Welche Startfrequenz habt ihr in der Fritzbox?

Diskutiere Welche Startfrequenz habt ihr in der Fritzbox? im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Welche Startfrequenz habt ihr in der Fritzbox eingestellt? Bitte Fritzbox Typ mit angeben.
rambus

rambus

Beiträge
438
Reaktionen
5
Welche Startfrequenz habt ihr in der Fritzbox eingestellt?
Bitte Fritzbox Typ mit angeben.
 

Akinci58

Beiträge
1
Reaktionen
0
das würde mich auch interessieren . bei mir steht auch 474
 

Joerg123

Beiträge
1.231
Reaktionen
57
ich weiss überhaupt nicht, was daran so interessant ist und welchen Mehrwert der Threadstarter hier erwartet, aber auch ich bin sicher, dass sich der Wert ab und an ändert (Schätzungsweise beim Neustart der Box).
Ohne es zu probieren bin ich sicher, dass man auch einen falschen Wert (keine Frequenz eines Datenkanals) eingeben kann, dann dauert der Verbindungsaufbau nur etwas (oder deutlich) länger als normalerweise.
Es ist ja nur die STARTfrequenz = bei der die Fritzbox anfängt nach einem Signal zu suchen - und idealerweise macht die Box das auf einem "bestätigten Datenkanal" (und wahrscheinlich merkt die Box sich, auf welcher Frequenz die erste Verbindung aufgebaut wurde, das wäre zumindest sinnvoll und ein Grund für die Änderungen des Wertes). Letzten Endes, ausser bei denjenigen, wo eh schon 474MHz stehen, hat man nachher auch Downstreamkanäle, welche unter der Startfrequenz liegen.
Wer einen freien TV-Receiver nutzt (also keine UM Box), kennt das Verhalten vielleicht, dass nach dem Scan der Frequenzen aus der Frequenzliste noch weitere Transponder/Frequenzen gescannt werden. In meinem Fall heisst die Option dafür "NIT (= Network Information Table) verwenden" damit das passiert, klappt sowohl bei Astra wie auch im UM-Kabel (denn der Anbieter muss es auch unterstützen). Dabei werden beim Empfang eines Transponders vom Transponder (Sat oder Kabel) die Empfangsparameter für die weiteren Frequenzen im Hintergrund übermittelt (egal ob Kabel oder Sat, gibt es zum TV-Empfang ja noch weitere Parameter, die richtig konfiguriert sein müssen für einen Empfang).
Von daher ist es schon sinnvoll, dass die Box beim Verbindungsaufbau nicht Brute Force mässig jede Frequenz/MHz abscannt, sondern direkt auf einem aktiven Kanal landet, welcher dann auch direkt die weiteren Kanäle/Frequenzen an das Kabelmodem übermittelt. Wenn die Fritzbox nach einem Neustart jede Frequenz/jedes MHz manuell absuchen würde, würde ein Verbindungsaufbau zu allen Up- und Downstream-Kanälen ja ewig dauern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: krosscheck
Berofunk

Berofunk

Beiträge
240
Reaktionen
12
Ja, oder gibt es sonst noch eine Stelle?

Gerade mal nachgeschaut. Jetzt stehen dort 770 MHz.
Screenshot_2231.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: krosscheck
Berofunk

Berofunk

Beiträge
240
Reaktionen
12
Bei mir steht nach jedem Trennen vom Stromnetz eine andere Startfrequenz drin.
Scheint irgendwie per Zufall vergeben zu werden. 🌀
 

MartinP_Do

Beiträge
2.988
Reaktionen
64
Ich habe eine Fritzbox 6490 (lgi). In meinem Segment ist die niedrigste für DOCSIS 3.0 verwendete Frequenz 546 MHz - die kann ich aber nicht als Startfrequenz einstellen. Man findet da 466 MHz vor - stelle ich dann 546 MHz ein, und klicke auf "Übernehmen" sieht alles gut aus - aber beim Wechseln auf eine andere Webseite der Fritzbox, und danach wieder zurückwechseln steht da wieder 466 MHz ...
Weder höhere, noch niedrigere Frequenzen lassen sich einstellen. Es springt immer wieder zurück auf 466 MHz
 
Thema:

Welche Startfrequenz habt ihr in der Fritzbox?