Vodafone Station + Unifi USG ohne Bridge Modus der VS.

Diskutiere Vodafone Station + Unifi USG ohne Bridge Modus der VS. im Unitymedia allgemein Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Jungs und Mädels, ich habe hier bei mir im Netzwerk schon länger Unifi HW am Laufen. 8er Switch -> 2 mal AP AC pro und diese liefen alle mit...

Gianniblaze

Beiträge
70
Reaktionen
6
Jungs und Mädels,


ich habe hier bei mir im Netzwerk schon länger Unifi HW am Laufen.
8er Switch -> 2 mal AP AC pro und diese liefen alle mit meiner FB 6490.

Jetzt durch die Umstellung auf den Cablemax 500 wurde mir diese VS zugeschickt.

Ich will erstmal damit laufen lassen und mir demnächst das TC4400 kaufen.

Habe mir die Tage eine USG von Unifi gekauft und würde diese gerne in mein Netzwerk mit einbinden.

Egal wie und was ich versuche, bekomme ich keine Internet nach der USG an meinem PC, der direkt mit der USG verbunden ist.

Hat jemand so eine Konstellation am Laufen und kann mir da etwas helfen?

Versuche seit knapp 10 Std. es zum laufen zu kriegen aber pack es nicht.
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.078
Reaktionen
151
Fangen wir mal mit der Vodafone-Station an.
Kannst du diese als Expost Host einrichten (habe selbst das Gerät nicht)?

Dann sollte im USG entweder DHCP als Verbindungstyp oder eben Static Ip eingetragen werden (und dann eben eine feste IP für das USG vergeben werden). Bei der DNS trägst du dann die IP der VF-Station ein.
Zudem sollte die VF-Station und das USG im gleichen IP-Range (192.168.1.1/24 z.B.) sein.
 

Uwe.Palsen

Beiträge
16
Reaktionen
0
Dein Problem (Doppel-NAT) ist warscheinlich, dass die USG und der Vodafone-Router beide 192.168.1.X nutzen!? Das geht bei der USG nicht. Ändere das LAN auf z.B. 192.168.2.X und das WAN auf DHCP.
 

Tuxtom007

Beiträge
499
Reaktionen
4
Ich hab hier eine Unify DreamMaschin hinter der FB6590, vielleicht kann ich dir weiterhelfen bei deine, Problem.
 

Gianniblaze

Beiträge
70
Reaktionen
6
Servus @Tuxtom007 im Prinzip ist ja das was du laufen hast alles was ich einzeln hier habe :)

Ja vll kannst du mir helfen.

Ich habe aber bis jetzt keine Zeit gehabt mich weiter damit zu befassen, deswegen auch keine Antwort an die anderen vor dir.

Fals du irgendwelche tips hast, kannste ja schonmal rein schreiben.

THX
 

Nortel

Beiträge
13
Reaktionen
1
Ich schließe mich mal der Frage des Themenerstellers an, da ich das gleiche Problem habe.
Kabel 500 (DS) -> VS (192.168.0.x)-> UDMPro (192.168.x.x)
Also doppeltes NAT.

Bridge Mode ist nicht möglich, da NRW (keine Ahnung was mir der Servicemitarbeiter hiermit sagen wollte).
Nur IPv6 Host Exposure möglich.

Bleibt wohl nur eine AVM 6660 oder 6591 zu kaufen und diese im Bridgemode laufen zu lassen, oder hat jemand eine andere Idee?
Ein TC4400 ist ja nicht zu bekommen, bzw. bei Ebay für Summen die nicht gerechtfertigt sind. Wobei Angebot und Nachfrage natürlich den Preis diktieren 🙈
 

Tom_123

Beiträge
290
Reaktionen
89
Hi,

mit einer eigenen Fritz!Box Cable kann der Bridge-Mode nicht genutzt werden. Dies ist nur mit gemieteten Fritz!Boxen direkt vom Provider möglich oder mit einem eigenen Kabelmodem. Dort wäre das Arris TM3402B noch eine Alternative.
 

Nortel

Beiträge
13
Reaktionen
1
Wie jetzt? Der Bridge Mode ist doch in der FW?
Wieso sollte der nicht aktiviert werden können?
 
lumbermatt

lumbermatt

Beiträge
110
Reaktionen
39
Wie jetzt? Der Bridge Mode ist doch in der FW?
Wieso sollte der nicht aktiviert werden können?
Es gibt stand heute im Provider Gerät kein Bridge Modus für die Holzklassekunden der Vodafone West (ex. Unitymedia).
Genau wie es nicht möglich DHCP abzuschalten oder DNS zu ändern.
Der einzige Weg heute einen eigenen Router mit einem DOCSIS 3.1 Anschluss einzusetzen ist ein reines Modem zu beschaffen (zwei Kandidaten sind mir bekannt, das ausverkaufte TC4400 und das TM3402B)

@Gianniblaze : Du müsstest noch DHCP Antworten der Vodafone Station Richtung LAN blocken weil die Vodafone Station DHCP reply mit der maximaler Priorität schickt.
 

Tom_123

Beiträge
290
Reaktionen
89
Unitymedia vergibt bei Nutzung eines eigenen Kabelrouters/-Modems nur eine öffentliche IP-Adresse. Diese "krallt" sich immer die Fritz!Box, auch wenn der Bridge-Mode freigeschaltet/aktiviert wurde.

Bei der Provider-Fritte gibt es zwei öffentliche IP-Adressen, eine für die Fritz!Box und eine für den Bridge-Port.
 

Nortel

Beiträge
13
Reaktionen
1
Es gibt stand heute im Provider Gerät kein Bridge Modus für die Holzklassekunden der Vodafone West (ex. Unitymedia).
Genau wie es nicht möglich DHCP abzuschalten oder DNS zu ändern.

@Gianniblaze : Du müsstest noch DHCP Antworten der Vodafone Station Richtung LAN blocken weil die Vodafone Station DHCP reply mit der maximaler Priorität schickt.
Meine Frage bezog sich nicht auf die VS, sondern auf die freien Fritz Router. Siehe Aussage von @Tom_123
 

Nortel

Beiträge
13
Reaktionen
1
Unitymedia vergibt bei Nutzung eines eigenen Kabelrouters/-Modems nur eine öffentliche IP-Adresse. Diese "krallt" sich immer die Fritz!Box, auch wenn der Bridge-Mode freigeschaltet wurde.

Bei der Provider-Fritte gibt es zwei öffentliche IP-Adressen, eine für die Fritz!Box und eine für den Bridge-Port.
Dann verstehe ich den Bridge Mode der Fritz!Box nicht. Wieso "krallt" sich die eine IPv4, wenn die im Bridge Modus läuft?

Und auch wenn es so sei, würde es heißen dass der Kunde nur mit Routermiete den Bridgemode benutzen kann. Ehrlich gesagt, wird mir Ex-UM, jetzt Vodafone NRW, immer unsympathischer. Preis ist ja gut, aber die Sachen so beschneiden, so dass der Kunde hier und da was buchen muss, damit er seine Netzinfrastruktur zu Hause so benutzen kann wie er möchte, ist einfach nicht ok. Natürlich ist es für den 0815-Kunden ohne Relevanz. Aber es gibt, wie hier im Forum ersichtlich, ja genügend, die eben noch eine Firewall, Switch, VLAN, NAS oder sonstiges betreiben.
 

lupus

Beiträge
565
Reaktionen
117
Da musst du AVM fragen warum die das so handhaben.
 

Tom_123

Beiträge
290
Reaktionen
89
Fritz!Boxen unterstützen leider keinen richtigen Bridge-Mode, sondern es läuft der "Router-Teil" immer vollständig mit. Dieser wird immer mit einer öffentliche IP-Adresse versorgt. Da Anschlüsse mit einem kundeneigenen Gerät mit "MaxCPE=1" provisoiniert werden, gibt Unitymedia nur eine IP-Adresse pro Anschluss raus. Diese bekommt der "Router-Teil" der Fritz!Box und für den Bridge-Port ist dann keine Adresse mehr übrig :/

Bei einer gemieteten Provider-Fritz!Box wird der Anschluss hingegen mit "MaxCPE=2" provisioniert, sodass dort noch eine IP-Adresse für den Bridge-Port der Fritz!Box zur Verfügung steht.
 
lumbermatt

lumbermatt

Beiträge
110
Reaktionen
39
Habe gerade mit AVM telefoniert, die sagen das Gegenteil. Bridgemode ist auch bei Vodafone möglich.

Wie immer liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen
Dann muss wohl AVM sein Dokumentation überarbeiten :

Kann die FRITZ!Box als Modem (Bridge-Modus) eingesetzt werden?
Die FRITZ!Box kann nicht als einfaches Modem oder im sogenannten Bridge-Modus eingesetzt werden.
Quelle : https://avm.de/service/fritzbox/fri...Box-als-Modem-Bridge-Modus-eingesetzt-werden/
Quelle : https://avm.de/service/fritzbox/fri...Box-als-Modem-Bridge-Modus-eingesetzt-werden/
 

Nortel

Beiträge
13
Reaktionen
1
Danke für die Aufklärung, das leuchtet ein.

Ich bleibe dabei...nach der Laufzeit werde ich wieder wechseln. Womit ich mich hier rumschlagen muss, nur weil ich gewechselt habe 🤬
Erst DS Lite. Jetzt Bridge Mode nur mit gemieteter Box.

Heißt also:
a) man lebt mir doppeltem NAT, oder
b) man mietet für 5€ die 6591 und wird MaxCPE=2 provisioniert, oder
c) man bekommt irgendwo ein TC4400
 
Zuletzt bearbeitet:
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.078
Reaktionen
151
Dennoch sehe ich hier den Fehler eher bei AVM. Bridge Mode bedeutet für mich, dass der Routerteil deaktiviert wird und keine IP bezogen wird. Dann wäre auch MaxCPE=1 kein Problem.
 

Nortel

Beiträge
13
Reaktionen
1
Das stimmt. Diese Aussage nehme ich zurück. Da kann VF nichts für
 
lumbermatt

lumbermatt

Beiträge
110
Reaktionen
39
Fact ist einfach dass die UM Kunden bei dem Aufkauf durch VF außenvor gelassen worden sind : die Aktivierung des Bridge Modus ist/war bei VF West fundamental unterschiedlich als im VFKD Netz und anstelle diesen Punkt erstmal zu beseitigen bzw. in der Station zu implementieren, hat man ihn komplett für die neuen Verträge der VFW bis auf neuestes gestrichen. Einige hoffen dass er wieder nach der Netzangleichung und/oder Kundenzentrum angeleichen eingeführt wird (ich bezweifele es persönlich stark).

Dennoch sehe ich hier den Fehler eher bei AVM. Bridge Mode bedeutet für mich, dass der Routerteil deaktiviert wird und keine IP bezogen wird. Dann wäre auch MaxCPE=1 kein Problem.
AVM tut m.E was ihr Hauptkunde ihnen sagt zu tun nämlich die Kabelnetzbetreiber. Der Umsatz mit eigenkunden Geräten ist sicher marginal gegenüber dem Umsatz an Providergeräten sodass die KNB hier den längeren Hebel hat. Da es jetzt quasi nur noch ein KNB gibt wird Vodafone als einer der aktivsten Kritiker der Routerfreiheit ganz entspannt auf AVM Einfluss nehmen behaupte ich mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nortel

Beiträge
13
Reaktionen
1
Das bezweifle ich ebenso. Genauso bezweifle ich die Kompetenz des Kundenservice per WhatsApp. Auf die Frage hin welche Aussage zum Bridgemode nun stimmt kam folgende Aussage 🙈😂:

"Schönen guten Morgen,
schön, dass Du Dich meldest. Ich habe mir das Ganze gerne einmal für Dich angeschaut und mir ist ersichtlich, dass Du lediglich die Connect Box im Bridge Mode nutzen kannst, über die Unitymedia Netze ist dies leider nicht möglich."
 

Tom_123

Beiträge
290
Reaktionen
89
unglückliche Formulierung des Supportmitarbeiters 😄
Mit einer ConnectBox kann der Bridge-Mode nämlich im VF West Netz genutzt werden. Die Aktivierung erfolgt dann direkt auf der Weboberfläche des Gerätes selbst. Leider werden diese Geräte nicht mehr regulär von VF West ausgegeben, sondern nur noch die VF-Rotzstation :/
 
Thema:

Vodafone Station + Unifi USG ohne Bridge Modus der VS.

Vodafone Station + Unifi USG ohne Bridge Modus der VS. - Ähnliche Themen

  • Vodafone Station + UniFi USG

    Vodafone Station + UniFi USG: Moin allerseits ich konnte meine Vodafone Station in den Bridge Modus setzen wollte nun mein USG dahinter hängen jetzt habe ich nur ein Problem...
  • Vodafone Station > Fritz 7530 > DECT Telefon

    Vodafone Station > Fritz 7530 > DECT Telefon: Hallo zusammen, ich bin seit neustem UM 2 Play 400 Kunde und habe folgende Konfiguration. VF Station >Fritz 7530 (als IP Client und Mesh Master)...
  • Vodafone Station - Lan Port blinkt Grün

    Vodafone Station - Lan Port blinkt Grün: Ich habe leider nirgendwo ein Benutzerhandbuch gefunden, in dem beschrieben wird, was die Lichter am Lan Port bedeuten. Alle Lan- Ports blinken...
  • Probleme Vodafone Station (Lags/WLAN)

    Probleme Vodafone Station (Lags/WLAN): Ich habe vor 3 Wochen auf den aktuellen 1 Gbit/s Anschluss umgestellt und somit die Connectbox gegen die Vodafone Station getauscht bekommen...
  • Vodafone Homespots mit altem Unitymedia Kabelanschluß

    Vodafone Homespots mit altem Unitymedia Kabelanschluß: Ich habe ihn nie benutzt den Hotspot, aber jetzt, warum nicht. Ich war mal Vodafone Kunde, bin dann zu Unitymedia ins Kabel und wurde aufgekauft...
  • Ähnliche Themen
  • Vodafone Station + UniFi USG

    Vodafone Station + UniFi USG: Moin allerseits ich konnte meine Vodafone Station in den Bridge Modus setzen wollte nun mein USG dahinter hängen jetzt habe ich nur ein Problem...
  • Vodafone Station > Fritz 7530 > DECT Telefon

    Vodafone Station > Fritz 7530 > DECT Telefon: Hallo zusammen, ich bin seit neustem UM 2 Play 400 Kunde und habe folgende Konfiguration. VF Station >Fritz 7530 (als IP Client und Mesh Master)...
  • Vodafone Station - Lan Port blinkt Grün

    Vodafone Station - Lan Port blinkt Grün: Ich habe leider nirgendwo ein Benutzerhandbuch gefunden, in dem beschrieben wird, was die Lichter am Lan Port bedeuten. Alle Lan- Ports blinken...
  • Probleme Vodafone Station (Lags/WLAN)

    Probleme Vodafone Station (Lags/WLAN): Ich habe vor 3 Wochen auf den aktuellen 1 Gbit/s Anschluss umgestellt und somit die Connectbox gegen die Vodafone Station getauscht bekommen...
  • Vodafone Homespots mit altem Unitymedia Kabelanschluß

    Vodafone Homespots mit altem Unitymedia Kabelanschluß: Ich habe ihn nie benutzt den Hotspot, aber jetzt, warum nicht. Ich war mal Vodafone Kunde, bin dann zu Unitymedia ins Kabel und wurde aufgekauft...