ca. 320 Mbit Limit per LAN?

Diskutiere ca. 320 Mbit Limit per LAN? im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Hi, mir ist aufgefallen, dass ich seit kurzem nur noch ca. 320 Mbit am PC per kabel erreiche. An allen 4 Ports der 6591. Per WLan kommt aber die...
blaxxz

blaxxz

Beiträge
1.447
Reaktionen
19
Hi,

mir ist aufgefallen, dass ich seit kurzem nur noch ca. 320 Mbit am PC per kabel erreiche.
An allen 4 Ports der 6591.

Per WLan kommt aber die volle 500er Leitung an.

Wäre es möglich, dass die LAN-Ports der FB "defekt" sind?
Die FB so wie auch der PC zeigt eine Gbit verbindung zueinander an. Habe aber trotzdem mal zum testen ein neues Kabel bestellt.

Was könnte sich am PC verstellt haben, dass ich dieses 320 Mbit Cap haben könnte?

Gruß
 

hexacore

Beiträge
170
Reaktionen
51
Das ist merkwürdig, was gut sein kann, dass durch ein Windows Update irgendwelche Netzwerkeinstellungen angepasst wurden.

Lade dir mal den TCP Optimizer (https://www.speedguide.net/downloads.php) (als Administrator ausführen) und setzte die Schieberegler oben oben auf 100+Mbps (LAN-Karte vorher auswählen) und dann unten auf "Optimal" => Apply changes und den Rechner neustarten. Dann mal probieren obs wieder besser ist.
 
boba

boba

Beiträge
1.273
Reaktionen
348
Bitte, nein! Man verwendet keine solchen Tuning Tools. Keine tcp optimizer, auch keine Aufräumprogramme, crap cleaner und wie sie sonst noch alle heißen. Die machen mehr kaputt als sie helfen. Windows 10 ist von Haus aus korrekt optimiert, da muss man nicht nachoptimieren. Durch ein Windows Update werden auch keine "Netzwerkeinstellungen angepasst". Wenn "plötzlich" die Netzwerkgeschwindigkeit erniedrigt ist, dann hat das eine andere Ursache.
 

Edding

Beiträge
1.294
Reaktionen
103
der TCP Optimizer is gut das kein möchtegern zauber tool
 
boba

boba

Beiträge
1.273
Reaktionen
348
Der pfuscht in den tcp/ip stack Einstellungen herum. Das ist ganz schlecht. Für einen Typ von Anwendungen könnte es ein halbes Prozent schneller gehen, für einen anderen Typ von Anwendungen hingegen 10% schlechter. Da man aber nie weiß, auf welchen Typ sich wie was auswirkt, sollte man da gar nichts ändern. Die Standard-Einstellungen von Windows behandeln die Gesamtheit der verschiedenen Anwendungstypen so, dass insgesamt das beste herauskommt und kein Typ von Anwendungen deutlich schlechter gestellt ist als andere.

Die Standardeinstellungen haben sich von Windows XP über Windows 7 bis hin zu Windows 10 auch durchaus geändert. Die Window-Size hat sich der generell höher verfügbaren Bandbreite angepasst und ist größer geworden, und andere Algorithmen für congestion und lost packets kommen zum Einsatz.
 
blaxxz

blaxxz

Beiträge
1.447
Reaktionen
19
Ich habe das Programm cFosSpeed deinstalliert. Keine Veränderung.
Danach habe ich noch das Netzwerk zurückgesetzt.

Alle Speedtests bisher, volle Leitung.
Da ist wohl etwas im Hintergrund durcheinander gekommen. Vielleicht ja sogar doch durch ein Windows Update?!
 
boba

boba

Beiträge
1.273
Reaktionen
348
Cfosspeed ist auch so ein Schlangenöl-Optimierer. Weg mit sowas. Wenn Hardware einfach nicht mehr hergibt, dann kann keine Software mehr herausholen!

Spätestens in den letzten 10 Jahren der mittlerweile über 30-jährigen PC Nutzung ist man bei Herstellern darauf gekommen, dass optimieren so wichtig wie reine Funktionalität ist, und nicht mehr dem Benutzer überlassen werden kann, weil 90% der PC Benutzer heutzutage keine Ahnung vom Innern ihres PC haben. Man kann davon ausgehen, dass alles, was man heutzutage einsetzt, mit optimalen Einstellungen daherkommt. Man muss da nichts ändern.

Will man man eine Einstellung ändern, muss man genau wissen, wofür die Einstellung da ist, man muss einen triftigen Grund für eine Änderung haben, man muss wissen, dass diese Einstellung die gewünschte Änderung bewirkt, und man muss hinterher verifizieren, ob die Änderung wirklich das gebracht hat, was man wollte. Hat es eines davon nicht, sollte man keine Änderung vornehmen bzw. ganz wichtig eine getätigte Änderung rückgängig machen.

Ich persönlich gehe immer mal wieder durch die Einstellungen meiner Programme und vom System und schaue, wo ich Änderungen vorgenommen habe, und ob man die nicht möglicherweise wieder auf Standard zurückstellen kann. Nur mit den minimal möglichsten Änderungen vom Standard bleibt man im unterstützten Wartungsbereich des Software-Support.
 

shm0

Beiträge
197
Reaktionen
1
Naja...
Eine 1Gbit/s Leitung bei 30ms Latenz braucht einen Buffer von ~ 3662 KB.

https://docs.microsoft.com/de-de/wi...ork-subsystem/net-sub-performance-tuning-nics
Einige Anwendungen definieren die Größe des TCP-Empfangs Fensters. Wenn die Größe des Empfangs Fensters von der Anwendung nicht definiert wird, bestimmt die Verbindungsgeschwindigkeit die Größe wie folgt:
  • Weniger als 1 Megabit pro Sekunde (Mbit/s): 8 Kilobyte (KB)
  • 1 Mbit/s bis 100 Mbit/s: 17 KB
  • 100 Mbit/s bis 10 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s): 64 KB
  • 10 Gbit/s oder schneller: 128 KB
Da Gbit Netzwerk Adapter heute "Standard" sind kann von einer TCP Fenstergröße von 64 KB ausgehen.

In der Standard Einstellung erlaubt Windows einen Skalierungsfaktor von 8.
64 KB * 8 = 512 KB

512 KB < 3662 KB

Da kommt man nicht weit.

Stellt man das Autotuning Level auf Experimentell (Faktor x14) kommt man immerhin auf:
64 KB x 14 = 896 KB.
 

shm0

Beiträge
197
Reaktionen
1
Korrektur:
Standard Einstellung und Gbit Adapter, 64 KB Window Size:
64 KB * 2^8 = 16 MB
Experimentell:
64 KB * 2^16 = 1024 MB

Es scheint so als wäre die TCP Window Size auf 16 MB limitiert.
16 MB sollten aber mehr als ausreichen.
Ist die "Scaling heuristics" aktiviert kann Windows bei bedarf das Auto Tuning Level selber anpassen.
 
blaxxz

blaxxz

Beiträge
1.447
Reaktionen
19
Also meinst du, dass schon alles optimiert ist von Windows aus?
 
Dinniz

Dinniz

Beiträge
10.518
Reaktionen
45
Bei Windows 10 würde ich auch nicht mehr rumpfuschen. Bei Windows XP und niedriger war das noch durchaus notwendig wenn DSL Programme installiert waren und diese die Netzwerkkarte darauf optimiert hatten.

Bei FritzBoxen immer erst schauen ob der ECO Modus bei den LAN Ports aus ist.
Dann ggf mit anderem Gerät gegenprüfen (Das sollte natürlich als Funktionsfähig bekannt sein).
 
Dinniz

Dinniz

Beiträge
10.518
Reaktionen
45
Ein Glück .. das war immer ein Mist :D
 

Edding

Beiträge
1.294
Reaktionen
103
blaxxz

blaxxz

Beiträge
1.447
Reaktionen
19
Ne Speed ist wieder da.

cFosSpeed deinstalliert und Netzwerk zurückgesetzt.
Danach war alles wieder i.O.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Edding
boba

boba

Beiträge
1.273
Reaktionen
348
Der o.a. Microsoft Knowledgebase-Artikel ist primär an Windows Server Nutzer gerichtet. Relevant ist das für Unternehmen, die auf einer Windows Server Edition Gaming-Server anbieten, oder Streaming-Dienste, oder Filesharing-Dienste. Also Sachen, bei denen echt hoher Durchsatz oder niedrige Latenz gefragt ist. In solche Maschinen sind 10 GBit oder 40 GBit Netzwerkkarten eingebaut, und diese Leistung wird von Clients auch tatsächlich abgerufen. Da laufen permanent hunderte von Verbindungen. Nicht mal nen Download, sondern da ist durchgängig 24/7 massig Auslastung von mehreren GBit drauf. An der Stelle kann man für die speziellen Dienste, die man auf solchen Maschinen anbietet, nachdenken im tcp/ip Stack etwas zu justieren, um seine Dienste runder laufen zu lassen.

Aber für unsere popeligen Windows 10 Workstations zuhause, mal für einen Download, oder für einmal Netflix Streaming, ich sags euch, Finger weg von den tcp/ip Einstellungen. Dafür ist das alles nicht gedacht. Alles irrelevant. Lasst die Einstellungen einfach nur in Ruhe. Lasst sie so, wie sie von Windows 10 von Haus aus kommen.
 

shm0

Beiträge
197
Reaktionen
1
"Scaling heuristics" wurde ich auf jeden Fall deaktivieren.
Wenn das aktiviert ist, kann es passieren das Windows das AutoTuning Level selbständig runterregelt auf restricted/highlyrestricted.

Congestion Control Provider stellt der Optimizer auf CTCP.
War eine zeit lang die bessere Alternative, mittlerweile ist aber CUBIC Standard.
Receive Side Scaling macht nur Sinn wenn die Netzwerkkarte das unterstützt und mehrere CPU Kerne zur Verfügung stehen.
(Interrupts der Netzwerkkarte werden auf die CPU Kerne aufgeteilt = mehr Durchsatz)
Receive Segment Coalescing State: Ein = Weniger CPU Auslastung / möglicherweise etwas höhere Latenz
ECN: Funktioniert nur wenn alle Gateways/Router etc. das unterstützen. Besser deaktivieren.
Checksum Offload: Aktiviert
Chimney: Disabled, wird in den neusten Server Versionen auch nicht mehr unterstützt.
Large Send Offload: Muss man testen, manche Treiber sind da ein bisschen buggy.
Timestamps: Aktiviert, https://www.ietf.org/rfc/rfc1323.txt Hat man früher deaktiviert um ein bisschen mehr Bandbreite rauszuholen...

LargeSystemCache / Size: Beides auf Standard/Default, einige Treiber (ATI) haben früher Probleme gemacht wenn LargeSystemCache aktiviert wurde.
Bringt glaub ich auch nur etwas wenn man Dateien per Netzwerkfreigabe teilt.

Max Syn Retransmissions: 4
MinRTO: 200ms
MaxRTO: 1000ms

SystemResponsiveness und ThrottlingIndex, da bin ich mir nicht sicher ob die Einstellungen überhaupt was bringen...

Falls man "serverartige" Dienste (ownCloud oder sonstige...) betreibt, kann man noch das "TCP Initial congestion window size" erhöhen:
Code:
Set-NetTCPSetting -SettingName InternetCustom -InitialCongestionWindow 10
TCP SlowStart, FastOpen und Proportional Rate Reduction aktvieren:
Ist in im neusten Windows 10 Build wohl Standardmäßig aktiviert...
Gibt auch noch eine Option um das Pacing Profile zu verändern, scheint aber leider buggy zu sein...
Code:
netsh interface tcp set global hystart=enabled
netsh interface tcp set global fastopen=enabled
netsh interface tcp set global prr=enabled
ICMP Redirects deaktivieren:
Code:
netsh int ip set global icmpredirects=disabled
Alle IPv6 Tunnel Interfaces deaktivieren (braucht sowieso keiner):
Code:
netsh int ipv6 isatap set state disabled
netsh int ipv6 6to4 set state disabled
netsh interface teredo set state disable
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

ca. 320 Mbit Limit per LAN?

ca. 320 Mbit Limit per LAN? - Ähnliche Themen

  • [Eigene FB6591] Seit Umstellung auf 1000 Mbit sehr hohe Anzahl von nicht korrigierbaren Fehlern

    [Eigene FB6591] Seit Umstellung auf 1000 Mbit sehr hohe Anzahl von nicht korrigierbaren Fehlern: Hallo Zur Umstellung meines Vertrags auf 1000Mbit habe ich mir eine eigene FB6591 gegönnt, vorher hatte ich die FB6590 für eine 400Mbit Leitung...
  • Upload unter 1 MBit/s, Download immer auf 100% - warum? (VF Business 500/50)

    Upload unter 1 MBit/s, Download immer auf 100% - warum? (VF Business 500/50): Welchen Vertrag hast Du? VF/UM Business 500/50 Welches Modem/ Router nutzt Du? FritzBox 6591 Nutzt Du ein Leih-Gerät von uns oder hast Du ein...
  • Fritzbox 6591 vs Fritzbox 4040 bei 1.000 Mbit (WLAN)

    Fritzbox 6591 vs Fritzbox 4040 bei 1.000 Mbit (WLAN): Hi, nutze momentan die Vodafone Station in Kombination mit der Fritzbox 4040 (für WLAN). Bin am überlegen, auf die Fritzbox 6591 umzusteigen, um...
  • Nur noch 1.1 Mbit/s downstream FRITZ!Box 6591 Cable

    Nur noch 1.1 Mbit/s downstream FRITZ!Box 6591 Cable: Hallo, ich habe gestern meine FRITZ!Box 6591 Cable bei UnityMedia freischalten lassen und in Betrieb genommen. Funktioniert grundsätzlich...
  • Business 200/20 mit 6490, nachts seit Monaten oft Upload von max 0.3 Mbit/s

    Business 200/20 mit 6490, nachts seit Monaten oft Upload von max 0.3 Mbit/s: Hi, ich kaempfe schon seit Monaten mit Unitymedia und Ihren Technikern herum (waren bis jetzt 6 Stück bei mir zu Hause!). Und zwar hab ich fast...
  • Ähnliche Themen
  • [Eigene FB6591] Seit Umstellung auf 1000 Mbit sehr hohe Anzahl von nicht korrigierbaren Fehlern

    [Eigene FB6591] Seit Umstellung auf 1000 Mbit sehr hohe Anzahl von nicht korrigierbaren Fehlern: Hallo Zur Umstellung meines Vertrags auf 1000Mbit habe ich mir eine eigene FB6591 gegönnt, vorher hatte ich die FB6590 für eine 400Mbit Leitung...
  • Upload unter 1 MBit/s, Download immer auf 100% - warum? (VF Business 500/50)

    Upload unter 1 MBit/s, Download immer auf 100% - warum? (VF Business 500/50): Welchen Vertrag hast Du? VF/UM Business 500/50 Welches Modem/ Router nutzt Du? FritzBox 6591 Nutzt Du ein Leih-Gerät von uns oder hast Du ein...
  • Fritzbox 6591 vs Fritzbox 4040 bei 1.000 Mbit (WLAN)

    Fritzbox 6591 vs Fritzbox 4040 bei 1.000 Mbit (WLAN): Hi, nutze momentan die Vodafone Station in Kombination mit der Fritzbox 4040 (für WLAN). Bin am überlegen, auf die Fritzbox 6591 umzusteigen, um...
  • Nur noch 1.1 Mbit/s downstream FRITZ!Box 6591 Cable

    Nur noch 1.1 Mbit/s downstream FRITZ!Box 6591 Cable: Hallo, ich habe gestern meine FRITZ!Box 6591 Cable bei UnityMedia freischalten lassen und in Betrieb genommen. Funktioniert grundsätzlich...
  • Business 200/20 mit 6490, nachts seit Monaten oft Upload von max 0.3 Mbit/s

    Business 200/20 mit 6490, nachts seit Monaten oft Upload von max 0.3 Mbit/s: Hi, ich kaempfe schon seit Monaten mit Unitymedia und Ihren Technikern herum (waren bis jetzt 6 Stück bei mir zu Hause!). Und zwar hab ich fast...