pfsense und Fritz!Box 6490 Cable Bridge Mode

Diskutiere pfsense und Fritz!Box 6490 Cable Bridge Mode im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Hallo Zusammen, ich versuche, mit meiner Fritz!Box 6490 Cable mit aktiviertem Bridge-Mode meine pfsense ans laufen zu bringen. Leider ohne...

fruppy

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ich versuche, mit meiner Fritz!Box 6490 Cable mit aktiviertem Bridge-Mode meine pfsense ans laufen zu bringen. Leider ohne Erfolg.

Der Anschluß hat echten Dual Stack - den habe ich mit der Option Power Upload zusammen bekommen. Der Anschluss ist in NRW, entsprechend habe ich ein /59 prefix konfiguriert.

Der Netzzugriff läuft über die normalen Fritz!Box-Netzports einwandfrei, nur über den Bridge Port klappt's leider, kein Internet, die pfsense bekommt zwar eine IP, aber am Gateway hakt es. Angehängt ein paar Screenshots.

Ich will das doppelte NAT loswerden und mich direkt hinter die pfsense hängen...!

Hat jemand einen Tipp?

Frank
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.780
Reaktionen
136
Ist es eine Provider-Fritte UND ist der WifiSpot aktiviert?
 

fruppy

Beiträge
12
Reaktionen
0
Ist ein Eigengerät (genauer gesagt: mit Originalfirmware umgeflashtes Ex-Providergerät eines anderen Anbieters und bei Unitymedia als Eigengerät angemeldet). Macht das einen Unterschied? Kriege ich etwa auf der Bridge die IP welche für Wifispot vorgesehen ist?
 

fruppy

Beiträge
12
Reaktionen
0
Irgendwie scheint es meine Screenshots sind nicht hochgeladen worden. Jedenfalls zeigt die pfsense die Gateways als "Offline" (IPV4) bzw. "Pending (IPV6) an, logfile sagt: "dpinger - WAN_DHCP ... sendto error: 65".
Im Kundencenter nachgesehen, ist der Wifispot aktiviert - aber halt nicht an der Fritzbox verwendet (das ist noch von früher, als ich die Connectbox hatte).
 
Zuletzt bearbeitet:
__QT__

__QT__

Beiträge
603
Reaktionen
113
Ist es nicht so, dass der Bridgemode nur auf der Providerfritte geschaltet wird? Auf einem eigenen Gerät gibt es diesen AFAIK nicht. Daher wird das nie gehen. Entweder buchst Du ein Providergerät für Bridgemode oder kaufst Dir ein Modem.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Torsten1973

fruppy

Beiträge
12
Reaktionen
0
Das ist richtig, er ist auf der "normalen" Kauffritz in der GUI nicht sichtbar, aber man kann ihn einfach wieder einschalten:

- Konfiguration exportieren
- Per Texteditor "lanbridges_gui_hidden = yes" in "lanbridges_gui_hidden = no" ändern
- Per mit Fritzboxtools (mengelke.de) die checksum errechnen/eintragen
- Zurückspielen
- Per UI bridges einrichten

(findet man auch, wenn man googelt, u.a. golem.de Eintrag, leider darf ich hier noch keine Links posten)

An der Fritz!Box selbst scheitert es nicht, aber ich fürchte, ich bekomme einfach mit der 2. IP Adresse (diese weicht von der in der Fritz!Box sichtbaren Adresse ab) nicht ins Netz.
 
__QT__

__QT__

Beiträge
603
Reaktionen
113
Du bekommst kein MaxCPE=2 vom Provider und damit nur 1 IP. Da kannst Du am Endgerät ändern, was Du willst. Die IP, die Du erhälst, krallt sich Deine Fritzbox und daher kriegt die pfsense keine mehr. Kauf Dir ein Modem oder nimm ein Leihgerät, welches den Bridgemode unterstützt in NRW.
 

fruppy

Beiträge
12
Reaktionen
0
Danke für die Gewissheit, das habe ich befürchtet ... da hätte mir dann wohl das ganze rumprobieren verkürzen können. Ich werde mal Vodafone fragen, ob sie mir wieder eine Box zurückgeben. Leider war die letzte grausig, Portfreigaben etc. gingen nicht zuverlässig. Daher hatte ich damals in den sauren Apfel gebissen und mir eine Fritzbox für viel Geld gekauft. Vielleicht sind ja die neuen Boxen besser!
 
__QT__

__QT__

Beiträge
603
Reaktionen
113
Bei der aktuellen VF-Station ist IIRC der Bridgemode noch gar nicht verfügbar. Das geht also höchstens, wenn Du die Fritzbox mietest, die aber aktuell starke Lieferschwierigkeiten haben soll.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Torsten1973

fruppy

Beiträge
12
Reaktionen
0
Also, die Hotline liest nur vor, was ich schon wusste (AVM-Fritzboxen können das nicht) und sagen "sonst können wir nichts machen". Oh je.. dann werde ich wohl Unitymedia/VF den Rücken kehren müssen und den Anbieter wechseln. Ich will echt nicht dauerhaft ein Doppel-NAT. Wenn jemand einen Tipp hat, wie man evtl. bei Unitymedia/VF direkt an einen Techniker kommt, der das umstellen könnte, freue ich mich über Hinweise. Wenn ich alles richtig verstehe, müssten die letztlich meine Eigen-Fritzbox so provisionieren wie eine UM/VF-Fritzbox, dann würde es klappen. Da sagt die Hotline aber nur "geht nicht". Bei Dual Stack war das damals genauso, und erst bei der Kündigung ging es auf einmal doch. Es scheint, man muss die richtigen technischen Kontakte bekommen...
 
Zuletzt bearbeitet:
__QT__

__QT__

Beiträge
603
Reaktionen
113
Weiss nicht, was Du da umstellen lassen willst. Das geht nicht. Hol Dir ein Providergerät, welches Bridgemode unterstützt, oder kauf Dir ein eigenes Modem (zB TC4400).
 

fruppy

Beiträge
12
Reaktionen
0
Das mit dem Providergerät wäre wohl erste Wahl und werde ich versuchen. Ein eigenes Modem nochmal zu kaufen, scheint mir nicht so sinnvoll. Dann kündige ich wohl lieber den Vetrag und scheint mir auch nicht so nachhaltig, da das genannte TC4400 kaum erhältlich und technisch nicht erste Sahne zu sein scheint.

Ein Gedanke, der mir noch kam - beim Blick in die Fritz-Konfigurationsdatei scheinen mir viele Funktionen darin aktivier/deaktivierbar, die im GUI nicht verfügbar sind. Vielleicht wäre es möglich, die Fritzbox darin davon abzuhalten, sich für den "Eigenbedarf" die IP zu krallen, indem man die "internen Funktionen" alle deaktiviert, so dass der Bridgeport sich verbinden kann? Ich werde mal durch die Einstellungen dort blättern, kennt sich damit hier jemand aus? Nur eine verzweifelte Idee...
 
__QT__

__QT__

Beiträge
603
Reaktionen
113
da das genannte TC4400 [...] technisch nicht erste Sahne zu sein scheint.
Quelle?

Sorry, ich habe das Gerät seit Mai 2018 hier problemlos im Betrieb und kann aus Mangel eines Vergleiches nicht sagen, ob es 1. oder nur 2. Sahne ist. Woran machst Du das fest?

Zur Verfügbarkeit: ich habe hier 2 Stück liegen. 1 in Betrieb und 1 als Reserve im Regal :) Und ich sehe, dass der bekannte Lieferant aktuell auch welche im Shop verfügbar hat...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Torsten1973

fruppy

Beiträge
12
Reaktionen
0
OK, zugegeben, dass war ein subjektiver Eindruck nach einer Runde googeln - irgendwo hatte ich mäßige Begeisterung über Updates gelesen glaube ich, und dass Vodafone es (allerdings 2018) nicht aktivieren wollte.
Es fällt mir auf jeden Fall schwer, nochmal so viel Geld dafür in die Hand zu nehmen - der einzige Shop, wo ich es gefunden habe, will 170 EUR dafür? Hut ab, dass Du Dir bei dem Preis sogar noch ein zweites auf Lager legst, ich nehme an, Du hast "kritische Infrastruktur" daran ?
Mein Ansatz könnte dann eher sein, einen neuen zweiten Anschluss - mit allen Prämien etc. - von einem anderen (DSL) Anbieter zu bestellen.
 
__QT__

__QT__

Beiträge
603
Reaktionen
113
Was heisst "kritische Infrastruktur"? Es ist halt der Internetanschluß vom Zuhause. Und ich möchte hier auf keinen Fall einen "Router" von irgendwem haben und daher bleibt mir nur der Kauf eines Modem. Als das TC4400 als Docsis3.1 Modem auf den Markt kam, gab es gar keine Sekunde der Überlegung, um zu wissen, dass ich das haben muss. Vorher hatte ich das alte Unitymedia Cisco Modem, weswegen ich tariflich auf altem Stand gebunden war. Erst nach Kauf des TC4400 konnte ich endlich in einen zeitgemäßen Vertrag umstellen.

Du willst doch auch kein DoppelNAT! Da gibts doch dann gar keine lange Überlegung, welchen Schritt man geht...
 

seyham

Beiträge
20
Reaktionen
0
Ich stand vor dem gleichen Problem. Letzendlich habe ich mich für die Komfort Option entschieden. Dann sind es halt 120€ in 2 Jahren, hauptsache ich kann meine Firewall so betreiben wie ich es brauche. Der Kauf des TC4400 war mir einfach zu heikel (Firmware Updates) und zu teuer. Habe durch den Wechsel auf CableMax 1000 die 6490 durch die 6591 ausgetauscht bekommen. In 2 Jahren schaue ich dann einfach ob der Bridge Modus bei der Vodafone Station verfügbar ist. Eventuell gibt es bis dahin auch einen Nachfolger der Vodafone Station mit 2,5 Gbit Ports. Ich kann dir ebenfalls nur empfehlen die Komfort Option zu buchen solange sie im UM Gebiet noch 4,99 kostet. Vodafone verlangt im KDG Gebiet 6,99€ für die Option.
 

fruppy

Beiträge
12
Reaktionen
0
Leider gibt's wohl Lieferschwierigkeiten bei allen Routern :-(
Aber eine Frage noch, die Vodafone Box kann definitiv kein Bridge Modus ? Der Mensch an der Hotline meinte, das ginge, nur wären aktuell sowohl die Vodafone Box als auch Fritz mit mehreren Wochen Lieferzeit belegt. Falls sie es kann, würde ich einfach nochmal eine Vodafone Box kommen lassen, sofern Unity/VF das mitmacht. Meine alte Box musste ich damals komischerweise direkt nach Freischaltung der Eigen-Fritzbox zurück schicken (sogar mit Strafgebühr-Androhung)
 

seyham

Beiträge
20
Reaktionen
0
Im UM Gebiet kann die Vodafone Station definitv leider noch keinen Bride Modus. Ist für dieses Jahr geplannt.
 

fruppy

Beiträge
12
Reaktionen
0
#Als das TC4400 als Docsis3.1 Modem auf den Markt kam, gab es gar keine Sekunde der Überlegung, um zu wissen, dass ich das haben muss. Vorher hatte ich das alte Unitymedia Cisco Modem, weswegen ich tariflich auf altem Stand gebunden war. Erst nach Kauf des TC4400 konnte ich endlich in einen zeitgemäßen Vertrag umstellen.

Du willst doch auch kein DoppelNAT! Da gibts doch dann gar keine lange Überlegung, welchen Schritt man geht...
Ja, ich sehe auch dass ohne Vertrags/Anschlußwechsel aktuell nichts anderes geht... läuft das TC4400 eigentlich auch mit Gigabit, wenn ich darauf aufrüsten will später?
 

fruppy

Beiträge
12
Reaktionen
0
Sparschweinfrage:
Auf eBay Kleinanzeigen gibt's massig andere Technicolor-Modems ab 10 EUR, die nur DOCSIS 3.0 können. Käme ich damit bei 120 MBit / 12 MBit upstream nicht auch hin? Aktiviert VF/UM die auch problemlos ?
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.780
Reaktionen
136
Sparschweinfrage:
Auf eBay Kleinanzeigen gibt's massig andere Technicolor-Modems ab 10 EUR, die nur DOCSIS 3.0 können. Käme ich damit bei 120 MBit / 12 MBit upstream nicht auch hin? Aktiviert VF/UM die auch problemlos ?
Lass die Finger davon, wenn es TC7200 sind. Das sind Providergeräte, die nicht zurückgegeben wurden und dir nicht aktiviert werden. Außerdem können die nur 8x4 D3.0-Kanäle bündeln, das wäre nicht mal Schnittstellenkonform und VF hätte einen Grund, dir die Aktivierung abzulehnen.
 
Thema:

pfsense und Fritz!Box 6490 Cable Bridge Mode

pfsense und Fritz!Box 6490 Cable Bridge Mode - Ähnliche Themen

  • Pfsense und FB 6490 – Unerklärliche Verbindungsabbrüche

    Pfsense und FB 6490 – Unerklärliche Verbindungsabbrüche: Hallo zusammen, ich habe ein sehr komisches Problem, seit wir von unserem VDSL-Anschluss auf einen UnityMedia-Kabelanschluss gewechselt sind...
  • FRITZ!Box 6591 Cable mit neuem Laborupdate

    FRITZ!Box 6591 Cable mit neuem Laborupdate: https://www.deskmodder.de/blog/2020/05/20/fritzbox-6591-cable-mit-neuem-laborupdate/ Nach langem Warten ist nun endlich auch wieder die FRITZ!Box...
  • Komfortoption / selbst kaufen

    Komfortoption / selbst kaufen: Hallo zusammen, da die Connectbox was wlan angeht mitlerweile so unzuverlässig ist und die Lösung mit einem Fritz Repeater 1200 auch nicht stabil...
  • TC7200 durch Fritz!Box ersetzen.

    TC7200 durch Fritz!Box ersetzen.: Hallo, ich würde gerne eine Festplatte an die TC7200 anschließen. Geht aber wohl nicht. Ich hab dann noch eine Fritzbox 7390 auf Lager, die für...
  • Fritz Box 6490 Telefonie funktioniert nicht

    Fritz Box 6490 Telefonie funktioniert nicht: Hallo, ich bekomme die Festnetz Telefonie nicht eingerichtet. Vorhin gingen noch eingehende Anrufe bei ausgehenden immer ein besetzt Zeichen...
  • Ähnliche Themen
  • Pfsense und FB 6490 – Unerklärliche Verbindungsabbrüche

    Pfsense und FB 6490 – Unerklärliche Verbindungsabbrüche: Hallo zusammen, ich habe ein sehr komisches Problem, seit wir von unserem VDSL-Anschluss auf einen UnityMedia-Kabelanschluss gewechselt sind...
  • FRITZ!Box 6591 Cable mit neuem Laborupdate

    FRITZ!Box 6591 Cable mit neuem Laborupdate: https://www.deskmodder.de/blog/2020/05/20/fritzbox-6591-cable-mit-neuem-laborupdate/ Nach langem Warten ist nun endlich auch wieder die FRITZ!Box...
  • Komfortoption / selbst kaufen

    Komfortoption / selbst kaufen: Hallo zusammen, da die Connectbox was wlan angeht mitlerweile so unzuverlässig ist und die Lösung mit einem Fritz Repeater 1200 auch nicht stabil...
  • TC7200 durch Fritz!Box ersetzen.

    TC7200 durch Fritz!Box ersetzen.: Hallo, ich würde gerne eine Festplatte an die TC7200 anschließen. Geht aber wohl nicht. Ich hab dann noch eine Fritzbox 7390 auf Lager, die für...
  • Fritz Box 6490 Telefonie funktioniert nicht

    Fritz Box 6490 Telefonie funktioniert nicht: Hallo, ich bekomme die Festnetz Telefonie nicht eingerichtet. Vorhin gingen noch eingehende Anrufe bei ausgehenden immer ein besetzt Zeichen...