Probleme Vodafone Station (Lags/WLAN)

Diskutiere Probleme Vodafone Station (Lags/WLAN) im Unitymedia allgemein Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Ich habe vor 3 Wochen auf den aktuellen 1 Gbit/s Anschluss umgestellt und somit die Connectbox gegen die Vodafone Station getauscht bekommen...

aubergine

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich habe vor 3 Wochen auf den aktuellen 1 Gbit/s Anschluss umgestellt und somit die Connectbox gegen die Vodafone Station getauscht bekommen...

Mein Frust über diese Box ist groß. Zum einen fehlen Features wie z.B. eine konfigurierbare Firewall, ein MAC Filter und wichtige DHCP Einstellungen, aber es gibt auch unschöne Probleme:

- Stromverbrauch mit 16 - 20 Watt im Regelbetrieb recht hoch
- WLAN 2 Räume entfernt kaum mehr existent, mit Connectbox stabil ~50Mbit/s
- Nach 48h Dauerbetrieb fängt die Station an Lags zu erzeugen. Das merkt man ganz deutlich in einer SSH Verbindung oder beim spielen. Nach einem Neustart der Station ist alles wieder gut, aber nur für ca. 48h.

Hat sonst noch jemand dieses Lagging Problem?
Die übliche WLAN Optimierung (Ort, Kanäle, etc.) habe ich bereits hinter mir aber geändert hat sich nichts.

Mit diesem Router feiert Vodafone bei uns leider einen äußerst unrühmlichen Einstand. Schade eigentlich.
 

meeven

Beiträge
302
Reaktionen
55
Also Lags habe ich keine, mal deine Leitungswerte geprüft?
Wlan der Box nutze ich nicht, da ich dahinter einen eigenen Router + Wlan Accesspoint habe
 

ocke

Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich habe vor 3 Wochen auf den aktuellen 1 Gbit/s Anschluss umgestellt und somit die Connectbox gegen die Vodafone Station getauscht bekommen...

Mein Frust über diese Box ist groß. Zum einen fehlen Features wie z.B. eine konfigurierbare Firewall, ein MAC Filter und wichtige DHCP Einstellungen, aber es gibt auch unschöne Probleme:

- Stromverbrauch mit 16 - 20 Watt im Regelbetrieb recht hoch
- WLAN 2 Räume entfernt kaum mehr existent, mit Connectbox stabil ~50Mbit/s
- Nach 48h Dauerbetrieb fängt die Station an Lags zu erzeugen. Das merkt man ganz deutlich in einer SSH Verbindung oder beim spielen. Nach einem Neustart der Station ist alles wieder gut, aber nur für ca. 48h.

Hat sonst noch jemand dieses Lagging Problem?
Die übliche WLAN Optimierung (Ort, Kanäle, etc.) habe ich bereits hinter mir aber geändert hat sich nichts.

Mit diesem Router feiert Vodafone bei uns leider einen äußerst unrühmlichen Einstand. Schade eigentlich.
 

ocke

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo, ich habe den Treueplus 2Play 250 und ich musste auch vor ein paar Tagen zwangshalber von der Connectbox zu der Vodafon Station wechseln. (es würde sonst nix mehr laufen,steht im Schreiben:( )
Seid dem habe ich nur Verbindungsabrüche im Minutentakt.
 

maffle

Beiträge
269
Reaktionen
31
Ich hab das selbe bzw ein ähnliches Problem mit der Arris Box, hab dazu auch schon ein Post in einem andern Vodafone Forum aufgemacht wo nur inkompetente Mist Antworten zu haben.

Folgendes Phänomen:

Und zwar stimmt irgendwas mit dem Wlan nicht, wenn ich mit einer Intel 7265 verbinde, egal ob 2.4GHz oder 5GHz, es kommt zu zufälligen hohen Pings zu der Box. Es kommt auch ab und zu ein seltsames "Ping Treppenmuster" vor, wo der Ping pro Ping Paket stückchenweise immer höher wird und dann wieder ab einem gewissen Wert runterfällt, sieht dann so aus:

Der Ping ist unter idle Bedingungen durchgeführt, zeigt selbes Bild auf 2.4 und 5Ghz, keine anderen Netze bei 5Ghz vorhanden, Channel 36 ohne DFS. Verbinde ich zu einem anderen AP habe ich 1ms pings.

Ping wird ausgeführt für 192.168.0.1 mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=11ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=28ms TTL=64 +
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=46ms TTL=64 +
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=63ms TTL=64 +
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=78ms TTL=64 +
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=93ms TTL=64 +
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=108ms TTL=64 +
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64 <-reset
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=36ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=51ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=64ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=186ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=99ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=64 <-reset
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=26ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=42ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=63ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=73ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=87ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=102ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=13ms TTL=64 <-reset
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=28ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=42ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=57ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=72ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=86ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=100ms TTL=64
Antwort von 192.168.0.1: Bytes=32 Zeit=11ms TTL=64 <-reset

Die Werte sind natürlich viel zu hoch, dazu kommt dieser "Treppeneffekt".

Mit einer Intel 9260 Karte hab ich das Problem nicht, jedoch immer noch "hohe" Pings um die 3-5ms zu der Box. Und auch abundzu hohe Sprünge auf über 100ms.

Dann habe ich erst vorhin noch festgestellt, dass auch die Pings zu der Box über LAN abnormal hoch sind:

[email protected]:~# ping -I eth1.2 192.168.0.1
PING 192.168.0.1 (192.168.0.1): 56 data bytes
64 bytes from 192.168.0.1: seq=0 ttl=64 time=1.482 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=1 ttl=64 time=1.469 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=2 ttl=64 time=1.580 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=3 ttl=64 time=1.465 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=4 ttl=64 time=1.772 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=5 ttl=64 time=0.684 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=6 ttl=64 time=2.042 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=7 ttl=64 time=0.904 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=8 ttl=64 time=2.244 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=9 ttl=64 time=1.278 ms

Normal sind eigentlich konstant 0.2-0.5ms im LAN, so wie hier zb im selben Netz zu anderen Teilnehmern:

[email protected]:~# ping 10.0.0.124
PING 10.0.0.124 (10.0.0.124): 56 data bytes
64 bytes from 10.0.0.124: seq=0 ttl=64 time=0.518 ms
64 bytes from 10.0.0.124: seq=1 ttl=64 time=0.502 ms
64 bytes from 10.0.0.124: seq=2 ttl=64 time=0.510 ms
64 bytes from 10.0.0.124: seq=3 ttl=64 time=0.514 ms

Die abnormal hohen Pings sei es über WLAN wo es extrem ist auch auch über LAN werden zu der gesamt Latenz ins Internet aufaddiert.

Irgendwas scheint da nicht korrekt abzulaufen auf der Box. Googelt man dazu mal, finden sich vereinzelt sehr alte Posts zu anderen Arris Routern, wo Leute ähnliches berichtet haben zB hier:

https://www.dslreports.com/forum/r29420567-High-ping-to-ARRIS-Maxx-modem-over-cat5

Wenn du die LAGs nur über WLAN hast schalte in der Box mal für beide Netze andere ssid ein oder schalte nur eins von beiden ein. Und setze feste wlan channel fest zb 7 und 36. Das ändert jedoch nichts an dem abnormalen Verhalten, was ich oben geschildert habe.

Kann man eigentlich einfach so erfragen ob man ein Technicolor Modem gestellt bekommt anstatt der Arris Box?
 
Zuletzt bearbeitet:

rv112

Beiträge
4.582
Reaktionen
249
Die Kiste ist einfach billigster Mist. Ich würde mir einen vernünftigen Router oder Kabelrouter besorgen und mich gar nicht damit rum ärgern.
 

meeven

Beiträge
302
Reaktionen
55
Ich verstehe garnicht warum ihr alle so viel Probleme mit der VF Station von Arris habt, bei mir läuft sie super.

Hängt einfach einen gescheiten Wlanrouter dahinter, fertig.

@rv112
Naja Arris ist schon ein guter Hersteller, liegt wohl eher an der VF Firmware ;)
 

rv112

Beiträge
4.582
Reaktionen
249
Ich bezog mich aufs Gerät allgemein, die Hardware ist sicherlich nicht schlecht. Aber das Gesamtpaket stimmt halt nicht. Mit Sicherheit vor allem wegen der Firmware.
 

aubergine

Beiträge
4
Reaktionen
0
Die Kiste ist einfach billigster Mist. Ich würde mir einen vernünftigen Router oder Kabelrouter besorgen und mich gar nicht damit rum ärgern.
Das habe ich letztendlich auch vor ein paar Tagen gemacht und seitdem keine Probleme mehr.
Allerdings tat diese Investition weh weil mir eigentlich ein Standardrouter ausreicht. Mein Setup ist nicht kompliziert.

Es ist schon peinlich dass Vodafone als Einstand solch einen Schrott zu den Kunden schickt.
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.870
Reaktionen
160
Das habe ich letztendlich auch vor ein paar Tagen gemacht und seitdem keine Probleme mehr.
Allerdings tat diese Investition weh weil mir eigentlich ein Standardrouter ausreicht. Mein Setup ist nicht kompliziert.

Es ist schon peinlich dass Vodafone als Einstand solch einen Schrott zu den Kunden schickt.
Im VFKDG-Netz funktioniert der Router halt deutlich besser, und auf das VFW-Netz ist die FW nur mit heißer Nadel angepasst worden. Jedem Verantwortlichen sollte klar gewesen sein, dass das auch ganz fürchterlich in die Hose gehen kann...
 

maffle

Beiträge
269
Reaktionen
31
Im VFKDG-Netz funktioniert der Router halt deutlich besser, und auf das VFW-Netz ist die FW nur mit heißer Nadel angepasst worden. Jedem Verantwortlichen sollte klar gewesen sein, dass das auch ganz fürchterlich in die Hose gehen kann...
Das ist völlig irrelevant. Es ist was auf dem Router selber, was hohe Pings verursacht zum Router über Wlan extrem, aber auch LAN 2ms sind inakzeptabel, die Modem Strecke funktioniert so wie sie soll. Wenn man sich mal auf der Infoseite die Paketversionen ansieht die dort drauf sind, sind diese alle über 2 Jahre alt, und dort gibt es zich Sicherheitslücken zB busybox und co.

Einfach mal ein Beispiel von zich, auf der Box läuft Busybox-1.22.1:

https://www.cvedetails.com/vulnerab...version_id-209176/Busybox-Busybox-1.22.1.html

Auf der Box läuft ja Linux und ein Vorteil von Linux ist, siehe OpenWRT, dass man dort täglich Pakete updaten kann. Irgendwie ist da niemand zuständig oder fähig bei VF, das zu machen.
 
emmi

emmi

Beiträge
26
Reaktionen
4
Moin.
Die Vodafone Station treibt mich (heute) in den Wahnsinn. Habe das Gerät heute einmal neugestartet (Strom weg) und danach traute ich meinen Augen nicht: Settings weg bzw. vollkommen wirr.
Hatte die IP der VF Station (im Webinterface als Gateway) geändert auf ein anderes Netz (192.168.178.0/24). Das lief bis zum Neustart auch. Nach dem Neustart hatte ich nun erst Probleme überhaupt eine WLAN Verbindung herzustellen, also auf Kabel gewechselt.
Mit dem Kabel: Selbst zugewiesene IP, aber Gateway IP wird übermittelt, jedoch wieder die 192.168.0.1. Jetzt bin ich soweit, dass ich alle IPs fest vergeben habe und dann läuft es wieder.

Müsste wieder auf ein anderes Netz wechseln (Ansage unserer Admins in der Firma, hinterfrage ich (aktuell) nicht). Jemand eine nachhaltige Lösung, dass die Settings dann auch gespeichert bleiben?

Viele Grüße
Jan

---
Ach und als Info: Fritzbox ist unterwegs und kommt Montag an. Will nur das Wochenende überstehen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maffle

maffle

Beiträge
269
Reaktionen
31
Viele der Settings werden nicht gespeichert, die Box ist das letzte. Die LEDs aus speichert er auch nicht und ich muss das jedesmal neu setzen nach reboot.
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.870
Reaktionen
160
Mit der VF Station keine Chance. Das Teil ist einfach Kernschrott.
 

lupus

Beiträge
490
Reaktionen
96
Kann die ganzen Probleme mit der Vodafone Station gar nicht nachvollziehen. Habe diese auch im Rahmen des OFT und kann bzgl. Reichweite und Bandbreite nicht meckern. Das Signal ist genausogut wie das der Fritzbox und im Speedtest habe ich gestern Abend 598 MBit erreicht mit der Vodafone Station. Für einfaches Surfen und Netflix gucken reicht das definitiv aus, also für Otto Normalverbraucher.
 
emmi

emmi

Beiträge
26
Reaktionen
4
Selbst ein Otto Normalverbraucher sollte seine Settings länger als bis zum nächsten Reboot speichern können. Spätestens dann schaut der nämlich richtig in die Röhre, wenn er z.B. sein Netz geändert hat und so ein Chaos wie ich hat.
Meine Echo Geräte scheinen die VF Station bzw. das WLAN nicht zu mögen, die Verbindung ist nicht besonders stabil.
 

tokon

Beiträge
822
Reaktionen
83
Meine Echo Geräte scheinen die VF Station bzw. das WLAN nicht zu mögen, die Verbindung ist nicht besonders stabil.
Interessant, das selbe hab ich letzte Woche auch von nem Bekannten mitbekommen. Muss seine "Alexa" manchmal 2 mal am Tag neu starten. Allerdings macht dort ne Fritzbox im Client-Modus das WLAN, also müsste es eher an der VF-Station selbst und nicht am WLAN liegen. Was auch immer da zu dem Verbindungsverlust des Echo führt.
Oder wie äußert sich das bei dir?
Was hast für ne Fritzbox bestellt 6591/6660? Würdest du berichten wie's da dann läuft?
 
emmi

emmi

Beiträge
26
Reaktionen
4
Habe mir eine 6660 bestellt.
Sobald ich alles eingerichtet und getestet hab, werde ich berichten 👍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tokon

tokon

Beiträge
822
Reaktionen
83
Hast du DS oder DS-lite? Könnte es auch an DS-lite liegen?
Weiß zwar nicht was mein Bekannter jetzt hat, aber vielleicht wurde er im Rahmen der Vertragsumstellung von IPv4 (hatte zuvor noch 'n altes Motorola Modem) auf DS-lite umgestellt.
Wo sieht man das bei der Vodafone Station?
 
emmi

emmi

Beiträge
26
Reaktionen
4
DS-Lite. Ist ein komplett neuer Anschluss.
Meine Aufrufe von (vermutlich reinen IPv4) Webseiten wurde mit einem ERR_CONNECTION_RESET quittiert. Die Idee war, dass der DS-Lite Tunnel überlastet war und keine weiteren Verbindungen mehr aufbauen konnte. Reine Vermutung und etwas blind geraten. Wenn dem so ist, dann kann natürlich die arme VF Station nix dafür, da hilft nur die Umstellung auf DS.
 

tokon

Beiträge
822
Reaktionen
83
Bin gestern noch auf einen Thread im offiziellen "exUM-"Forum gestoßen. Da gibt es einen ziemlich langen Thread zum Thema VFS und Echo. Scheint also wirklich an der VFS zu liegen und schon vor Monaten wurde ein Firmwareupdate versprochen (bis heuten nicht erschienen).
Dann sollte sich das Thema für dich erledigt haben, wenn die FB da ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maffle
Thema:

Probleme Vodafone Station (Lags/WLAN)

Probleme Vodafone Station (Lags/WLAN) - Ähnliche Themen

  • Probleme beim Öffnen von Websiten

    Probleme beim Öffnen von Websiten: Hallo, seit gut 4/5 Monaten passiert es hin und wieder dass viele Seiten sich nicht öffnen lassen. „safari kann die Seite nicht öffnen, weil...
  • Probleme mit Jamkazam

    Probleme mit Jamkazam: Hallo ihr, leider habe ich nicht viel Ahnung. Ich habe eine Connect Box und Probleme mit einer bestimmten App. Sie nennt sich "Jamkazam". Man kann...
  • Probleme mit der Kündigung von Unitymedia

    Probleme mit der Kündigung von Unitymedia: Hallo Ich wollte mal eure Meinung hören was ich am besten machen kann also hier mein fall: Ich bin im April umgezogen von einer Stadt in die...
  • probleme mit wifispots in nrw?

    probleme mit wifispots in nrw?: hat sonst noch jemand probleme mit wifispots? mein handy/pc verbindet sich plötzlich nicht mehr mit den spots? das problem besteht mit wifispots...
  • Probleme mit Kündigung bzw. Täuschung bei der Aquise

    Probleme mit Kündigung bzw. Täuschung bei der Aquise: Bisher hatte ich für meinen Vertrag Jump 120 2Play 24,99 € bezahlt, doch das neue Paket (Jump 150) sollte dann 39,99 € kosten, ein bißchen viel...
  • Ähnliche Themen
  • Probleme beim Öffnen von Websiten

    Probleme beim Öffnen von Websiten: Hallo, seit gut 4/5 Monaten passiert es hin und wieder dass viele Seiten sich nicht öffnen lassen. „safari kann die Seite nicht öffnen, weil...
  • Probleme mit Jamkazam

    Probleme mit Jamkazam: Hallo ihr, leider habe ich nicht viel Ahnung. Ich habe eine Connect Box und Probleme mit einer bestimmten App. Sie nennt sich "Jamkazam". Man kann...
  • Probleme mit der Kündigung von Unitymedia

    Probleme mit der Kündigung von Unitymedia: Hallo Ich wollte mal eure Meinung hören was ich am besten machen kann also hier mein fall: Ich bin im April umgezogen von einer Stadt in die...
  • probleme mit wifispots in nrw?

    probleme mit wifispots in nrw?: hat sonst noch jemand probleme mit wifispots? mein handy/pc verbindet sich plötzlich nicht mehr mit den spots? das problem besteht mit wifispots...
  • Probleme mit Kündigung bzw. Täuschung bei der Aquise

    Probleme mit Kündigung bzw. Täuschung bei der Aquise: Bisher hatte ich für meinen Vertrag Jump 120 2Play 24,99 € bezahlt, doch das neue Paket (Jump 150) sollte dann 39,99 € kosten, ein bißchen viel...