• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Welche Dose ist die Richtige?

Diskutiere Welche Dose ist die Richtige? im Störungen im Kabelnetz von Unitymedia Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Hallo zusammen, habe beschlossen die alte Verkabelung zu erneuern. Aktuell: Von Keller ----------in die erste Etage.10db Durchgangsdose...

Eddy87

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo zusammen,



habe beschlossen die alte Verkabelung zu erneuern.



Aktuell: Von Keller ----------in die erste Etage.10db Durchgangsdose --------- 2 Etage 13 db Multimedia Durchgangsdose --------3 Etage 4db Enddose.



Neue: Von Keller neun Koaxialkabel 135 db direkt in die 2 Etage und dann nur eine Einzeldose Multimedia die anderen Dosen werden nicht benötigt.





Meine Frage an euch, welche wäre die Richtige Stichdose?





Viele Dank für eure mithilfe.
 

Anhänge

koax

koax

Beiträge
3.983
Reaktionen
0
Wenn die Dosen so hintereinander hängen ist eigentlich keine die "Richtige".

Du benötigtst Durchgangsdosen und keine Stichdosen. Die letzte Durchgangsdose des Strangs wird durch einen Abschlusswiderstand zur Enddose.
Die Durchgangsdämpfungen passt man in der Reihenfolge der Dosen an:
15db
12db
10db
damit an jeder Dose ungefähr der gleiche Pegel vorliegt.

Da aber wohl der Pegel vom UM-Techniker auf die mittlere MM-Dose eingemessen wurde, führt der Austausch der Dosen zwangsläufig zu einer Fehlanpassung, d.h. die MM-Dose müsste neu eingemessen werden.
 

Eddy87

Beiträge
19
Reaktionen
0
Vielen dank, ich möchte ja nur eine Dose in Betrieb nehmen daher die Stichdose.


Vom Keller bis zur Dose

Die Dosen hängen in der tat aktuell so wie auf den Bildern zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
koax

koax

Beiträge
3.983
Reaktionen
0
Ob eine Stichdose oder eine Durchgangsdose die richtige Dose ist, hängt nicht nur davon ab, ob nur eine einzige Dose verwendet wird sondern davon, was vor der Dose ist, d.h. wie die Hausanlage aufgebaut ist. (Abzweiger oder Verteiler)

Eine Stichdose darf z.B. nicht hinter einem Verteiler liegen. Eine Stichdose entkoppelt ungenügend und diese Entkoppelung muss der davor liegende Abzweiger erledigen.
Ob Du also eine Stichdose oder eine abgeschlossene Durchgangsdose benötigst hängt also vom Aufbau der Hausanlage ab.

Damit ich nicht so viel schreiben muss hier mal der Verweis auf einen Beitrag in einem anderen Forum, wo das recht anschaulich erläutert wird:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-177-7105.html
 

Eddy87

Beiträge
19
Reaktionen
0
Vielen Dank,
dann brauche ich die Richtige Durchgangsdose mit Abschlusswiderstand .
Welche würdest du mir empfehlen?

Bei mir ist definitiv ein Verteiler weil da steht 3 way Splitter
 
Zuletzt bearbeitet:
koax

koax

Beiträge
3.983
Reaktionen
0
Vielen Dank,
dann brauche ich die Richtige Durchgangsdose mit Abschlusswiderstand .
Welche würdest du mir empfehlen?
Wahrscheinlich ja, aber ich würde doch mal schauen, ob ein Verteiler oder ein Abzweiger vor der geplanten Dose liegt.

Ich setze mal voraus, dass Du eine Multimedia-Buchse verbauen willst und Internet über diese Dose beziehst. Auch willst Du wahrscheinlich das Bestellen eines Technikers vermeiden, der die Dose neu einmisst.
Pragmatisch gesehen würde ich also mal so vorgehen:
Vorhanden ist schon eine AXING BSD963-13. Die würde ich erst mal nehmen und mir die Modemwerte anschließend ansehen. Sollte eine Fehlanpassung vorliegen, könnte man diese dann eventuell - wenn sie in einem engen Rahmen liegt, durch eine Dose mit anderen Dämpfungswerten austauschen.
 

Eddy87

Beiträge
19
Reaktionen
0
Wahrscheinlich ja, aber ich würde doch mal schauen, ob ein Verteiler oder ein Abzweiger vor der geplanten Dose liegt.

Ich setze mal voraus, dass Du eine Multimedia-Buchse verbauen willst und Internet über diese Dose beziehst. Auch willst Du wahrscheinlich das Bestellen eines Technikers vermeiden, der die Dose neu einmisst.
Pragmatisch gesehen würde ich also mal so vorgehen:
Vorhanden ist schon eine AXING BSD963-13. Die würde ich erst mal nehmen und mir die Modemwerte anschließend ansehen. Sollte eine Fehlanpassung vorliegen, könnte man diese dann eventuell - wenn sie in einem engen Rahmen liegt, durch eine Dose mit anderen Dämpfungswerten austauschen.
Danke dir,
wenn die AXING BSD963-13 nicht passt mit 13db, welche Dose würdest du dann nehmen .
Weniger db oder mehr?
Und Abschlusswiderstand 75 Ohm muss wahrscheinlich auch rein?
 
Zuletzt bearbeitet:
koax

koax

Beiträge
3.983
Reaktionen
0
Danke dir,
wenn die AXING BSD963-13 nicht passt mit 13db, welche Dose würdest du dann nehmen .
Weniger db oder mehr?
Das hängt von der Art der Fehlanpassung ab. Wenn zu wenig Pegel vorliegt, eine Dose mit geringerer Anschlussdämpfung, wenn zuviel Pegel vorliegt eine Dose mit höherer Anschlussdämpfung.
Aber das ist alles schon wie ich schrieb nur ein pragmatisches Vorgehen. Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du alles einen UM-Techniker machen lässt, der über Messgeräte verfügt und die Dose neu einmisst.
 

Eddy87

Beiträge
19
Reaktionen
0
Das hängt von der Art der Fehlanpassung ab. Wenn zu wenig Pegel vorliegt, eine Dose mit geringerer Anschlussdämpfung, wenn zuviel Pegel vorliegt eine Dose mit höherer Anschlussdämpfung.
Aber das ist alles schon wie ich schrieb nur ein pragmatisches Vorgehen. Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du alles einen UM-Techniker machen lässt, der über Messgeräte verfügt und die Dose neu einmisst.

Und Abschlusswiderstand 75 Ohm muss wahrscheinlich auch rein?
Ich danke Dir!!!!!
 

Eddy87

Beiträge
19
Reaktionen
0
Ja.
Eigentlich hätte ja schon als 3. Dose eine Durchgangsdose mit Abschlusswiderstand verbaut sein müssen.
Die von Dir abgebildete Dose ist jedoch eine Stichdose und an der Stelle als 3. Dose in einem Strang völlig fehl am Platz.
Habe das neue Kabel verlegt, mit der vorhandene Dose13db.
Was mir auffällt:

Empfangsrichtung dbmv um 2,5 gestiegen ist .
Senderichtung dbmv um 2,5 gesunken ist.

Und was mir noch aufgefallen ist dass ich deutlich weniger korrigierbare Fehler habe.

Was sagt ihr zu meinen Werten?
 

Anhänge

Hemapri

Beiträge
1.424
Reaktionen
51
Die Werte sind in Ordnung. Die Dose passt so. Die Pegel müssen sich um etwa 3 dB verändern, denn das ist die Durchgangsdämpfung der 10 dB Dose und die ist ja jetzt weg. Die Werte liegen aber immer noch alle im Range. Es muss aber unbedingt darauf geachtet werden, dass ein 75 Ohm Abschlusswiderstand eingesetzt wird.

MfG
 

Eddy87

Beiträge
19
Reaktionen
0
Die Werte sind in Ordnung. Die Dose passt so. Die Pegel müssen sich um etwa 3 dB verändern, denn das ist die Durchgangsdämpfung der 10 dB Dose und die ist ja jetzt weg. Die Werte liegen aber immer noch alle im Range. Es muss aber unbedingt darauf geachtet werden, dass ein 75 Ohm Abschlusswiderstand eingesetzt wird.

MfG
Vielen Dank,
Abschlusswiderstand ist gesetzt.
Kann ich die Werte durch ersetzen der Dose verändern?
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.653
Reaktionen
23
Danke dir,
wenn die AXING BSD963-13 nicht passt mit 13db, welche Dose würdest du dann nehmen .
Weniger db oder mehr?
Auch wenn es nicht weiter hilft, aber nur zur Info:
Die genannte Dose hat KEINE 13 dB Auskoppeldämpfung, sondern 14 bzw. bei neueren 15 dB (am entschieidenden DATA-Ascnhluss).
Und noch eine Besonderheit hat die Dose, sie hat einen Rückkanalsperrfilter im Durchgang. Eigentlich sollten soclhe Dosen gar nicht bei einer normalen Installation verbaut werden, sondern nur im Rahmen von Ingressbeseitigung.
Aber bei der inzwischen sogar immer noch schlechter werdenden Qualität der "Techniker" und vor allem deren "Ausbildung" (die inzwischen von extra dafür beauftragten Firmen efolgt) wundert mich sowieso nichts mehr. Wahrscheinlich wusste derjenige, der die Dose eingebaut hat, das mit dem Rückkanalfilter im Durchgang gar nicht...
 

Eddy87

Beiträge
19
Reaktionen
0
Durch den Wegfall der vorgeschalteten 1. Dose hat sich der Pegel geringfügig erhöht. Prinzipiell kannst Du sowas mit einer anderen Dose, im vorliegenden Fall z.B. mit einer mit 10-12 dB Anschlussdämpfung ausgleichen.
danke, aber wenn ich eine Dose mit 10-12 Anschlussdämpfung anschieße wird sich der Wert nicht noch mehr erhöhen?
Empfangsrichtung dbmv noch mehr steigen ?
Senderichtung dbmv noch mehr sinken ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastler

Bastler

Beiträge
5.653
Reaktionen
23
Ja.
Aber das vermeintliche "Problem" wird wohl sowieso nicht an einem geringfügig zu hohen oder zu niedrigen Pegel liegen...
 

Eddy87

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

mein Kollege möchte eine neue Multimediadose anschließen, was müssen wir beachten ?

Vielen Dank im Voraus.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Welche Dose ist die Richtige?

Welche Dose ist die Richtige? - Ähnliche Themen

  • Gibt es eigentlich einen Mindestwert welcher vorgibt wie hoch die Signalstärke/Qualität bei einer TV-Dose bzw. an einem Receiver sein muss?

    Gibt es eigentlich einen Mindestwert welcher vorgibt wie hoch die Signalstärke/Qualität bei einer TV-Dose bzw. an einem Receiver sein muss?: Guten Abend Gemeinde, seit einigen Tagen sind wir stolzer Besitzer eines Sky Komplettpakets, dieser Vertrag wurde direkt bei Sky gebucht...
  • Welcher Eintrag im Log sagt das Leitung unterbrochen war ?

    Welcher Eintrag im Log sagt das Leitung unterbrochen war ?: Welcher Eintrag im Log sagt mir das die Leitung definitiv unterbrochen war ?
  • S2 und S3 Problem, welche Dose?

    S2 und S3 Problem, welche Dose?: Guten Tag, ich bin seit ca. 2 Jahren bei Unitymedia, wohne im Raum 35440 Linden in Hessen in einem Zweifamilienhaus und habe 3 Play 16000. Das...
  • Welche Dose für Digital TV PLUS?

    Welche Dose für Digital TV PLUS?: N'Abend, welche Dose brauche ich, damit mein Digital TV PLUS von Unity Media endlich störungsfrei funktioniert? Gibt es Shops, wo ich die Dose...
  • Welche Dose ist die richtige?

    Welche Dose ist die richtige?: Hallo zusammen, ich gehöre auch zu denjenigen, die bei 3Play das gute alte S02/S03 haben. Also hab ich die verbaute BTV 1065 DATA gegen eine...
  • Welche Dose ist die richtige? - Ähnliche Themen

  • Gibt es eigentlich einen Mindestwert welcher vorgibt wie hoch die Signalstärke/Qualität bei einer TV-Dose bzw. an einem Receiver sein muss?

    Gibt es eigentlich einen Mindestwert welcher vorgibt wie hoch die Signalstärke/Qualität bei einer TV-Dose bzw. an einem Receiver sein muss?: Guten Abend Gemeinde, seit einigen Tagen sind wir stolzer Besitzer eines Sky Komplettpakets, dieser Vertrag wurde direkt bei Sky gebucht...
  • Welcher Eintrag im Log sagt das Leitung unterbrochen war ?

    Welcher Eintrag im Log sagt das Leitung unterbrochen war ?: Welcher Eintrag im Log sagt mir das die Leitung definitiv unterbrochen war ?
  • S2 und S3 Problem, welche Dose?

    S2 und S3 Problem, welche Dose?: Guten Tag, ich bin seit ca. 2 Jahren bei Unitymedia, wohne im Raum 35440 Linden in Hessen in einem Zweifamilienhaus und habe 3 Play 16000. Das...
  • Welche Dose für Digital TV PLUS?

    Welche Dose für Digital TV PLUS?: N'Abend, welche Dose brauche ich, damit mein Digital TV PLUS von Unity Media endlich störungsfrei funktioniert? Gibt es Shops, wo ich die Dose...
  • Welche Dose ist die richtige?

    Welche Dose ist die richtige?: Hallo zusammen, ich gehöre auch zu denjenigen, die bei 3Play das gute alte S02/S03 haben. Also hab ich die verbaute BTV 1065 DATA gegen eine...