Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX

Diskutiere Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX im Unitymedia allgemein Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Ja die Modulation im Upstream ist nicht optimal, das stimmt. Downstream sollte schon mehr kommen, vielleicht andere Speedtests probieren...

almightyloaf

Beiträge
21
Reaktionen
11
Ja die Modulation im Upstream ist nicht optimal, das stimmt. Downstream sollte schon mehr kommen, vielleicht andere Speedtests probieren (fast.com, speedtest.net, nperf, ...)
Wie gesagt, bei anhaltenden komischen Upstream kann man schon eine Störung melden.
 

lippmannmax

Beiträge
64
Reaktionen
2
Okay, ich habe gerade nochmal mit einem Notebook getestet, was zu Weihnachten an einem anderen Anschluss volles Gbit im DL und UL erreicht hat. 600 Mbit/s down, 35 Mbit/s up. Also irgendwo scheint doch etwas im Argen zu liegen :)
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.780
Reaktionen
136
Dein Upstream ist in jedem Fall gestört, aber 8QAM ist ein Anzeigefehler, das sind 16QAM. Im Vodafone-West-Netz gibts nämlich nur 16QAM oder 64QAM. Daher kann es natürlich auch sein, das du nicht den vollen Downstream erhalten kannst.
 

lippmannmax

Beiträge
64
Reaktionen
2
Wie üblich ist denn 256QAM über DOCSIS 3.1? Müsste die nicht im Normalfall 4K sein?
Dann werde ich nach meinem Urlaub wohl mal einen Techniker bemühen müssen.
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.780
Reaktionen
136
Wenn ich mir so den Power Level des OFDM anschau, liegt da noch was im Argen. Die Modulation gibt das CMTS vor, das ist schon ok so.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lippmannmax

lippmannmax

Beiträge
64
Reaktionen
2
jetzt müsste ich mich nur noch im Kundenkonto von Unitymedia registrieren können...
 

meeven

Beiträge
277
Reaktionen
50
Wird ja nicht alle umgestellt sondern 1 OFDMA dazugeschalten
Bevor hier jetzt komplette Verwirrung entsteht, an der ich nicht ganz unschuldig bin, hier mal eine stark vereinfachte Erklärung vom Internet im Kabelnetz:

Bei dieser Betrachtung lasse ich die TV und Radio, sowie Sondersignale bewusst außenvor.
Also für die Datenübertragung im Kabelnetz gibt es zwei Bereiche:
Downstream = Downloads
Upstream = Uploads
Für beide nehme ich jetzt einfach die jeweilige Abkürzung DS=Downstream und US=Upstream
CMTS = Kopfstation für die Kabelmodems


Also im Kabelnetz belegt der US den unteren Frequenzbereich ca. 5-85MHz und der DS den oberen Frequenzbereich ab ca. 400 bis 860MHz.

DOWNSTREAM:
In einem NICHT Gigabit Gebiet wird im DS und US der Übertragungsstandard DOCSIS 3.0 verwendet.
Wird das Gebiet jetzt auf Gigabit ausgebaut, wird zusätzlich im DS ein OFDM Kanal (DOCSIS 3.1) aufgeschaltet.
Dies ist möglich da in diesem Frequenzbereich genug Platz ist. Daher kann der OFDM Kanal zu den DOCSIS 3.0 Kanälen parallel aufgeschaltet werden.


UPSTREAM:

Im US sieht das ganze etwas anders aus, denn hier ist sehr wenig Platz im Frequenzbereich.
Deshalb wird hier im NICHT ausgebauten Gebiet sowie dem ausgebauten Gigabit Gebiet nur DOCSIS 3.0 genutzt.

Wollte man hier jetzt DOCSIS 3.1 schalten, gäbe es zwei Möglichkeiten dies zu tun:

So müsste man z.B. die DOCSIS 3.0 US Kanäle abschalten und den Breich für DOCSIS 3.1 nutzen.
Dann würden aber die DOCSIS 3.0 Modems nicht mehr funktionieren.
Man könnte aber auch, den Frequenzbereich erweitern, was aber einen sehr großen Aufwand bedeuten würde.
Denn es müssten die analogen Radiokanäle abgeschaltet und alle Verstärker und Dosen ausgetauscht werden.
Da diese Bauteile meistens nur einen Rückkanel bis 85MHz unterstützen.


DOCSIS 3.0 vs. DOCSIS 3.1 IM UPSTREAM:

Noch zum Thema Modulation im US, hier hat DOCSIS 3.0 das Problem, das sich diese immer nach dem schwächsten Glied im Segment richtet. Kann z.B. nur ein einziges Modem aus bestimmten Gründen auf einem US Kanal nur eine QAM16 Modulation mit dem CMTS aushandeln, so müssen ALLE anderen Modems in diesem Segment darunter "leiden" und auch diese niedrigere Modulation nutzen.
Hier hätte DOCSIS 3.1 den klaren Vorteil, das in so einem Fall alle anderen Modems mit QAM64 weiterlaufen würden, da hier selektiv die Modulation auch nur für ein einzelnes Modem verringert werden kann.


Nochmals der Hinweis, es handelt sich hier um eine stark vereinfachte Erklärung, d.h. Frequenzbereiche und technische Details sind stark vereinfacht dargestellt und müssen nicht 100% mit der Realität übereinstimmen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pbomert und Mike0185
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.780
Reaktionen
136
Ne, ganz so einfach ist es nicht, meeven. Nicht der Ausbau auf Gigabit bringt den OFDM, auch eine deutliche Entlastung der 3.0-Kanäle geht damit einher, da alle 3.1-Geräte den OFDM hauptsächlich nutzen und somit für 3.0-Geräte mehr Bandbreite bleibt. Auch mit aufgeschaltetem OFDM (wie hier bei mir in Gelsenkirchen) gibt es trotzdem kein Gigabit, wenn die Segmente ausgelastet sind.
 

Rogues3k1

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich habe seit Freitag die 1000Mbit mit der VF Station. Bei allen Speedtests bekomme ich immer unterschiedliche, sehr schwankende Downloadwerte (über LAN-Kabel). Beim jDownloader komme ich immer auf über 100MiB/s. Das ist was für mich zählt.
 

Anhänge

Edding

Beiträge
1.076
Reaktionen
53
Bevor hier jetzt komplette Verwirrung entsteht, an der ich nicht ganz unschuldig bin, hier mal eine stark vereinfachte Erklärung vom Internet im Kabelnetz:

Bei dieser Betrachtung lasse ich die TV und Radio, sowie Sondersignale bewusst außenvor.
Also für die Datenübertragung im Kabelnetz gibt es zwei Bereiche:
Downstream = Downloads
Upstream = Uploads
Für beide nehme ich jetzt einfach die jeweilige Abkürzung DS=Downstream und US=Upstream
CMTS = Kopfstation für die Kabelmodems


Also im Kabelnetz belegt der US den unteren Frequenzbereich ca. 5-85MHz und der DS den oberen Frequenzbereich ab ca. 400 bis 860MHz.

DOWNSTREAM:
In einem NICHT Gigabit Gebiet wird im DS und US der Übertragungsstandard DOCSIS 3.0 verwendet.
Wird das Gebiet jetzt auf Gigabit ausgebaut, wird zusätzlich im DS ein OFDM Kanal (DOCSIS 3.1) aufgeschaltet.
Dies ist möglich da in diesem Frequenzbereich genug Platz ist. Daher kann der OFDM Kanal zu den DOCSIS 3.0 Kanälen parallel aufgeschaltet werden.


UPSTREAM:
Im US sieht das ganze etwas anders aus, denn hier ist sehr wenig Platz im Frequenzbereich.
Deshalb wird hier im NICHT ausgebauten Gebiet sowie dem ausgebauten Gigabit Gebiet nur DOCSIS 3.0 genutzt.

Wollte man hier jetzt DOCSIS 3.1 schalten, gäbe es zwei Möglichkeiten dies zu tun:
So müsste man z.B. die DOCSIS 3.0 US Kanäle abschalten und den Breich für DOCSIS 3.1 nutzen.
Dann würden aber die DOCSIS 3.0 Modems nicht mehr funktionieren.
Man könnte aber auch, den Frequenzbereich erweitern, was aber einen sehr großen Aufwand bedeuten würde.
Denn es müssten die analogen Radiokanäle abgeschaltet und alle Verstärker und Dosen ausgetauscht werden.
Da diese Bauteile meistens nur einen Rückkanel bis 85MHz unterstützen.


DOCSIS 3.0 vs. DOCSIS 3.1 IM UPSTREAM:
Noch zum Thema Modulation im US, hier hat DOCSIS 3.0 das Problem, das sich diese immer nach dem schwächsten Glied im Segment richtet. Kann z.B. nur ein einziges Modem aus bestimmten Gründen auf einem US Kanal nur eine QAM16 Modulation mit dem CMTS aushandeln, so müssen ALLE anderen Modems in diesem Segment darunter "leiden" und auch diese niedrigere Modulation nutzen.
Hier hätte DOCSIS 3.1 den klaren Vorteil, das in so einem Fall alle anderen Modems mit QAM64 weiterlaufen würden, da hier selektiv die Modulation auch nur für ein einzelnes Modem verringert werden kann.


Nochmals der Hinweis, es handelt sich hier um eine stark vereinfachte Erklärung, d.h. Frequenzbereiche und technische Details sind stark vereinfacht dargestellt und müssen nicht 100% mit der Realität übereinstimmen!
Momentan sind es eher 5-65Mhz wobei du 5-15Mhz vergessen kannst, weil viel zu gestört.
wenn ich mich nicht irre sind zwischen 15-27 noch was frei da könnte ein kleiner ofdma rein bzw wenn man den 1 D3.0 bei 30 wegnimmt halt von 15-34
bei 61-65 is auch noch bissle platz.

Wäre schön wenn mal auf 85 erweitert werden würde .. aber wenn man sich anschaut das jetzt immer noch Verstärker bis max 65 verbaut werden :(
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Torsten1973

rv112

Beiträge
4.316
Reaktionen
178
Mit Remote-PHY war das ganz anders geplant. Ob das aber mit Vodafone weiter verfolgt wird?
 

meeven

Beiträge
277
Reaktionen
50
Ne, ganz so einfach ist es nicht, meeven. Nicht der Ausbau auf Gigabit bringt den OFDM, auch eine deutliche Entlastung der 3.0-Kanäle geht damit einher, da alle 3.1-Geräte den OFDM hauptsächlich nutzen und somit für 3.0-Geräte mehr Bandbreite bleibt. Auch mit aufgeschaltetem OFDM (wie hier bei mir in Gelsenkirchen) gibt es trotzdem kein Gigabit, wenn die Segmente ausgelastet sind.
Servus,
Ich ja auch extra geschrieben, das ich das stark vereinfacht dargestellt habe ;)

Natürlich gibt es noch weitere Faktoren
 

meeven

Beiträge
277
Reaktionen
50
Momentan sind es eher 5-65Mhz wobei du 5-15Mhz vergessen kannst, weil viel zu gestört.
wenn ich mich nicht irre sind zwischen 15-27 noch was frei da könnte ein kleiner ofdma rein bzw wenn man den 1 D3.0 bei 30 wegnimmt halt von 15-34
bei 61-65 is auch noch bissle platz.

Wäre schön wenn mal auf 85 erweitert werden würde .. aber wenn man sich anschaut das jetzt immer noch Verstärker bis max 65 verbaut werden :(
Die von mir genannten Frequenzbereiche, müssen natürlich nicht ganz stimmen, war eher so als Beispiel gedacht ;)

Was mich jetzt aber wundert, das noch Verstärker bis 65MHz Rückkanal verbaut werden.
Das sollte so eigentlich nicht mehr sein, genau wie auch Verstärker die nicht bis 830Mhz hochkommen.

Unsere Hausanlage ist ca. 13Jahre alt und der KabelBW Techniker (kein Subunternehmer) hat damals ein Verstärker mit 5-85MHz Rückkanal und bis 830MHz max. verbaut.
Mit der entsprechenden Ansage: "Wir dürfen nichts anderes mehr verbauen!"

Gilt diese Vorgabe von KabelBW damals heute nicht mehr? :oops:
 

robbe

Beiträge
2.615
Reaktionen
152
Verstärker bis 1Ghz werden bei UM schon seit Jahren verbaut, aber im Rückkanal nach wie vor nur bis 65Mhz. ich glaub auch die Auswahl an Verstärkern die mehr können, ist sehr überschaubar.
 
Zuletzt bearbeitet:

meeven

Beiträge
277
Reaktionen
50
Interessant, danke für die Info.
Also steht man sich beim Rückkanal hier selbst im Weg🤦‍♂️
 

rv112

Beiträge
4.316
Reaktionen
178
Die 2,5GbE NIC sind natürlich interessant. Wäre super wenn die Box mal jemand in Bridge schaltet und dann testet mit entsprechender Hardware.
 

meeven

Beiträge
277
Reaktionen
50
Das kann man so nicht sagen. Die 6660 hat einen 2,5Gbit und 4 Gbit Anschlüsse und die 6591 nur 4 normale 1Gbit. Die 6660 kann 2400mbit Wlan (wichtig um über Wlan auch auf 1gbit zu kommen), die 6591 nur 1733mbit.
Und ich wundere mich warum ich über WLAN nur 400Mbit/s bekomme, wenn mein Accesspoint doch 867Mbit/s kann 🤦‍♂️ 😂

Gibt's eigentlich eine Umrechnungstabelle für sowas?
 

mklein

Beiträge
16
Reaktionen
1
Hi,

Kurze Frage: Ich habe gelesen, dass bei Einsatz einer Provider-Fritzbox folgendes gilt:

Unitymedia: Bridge Mode ist nur möglich mit einer Provider Fritzbox
Vodafone: Bridge Mode ist nur möglich mit einer eigenen Fritzbox (wohl aber nicht mehr möglich, da AVM diese Möglichkeit aus der Firmware offiziell entfernt hat)

Ich bin Kunde bei UM und will auch auf den 1 GBit Tarif wechseln, habe umfangreiches Unifi Zeug im LAN und würde gerne auf die 6591 von UM wechseln (auch wegen DS, hab aktuell nur IPV4).

Gibt es schon eine Aussage, wie das mitel/langfristig aussehen wird, wenn das UM-Netz in das VF-Netz überführt wird?
Gibt es dann möglicherweise Probleme mit dem Bridge Mode auf einer UM-6591, da VF ja anders vorgeht?
 

maffle

Beiträge
167
Reaktionen
19
Und ich wundere mich warum ich über WLAN nur 400Mbit/s bekomme, wenn mein Accesspoint doch 867Mbit/s kann 🤦‍♂️ 😂

Gibt's eigentlich eine Umrechnungstabelle für sowas?
Wlan ist immer half duplex. Das heisst du musst immer erst mal durch 2 nehmen und dann kommts noch zu Verlusten. Wenn du zB 866mbit hast kommst du maximal nur auf 433mbit theoretisch. Wenn du dann zb 1gbit Kabel hast und das maximal nutzen willst würde 1733mbit auch nich ausreichen, bzw grad so.
 

rv112

Beiträge
4.316
Reaktionen
178
Nein der OFDM kann 256 1024 und 4096. Bei mir läuft er meist mit QAM4096.
 

addicted

Beiträge
4.742
Reaktionen
97
Ui, hätte ich nicht gedacht. Danke für die Korrektur!
 
Thema:

Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX

Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX - Ähnliche Themen

  • FAQ: Neuer Tarif Vodafone CableMax 1000 (Zusammenfassung Thread "Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX")

    FAQ: Neuer Tarif Vodafone CableMax 1000 (Zusammenfassung Thread "Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX"): Hallo Gemeinde, basierend auf den nun mehr als 70 Seiten im Vodafone CableMax 1000 Thread habe ich mit Hilfe anderer User hier ein FAQ erstellt...
  • Probleme mit 8 Jahre altem Cisco 3212 und CASA CMTS + neuer Tarif

    Probleme mit 8 Jahre altem Cisco 3212 und CASA CMTS + neuer Tarif: Ich bin nun seit 2010/2011 Kunde bei UM und hatte auch immer die selbe Cisco 3212 (2 Netzteile überlebt). Hab vor ein paar Wochen meinen...
  • Neue Business Tarife mit 600/60

    Neue Business Tarife mit 600/60: Seit dem 4 September gibt es neue Business Tarife mit bis zu 600/60 Business 600mbit Hier der direkt link zu dem Tarif Tarif
  • Neue Tarife ab 07.05.2018

    Neue Tarife ab 07.05.2018: Hier können Infos und Neuigkeiten über die neuen Tarife gepostet werden. 2 Play 1000 vorerst nur in Bochum. Neue Gebiete werden noch dieses Jahr...
  • Neue Tarife und der Smartphone Shop wird übernommen.

    Neue Tarife und der Smartphone Shop wird übernommen.: Hallo, Ich weiß zwar nicht, ob man hier auch Neuigkeiten über UM posten soll/kann/darf, aber ich mache es einfach mal. Falls ist unerwünscht...
  • Ähnliche Themen
  • FAQ: Neuer Tarif Vodafone CableMax 1000 (Zusammenfassung Thread "Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX")

    FAQ: Neuer Tarif Vodafone CableMax 1000 (Zusammenfassung Thread "Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX"): Hallo Gemeinde, basierend auf den nun mehr als 70 Seiten im Vodafone CableMax 1000 Thread habe ich mit Hilfe anderer User hier ein FAQ erstellt...
  • Probleme mit 8 Jahre altem Cisco 3212 und CASA CMTS + neuer Tarif

    Probleme mit 8 Jahre altem Cisco 3212 und CASA CMTS + neuer Tarif: Ich bin nun seit 2010/2011 Kunde bei UM und hatte auch immer die selbe Cisco 3212 (2 Netzteile überlebt). Hab vor ein paar Wochen meinen...
  • Neue Business Tarife mit 600/60

    Neue Business Tarife mit 600/60: Seit dem 4 September gibt es neue Business Tarife mit bis zu 600/60 Business 600mbit Hier der direkt link zu dem Tarif Tarif
  • Neue Tarife ab 07.05.2018

    Neue Tarife ab 07.05.2018: Hier können Infos und Neuigkeiten über die neuen Tarife gepostet werden. 2 Play 1000 vorerst nur in Bochum. Neue Gebiete werden noch dieses Jahr...
  • Neue Tarife und der Smartphone Shop wird übernommen.

    Neue Tarife und der Smartphone Shop wird übernommen.: Hallo, Ich weiß zwar nicht, ob man hier auch Neuigkeiten über UM posten soll/kann/darf, aber ich mache es einfach mal. Falls ist unerwünscht...