Glasfaserausbau in Deutschland - ZDF

Diskutiere Glasfaserausbau in Deutschland - ZDF im Netzausbau und Digitalisierung Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Interessanter Beitrag vom ZDF zum Glasfaserausbau: ZDF Deutschland im Datenstau

tscheng

Beiträge
83
Reaktionen
2
Interessanter Beitrag vom ZDF zum Glasfaserausbau:

ZDF Deutschland im Datenstau


Seit viele im Homeoffice arbeiten, online Freunde treffen und lernen, herrscht Stau auf den Datenautobahnen. Der Breitbandausbau ist seit 2014 erklärtes politisches Ziel. Doch nur etwa zehn Prozent aller Haushalte sind bisher ans Glasfasernetz angeschlossen.
Als ganz Deutschland in den Corona-Lockdown geschickt wurde, offenbarte sich vielerorts das Dilemma des verschlafenen Breitbandausbaus: Ruckelige Bilder und Tonausfälle bei Videokonferenzen, lange Wartezeiten beim Dokumentenaustausch im Homeoffice, Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime senkten die Bildqualität ihrer Filme, um die Übertragung nicht insgesamt zu gefährden. Doch auch in der Landwirtschaft, im medizinischen Bereich oder bei hoch spezialisierten Industrieunternehmen verursachen schlechte Netzabdeckung und lahme Internetverbindungen Probleme.

Dabei ist das Dilemma des schleppenden Breitbandausbaus hausgemacht. Rund 5,6 Milliarden Euro stehen seit 2015 beim Bundesförderprogramm für den Breitbandausbau bereit. Doch das Vergabe- und Förderverfahren für Kommunen ist langwierig und kompliziert. Dazu gibt es inzwischen Kapazitätsengpässe bei den wenigen auf Breitbandausbau spezialisierten Tiefbau-Unternehmen. Und die Telekommunikationsunternehmen setzen aus Kostengründen lieber auf die Aufrüstung von bestehenden Kupfer- oder Fernsehkabeln statt auf moderne Glasfaserleitungen bis ins Haus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: helldriver

addicted

Beiträge
4.772
Reaktionen
106
Interessanter Bericht, aber natürlich keine Neuigkeiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: helldriver

helldriver

Beiträge
133
Reaktionen
22
Dank Unitymedia/Vodafone hab ich zumindest im Downstream heute schon Gigabit...allerdings würde ich aufgrund Technikinteresse sobald es Glasfaser gebe umstellen. Hier bei uns machen die Stadtwerke ein eigenes Glasfasernetz allerdings halt nur dort wo sie sowieso etwas austauschen wie Gasleitung oder Wasserleitung. In unserem Gebiet wurde dies leider schon 2003 erledigt und da legten sie noch keine Leerlohre 😢 jetzt heißt es warten auf Telekom/Vodafone oder sonst jemanden vielleicht wenn ich in Rente komme in ca 30 Jahren. 50000€ selber in die Hand nehmen kann ich natürlich nicht. Da biete ich lieber meinen Kindern meiner Frau und mir ein einigermaßen gutes Leben. 😂
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
879
Reaktionen
102
HFC kann bzw. ist meiner Meinung nach nur eine Übergangslösung, da hier einfach die Kapazitäten, zumindest im aktuellen Netzaufbau, vielerlei Orts zu gering sind. Das zeigt sich auch immer wieder an der Überlastungen, wobei ja die Nodes immer wieder gesplittet werden.

Sobald eine Glasfaser kommen sollte, würde ich diese sofort wählen. Alleine schon wegen der "nicht anfälligkeit" gegenüber elektromagnetischer Einstrahlung.
Habe das Glück in der Gigabit-Region Stuttgart zu wohnen. Hier soll wohl innerhalb der nächsten 3-5 Jahre der Ausbau aller Orte im Landkreis durchgeführt werden - ich hoffe mal das Beste und Glaube dran.
 

floh667

Beiträge
517
Reaktionen
80
wenn vodafone einen nodesplit macht, wo kommen dann eigentlich die glasfasern her für den neuen node? Gibt es da immer irgendwelche nahegelegenen zwischenstellen? ich meine die legen ja nicht jedes mal für eine neue node eine Glasfaser von dort bis zum cmts? Wie läuft das?
 

robbe

Beiträge
2.825
Reaktionen
265
Gute Frage, in dem Bereich kenn ich mich leider nicht aus. Ich vermute aber am ehesten, dass man einfach ne Faser vom vorahandenen Node zum neuen zieht. Es werden ja mit Sicherheit keine 1 Faser Kabel gezogen. Üblicherweise befindet sich in den Kabeln etliche Fasern. Es dürften also immer genug vorhanden sein, um diese noch zu einigen anderen Nodes zu verlängern.
 

floh667

Beiträge
517
Reaktionen
80
dann müsste aber doch jeder dieser nodes eine vorrichtung haben, an der man weitere fasern anstöpseln kann. Eine Art Weiche?
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
879
Reaktionen
102
In der Regel hat VF/UM ja einen Glasfaserring, der überregional, meist am Ortsrand liegt. Hier sind dann etliche Fasern enthalten. Entweder wird man hier eine für den Node nehmen, oder wie schon erwähnt liegen im bestehenden Node meist eine Speedpipe mit einem Glasfaserkkabel mit mehreren Fasern.

Von diesem Node oder Glasfaserring kann dann entweder per Leerrohr (falls vorhanden) zum neuen Node „gefahren“ werden oder es wird Tiefbau benötigt (vermutlich für den Anbieter der wirst-case :)).
Oft werden auch Dark-Fiber-Strecken angemietet, falls z.B. Ein Ort neu an das Netz angebunden wird (wie hier z.B. Von der meines Wissens nach Deutschen Bahn).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: floh667

Hemapri

Beiträge
1.490
Reaktionen
79
dann müsste aber doch jeder dieser nodes eine vorrichtung haben, an der man weitere fasern anstöpseln kann. Eine Art Weiche?
Nein. Jeder Node muss seperat mit einer eigenen Faser angefahren werden. Entweder es gibt da noch Fasern oder Lehrrohre, in welche man Kabel oder Fasern einblasen kann oder man muss entsprechende Rohre per Tiefbau verlegen.

MfG
 

floh667

Beiträge
517
Reaktionen
80
und wo enden dann diese fasern, die von dem node abgehen?
 

robbe

Beiträge
2.825
Reaktionen
265
Noch nirgends, denn (sofern es welche gibt) enden die im Gehäuse vom alten Node und werden dann bei Bedarf zum neuen Node verlängern.
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
879
Reaktionen
102
Korrekt, diese werden dann an die Zuführung zum neuen Node hin verlängert bzw. angespleißt.
Vom Node gehen diese dann an den Glasfaserring und von hier zur CMTS.
 

floh667

Beiträge
517
Reaktionen
80
aber wo werden die an den glasfaserring angeschlossen? es muss ja also nochmal irgendwo einen verbindungspunkt zwischen den beiden teilstücken geben?
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
879
Reaktionen
102
Der Glasfaserring besteht i.d.R. Ebenfalls aus einem Kabelbündel mit zum Teil hunderten Glasfasern. Hier wird dann ebenfalls die Glasfaser gespleist.
Du solltest vom Gedanken weg kommen dass es eine Faser ist, an die alles abgeklemmt wird ;) In der Regel wird ein Rohrverbund von etlichen Speedpipes beim Tiefbau gelegt, in die die Glasfaser (Bündel) eingeblasen wird. Ich müsste nachschauen, aber ich meine pro Speedpipe dürfte ein Glasfaserbündel mit sicherlich 48 Glasfasern (oder mehr) passen.
 

robbe

Beiträge
2.825
Reaktionen
265
Selbst ein übliches Stammkabel, was etwas dicker ist als ein Koax Verlegekabel, beherbergt schon 192 Fasern und davon passen gleich mehrere in solch einen verbuddelten Rohrverband.
 

floh667

Beiträge
517
Reaktionen
80
ahh okay. Und dieser Verbund führt dann zu dem Standort des CMTS wo somit auch viele noch nicht genutzte faser-enden ankommen, die aber nach und nach in betrieb gehen, wenn sie am anderen ende an eine node angeschlossen werden.
Und die größte krux an der Geschichte ist dann immer, den Node mit diesem Hauptverbund zu verbinden, was öfters eben tiefbau erforderlich macht und je nachdem wie weit der entfernt ist, länger dauern kann?
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
879
Reaktionen
102
Dafür gibt es bereits, wenn ich mich richtig erinnere bzw. wie hier schon von einigen erwähnt wurde auch schon Feldtests...

@floh667 Ja, korrekt. Falls es überhaupt wirtschaftlich/rentabel darstellbar ist. Vor allem in ländlichen Gebieten ist es ja leider nicht immer die Regel dass es nutzbare Leerrohre oder ggf. Auch eine anmietete Dark Fiber gibt. Wenn dann über mehrere Kilometer, ggf. Noch über befestigten Grund gebuddelt werden muss..... dann wird das wohl eher vermieden ;) Damit hat aber nahezu jedes Privatunternehmen, auch die Telekom zu kämpfen.
 

floh667

Beiträge
517
Reaktionen
80
Ich hab das gefühl, dass unser dorf dahingehend glück hat, dass diese Einrichtung hier sitzt. ich weiß nämlich, dass die einen unitymedia anschluss hat. den 300/20 business tarif. Zumindest läuft deren gäste wlan über so einen Anschluss 😆
die müsste ja eigentlich noch recht aktuell sein
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Glasfaserausbau in Deutschland - ZDF

Glasfaserausbau in Deutschland - ZDF - Ähnliche Themen

  • Glasfaserausbau in 40882 Ratingen, angeblich keine Dienste mehr von Unitymedia

    Glasfaserausbau in 40882 Ratingen, angeblich keine Dienste mehr von Unitymedia: Hallo, habe vor einigen Tagen einen Brief der Kommitt Ratingen (eine Firma der Stadtwerke) erhalten, in dem steht, dass ab 1.11.2018 die Kommitt...
  • UM-Glasfaserausbau in Dortmund

    UM-Glasfaserausbau in Dortmund: Hatte gestern einen Termin in Dortmund-Wellinghofen. In der Durchstraße legt Unitymedia nach Aussage des Besuchten Interessierten Kostenlos(!)...
  • Ähnliche Themen
  • Glasfaserausbau in 40882 Ratingen, angeblich keine Dienste mehr von Unitymedia

    Glasfaserausbau in 40882 Ratingen, angeblich keine Dienste mehr von Unitymedia: Hallo, habe vor einigen Tagen einen Brief der Kommitt Ratingen (eine Firma der Stadtwerke) erhalten, in dem steht, dass ab 1.11.2018 die Kommitt...
  • UM-Glasfaserausbau in Dortmund

    UM-Glasfaserausbau in Dortmund: Hatte gestern einen Termin in Dortmund-Wellinghofen. In der Durchstraße legt Unitymedia nach Aussage des Besuchten Interessierten Kostenlos(!)...