Installation mangelhaft?

Diskutiere Installation mangelhaft? im Unitymedia allgemein Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Hallo zusammen, nachdem meine Modemwerte mit der VS-Station nach Wartungsarbeiten endlich gut waren, sind die 1000/50 Mbit zuverlässig...

mospider

Beiträge
96
Reaktionen
10
Hallo zusammen,

nachdem meine Modemwerte mit der VS-Station nach Wartungsarbeiten endlich gut waren, sind die 1000/50 Mbit zuverlässig angekommen.
Nun hat die Firma Tele-Union bei uns ein weiteren Anschluss für einen Mieter verlegt, welcher meiner Meinung nach nicht in Ordnung ist.
Es wurde im Keller einfach mein Kabel durchgekniffen, ein Y-Adapter gesetzt und das 2. Kabel angeschlossen. Auch optisch bin ich als Eigentümer nicht mit der Verlegung einverstanden.

Was sagt ihr dazu:

IMG_20200527_170028.jpgIMG_20200527_170133.jpg

Der OFDM-Kanal ist von 35 auf 30 dB gesunken und die übrigen 31 Kanäle im Download von 38 auf 34 dB.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
17.415
Reaktionen
375
Über die Ausführung lässt sich streiten, was der Techniker anscheinend nicht gemacht hat, ist die Verstärkung entsprechend anzupassen.
Wenn er das jetzt nachholt, muss er beim Mieter vermutlich nochmal die MM Dose tauschen, weil dort dann zu viel Pegel ankommt.

Du musst jetzt eine Störung melden!
Deine Pegel sind jetzt nämlich absolut grenzwertig.
 

mospider

Beiträge
96
Reaktionen
10
Ich dachte es muss für jeden Anschluss ein separates Kabel zur Hauptverteilung gelegt werden. Bis zu dieser Verteilung sind es über 20m, was der Monteur sich wohl sparen wollte.
Störung ist gemeldet. Die Modemwerte wären nicht in Ordnung, laut Mitarbeiter von Unitymedia.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
17.415
Reaktionen
375
Ich dachte es muss für jeden Anschluss ein separates Kabel zur Hauptverteilung gelegt werden.
Nein, muss es nicht.
Bis zu dieser Verteilung sind es über 20m, was der Monteur sich wohl sparen wollte.
Ja klar wollte er sich das sparen 🤗
Aber dann muss er anschließend auch neu einpegeln!
Das hat er sich aber anscheinend auch gespart. :oops:
 

Leoplan

Beiträge
95
Reaktionen
8
Das hat man bei mir auch versucht vor 3 Jahren und da habe ich strikt Nein gesagt das es so nicht gemacht wird da ich eine Erlaubnis von Vermieter bekommen habe das ein separates Kabel gezogen werden darf.

Von Tele Union sind die MEISTEN Faul.
Setzte dich durch und dir wird das gegeben was man haben möchte...
 

Joerg123

Beiträge
1.266
Reaktionen
63
Wir sind uns aber einig, dass es technisch völliger Schwachsinn ist ein neues Kabel bis zur Hausverteilung zu ziehen ?!
Gut, hier wurden Fehler gemacht, aber ich sehe es wie Andreas = neu Einpegeln und dem zusätzlichen Nutzer, für den der Pegel aktuell wahrscheinlich optimiert ist, entweder eine andere Dose, oder ein Dämpfungsglied einzubauen, aber ein neues/zusätzlich parallel verlaufendes Kabel... am Besten je Mieter einen eigenen Hausanschluss, oder besser gleich die gesamte NE3 ebenfalls parallel verlegen lassen.
Und was Wünsche angeht: was ist bitte sehr nicht in Ordnung an der Installation ? auf dem Foto sehe ich nix ! du kannst viel wünschen, unter anderem eine UP-Installation, du musst dann nur bereit sein die Kosten dafür zu tragen !!! dann kannst du sogar, oder vielleicht noch besser, auf deine Kosten einen Techniker deiner Wahl beauftragen und alle sind glücklich.
Wenn Leoplan damit durchgekommen ist, mit Faulheit seitens des Kundendienst hat sowas meiner Meinung nach nichts zu tun, sondern mit völliger Unwissenheit des Kunden, aber natürlich dem Wunsch von Unity (= ebenfalls des Technikers) einen neuen Anschluss zu schalten, dann gut, aber wer mehr wie eine funktionierende Standardverkabelung will, der sollte auch dafür selber zahlen.
 

MartinP_Do

Beiträge
3.124
Reaktionen
83
Aus einem anderen Grund ist die Installation auch nicht normgerecht: Bei Entfernen eines Gerätes (hier des Abzweigers) muss dafür gesorgt werden, dass alle dann "losen" Kabel mit ihren Schirmen im Potentialausgleich eingebunden sind - wenn das in Richtung des Haus-Verteilers mit einiger Unsicherheit noch der Fall sein wird, ist das bei den weitergehenden Kabeln nicht der Fall. Ein defektes am losen Kabel angeschlossenes Gerät außerhalb des Sichtfeld des Monteurs kann zum schnellen Dahinscheiden desselben führen ....

https://www.elektropraktiker.de/ep-...Id=9261&hash=b03c74e398279ba6713da8ee6044395d
"Potentialausgleich in Empfangs- und Kabelverteilanlagen"

Der ausgelagerte Verteiler auf dem Foto findet sich in diesem PDF auf Bild 3 als Verteiler 1 und 2 in etwas größerer Form wieder ...

Bei solchen ausgelagerten kleinen Baugruppen wird das aber häufig "vergessen", da der Aufwand bei so einem "winzigen" Gerät zu hoch erscheint, und außerdem in die dunklen Ecken, in die man diese Kästchen nachträglich hineinbastelt sowieso niemand hereinschaut, der Ärger machne könnte ...

Je nachdem wie hoch man den Baum hängen will, könnte man mit einem per E-Mail an Unitymedia gesandten Foto dieses notdürftig montierten Verteilers/Abzweigers schon ein wenig Ärger für den Monteur auslösen.... Unitymedia ist da schnell dabei, das den Monteur bzw. dessen Firma auch finanziell spüren zu lassen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

mospider

Beiträge
96
Reaktionen
10
Beschwerde an Tele-Union habe ich gerade verschickt und Unitymedia hat eine Störung aufgenommen.

... am Besten je Mieter einen eigenen Hausanschluss, oder besser gleich die gesamte NE3 ebenfalls parallel verlegen lassen.
Und was Wünsche angeht: was ist bitte sehr nicht in Ordnung an der Installation ? auf dem Foto sehe ich nix ! du kannst viel wünschen, unter anderem eine UP-Installation, du musst dann nur bereit sein die Kosten dafür zu tragen !!! dann kannst du sogar, oder vielleicht noch besser, auf deine Kosten einen Techniker deiner Wahl beauftragen und alle sind glücklich.
Wir sind Eigentümer und für mich sieht die Installation im Flur des Kellers optisch nicht gut aus. Von mir aus können die das alles wieder entfernen und der Mieter wechselt wieder auf DSL. Dem reichen, nach eigener Aussage, die auch jetzt gebuchten 50Mbit.

Ich hatte von Anfang an kein gutes Gefühl bei den Monteuren. Beim 1. Versuch haben die es nicht geschafft, das Kabel durch ein Leerrohr zu ziehen und wollten dieses über die Klinkerfassade verlegen (gehts noch?). Das Kabel hat der neue Vodafone-Kunde dann selber in den Kanal gezogen, damit er nach 4 Wochen wieder Telefon und Internet nutzen kann.
 

robbe

Beiträge
2.745
Reaktionen
228
Aus einem anderen Grund ist die Installation auch nicht normgerecht: Bei Entfernen eines Gerätes (hier des Abzweigers) muss dafür gesorgt werden, dass alle dann "losen" Kabel mit ihren Schirmen im Potentialausgleich eingebunden sind - wenn das in Richtung des Haus-Verteilers mit einiger Unsicherheit noch der Fall sein wird, ist das bei den weitergehenden Kabeln nicht der Fall. Ein defektes am losen Kabel angeschlossenes Gerät außerhalb des Sichtfeld des Monteurs kann zum schnellen Dahinscheiden desselben führen ....

https://www.elektropraktiker.de/ep-...Id=9261&hash=b03c74e398279ba6713da8ee6044395d
"Potentialausgleich in Empfangs- und Kabelverteilanlagen"

Der ausgelagerte Verteiler auf dem Foto findet sich in diesem PDF auf Bild 3 als Verteiler 1 und 2 in etwas größerer Form wieder ...

Bei solchen ausgelagerten kleinen Baugruppen wird das aber häufig "vergessen", da der Aufwand bei so einem "winzigen" Gerät zu hoch erscheint, und außerdem in die dunklen Ecken, in die man diese Kästchen nachträglich hineinbastelt sowieso niemand hereinschaut, der Ärger machne könnte ...

Je nachdem wie hoch man den Baum hängen will, könnte man mit einem per E-Mail an Unitymedia gesandten Foto dieses notdürftig montierten Verteilers/Abzweigers schon ein wenig Ärger für den Monteur auslösen.... Unitymedia ist da schnell dabei, das den Monteur bzw. dessen Firma auch finanziell spüren zu lassen ...
So richtig weiß ich nicht worauf du hinaus willst, ich kann dir aber sagen, das die vorliegende Installation des Verteilers im Henselkasten aus Unitymedia-Sicht völlig korrekt ist. Sich Gedanken darüber zu machen, was mit einem offenen Schirm passiert, sollte der Kasten irgendwann mal wieder weg kommen, kann man dem Techniker nun wirklich nicht zumuten.
Generell ist es völlig assozial die Techniker wegen irgendwelchen Kleinigkeiten (damit meine ich keine grob fahrlässigen Sachen) in die Kacke zu reiten.
Die Zeiten von guter Bezahlung und lässigen Arbeitsbedingungen in dem Job sind seit einigen Jahren Geschichte und die Leute sind dementsprechend häufig unmotiviert und nicht selten auch unfähig. Das haben aber ganz alleine die Arbeitgeber, bzw Auftraggeber zu verantworten.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
17.415
Reaktionen
375
Die Zeiten von guter Bezahlung und lässigen Arbeitsbedingungen in dem Job sind seit einigen Jahren Geschichte und die Leute sind dementsprechend häufig unmotiviert und nicht selten auch unfähig. Das haben aber ganz alleine die Arbeitgeber, bzw Auftraggeber zu verantworten.
Hat der Arbeitgeber (Tele Union) die Kosten für den nochmaligen zweiten Einsatz jetzt nicht eh an der Backe?
 

mospider

Beiträge
96
Reaktionen
10
Das wäre ja der 3. Einsatz, nachdem das Kabel beim 1. Versuch nicht verlegt wurde.
 

mospider

Beiträge
96
Reaktionen
10
Ich nehme den Hauptteil meiner Kritik wieder zurück. Habe gerade die Vodafone-Station gerade neu gestartet und die Leitungswerte sind ungefähr wieder auf dem Niveau von vorher.
 
Zuletzt bearbeitet:

mospider

Beiträge
96
Reaktionen
10
Das könnte so sein, glaube ich aber nicht. Was sollte einen Facharbeiter bei so einer Firma halten?
So gut wie alle Unternehmen haben, wie wir, in den letzten Jahren händeringend nach Monteuren gesucht.
Das kann sich aktuell nur durch Corona ändern. Momentan sieht es in vielen Bereichen nicht rosig aus und es wird sich wohl erst ändern, wenn die Weltwirtschaft annähernd wieder auf altem Niveau ist.
 
Dinniz

Dinniz

Beiträge
10.456
Reaktionen
24
Um es aus meiner Sicht als zu sagen: Ich bin absolut kein Freund von den Kunststoffkästen (diese sollen eigentlich nur gesetzt werden wenn eine Einbindung des Bauteiles in den Potenzialausgleich unmöglich ist). Ausserdem ist wenn möglich die Zuleitung vollständig von der Hausverteilanlage bis zur MMD zu führen.
 
Dinniz

Dinniz

Beiträge
10.456
Reaktionen
24
Eigentlich logisch, da lassen sich die "Nicht"Kunden relativ einfach (für den Monteur) kundenfreundlicher abklemmen (wegen schwarz kucken) 🤗
Das hat eigentlich mehr was mit Störungssicherheit zu tun. Je mehr Bauteile desto höher wie Wahrscheinlichkeit das etwas kaputt geht.
Die Monteure klemmen eh nicht ab - die wissen garnicht wer die Gebühren bezahlt und wer nicht.
 

robbe

Beiträge
2.745
Reaktionen
228
Das könnte so sein, glaube ich aber nicht. Was sollte einen Facharbeiter bei so einer Firma halten?
So gut wie alle Unternehmen haben, wie wir, in den letzten Jahren händeringend nach Monteuren gesucht.
Das kann sich aktuell nur durch Corona ändern. Momentan sieht es in vielen Bereichen nicht rosig aus und es wird sich wohl erst ändern, wenn die Weltwirtschaft annähernd wieder auf altem Niveau ist.
Glaub mir das ist so. Zudem sind nur die wenigsten Techniker Facharbeiter.(zumindest nicht auf dem Gebiet, wo sies sein sollten)
Bis Anfang der 2010er Jahre war das ein lukrativer Job. Man konnte wenn man wollte ordentlich Geld verdienen, es gab kaum Vorschriften, es galt größtenteils das Motto, "Hauptsache läuft und Kunde ist zufrieden".
Mittlerweile gilt bei den Aufträgen "immer mehr machen und immer mehr Vorschriften beachten, für den selben Preis" Dabei noch immer die Angst im Hinterkopf das all die Mühe umsonst war, weil der Kunde wegen irgendwas wieder anruft und man sich von seinem mühsam erarbeitetem Umsatz wieder verabschieden kann.
Die Techniker in den Unternehmen sind wie Wasser im Durchlauferhitzer, ein permanetes kommen und gehen. Dass da Motivation und Qualität auf der Strecke bleiben, ist nur die logische Konsequenz.

Die Installation bei dir ist wahrlich nicht hübsch, aber ich kanns ihm nicht verübeln. Das Legen der Leitung bis zur HVA bringt ihm sogut wie nichts und die Zeit dafür ist in einem weiteren Auftrag deutlich besser investiert.
 

MartinP_Do

Beiträge
3.124
Reaktionen
83
So richtig weiß ich nicht worauf du hinaus willst,
Ich habe doch den Artikel verlinkt - an die vom Verteiler abgehenden Leitungen gehört ein Erdungsblock ...

Beim Austauschen oder Entfernen von Geräten oder Koaxialkabeln, muss die leitende Durchverbindung der Kabel -schirme (äußeren Leiter) erhalten bleiben. Die Innenleiter der Koaxialkabel sind für die Zeit der Trennung zu isolieren.
PRINZIPIELL hätte ein Erdungsblock in den die drei Leitungen eingebunden sind gereicht - wobei die geringere Fehleranfälligkeit solcher rein passiver Baugruppen wie diesem Tap einen Austausch eher unwahrscheinlich erscheinen lässt - nichtsdestotrotz ist die Installation nicht dem Stand der Technik entsprechend ...

Wobei das hier schon wieder anders klingt:
http://www.kleiske.de/vde 0855/vde0855_310108.pdf
Wenn z.B. 2 x 8 Kabel vor einem Tausch eines Multischalters auf die erwähnten PA-Schienen geklemmt werden sollen, wird manch einer eher das lebensgefährliche „Kribbeln“ in den Fingern in Kauf nehmen, als diesen Zeitaufwand für die temporäre Sicherheit zu investieren. ....... Wie wirklichkeitsnah oder aber auch realitätsfremd der temporäre Potentialausgleich ist, mag jeder selbst für sich entscheiden. Wer weitsichtig genug ist und seinen diesbezüglichen Arbeitsablauf in der Praxis realistisch einschätzt, baut die PA-Blöcke demnach bereits dauerhaft bei der Erstinstallation ein und nicht erst vorübergehend im Reparaturfall!
Es scheint also zu reichen, temporäre Vorsorge für die losen Kabel während der Arbeiten zum Austausch zu treffen ...

Jedenfalls ist der Hausverteiler, den mir Unitymedia gesetzt hat mit einem F-Erdungswinkel ausgestattet... drei Pfade sind darüber geführt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Leoplan

Beiträge
95
Reaktionen
8
Wir sind uns aber einig, dass es technisch völliger Schwachsinn ist ein neues Kabel bis zur Hausverteilung zu ziehen ?!
Gut, hier wurden Fehler gemacht, aber ich sehe es wie Andreas = neu Einpegeln und dem zusätzlichen Nutzer, für den der Pegel aktuell wahrscheinlich optimiert ist, entweder eine andere Dose, oder ein Dämpfungsglied einzubauen, aber ein neues/zusätzlich parallel verlaufendes Kabel... am Besten je Mieter einen eigenen Hausanschluss, oder besser gleich die gesamte NE3 ebenfalls parallel verlegen lassen.
Und was Wünsche angeht: was ist bitte sehr nicht in Ordnung an der Installation ? auf dem Foto sehe ich nix ! du kannst viel wünschen, unter anderem eine UP-Installation, du musst dann nur bereit sein die Kosten dafür zu tragen !!! dann kannst du sogar, oder vielleicht noch besser, auf deine Kosten einen Techniker deiner Wahl beauftragen und alle sind glücklich.
Wenn Leoplan damit durchgekommen ist, mit Faulheit seitens des Kundendienst hat sowas meiner Meinung nach nichts zu tun, sondern mit völliger Unwissenheit des Kunden, aber natürlich dem Wunsch von Unity (= ebenfalls des Technikers) einen neuen Anschluss zu schalten, dann gut, aber wer mehr wie eine funktionierende Standardverkabelung will, der sollte auch dafür selber zahlen.
Da sind wir uns Einig das es schwachsinnig ist aber wiederum macht es SINN...
Weil wenn jeder eine Eigene Leitung besitz zum Verteiler braucht sich keiner Sorgen machen das der Nachbar aus Laune mal die Dose kappt und dann die anderen dann da drunter leiden nämlich ich spreche aus Erfahrung..

Der Monteur der es gemacht hat der war auch vom Fach also der hatte Ahnung und hatte ihn das auch erklärt gehabt wieso ich es so haben wollte und der hatte auch dafür Verständnis !!!

Das du dann sofort sowas schreibst das die Kunden dafür dann ZAHLEN sollen dafür finde ich schon bisschen Heftig.
JEDER möchte eine Stabile und Fehler freie Leitung / Leistung haben auch DU !!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Installation mangelhaft?

Installation mangelhaft? - Ähnliche Themen

  • Brummschleife durch mangelhafte Installation

    Brummschleife durch mangelhafte Installation: Hallo, als ich heute eine DVD geguckt habe und mein 5.1-System seit längerer Zeit wieder richtig intensiv genutzt habe, bemerkte ich eine extrem...
  • Vorgeschriebenes Drehmoment für den Endanzug von F-Steckern

    Vorgeschriebenes Drehmoment für den Endanzug von F-Steckern: Hoch geschätztes Unitymedia-Forum! Diesmal stelle ich eine ganz einfache Frage und hoffe auf eine ganz einfache Antwort: Wie hoch ist das...
  • Frage zur Installation wenn Techniker kommt / Horizon Box

    Frage zur Installation wenn Techniker kommt / Horizon Box: Hallo zusammen, ich bin in ein Neubau gezogen und habe den Auftrag an Unitey Media im Januar abgeschlossen, da Sie dort eing gutes Angebot...
  • Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

    Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung: Hallo zusammen, ein Freund von mir (in einem Einfamilienhaus mit nur einer Antennendose) hat nach 4 Jahren Abstinenz seinen UM Kabelanschluß...
  • Horizon Installation

    Horizon Installation: Hallo leute. Heute wurde meine Horizon aktiviert und habe auch alle Endgeräte also HD Receiver+Modem erhalten. Ich direkt angeschlossen jedoch...
  • Ähnliche Themen
  • Brummschleife durch mangelhafte Installation

    Brummschleife durch mangelhafte Installation: Hallo, als ich heute eine DVD geguckt habe und mein 5.1-System seit längerer Zeit wieder richtig intensiv genutzt habe, bemerkte ich eine extrem...
  • Vorgeschriebenes Drehmoment für den Endanzug von F-Steckern

    Vorgeschriebenes Drehmoment für den Endanzug von F-Steckern: Hoch geschätztes Unitymedia-Forum! Diesmal stelle ich eine ganz einfache Frage und hoffe auf eine ganz einfache Antwort: Wie hoch ist das...
  • Frage zur Installation wenn Techniker kommt / Horizon Box

    Frage zur Installation wenn Techniker kommt / Horizon Box: Hallo zusammen, ich bin in ein Neubau gezogen und habe den Auftrag an Unitey Media im Januar abgeschlossen, da Sie dort eing gutes Angebot...
  • Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

    Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung: Hallo zusammen, ein Freund von mir (in einem Einfamilienhaus mit nur einer Antennendose) hat nach 4 Jahren Abstinenz seinen UM Kabelanschluß...
  • Horizon Installation

    Horizon Installation: Hallo leute. Heute wurde meine Horizon aktiviert und habe auch alle Endgeräte also HD Receiver+Modem erhalten. Ich direkt angeschlossen jedoch...