• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Umstieg von 400Mbit auf 1000MBit Leitung - Surfen langsam

Diskutiere Umstieg von 400Mbit auf 1000MBit Leitung - Surfen langsam im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Ja, das ist aktuell noch so.

sapere aude

Beiträge
58
Reaktionen
24
Vielen Dank für die Info, ich hatte da anderslautende Info's bekommen.

Mir persönlich wäre es sogar viel lieber, wenn man es auch im Ex-UM-Land so handhaben würde.
Andere hier werden das aber vielleicht ganz anders sehen...

Es bleibt aber dabei, solange der Bridgemode nicht vertaglich vereinbart ist, steht das immer auf wackeligen Füßen, wobei man einen plötzlich wegrasierten Bridgemode auf einer eigenen Fritte womöglich als unzulässigen Eingriff in die eigene Hardware werten könnte... bin aber kein Jurist.
 

Chillkroete

Beiträge
51
Reaktionen
2
Hallo zusammen,
kurz mal vorab wer oder was ist der "TE"?🧐
Zu meiner Idee, da ich nicht weiter weiss und UM sich ja nicht bemüht Kunden mit eigenem Modem anständig zu helfen, dass ich es mit der Fritte probiere. So die Hoffnung, dass ich sie dann so richtig nerfen kann ... (nicht dass ich das schon machte :D)
Ein neues TC4400 Modem kostet mich ca. 160€, die Fritte für meine Restlaufzeit "nur" ca. 115€ zzgl. Aktvivierungsgebühr = 125€. Versandkosten muss ich in meinem Paket lt. Hotline keine zahlen. Ersparnis ist nicht riesig aber zumindest für mich in der Gesamtüberlegung, siehe oben, wohl der sinnvollste Weg.
Das Einsenden kommt für mich aus beruflichen Gründen und der damit verbunden Offline-Tage (bis Werner es zurücksendet) nicht in Frage.
Sollte nun VF den Bridge-Mode (bald) streichen, dann werde ich vermutlich das alte Modem (vorher) noch einsenden und es wieder verwenden (dann tutti ca. 165 inkl. Versand also Fritte plus Einsenden TC4400). Oder es gibt, wie schon von euch erwähnt, wieder eine Alternative.
Jedenfalls ist es so ein Graus! Habe eine 1GBit Leitung und das Surfverhalten fühlt sich nach 16MBit an ... ÜBERALL. Selbst meine Frau stört es schon und fiel das langsame Internet auf. DAS soll was heißen :D
So nun hoffe ich, dass der BM bei der Fritte tatsächlich auch bei mir aktivierbar ist und es sich alles verbessert. Sonst geht es weiter ... :/
VG Chillkroete
 
__QT__

__QT__

Beiträge
796
Reaktionen
162
dass ich es mit der Fritte probiere. So die Hoffnung, dass ich sie dann so richtig nerfen kann
Die Idee ist gut und schön und Du kannst sie dann auch nerven, aber schau Dir doch mal die ganzen Beitragsketten hier zum Thema Probleme mit der 6591 an. Da wird am Ende auch niemandem geholfen und man soll sich an AVM wenden. Also nicht zu viel davon versprechen.....
 
boba

boba

Beiträge
1.154
Reaktionen
294
@Chillkroete Ich fassen mal zusammen, was ich aus deinem Thread hier als Analyse entnehmen kann:
- der VF Speedtest ergibt 940/52 MBit und 18ms Ping
- du hast Geschwindigkeitsprobleme beim surfen
- alle Geräte im Netz zeigen dieses Geschwindigkeitsproblem, auch Fernseher
- im Einsatz ist ein TC4400 und "ein Unifi Netzwerk"
- Geräte sind mit LAN Kabel verbunden und zeigen das Problem

Was mir noch auffällt, sind die 18 ms Ping beim Speedtest, die für eine 1 GBit Leitung eigentlich um 10 ms zuviel sind. Auch die Ping-Tests, die du gepostet hast, haben eine um etwa 10 ms höhere Latenz, als ich es hier bei mir zuhause z.B. an meiner 500/25 Leitung habe. Bei mir sind es beim VF Speedtest 7 oder 8 ms, und der Ping zu den Servern, die du angepingt hast, ist bei mir auch so um die 8-10 ms. Das alleine allerdings bedeutet nicht, dass ein Seitenaufbau stockend wird. Auch 18 ms ping ist ein sehr guter Wert, mit dem es vollen und flüssigen Datentransfer gibt.

Mehr exaktes bezüglich eines Geschwindigkeitsproblems kann ich dem Thread nicht entnehmen.
Es ist nicht ganz klar, ob du dich über zuwenig Durchsatz beschwerst, oder ob dir die Antwortzeiten zu hoch sind. Du schreibst: "langsamer Seitenaufbau bzw. Bildaufbau". Für mich deutet das auf stockenden Datentransfer hin, nicht auf geringen Datendurchsatz.

Das das Problem bei allen Geräten auftritt, liegt die Ursache bei einem zentralen Gerät, d.h. bei deinem Modem, oder deinem Router, oder bei der Verbindung zwischen Modem und Router (also dem Kabel).

Klassische Ursache für stockenden Datentransfer ist eine zu hoch eingestellte MTU bzw. MSS. Bei all-in-one Geräten ist sowas automatisch korrekt konfiguriert, aber bei deinem selbstgebauten Netz wird man das konfigurieren können. Im LAN ist bei Ethernet die MTU 1500 (MSS 1460), bei docsis Verbindungen ist die MTU kleiner. Bei mir ist sie 1480 (MSS 1440). Schau doch mal nach, ob und was da bei deinem Modem und Router eingestellt ist. Ich weiß nicht, ob das TC4400 MSS Clamping kann - wenn es das kann, kann man auf dem TC4400 eine MTU von 1480 haben und auf dem nachgeschalteten Router eine MTU von 1500. Wenn es das nicht kann, sollte man überall nur eine MTU von 1480 haben oder kleiner. Wenn das nichts hilft, würde ich auch mal bis runter auf 1280 probieren - das ist der niedrigste Wert, den ich bei Recherchen gefunden habe. Schaden kanns nichts, man kann die Zahl ja wieder zurück auf den Ursprungswert stellen, wenn das nichts verändert. Bei mir mit Fritzbox jedenfalls laufen TCP SYN ACKs ins Internet mit mss 1440, d.h. mit MTU 1480.

Genauere Hinweise auf die Ursache kann man bei dir meiner Ansicht nach nur mit Paket tracing hinbekommen. Die Ursache liegt sicherlich entweder bei deinem Modem oder bei deinem Router. Ob Fehlkonfiguration oder Defekt lässt sich nur nach tiefgehender Analyse sagen.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
17.415
Reaktionen
375
Was mir noch auffällt, sind die 18 ms Ping beim Speedtest, die für eine 1 GBit Leitung eigentlich um 10 ms zuviel sind.
Quatsch, der Ping ist hier noch deutlich höher, über 25 ms mit starken Spikes nach oben.
Da scheinen mir die 18ms noch recht gut zu sein, wenn sie konstant sind.
Eventuell hat er ja auch massive Spikes bis hin zu 200 ms :rolleyes:
 

Chillkroete

Beiträge
51
Reaktionen
2
@boba korrekt zusammengefasst.
Ich beschwere mich nicht über zu wenig Durchsatz denn der liegt wie ja schon gepostet bei ca. 940 MBit. Über was ich mich beschwere ist ein tröpfelnder Seitenaufbau, eher Daumenkino. Seiten laden ewig bis sie dann mal komplett fertig sind. Auch dauert die Antwort auf eine Seitenanfrage manchmal 5 sek. Wenn ich schnell Scrolle habe ich manchmal nur leere Bilder-Frames oder Lücken in Seiten bis dann mal sek später die Bilder laden (teilweise kann ich den Bildaufbau beobachten). Von flüssig ist halt nicht mehr die Rede. Früher mit 400Mbit habe ich eine Seite angefordert und in der Sekunde war sie komplett geladen auf dem Schirm.
Wenn ich zB im AppleTV scrolle dann sehe manchmal komplette Cover-Reihen sekunden lang nicht. Aber das hatte ich schon alles erwähnt. Betrifft wie gesagt alle Geräte. Meine Frau beschwert sich ja schon, dass plötzlich bei Instgram beim Scrollen ewig Bilder nicht geladen werden ...

Naja, bis dato (400MBit) habe ich den MMS Wert des Unifi Gateway nie geändert, da es blitzschnell lief. Auch habe ich, wie erwähnt, schon Geräte direkt am Modem TC4400 angeschlossen (Unifi Gateway und seinen MTU damit auch umgangen), ohne Verbesserung.
Ob man MTU Wert am TC4400 ändern kann ich so nicht sagen, dafür muss ich erst alles umstecken.

Was mir auch auffällt, die Ctrix-Verbindung zu einem Kunden stockt zuverlässig auch alle paar Sekunden. Aber das kann auch andere Gründe haben. Passiert halt auffällig regelmäßig.

Vorher hatte ich eine Connect-Box mit der gleichen Infrastruktur laufen und lief super schnell. Dann Upgrade auf 1GBit und TC4400 dran und das Prob war da. Frage mich ob das Routing für 1GBit Kunden vllt anders ist? Ich weiß es doch auch nicht :(
 
Zuletzt bearbeitet:
boba

boba

Beiträge
1.154
Reaktionen
294
Wenn der Fehler nach dem Wechsel von der Connect Box auf das TC4400 aufgetreten ist, und auch wenn man ein Gerät direkt daran anschließt, dann ist das schon mal auf das TC4400 eingegrenzt. Ich kenne das Ding nicht. Von daher von mir kein weiterer Tipp, außer mal durch das ganze Interface des TC4400 durchzugehen und schauen, ob da was von der Konfiguration nicht passt, wie schon erwähnt die MTA bzw. MSS. Oder hat das Teil einen Werksreset? Mach doch mal ein Werksreset wenn das dort möglich ist.
 

Chillkroete

Beiträge
51
Reaktionen
2
Genau, da ich auch soweit war (TC4400 der Übeltäter) die Überlegung zur Fritte aus oben genannten Gründen. Danke Dir boba!
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
842
Reaktionen
91
Setz mal im USG das MSS Clamping auf 1420 und provisionier das USG mal neu und teste nochmal.
 

rv112

Beiträge
4.599
Reaktionen
252
An einem Modem kann man keine MSS oder MTU einstellen. Die Leitung wird 1:1 übergeben.
Der OFDM wird das Problem sein jnd nicht das Modem. Also Störung melden und gut ist.
 

rv112

Beiträge
4.599
Reaktionen
252
Zumal man mit der Fritte die gleiche schlechte Leitung hat und dazu noch all die Probleme die AVM mit sich bringt.
 
boba

boba

Beiträge
1.154
Reaktionen
294
Der TE hat eine perfekte Leitung, wie man in post #25 sieht. Ihr braucht ihm also keine Angst vor Supportfällen machen, bei denen problematische Leitungen nicht repariert werden. Das tritt bei ihm nicht auf.
Wieso könnt ihr nicht einfach nur auf sein Problem eingehen und einfach nichts schreiben, wenn es nichts zu schreiben gibt? Es werden bei solchen Threads immer die üblichen planlosen Nebelkerzen geworfen, die in fast allen Fällen keinerlei Relevanz haben: dslite ist an allem schuld, Fritzboxen sind an allem schuld, Provider-DNS Server funktionieren nicht, alle Techniker sind inkompetent, Vodafone repariert keine fehlerhaften Leitungen. Ich kann diesen Schwachsinn echt nicht mehr sehen!
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
842
Reaktionen
91
Ich habe mich auch auf das USG und nicht auf das Modem bezogen...
 

sapere aude

Beiträge
58
Reaktionen
24
Der TE hat eine perfekte Leitung, wie man in post #25 sieht. Ihr braucht ihm also keine Angst vor Supportfällen machen, bei denen problematische Leitungen nicht repariert werden. Das tritt bei ihm nicht auf.
Wieso könnt ihr nicht einfach nur auf sein Problem eingehen und einfach nichts schreiben, wenn es nichts zu schreiben gibt? Es werden bei solchen Threads immer die üblichen planlosen Nebelkerzen geworfen, die in fast allen Fällen keinerlei Relevanz haben: dslite ist an allem schuld, Fritzboxen sind an allem schuld, Provider-DNS Server funktionieren nicht, alle Techniker sind inkompetent, Vodafone repariert keine fehlerhaften Leitungen. Ich kann diesen Schwachsinn echt nicht mehr sehen!
boba, ganz ehrlich...versteh mich nicht falsch....aber:

Ich bin hier ja erst seit kurzem dabei, aber Du vermittelst mir hier echt jetzt schon den Eindruck, als seien alle hier nur blöd, und Du bist der einzige, der die Weißheit mit Löffeln gefressen hast. Wenn Du das alles nicht mehr sehen kannst, lies doch einfach nicht mit.

Genauso sind deine Antworten teilweise planlos oder nicht mit dem nötigen Hintergrund behaftet. Wenn man dich darauf hinweist, kommt in der Regel... nix!

Geht es vielleicht auch etwas weniger arrogant oder macht dich das sogar an?

So, und jetzt kannst Du das gern melden, schmollen oder unangemessen reagieren, wayne interessiert's...
 
Zuletzt bearbeitet:
boba

boba

Beiträge
1.154
Reaktionen
294
Es tut mir leid, wenn ich arrogant rüberkomme. Eigentlich möchte ich freundlich rüberkommen und hilfreich. Aus meiner Sicht wird seit langer Zeit an vielen Stellen im Forum ohne Fachwissen, mit lauter Halbwissen, eine Standard-Liste von Vorschlägen abgefeuert, ohne erstmal genauer das zugrunde liegende Problem zu analysieren. Da wird derjenige, der ein Problem hat, auf eine unnötige Reise geschickt, ohne dass er seiner Lösung näher kommt. Am Ende stimmt er in den Reigen der immer Unzufriedenen ein, weil er wie sie nicht zu einer Lösung gekommen ist - dabei hat sich aber niemand wirklich sein Problem technisch genauer angeschaut. Das geht mir immer mehr auf den Senkel, und ich habe tatsächlich die Wahl einfach das Forum nicht mehr zu besuchen, oder eben endlich mal zu schreiben, dass diverse Dinge, die Leute schreiben, nicht zielführend sind.

Was mich wirklich interessieren würde, das ist wo ich planlos war oder keinen Hintergrund habe. Ich habe es mir eigentlich zur Norm gemacht nur dann was zu schreiben, wenn ich fachlich weiß, worüber ich schreibe. Netzwerktechnik, IP und sowas ist mein Ding, das habe ich studiert und bis heute Praxis. Gerade dass Leute über etwas schreiben, von denen sie keine Ahnung habe, regt mich auf. Wenn ich selbst diesen Fehler mache, dann wäre das doof. Also: wo war das? Wo wurde ich darauf hingewiesen? Im übrigen ist das ganze Thema der Netzwerktechnik extrem komplex, da ist es unmöglich keine Fehler zu machen. Es kann schon sein, dass man da beim besten Willen auch mal was falsches schreibt. Wenn das einer korrigiert, dann ist das doch gut.
 

sapere aude

Beiträge
58
Reaktionen
24
Hallo boba,

jetzt kommst Du auch ganz anders rüber, und Du gehst über meinen Post auch nicht einfach hinweg.

Das respektiere ich, und es macht dich gleich viel symphatischer. Hab da eher mit einer ganz anderen Antwort gerechnet, was auch ok gewesen wäre, wer austeilt, muss auch einstecken können. Vielleicht kam es ja auch nur bei mir so an, und ich bin da empfindlich oder so, keine Ahnung... Ich hatte halt so den Eindruck "Alle doof außer ich" von dir. Insofern entschuldige ich mich auch für meinen Post.

Ich z.B. hab als gelernter IT-Systemelektroniker bis vor ca. 5 Jahren viel und oft bei verschiedenen Telko's und beauftragten Subunternehmen in CallCenter'n nebenbei gejobbt. Und was ich da unter anderem an Negativ-Erfahrungen bei Vorgaben, Vorgesetzten, Kollegen, aber auch Kunden kennengelernt habe, würdest Du vielleicht gar nicht glauben. Mittlerweile ist die IT bei mir nur noch ein Hobby, da einfach zu schlecht bezahlt in Hinsicht auf die Verantwortung, bei gleichzeitigem Kostendruck, die man in vielen Firmen tragen soll. Und mit CallCentern war ich dann auch durch.

Fakt ist, die meisten sind keine IT-Experten, dazu sind die Job's dort auch viel zu schlecht bezahlt, meistens sind es berufsfremde, lediglich angelernte Kräfte oder studentische Hilfskräfte mit meistens wenig Motivation. Da wird tatsächlich laut Vorgaben nach Plan abgearbeitet, und sehr oft alles auf den Kunden abgewälzt, allein schon deshalb, weil man oft schon einen über den Sack kriegt, wenn man länger als 5 Minuten mit einem Kunden telefoniert, ohne ihm etwas neues verkauft zu haben.

Dann gibt es natürlich auch Kunden, die immer alles besser wissen wollen, und weil nicht sein kann, was nicht sein darf, muss der Laptop mit Windows 98 natürlich Gigabit-Internet können...

Die meisten Kunden sind allerdings freundlich, solange sie das Gefühl haben, ernst genommen zu werden, und dass sich der Hotliner auch wirklich bemüht, und das obwohl sie ja in der Regel nur dann anrufen, wenn etwas nicht funktioniert.

Und das kann der Kunde meiner Meinung nach auch erwarten, dass man als Hotliner freundlich und verständnisvoll daher kommt, solang der Kunde sich ebenso verhält.

Um jetzt den Bogen zu diesem Forum zu spannen: Auch hier werden die wenigsten ausgewiesene IT-Experten sein (einschließlich mir, dafür bin ich zu lange aus dem Bereich raus), trotzdem versuchen hier etliche (unentgeltlich) Hilfestellung zu geben, unter anderem deshalb, weil die Hotline's in der Regel aus Kostengründen so schlecht sind.

Da darf man dann jetzt auch nicht erwarten, das Antworten quasi "wissenschaftlichen Standards" entsprechen. Das auch immer wieder mal "falsche" oder "unnötige" Tipps dabei sind, ist eben halt so, damit muss man leben. Das ist in vielen Lebensbereichen ganz genauso. Man kann das auch kritisieren, und viellecht kam dein von mir beanstandeter Post auch nur bei mir so an, aber ich gehe mal davon aus, das niemand hier mit Absicht falsche Fährten legt oder sich zu Themen äußert, von denen man nun gar keine Ahnung hat.

Was die Links zu deinen Post's angeht, weise ich ganz freundlich z.B. auf diese hin:

https://www.unitymediaforum.de/threads/39573/post-466373

Es gibt sehr viele Leute, die das Thema "CoLd Calls" interessiert. Warum also nicht in einem Forum im Zuge eines Informationsaustausch darüber diskutieren? Muss immer alles "zielführend" sein?

https://www.unitymediaforum.de/threads/39627/post-468788

"Vor allem weil man auch gar keine Investition tätigen muss - es handelt sich hier um ein Providergerät. "

Der Kunde hatte hier bisher kein Providergerät - er muss eine Fritzbox 6591 beim Provider bestellen, das kostet auf 2 Jahre gerechnet bis zu 150 € - er muss also schon etwas investieren, und am Ende, gehört das Gerät nicht mal ihm. Und ob dem Kunden das bei seinem Problem helfen wird, ist keinesfalls sicher.

https://www.unitymediaforum.de/threads/39597/post-468047

Vielleicht hast Du hier sogar einen Punkt, mit dem Du mich überzeugen könntest, weil DOCSIS zwar nicht WLAN ist, ich die von dir aufgestellte These steil, aber durchaus interessant fand, und ich auch nicht der Hochfrequenz-Papst bin, und gerne dazulerne. Darauf hab ich dich auch im Folgepost hingeweiesen, da kam aber leider nix mehr...

Alles in allem erwähne ich die Post's jetzt aber nur noch, weil Du explizit gefragt hast. Aufgrund deines letzten Post's hab ich, wie schon erwähnt, einen mittlerweile anderen Eindruck, und hoffe somit alles aus der Welt geschafft zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

stevenwort

Beiträge
766
Reaktionen
90
Mittlerweile ist die IT bei mir nur noch ein Hobby, da einfach zu schlecht bezahlt in Hinsicht auf die Verantwortung, bei gleichzeitigem Kostendruck, die man in vielen Firmen tragen soll.
Auch wenn es kurz OT ist, aber da kann ich dir als Fachinformatiker Systemintegration nur zustimmen.
IT ist bei mir auch nur noch ein Hobby mittlerweile, der Stress den man sich da täglich antun muss, und das ständige rechtfertigen wieso 10 Minuten mehr auf der Rechnung stehen haben mir den letzten Nerv geraubt.
 
boba

boba

Beiträge
1.154
Reaktionen
294
Um jetzt den Bogen zu diesem Forum zu spannen: Auch hier werden die wenigsten ausgewiesene IT-Experten sein (einschließlich mir, dafür bin ich zu lange aus dem Bereich raus), trotzdem versuchen hier etliche (unentgeltlich) Hilfestellung zu geben, unter anderem deshalb, weil die Hotline's in der Regel aus Kostengründen so schlecht sind.

Da darf man dann jetzt auch nicht erwarten, das Antworten quasi "wissenschaftlichen Standards" entsprechen. Das auch immer wieder mal "falsche" oder "unnötige" Tipps dabei sind, ist eben halt so, damit muss man leben. Das ist in vielen Lebensbereichen ganz genauso. Man kann das auch kritisieren, und viellecht kam dein von mir beanstandeter Post auch nur bei mir so an, aber ich gehe mal davon aus, das niemand hier mit Absicht falsche Fährten legt oder sich zu Themen äußert, von denen man nun gar keine Ahnung hat.
Ja, da bin ich vielleicht etwas zu biestig geworden. Steter Tropfen höhlt den Stein: es werden immer dieselben, meiner Ansicht nach nicht zielführenden Tipps gegeben, und da hab ich dann halt irgendwann doch angefangen zu beißen. Ich habe früher versucht, die Sachen richtig zu stellen, und meiner Ansicht nach wirklich freundlich, aber das wurde vollständig ignoriert. So bin ich lange Zeit einfach still gewesen bei solchen Sachen, und jetzt hats mich aber dann doch so genervt, dass ich doch was geschrieben habe. Sorry.

Bei den zitierten Sachen, naja, hätte ich freundlicher sein können. Ich wollte es nur kurz machen. Es waren aus meiner Sicht zumeist Verlängerungen von früher geführten Diskussionen, bei denen die Argumente längst ausgetauscht waren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: stevenwort

sapere aude

Beiträge
58
Reaktionen
24
Wie auch immer... vielleicht ist es auch das derzeitige Wetter...

Ich stell einfach mal virtuell einen Pool, 'ne Kiste Bier und 'nen paar Cocktails hier rein!

Und nu back to Topic!
 
Thema:

Umstieg von 400Mbit auf 1000MBit Leitung - Surfen langsam

Umstieg von 400Mbit auf 1000MBit Leitung - Surfen langsam - Ähnliche Themen

  • 400Mbit - Umstieg ratsam?

    400Mbit - Umstieg ratsam?: Ich habe hier seit 4 Jahren eine 100MBit-Leitung von der damaligen KabelBW. Mittlerweile mit 100MBit und 5MBit Upload. Das ganze noch im alten...
  • Umstieg auf 2 Play 400 und nun Probleme

    Umstieg auf 2 Play 400 und nun Probleme: Servus Zusammen, ich hatte einen 3Play 100 Vertrag und da dieser schon wieder im Preis steigen soll, habe ich gekündigt um in einen anderen Tarif...
  • Fragen zum Umstieg (auf 3play Fly 400) im Voraus

    Fragen zum Umstieg (auf 3play Fly 400) im Voraus: Hallo zusammen, ich hoffe, dass ich mit meinem Anliegen im richtigen Forenbereich gelandet bin. Folgende Ausgangssituation: Aktuell beziehen wir...
  • Probleme beim Umstieg von Technicolor 7200 auf ConnectBox

    Probleme beim Umstieg von Technicolor 7200 auf ConnectBox: Liebe Experten! Ich habe mir 2play COMFORT 120 bestellt und erhiehlt kurze Zeit später die Nachricht "... willkommen in der Welt von Unitymedia...
  • Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

    Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um: Erst mal zur Historie. Meine Synology Diskstation habe ich bisher an einer Fritzbox betrieben und über diverse Portfreigaben vom Internet aus...
  • Ähnliche Themen
  • 400Mbit - Umstieg ratsam?

    400Mbit - Umstieg ratsam?: Ich habe hier seit 4 Jahren eine 100MBit-Leitung von der damaligen KabelBW. Mittlerweile mit 100MBit und 5MBit Upload. Das ganze noch im alten...
  • Umstieg auf 2 Play 400 und nun Probleme

    Umstieg auf 2 Play 400 und nun Probleme: Servus Zusammen, ich hatte einen 3Play 100 Vertrag und da dieser schon wieder im Preis steigen soll, habe ich gekündigt um in einen anderen Tarif...
  • Fragen zum Umstieg (auf 3play Fly 400) im Voraus

    Fragen zum Umstieg (auf 3play Fly 400) im Voraus: Hallo zusammen, ich hoffe, dass ich mit meinem Anliegen im richtigen Forenbereich gelandet bin. Folgende Ausgangssituation: Aktuell beziehen wir...
  • Probleme beim Umstieg von Technicolor 7200 auf ConnectBox

    Probleme beim Umstieg von Technicolor 7200 auf ConnectBox: Liebe Experten! Ich habe mir 2play COMFORT 120 bestellt und erhiehlt kurze Zeit später die Nachricht "... willkommen in der Welt von Unitymedia...
  • Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um

    Finde mein NAS nicht im Heimnetz nach Umstieg auf Um: Erst mal zur Historie. Meine Synology Diskstation habe ich bisher an einer Fritzbox betrieben und über diverse Portfreigaben vom Internet aus...