• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Packet Loss via IPv4 und unkorrigierbare Fehler

Diskutiere Packet Loss via IPv4 und unkorrigierbare Fehler im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Hallo zusammen, ich betreibe ein TC4400 mit einer Fritzbox 7590 dahinter an meinem Anschluss. Leider habe ich das Problem, dass ich scheinbar...

BliccZ

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich betreibe ein TC4400 mit einer Fritzbox 7590 dahinter an meinem Anschluss. Leider habe ich das Problem, dass ich scheinbar immer wieder mit Paketverlust zu tun habe, so dass zum Beispiel Remotedesktopverbindungen via UDP ständig einfrieren. Ich lasse meinen Anschluss von Thinkbroadband monitoren der extreme Packetloss am Ende kommt von einem Modemneustart). Hier fällt mir insbesondere der Paketverlust via IPv4 auf. Auch im Anhang finden sich die Modemwerte nach ca. einer Stunde Laufzeit. Speed liegt quasi immer voll an.

Ich habe schon mehrfach eine Störung bei Unitymedia/Vodafone gemeldet, jedoch wird dort immer gesagt, dass alles in Ordnung sei bzw. wenn eine Störung aufgenommen wird, höre ich davon nichts mehr. Wie sollte ich am besten vorgehen, sofern mir seitens Unitymedia geholfen werden kann?

Grüße
 

Anhänge

sam187

Beiträge
48
Reaktionen
2
Sieht ähnlich aus wie bei mir (Thema OFDM Kanal, https://www.unitymediaforum.de/threads/36248/post-462622), wobei meine Werte noch schlechter sind.

Hatte Samstag eine Störung gemeldet und bisher noch keine Rückmeldung bekommen, was für mich aber auch ok ist. Deine bisherigen Erfahrungen lassen mich jedoch böses ahnen, bin gespannt wie das jetzt weiter geht und inwiefern man UM/VF zum handeln bewegen kann...
 

Anhänge

Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
17.415
Reaktionen
374
Das liegt an den vielen unkorrigierbare auf dem OFDM.
Auch ist der Pegel auf dem OFDM schlecht.
Wenn UM/VF nicht reagiert, bleibt nur ein Sperrfilter, dann sollte der Anschluss wieder rennen.
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.864
Reaktionen
160
Nur bringt der Sperrfilter beim Gigabit-Anschluss nix, weil dann der böse Brief von wegen keine vertragsgemäße Hardware kommt. Bis 500 Mbit/s gibts das Problem allerdings nicht und der Sperrfilter kann genutzt werden.
 

maffle

Beiträge
266
Reaktionen
31
Ich hatte gestern um die 14 Uhr paar mal Totalausfall ohne DC auf IPv4 und dann sporadische paketloss, nach ner Stunde war wieder alles in Ordnung. War wohl irgend ne Störung.
 

rv112

Beiträge
4.581
Reaktionen
249
Könnte auch leichter Ingress im Segment sein. Sieht bei mir aktuell ähnlich aus. Den OFDM halte nicht für den Übeltäter, solange der SNR stabil bei 32 bleibt.
 

racekos

Beiträge
21
Reaktionen
12
Der Packetloss der im Thinkbroadband-Monitoring nur bei IPv4 sichtbar ist liegt am Rate-Limit der Fritzbox für ICMP-Echo-Requests, das wohl bei einem pro Sekunde liegt. Lässt sich einfach nachvollziehen, wenn man die Fritzbox parallel von außen anpingt. Dann sieht man sowohl bei Thinkbroadband als auch beim eigenen Ping Verluste. Das ist aber kein wirklicher Packetloss, weil Nutzdaten nicht betroffen sind.
 

BliccZ

Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke für den Hinweis @racekos. Dann scheint die Fritbox für IPv6 wohl ein anderes Rate-Limit zu haben. Es bleiben die unkorrigierbaren Fehler auf dem OFDM. Dort lag der SNR vor einigen Wochen mal einige Zeit über 34 db. In dieser Zeit hatte ich quasi nur 1-2 Fehler pro Tag. Kann ich daran selber etwas verbessern oder müsste dazu ein Techniker etwas neu einpegeln?
 

rv112

Beiträge
4.581
Reaktionen
249
Die Unkorrigierbaren Fehler heißen beim OFDMnicht automatisch Packetloss!
 

racekos

Beiträge
21
Reaktionen
12
Danke für den Hinweis @racekos. Dann scheint die Fritbox für IPv6 wohl ein anderes Rate-Limit zu haben.
Nach meiner Beobachtung ist das Limit bei IPv6 gleich. Aber mit dem Monitoring von Thinkbroadband alleine wird das Rate-Limit ja noch nicht überschritten. Erst wenn noch von wo anders ICMP-Echo-Requests kommen, werden von der Fritzbox nicht mehr alle beantwortet. Die Quelle dieser Requests dürften irgendwelche Bots sein, die alle möglichen IP-Adressen anpingen. Bei IPv6 gibt es das so nicht, weil es einfach so viele Adressen gibt, dass man die unmöglich alle durchprobieren kann.

Edit: Passender aktueller Beitrag mit mehr Details aus anderem Thread: https://www.unitymediaforum.de/threads/39421/post-462865
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzlenkrad

Beiträge
137
Reaktionen
29
Nur bringt der Sperrfilter beim Gigabit-Anschluss nix, weil dann der böse Brief von wegen keine vertragsgemäße Hardware kommt. Bis 500 Mbit/s gibts das Problem allerdings nicht und der Sperrfilter kann genutzt werden.
Besteht nicht bei einem < 500 MBit/s Vertrag auch die Gefahr, dass das Monitoring des CMTS zwar ein DOCSIS 3.1 Modem erkennt und dann automatisch eine Störungsmeldung aufgemacht wird, wenn das Modem den ODFM-Kanal gar nicht "empfangen" kann?
 

rv112

Beiträge
4.581
Reaktionen
249
Besteht nicht bei einem < 500 MBit/s Vertrag auch die Gefahr, dass das Monitoring des CMTS zwar ein DOCSIS 3.1 Modem erkennt und dann automatisch eine Störungsmeldung aufgemacht wird, wenn das Modem den ODFM-Kanal gar nicht "empfangen" kann?
Im Grunde ja, aber da gibt es soweit ich weiß noch keine Automatik dahinter. Der L2 Support kann sich die CMTS Log's zwar anfordern, aber da laufen so viele auf... Aber rein aus sozialen Gründen, sollte man den OFDM natürlich nicht ausblenden. Zumindest nicht, solange noch kein Entstörversuch erfolgt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

BliccZ

Beiträge
5
Reaktionen
0
Mal eine rein hypothetische Frage: Ein befreundetet Elektriker, der sich wohl mit Antennenanlagen auskennt, hat einen Blick auf die Werte geworfen. Er meinte, dass die Signalstärke relativ schwach ist. In meiner Wohnung ist die 4-Loch-Durchgangsdose "braun telecom mmd 12A" verbaut. Das Kabel, das in den Eingang geht, kommt von oben und damit wären mindestens 3 Wohnungen vor mir noch am gleichen Strang, vermutlich aber nur eine Wohnung unter mir noch. Er hat mir gesagt, dass es helfen könnte, diese Dose gegen eine "btv 1165 DATA-IM Durchgangsdose" mit 10db Eingangsdämpfung zu tauschen. Was ist davon zu halten?
 

BliccZ

Beiträge
5
Reaktionen
0
Gestern war der Techniker da und hat alles optimiert. Ich hatte seitdem zumindest keine Unterbrechungen von meiner VPN-Verbindung zum Arbeitgeber mehr.
 

Anhänge

Thema:

Packet Loss via IPv4 und unkorrigierbare Fehler

Packet Loss via IPv4 und unkorrigierbare Fehler - Ähnliche Themen

  • Fritz!Box 6660 - Modemwerte und Dual Stack

    Fritz!Box 6660 - Modemwerte und Dual Stack: Hallo liebes Unitymediaforum, ich bin nun auch stolzer Besitzer einer 6660 Cable an einem CableMax 1000 Tarif bei VF/UM NRW. Ich bin kürzlich...
  • Regelmäßig hohe Pings und Packet Loss

    Regelmäßig hohe Pings und Packet Loss: Guten Abend, ich habe seit 2 Wochen das Problem, dass der Ping alle 20 Sekunden von 8-13ms auf 100-300ms für 1-2 Pings steigt. Die Tage hat ein...
  • TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

    TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch: Ich habe zwar schon im inoffiziellen PYUR-Forum gepostet, aber dort liest eh keiner. Nach einem CMTS-Wechsel bei PYUR sieht meine Leitung so aus...
  • 100% UDP Packet Loss?!

    100% UDP Packet Loss?!: Hallo ihr Forumsmenschen ich kämpfe seit der Routerumstellung mit Leitungsproblemen und komme an einem Punkt nicht weiter....vielleicht habt ihr...
  • KabelBW (200/20 Mbit) - Upload verursacht Packet-Loss

    KabelBW (200/20 Mbit) - Upload verursacht Packet-Loss: Hallo, seit unserem Umzug inkl. Tarifwechsel (Alt: 100/5 mit der 6340) und Hardware-Wechsel auf die 6490 gibt es folgendes Phaenomen: Alle...
  • Ähnliche Themen
  • Fritz!Box 6660 - Modemwerte und Dual Stack

    Fritz!Box 6660 - Modemwerte und Dual Stack: Hallo liebes Unitymediaforum, ich bin nun auch stolzer Besitzer einer 6660 Cable an einem CableMax 1000 Tarif bei VF/UM NRW. Ich bin kürzlich...
  • Regelmäßig hohe Pings und Packet Loss

    Regelmäßig hohe Pings und Packet Loss: Guten Abend, ich habe seit 2 Wochen das Problem, dass der Ping alle 20 Sekunden von 8-13ms auf 100-300ms für 1-2 Pings steigt. Die Tage hat ein...
  • TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch

    TC4400 - nach CMTS-Wechsel Packet Loss, Ping und Datentransferrate unterirdisch: Ich habe zwar schon im inoffiziellen PYUR-Forum gepostet, aber dort liest eh keiner. Nach einem CMTS-Wechsel bei PYUR sieht meine Leitung so aus...
  • 100% UDP Packet Loss?!

    100% UDP Packet Loss?!: Hallo ihr Forumsmenschen ich kämpfe seit der Routerumstellung mit Leitungsproblemen und komme an einem Punkt nicht weiter....vielleicht habt ihr...
  • KabelBW (200/20 Mbit) - Upload verursacht Packet-Loss

    KabelBW (200/20 Mbit) - Upload verursacht Packet-Loss: Hallo, seit unserem Umzug inkl. Tarifwechsel (Alt: 100/5 mit der 6340) und Hardware-Wechsel auf die 6490 gibt es folgendes Phaenomen: Alle...