭 Zum Glück habe ich das noch gesehen.
Ja, zumindest bei mir ist das so noch aktuell.
Ich bin nach wie vor B2B-Kunde als Privatmann, damals noch über UM abgeschlossen und auf den Cable Max 1000 dann mit VF gewechselt. Ich hab die FB6591 bekommen, wie immer mit alter FW (aber das ist ein anderes Thema, als Businesskunde wartet man i.d.R. noch länger). Erst noch mit statischer IPv4 only, dann wollte ich mich auf DS umstellen lassen, beides nur dynamisch möglich. Die IPv4 wechselt bei mir fast bei jeden reboot der Fritte, die IPv6 ist mir rel. egal, da ich die nicht nach außen brauche. Die v4 nutze ich nur noch über ne DDNS-Addy, womit ich sehr gut leben kann.

Ich habe schon öfters überlegt auf einen privaten Tarif zurück zu wechseln (würde mir auch reichen, solange ich eine ipv4 habe), bisher aber die Mühen und das "Häckmäck" gescheut. Und wenn ich sehe, wie teilweise die Wartezeiten im Falle von Störungen bei den Privatkundenanschlüssen sind oder auch die Hotline belegt ist, genieße ich dann doch wieder eher die Business-Abteilung. Ich hatte in den wenigen Störungen immer nur schnelles und gutes Abarbeiten erlebt und kann mich dahingehend auch nicht wirklich beschweren.
 

Joerg123

Beiträge
1.308
Reaktionen
65
ich bin mal so frei und hole den alten Thread nochmal hervor, wie in meinem letzten Posting hier geschrieben, habe ich am 26.10. eine Anfrage an den Business-Support geschrieben (und im Laufe des November noch 3mal daran erinnert). Heute kam die Antwort, natürlich per Telefon, auch wenn ich explizit um eine schriftliche Antwort gebeten hatte:
1. bekomme ich den Red Business I&P 300 Cable mit 300/30Mbit/s zum Vorzugspreis von 34,90+MwSt ? (seit April 2019 hatte ich Office Internet & Phone 300 Smart mit 300/20, welcher ab April 2021 59€+MwSt kosten würde, Kündigungsfrist würde Ende Dezember enden): JA, erneut 2 Jahre zu 34,90+MwSt und danach werden es 54€+MwSt (oder man wechselt erneut auf einen aktuellen Tarif, so was brauchbares/günstiges verfügbar)
2. behalte ich Dual Stack ? JA und wie am Telefon gesagt, hat sich nicht mal meine IPv4 geändert (die IPv6 aber doch)
3. kann ich meine Fritzbox6490 behalten ? JA, ein Tausch kann auch zu einem späteren Zeitpunkt meiner Wahl kostenlos durchgeführt werden (der Aussage traue ich nicht wirklich. Andererseits... als ich keinen Bock mehr auf die 6360 hatte, hab ich dem Support gemeldet, dass DECT-Telefonate des öfteren abbrechen und einen Tag später war der Techniker mit der neuen Box da - kostenlos. Von daher wüsste ich wohl, wie ich an eine neue Fritzbox komme). Aktuell bei den ganzen Problemen mit DOCSIS3.1/OFDM-Kanal, sowie dem FritzOS der 6591... da warte ich doch noch zumindest 6 Monate, den gebuchten Speed erreiche ich auch so problemlos zu 110/105% im Down/Upload, gerade eben getestet *g*
4. ist es in Ordnung als Privatkunde ohne Firma und ohne Gewerbeschein einen Businesstarif zu nutzen ? JA, kein Problem, Unity bzw. Vodafone ist das völlig egal - und ich habe das Thema extra nochmal angesprochen im Telefonat mit dem Hinweis reine Privatperson zu sein !

An der Fritzbox, die natürlich neu gestartet wurde bei der Umstellung, hat sich nichts geändert, alle Einstellungen, auch fremde SIP-Server, sind noch vorhanden (was ein Glück, hätte auch kein aktuelles Backup gehabt und ich wurde heute morgen auf der Arbeit angerufen und es gab keine Email mit einem Backup der Einstellungen,obwohl das so konfiguriert ist). Die Umstellung wurde direkt nach dem Anruf ausgeführt.

Auf schriftliche Antworten habe ich halt verzichtet, die "schnelle" Bearbeitung aber nochmal erwähnt, worauf es hiess "ihre Mail ist doch vom 26ten" - ja vom 26 - Oktober, aber das konnte man mir nicht erklären *g* Eigentlich hätte mir der neue Tarif ab April 2021 gereicht, aber da traue ich UM/VF nicht wirklich: wenn die Kündigungsfrist erstmal vorbei ist, dann klappt das vielleicht nicht mehr ganz so einfach und dann hätte ich vielleicht einen Vertrag über 12 Monate zu 60€+MwSt an der Backe gehabt = im Dezember hätte der Wechsel eh stattfinden müssen.
Somit habe ich erstmal wieder Ruhe bis Dezember 2022, bzw. Ende August 2022 von wegen Kündigungsfrist-einhalten :)
 

Joerg123

Beiträge
1.308
Reaktionen
65
editieren kann ich leider nicht mehr, aber was mir erst jetzt aufgefallen ist: in den Interneteinstellungen > Typ of Connection (Verbindungseinstellungen) ist die Karteikarte Bridge Interfaces wieder vorhanden mit der Auswahl Lan-2, Lan-3 und Lan-4. Brauche ich persönlich jetzt nicht, aber beim Unity <Office Internet & Phone 300 Smart> Tarif mit DualStack war die Karteikarte nicht vorhanden (davor beim Office Internet&Phone 50/5 mit IPv4only hatte ich die Konfigurationsmöglichkeit ebenfalls gehabt). Na schadet ja zumindest nicht, wenn zumindest de Möglichkeit wieder besteht :)
 
Thema:

Red Business Internet & Phone 500 Cable

Red Business Internet & Phone 500 Cable - Ähnliche Themen

  • Welches Modem im Red Internet & Phone 50 U

    Welches Modem im Red Internet & Phone 50 U: Hallo, Ich spiele mit dem Gedanken mir den Red Internet & Phone 50 Cable U Tarif zu bestellen. Weiß jemand ob man da sicher auch schon die...
  • HILFE! Eigentlich einfach ..

    HILFE! Eigentlich einfach ..: Hallo, da es nach etlichen Versuchen über mehrere Telefonate nicht funktioniert, hier mein Problem kurz gefasst: 1. Habe vor 10 Tagen über...
  • Cisco 3212 und Router wollen nicht mehr reden

    Cisco 3212 und Router wollen nicht mehr reden: Hallo, ich habe ein Problem, hab mich schon an den Kundenservice gewandt und ein Techniker war da aber gelöst hat sich gar nix. Ich habe einen...
  • IPv6 über Fritzbox

    IPv6 über Fritzbox: Hallo allerseits, ich bin aus NRW und habe einen UM bzw. Vodafone Business Vertrag (Red Business Internet & Phone 300 Cable) mit einer Fritzbox...
  • Freischaltung einer Fritz!Box 6660 beim Business-Anschluss - meine Erfahrung

    Freischaltung einer Fritz!Box 6660 beim Business-Anschluss - meine Erfahrung: Hallo zusammen! Wollte mal meine Erfahrung schildern mit der Freischaltung eines eigenen Endgeräts (hier: Fritz!Box 6660 Cable). Ausgangslage...
  • Ähnliche Themen
  • Welches Modem im Red Internet & Phone 50 U

    Welches Modem im Red Internet & Phone 50 U: Hallo, Ich spiele mit dem Gedanken mir den Red Internet & Phone 50 Cable U Tarif zu bestellen. Weiß jemand ob man da sicher auch schon die...
  • HILFE! Eigentlich einfach ..

    HILFE! Eigentlich einfach ..: Hallo, da es nach etlichen Versuchen über mehrere Telefonate nicht funktioniert, hier mein Problem kurz gefasst: 1. Habe vor 10 Tagen über...
  • Cisco 3212 und Router wollen nicht mehr reden

    Cisco 3212 und Router wollen nicht mehr reden: Hallo, ich habe ein Problem, hab mich schon an den Kundenservice gewandt und ein Techniker war da aber gelöst hat sich gar nix. Ich habe einen...
  • IPv6 über Fritzbox

    IPv6 über Fritzbox: Hallo allerseits, ich bin aus NRW und habe einen UM bzw. Vodafone Business Vertrag (Red Business Internet & Phone 300 Cable) mit einer Fritzbox...
  • Freischaltung einer Fritz!Box 6660 beim Business-Anschluss - meine Erfahrung

    Freischaltung einer Fritz!Box 6660 beim Business-Anschluss - meine Erfahrung: Hallo zusammen! Wollte mal meine Erfahrung schildern mit der Freischaltung eines eigenen Endgeräts (hier: Fritz!Box 6660 Cable). Ausgangslage...