Fax über W-lan anschließen ?

Diskutiere Fax über W-lan anschließen ? im Unitymedia allgemein Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Ich wollte fragen ob ich ein Faxgerät auch über W-lan an die 6591 anschließen kann ? Mein Problem ist, das die FB im Wohnzimmer steht, das...

Darktrooper

Beiträge
228
Reaktionen
19
Ich wollte fragen ob ich ein Faxgerät auch über W-lan an die 6591 anschließen kann ?
Mein Problem ist, das die FB im Wohnzimmer steht, das Faxgerät aber im Arbeitszimmer.
Es ist etwas umständlich jetzt 20 Meter Kabel zu verlegen .
Gibt's da alternativen ? Die 6591 hat ja selber eine Faxfunktion , aber ich lese nur das man die Faxe dann auf ein USB Speicher, als Mail, oder als PDF speichern kann.
Kann man die PDF nicht automatisch zum Drucker/Fax senden ?
 

hajodele

Beiträge
5.388
Reaktionen
48
Wenn du das Faxgerät verwenden willst, wirst du wohl um ein Kabel nicht herumkommen.
FAX hat nichts mit Internet zu tun, sondern wird i.d.R. an analog angeschlossen (Ausnahme: ISDN)

Was ist eigentlich dein Problem, wenn du die Faxe via Email empfängst?
Die meisten sind heutzutage froh, möglichst wenig Papierkram zu produzieren.
 

Darktrooper

Beiträge
228
Reaktionen
19
Im Grunde geht es mir um den Komfort. Wenn ein Fax kommt, soll es direkt im Drucker liegen ohne erst wieder den PC anzuwerfen und es zu drucken. Grundsätzlich mag ich lieber die Papierform. Das Fax nichts mit dem Internet zu tun hat, war mir soweit klar. Hätte ja sein können das im Jahre 2020 der Drucker das Signal an den Router sendet und dieser wandelt es in ein Analoges Signal um ;)
Emails sind schnell mal gelöscht, daher alles schön in einen Aktenordner.
Aber nun gut, wenn es nicht anders geht muss ich den PC wohl erst einschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darktrooper

Beiträge
228
Reaktionen
19
Alter falter.... Ist der teuer.. Aber gut zu wissen das es sowas gibt.
 

hajodele

Beiträge
5.388
Reaktionen
48
Apropos T.38: Das wird nicht unterstützt und du kannst evtl. deshalb nix ordentliches empfangen/senden
 
boba

boba

Beiträge
1.026
Reaktionen
198
Du bist anscheinend schon älter, Darktrooper. Niemand jüngeres käme auf die Idee, sich Gedanken über ein Faxgerät zu machen - es wäre schlicht und ergreifend nicht in Funktion. Email wird gelöscht und Faxe werden ausgedruckt und in Aktenordner eingeheftet - eine Methodik, die nicht mehr zeitgemäß ist. Ich kann das ganze nachvollziehen, denn ich bin auch schon älter und in der Papierwelt groß geworden. Aber Elektronik ist genauso dauerhaft wie Papier, wenn man sich um die Erhaltung kümmert. Ich besitze noch jede einzelne Datei und jede einzelne email, die ich seit meiner ersten Computerbenutzung erstellt und für aufbewahrenswert gehalten habe (Start ca. 1986). Ich habe mich nämlich darum gekümmert, Sachen von Rechner zu Rechner mitzunehmen und Sicherungen anzulegen.

Vor einigen Jahren habe ich sämtliche Aktenordner eingescannt (ca. 3000 Seiten) und die Bilder in Onenote als Notizbuch sortiert eingepflegt. Durchsuchbar, weil Onenote alles OCR't. Seither wird bei Ankunft eingescannt und archiviert. Alles in einem durchsuchbaren Archiv und nicht pdf, denn es ist unmöglich pdf-Dateien übersichtlich zu organisieren.
Einmal pro Jahr werfe ich das Papier vom letzten Jahr weg, das amtlich nicht mehr benötigt wird.
Seither habe ich einen Überblick über meinen "Papier"kram. Vorher hatte ich nur einen Haufen, der auf 10 Aktenordner verteilt war.
Jetzt habe ich ein Regalbrett mehr Platz.
Kein Bedarf an Papier und Toner für den Drucker.
Mein Drucker ist 16 Jahre alt und hat noch den mitgelieferten Originaltoner drin. (Damals gab es noch volle Tonerladung bei Kauf). Pro Vierteljahr werden 5 Seiten gedruckt. Ich habe eben das Alter des Druckers recherchiert - das hat 20 Sekunden Suche im Archiv gedauert, bis ich die gescannte Papierrechnung hatte.
Fax würde von der Fritzbox empfangen und via email an mich geschickt und könnte direkt via cut+paste ins Onenote-Archiv übertragen werden - wenn denn was ankommen würde, aber das ist nicht der Fall. Ich erhalte keine Faxe. Verschickt wird vielleicht 1x pro Jahr was mit der Fritzbox, empfangen habe ich das letzte Mal vor vielleicht 10 Jahren von irgendeinem Handwerker. Das würde im übrigen auch direkt im Smartphone aufpoppen, d.h. nix mit Computer anwerfen müssen um was zu lesen.

Was du brauchst, ist ein neues Mindset und Wissen über elektronische Aufbewahrungsmethoden. Und zwar welche, die bei der Email über die inbox hinausgehen, und die bei Dokumenten über das *.pdf Format und Ansammlung von Dateien im Download-Ordner hinausgehen. Elektronisch sind unzählbar viele Ordner möglich, d.h. unzählbar viele, flexible Möglichkeiten der Organisation, und man kann mit ein wenig Mausschubserei so lange herumorganisieren, bis es passt.

Wenn ich zu einem Amt gehen muss oder in irgendeine Beratung bei Bank oder sonstwo, nehme ich mein Tablet mit und habe damit sämtliche Akten und email seit Entstehung dabei. Effizienter kann man für sowas nicht vorbereitet sein. Selbst beim Arztbesuch ist das hilfreich. Wann war die letzte Brille nochmal? Was wurde da im Urlaub von dem fremden Arzt genau gemacht?

So kann ein Archiv aussehen:
1580221547114.png
 

hajodele

Beiträge
5.388
Reaktionen
48
Eine mögliche Variante ist mir noch eingefallen, weiss aber nicht, ob sie tut.
Im Arbeitszimmer eine geeignete DSL-Fritzbox (z.B. 7490) als Mesh-Client installieren und dort das analoge Fax anschließen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Darktrooper

Darktrooper

Beiträge
228
Reaktionen
19
@boba
Jo was heißt älter. 46.
Das Problem ist, daß viele Firmen oder Ämter keine Email als Rechtsbindent ansehen. Dort heißt es dann, entweder mit Brief oder per Fax. Und da ein Fax sofort ankommt ist das meine erste Wahl. Alle Briefe die ich per Post sende scanne ich natürlich auch als PDF ein.

Das mit dem OneNote sieht klasse aus. Sehr ordentlich, gibt's da ein HowTo?
 

quando

Beiträge
12
Reaktionen
1
......e-mails werden oft nicht mehr gelesen, vor allem wenn da "[email protected]" als Empfänger steht, eher ein Hinweis, dass es keinen Service gibt. Maximal automatischer Hinweis: ".... wegen "der Feiertage" (Ende Januar...) oder wg. erhöhten Aufkommen ... sei Geduld angesagt.... . Fax als Papier aus dem Gerät oder als "Popup" auf dem PC, hat da schon eher eine Chance (neben der rechtlichen Seite). Sorry, ein wenig off topic!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Darktrooper
boba

boba

Beiträge
1.026
Reaktionen
198
@Darktrooper Nicht dass ich wüsste. Ich habe das selbst strukturiert. 2 Abschnitts-Ebenen: Abschnitt-Gruppe als Sammlung von Themen, zu verstehen wie ein Regalbereich für mehrere Aktenordner. Ein Abschnitt dann für ein Thema, zu verstehen wie ein Aktenordner.
Pro gescannter Korrespondenz eine Onenote-"Seite", in der alle gescannten Seiten untereinander reingesetzt werden. Der Titel einer Seite ist das Datum vom Brief plus Kurzbeschreibung. Neue Seiten werden immer oben eingefügt.

Der Workflow zum scannen: Ich scanne mit IrfanView. Das hat einen Batch-Scan-Modus. Damit kann man Seite für Seite mit nur einem Klick mit einem Flachbettscanner einscannen, und er legt es automatisch numeriert als jpg in einem Ordner ab. Die ziehe ich dann mit der Maus in die dafür angelegten Onenote-"Seite". Ich habe auch fotografieren mit dem Smartphone probiert, oder mit Office Lens (entzerrt Smartphone Fotos direkt beim fotografieren und macht aus dem Trapez Rechtecke), aber die Bildqualität war mir zu schlecht. Mit dem Smartphone sind es gefühlt immer nur Fotos von der Korrespondenz und nicht eine elektronische Version der Korrespondenz und damit nicht gleichwertig - das ging nur mit dem Scanner. Scanner ist ein Canon-Scanner der 70-80 Euro Klasse.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Darktrooper

Darktrooper

Beiträge
228
Reaktionen
19
Nutze ich auch schon eine Weile. Aber auch hier nutzen nicht alle Behörden eine DE-Mail. Aber im Grunde wurde mein Anliegen ja gelöst. Ich wollte im Grunde nur wissen welche Möglichkeiten ich habe ein Fax zu betreiben ohne es direkt an die Fritz Box anzuschließen.
Danke nochmal.
 
boba

boba

Beiträge
1.026
Reaktionen
198
Ich hätte da doch noch was für unentwegte Faxer, und zwar wenn einem die in der Fritzbox Weboberfläche integrierte Faxfunktion zum Verschicken von Faxen mit maximal 1 Seite nicht ausreicht.

Es gibt da immer noch die steinalte Fritz!Fax Software von AVM, die immer noch unter dem jetzt aktuellen Windows 10 1909 und der neuesten Fritzbox Firmware 7.19 (beta) auf einer Fritzbox 6490 funktioniert. Eben gerade hier ausprobiert und erfolgreich ein Fax an mich selbst geschickt.

Generelle Anleitung zum Download und Installation der Software hier: https://it-fvb.de/avm-fritzfax-auf-...stallieren-und-faxe-vom-pc-aus-versenden.html

Dazu zwei essentielle Bemerkungen. Wenn man das zusätzlich zu o.a. Anleitung nicht beachtet, klappt es nicht:

1. Wenn die Installation beim Start hängt, starte man den Taskmanager von Windows und suche in der "Details" Karteikarte, ob der Prozess logitech_discord.exe vorhanden ist. Falls ja, kille man diesen Prozess (keine Sorge, nach einem Reboot ist der wieder da). Dann beende man auch den Taskmanager. Die Installation scheint sowohl auf die Terminierung des Prozesses als auch des Taskmanagers zu warten. Bei der Installation poppt auch die Windows Firewall hoch und fragt, ob man der Installation Zugriff auf das Netzwerk geben will. Das kann man ablehnen.

2. Startet man die Fritz!Fax Software zum ersten Mal, dann poppt die Windows Firewall erneut hoch, diesmal für die Fritz!Fax Software, und die will auch auf das Netzwerk zugreifen. Das muss man unbedingt freigeben, denn das ist für den Zugriff auf die Fritzbox. Dann fragt die Fritz-Software nach der Telefonnummer, und die muss man dann eingeben. Spätestens jetzt die Capi-over-Tcp Funktionalität in der Fritzbox gemäß verlinkter Anleitung aktivieren. Danach Fritz Fax beenden und wieder starten. Erst jetzt nach einem erneuten Start hat man die Möglichkeit, der Anleitung gemäß in den Einstellungen "FRITZ!Box Internet" als Zielgerät auszuwählen. Die Software überprüft nur beim Programmstart Firewallfreischaltung und Capi-Over-Tcp Funktionalität. Hat man da was geändert, Fritz!Fax beenden und neu starten.

Das wars eigentlich. Dann kann man auf die jetzt vorhandenen Fritz!Fax Drucker drucken, und darauf startet die Fritz!Fax Software. Altbackene Software, aber bei mir hat es funktioniert. Die Dialoge beim Drucken starten im Hintergrund, d.h. nach dem Drucken in der Taskleiste schauen, dass da der Fax-Dialog aufgegangen ist und man die Telefonnummer angibt.
Faxempfang habe ich in der Fritzfax Software deaktiviert, denn ich möchte die in die Fritzbox integrierte Faxfunktion zum Empfang nutzen - der ist schließlich immer vorhanden, auch wenn der PC aus ist. Der Empfang über Fritz!Fax geht hingegen nur, wenn der PC an ist und Fritz!Fax läuft, und diesen Dinosaurier will man nicht wirklich ständig im Hintergrund laufen haben. Außerdem bekommt man nicht wirklich heutzutage noch Faxe.

An die integrierte Faxfunktion der Fritzbox kann man zum testen leider nur schicken, wenn man die Telefon Komfort Funktion hat oder eine extra Leitung bei einem anderen Telefonprovider. Da die integrierte Faxfunktion keine interne Rufnummer hat, muss man sich "von außen" anrufen, d.h. 1 Leitung raus und 1 Leitung rein = 2 Leitungen.
 

Darktrooper

Beiträge
228
Reaktionen
19
So ich habe das jetzt so gelöst. Mit einer zusätzlichen Fritzbox. 7430

1. 7430 als Wlan Mesh Repeater einrichten
2. Mesh Repeater mit der WPS Taste mit der 6591 verbinden.
3. Telefonfunktion an der 6591 für die 7430 freischalten.
4. Telefonnummer in der 7430 für das Fax einstellen.
5. FAX an die 7430 anschließen. Fertig.
 

MartinP_Do

Beiträge
2.983
Reaktionen
63
Man sollte sich aber ein paar Gedanken über den Stromverbrauch machen ...

Eine Fritzbox mit vielleicht 9 Watt Leistungsaufnahme 365 Tage im Jahr 24 Stunden durchlaufen zu lassen, kostet ca 80 kWh oder 25 €.... jährlich... wenn das für 20 ... 30 Faxe pro Jahr ist, sind das schon hohe Stromkosten pro Fax ....
 

Darktrooper

Beiträge
228
Reaktionen
19
2€ im Monat... Naja macht mich nicht ärmer. Und ich habe das MuFuG noch per LAN ins Netzwerk eingebunden.
Dafür rauche und saufe ich nicht 😂
 

MartinP_Do

Beiträge
2.983
Reaktionen
63
2€ im Monat... Naja macht mich nicht ärmer. Und ich habe das MuFuG noch per LAN ins Netzwerk eingebunden.
Dafür rauche und saufe ich nicht 😂
Muss man eben gegeneinander abwägen - mit den Mehrnutzen als WLAN / LAN Bridge relativiert sich der Stromverbrauch ggfs. ja wieder. Ansonsten kommt es eben auf die Anzahl der Faxe an, die man pro Jahr so bekommt ... alleine für die 3... 10 Faxe, die ich jährlich so bekomme, wäre mir das jedenfalls zu teuer. Da nehme ich es lieber in Kauf, dass ich mal zwischendurch Tante Google bemühen muss, um wieder ins Gedächtnis zu rufen wie man ein als PDF abgelegtes Fax dem Speicher der Fritzbox entreißen kann .....
 

Darktrooper

Beiträge
228
Reaktionen
19
Ja da hast du wohl recht. Klar hätte man die Fax Funktion der Box nutzen können, aber die ist dann auf 2 Seiten begrenzt. Dann muss ich den PC auch noch extra einschalten, etc. Da nehme ich das für mehr Kompfort gern in Kauf.
 
rambus

rambus

Beiträge
420
Reaktionen
2
Für den Preis kann man sich auch eine preiswerte FB anschaffen und mit MESH/WLAN verbinden.
 

Darktrooper

Beiträge
228
Reaktionen
19
Welcher Preis ? Das Programm ist doch kostenfrei, oder ?
 
Thema:

Fax über W-lan anschließen ?

Fax über W-lan anschließen ? - Ähnliche Themen

  • Faxen über Unitymedia

    Faxen über Unitymedia: Haben Unitymedia 3play zu Hause. Welche Möglichkeiten gibt es denn mit diesem Gerät über den Unitymedia Anschluss zu faxen ? Einfach in den...
  • Frage zur Kündigung per Fax

    Frage zur Kündigung per Fax: Hallo zusammen, hat jemand in der letzten Zeit UM per Fax gekündigung und kann berichten wie es gelaufen ist? Ich würde mit qualifiziertem...
  • Kann keine Faxe versenden

    Kann keine Faxe versenden: Hallo! Ich benutze den Telefonanschluss von UM über die Horizon-Box und habe an einen der Ports eine FritzBox 7390 angeschlossen, um faxen zu...
  • Fax DLAN Cable 6330

    Fax DLAN Cable 6330: Hallo, ich möchte von einem Clever Tarif auf den Business Office Internet + Telefon 50 umsteigen weil ich feste IP-Adressen möchte, ich habe...
  • fritzbox 6360 faxe senden und empfangen,

    fritzbox 6360 faxe senden und empfangen,: Seit ca 14tagen habe ich nun telefon plus.mit der fritzbox6360 soll es möglich sein, mit der integrierten faxweiche ,faxe zu empfangen und zu...
  • Ähnliche Themen
  • Faxen über Unitymedia

    Faxen über Unitymedia: Haben Unitymedia 3play zu Hause. Welche Möglichkeiten gibt es denn mit diesem Gerät über den Unitymedia Anschluss zu faxen ? Einfach in den...
  • Frage zur Kündigung per Fax

    Frage zur Kündigung per Fax: Hallo zusammen, hat jemand in der letzten Zeit UM per Fax gekündigung und kann berichten wie es gelaufen ist? Ich würde mit qualifiziertem...
  • Kann keine Faxe versenden

    Kann keine Faxe versenden: Hallo! Ich benutze den Telefonanschluss von UM über die Horizon-Box und habe an einen der Ports eine FritzBox 7390 angeschlossen, um faxen zu...
  • Fax DLAN Cable 6330

    Fax DLAN Cable 6330: Hallo, ich möchte von einem Clever Tarif auf den Business Office Internet + Telefon 50 umsteigen weil ich feste IP-Adressen möchte, ich habe...
  • fritzbox 6360 faxe senden und empfangen,

    fritzbox 6360 faxe senden und empfangen,: Seit ca 14tagen habe ich nun telefon plus.mit der fritzbox6360 soll es möglich sein, mit der integrierten faxweiche ,faxe zu empfangen und zu...