• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Problem Ping-Anrufe

Diskutiere Problem Ping-Anrufe im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Meine Mutter hat bei Unitymedia über ihren Kabelanschluss einen Vertrag für Festnetztelefonie. Jetzt bekommt sie immer wieder diese Ping-Anrufe...

Hansi3000

Beiträge
23
Reaktionen
1
Meine Mutter hat bei Unitymedia über ihren Kabelanschluss einen Vertrag für Festnetztelefonie. Jetzt bekommt sie immer wieder diese Ping-Anrufe, d. h. im Display des Telefons wird immer irgendeine Nummer angezeigt und wenn man abnimmt wird wieder aufgelegt. Was kann sie dagegen tun? Bisher habe ich mir die Nummern immer notiert und bei der Bundesnetzagentur angezeigt. Allerdings kommen unter anderen Nummern immer wieder neue Anrufe. Eine Fritzbox hat sie nicht und über ihr Telefon kann sie die Nummern auch nicht sperren. Zudem steht sie auch noch im Telefonbuch. Daher folgende dragen:

1. Ich vermute mal es würde nichts bringen sich aus dem Telefonbuch löschen zu lassen oder?
2. Irgendwo habe ich auch gelesen, dass diese Anrufer quasi verschiedene Nummern durchprobieren. Somit würde es sich wohl auch nicht lohnen eine neue Nummer zu beantragen?
3. Wie wäre es wenn sie auf ein Smartphone umsteigen würde?

Was könnte sie sonst noch tun um dauerhaft diese Ping- und sonstigen Abzockanrufe zu vermeiden?

Bereits im voraus besten Dank.
 

addicted

Beiträge
4.765
Reaktionen
103
Häufiger ist es so, dass man seine Rufnummer bei irgendeinem Gewinnspiel oder einer Registrierung angegeben hat und die Daten von dort weiter verkauft wurden und nun in den Händen von windigen Unternehmen sind. Mit den "verpassten" Anrufen möchte man Rückrufe auslösen, die dann über Drittanbieterinkasso sehr teuer auf der übernächten Telefonrechnung landen.

Ich schlage vor die Rufnummer zu wechseln und die neue Nummer nirgendwo mehr anzugeben, wo es nicht unbedingt sein muss.
 

Hansi3000

Beiträge
23
Reaktionen
1
OK, aber nach meinem Kenntnisstand nutzen diese Verbrecher doch Wählcomputer und landen so früher oder später wieder bei meiner Mutter. Oder irre ich da?
 

MartinP_Do

Beiträge
3.112
Reaktionen
81
Was für einen Vertrag hat Deine Mutter? Mit Internet?
Mit einer eigenen Fritzbox oder der an Telefon-Komfort gekoppelten Fritzbox von Unitymedia könnte man lästigen Nummern in die Fritzbox Sperrliste schieben ...
In die Sperrliste passen zwar "nur" 300 Einträge - ein Eintrag kann aber auch ein Telefonbuch-Name sein, was wiederum zur Sperrung aller EInträge in diesem Telefonbuch führt. Für den Zweck habe ich eigens ein Telefonbuch mit dem Namen "Gesindel" in der Fritzbox angelegt ... Da kommen dann alle entsprechenden Nummern aus der Anrufliste hinein ...
 

Hansi3000

Beiträge
23
Reaktionen
1
Selbst mit Fritzbox kommen dann ja trotzdem immer neue Anrufe. Aber eben je Nummer nur einmal. Mal überlegen was wir machen.
 

addicted

Beiträge
4.765
Reaktionen
103
OK, aber nach meinem Kenntnisstand nutzen diese Verbrecher doch Wählcomputer und landen so früher oder später wieder bei meiner Mutter. Oder irre ich da?
Ich kann Dir nur sagen, dass ich niemals solche Anrufe bekomme. Wenn tatsächlich zufällige Zahlenkombinationen gewählt würden (was sie nicht tun, weil es sehr ineffizient ist), müssten die statistisch auch irgendwann bei mir landen.
 
boba

boba

Beiträge
1.119
Reaktionen
265
Ich bekomme nur selten (1x/Monat) Spamanrufe. An "ping" Anrufe, bei denen gar keiner ran geht, kann ich mich überhaupt nicht erinnern. Was ich öfter bekomme, das sind die Microsoft Scam Anrufe ("we detected that your computer sends unusual data to the internet").
Nach jedem einzelnen Spam/Scamanruf trage ich die Nummer in die Fritzbox Sperrliste ein, aber dem Log zufolge rufen die wirklich nur einmal an, dann nie wieder. Die Fritzbox protokolliert ja auch abgewiesene Anrufe, und da gibts keine. Selbst die Microsoft Scammer rufen immer mit anderer Nummer an.

Von daher nehme ich an, dass:
- wenn überhaupt, dann nur ganz wenige Anrufverbrecher Nummern durchprobieren
- kursierende Nummern verwendet werden, die auch verknüpfte Informationen über den Besitzer der Nummer beinhalten. Anders kann ich mir es nicht erklären, dass ich zielgerichteten Telefonspam erhalte: Handwerkerangebote (ich wohne in einer Eigentumswohnung) und Microsoft-Scam (Nummer als mit Info "Windows/Computerbenutzer" verknüpft). Der Handwerkerspam nimmt seit meinem Einzug Jahr für Jahr ab, da scheint seinerzeit ein Handwerker oder Möbelhaus meine Adressdaten verkauft zu haben, bei dem ich zum Bezug/Umzug/Wohnungsausstattung Kunde war. Computer: vermutlich aus einer der geleakten/gecrackten Userdatenbanken aus irgendeiner Webseite, bei der ich noch zu blöd war keine Phantasie-Telefonnummer anzugeben.

Wenn deine Mutter oft berichtet, dass das Telefon klingelt und keiner ist dran, dann schau doch mal, wie langsam oder schnell deine Mutter bis zum Telefon braucht. Die meisten Spamanruf-Roboter sind sehr ungeduldig und legen nach nur wenigen klingeln auf. Möglicherweise ist deine Mutter ja einfach nur zu langsam, um den Spamanruf entgegennehmen zu können. (auch keine schlechte Variante)

Meine Nummer steht im übrigen im Telefonbuch und existiert seit über 30 Jahren. An Preisausschreiben oder Gewinnspielen nehme ich niemals teil. Die einzige Situation, bei der ich meine Telefonnummer angebe, ist wenn ich irgendwas kaufe, d.h. irgendeine geschäftliche Beziehung eingehe, wo es im Rahmen der Auftragsabwicklung passieren könnte, dass man zwecks Nachfragen zurückruft. Wie gesagt, anhand der Art des Spams, der noch bei mir ankommt, nehme ich an, dass die Nummer noch aufgrund ganz früherer (> 20 Jahre) Unachtsamkeiten meinerseits im Umlauf der Anrufverbrecher ist. Neu hinzugekommen ist, außer dem Microsoft Scam, seit Jahren nichts mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

MartinP_Do

Beiträge
3.112
Reaktionen
81
Ich bekomme nur selten (1x/Monat) Spamanrufe. An "ping" Anrufe, bei denen gar keiner ran geht, kann ich mich überhaupt nicht erinnern. Was ich öfter bekomme, das sind die Microsoft Scam Anrufe ("we detected that your computer sends unusual data to the internet").
Nach jedem einzelnen Spam/Scamanruf trage ich die Nummer in die Fritzbox Sperrliste ein, aber dem Log zufolge rufen die wirklich nur einmal an, dann nie wieder. Die Fritzbox protokolliert ja auch abgewiesene Anrufe, und da gibts keine. Selbst die Microsoft Scammer rufen immer mit anderer Nummer an.
Das hängt wohl mit der Häufigkeit zusammen mit der man seine Daten weitergibt - ältere Leute sind gelegentlich empfänglich für die Preisausschreiben der Yellow-Press Zeitschriften ....

Ich bekomme die Anrufe in Wellen... Manchmal passiert monatelang gar nichts, und dann gibt es wieder eine Attacke ...
Das Letzte Mal waren es die "sie gucken Schwarz Kabelfernsehen, wir drehen ihnen die Leitung ab, wenn sie nicht sofort JA sagen"
 

UMF

Beiträge
122
Reaktionen
2
Bei mir und auch meinen Eltern kommen immer mal wieder solche Anrufe. Die Anrufe kommen gehäuft oder wieder gar nicht.
Wir arrangieren uns damit, indem
  • die Nummern anschließend in die Sperrliste der Fritzbox geschrieben werden
  • bei unbekannten Nummern (auf die man auch gar nicht wartet)
    • evtl. gar nicht abheben und
    • anschließend erst mal googeln und
    • wenn doch abgehoben wird, man sich selbst erst mal gar nicht meldet.
      Wenn der Anrufer wirklich mit mir reden will, dann wird er vermutlich "Hallo, hallo" rufen und "ich bin ...." dazu sagen, wenn nicht, dann hat er halt Pech und kommt auf die Sperrliste. Und wenn man doch mal vorschnell abnimmt und sich meldet, dann wird ein solches Gespräch binnen Sekunden durch Auflegen wieder beendet. Das nützt zwar nichts gegen diese ANrufe, aber es verbraucht wenigstens nicht meine Zeit.
Eine Sperrliste ist durchaus hilfreich. Ich habe festgestellt, dass die Anrufernummern Monate später wieder kommen und dann landet der Anrufer im Nirvana.

Gibt es eigentlich irgendwo Listen, mit denen man solche Sperrlisten vor-befüllen könnte?

Grüße und frohe Weihnachten
UMF
 

elg

Beiträge
135
Reaktionen
3
Bei mir hat es aufgehört, hoffe ich, als ich an [email protected]
jeden Tag die Liste mit den Anrufen gesendet hat.

Belästiger war: 062213217251
 

netape

Beiträge
30
Reaktionen
0
Als ich den UM Anschluß beauftragt habe, hatte ich Kontaktnummer eine damals neue Mobilfunknummer angegeben. Diese war sonst niemanden bekannt da meine bisherige noch darauf portiert werden sollte. 2 Wochen nach Vertragsabschluss rief dann im Abstand von 4 Tagen "angeblich" UM an, allerdings immer mit Vorwahl meines Wohnortes. Das erste mal ging ich natürlich ran und man fragte wie ich denn TV schaue, da festgestellt worden ist das mein KabelTV noch aktiv ist ( habe 2Play ohne TV ). Meine Antwort SAT, was auch stimmt. Man wollte dann bei mir einen Termin zur Abschaltung machen oder ich sollte doch TV dazu buchen ( Was maybe auch der Hauptgrund des Anrufes gewesen ist, Produktverkauf ), habe beides Abgelehnt und gesagt man möge mir das doch bitte schriftlich senden.Kam natürlich nie was an. Jedenfalls habe ich später bei UM angerufen und gefragt warum man mich kontaktiert obwohl ich kein Einverständnis für Werbeanrufe etc. gegeben habe. Antwort : Das waren wir nicht, evt. Anrufer dritter. Auf die Frage warum denn dritte eine Rufnummer haben die niemand sonst kennt außer UM wüsste man nicht. Also UM scheint es nicht so mit Datenschutz zu nehmen. Die Anrufe erfolgen im übrigen immer noch trotz Anmahnung bei UM. Sind aber am Endgerät gesperrt.
 

sparkie

Beiträge
787
Reaktionen
51
bei Telefonanrufen verhaelt es sich doch genauso wie mit Emails:

wer kein Spamfilter fuer Telefonie nutzt ist selber schuld. Die Taktik die eigene Telefonnummer nicht weiterzugeben ist so effizient und sinnvoll wie seine Emailadresse geheim zu halten :)

stattdessen:
einfach eine der zahlreichen Telefonie-Anti-Spam Datenbasen nutzen und Spam automatisiert abwehren - fertig.
 
F-orced-customer

F-orced-customer

Beiträge
1.540
Reaktionen
13
VoIP- SPAM heisst SPIT.
 

addicted

Beiträge
4.765
Reaktionen
103
Die Taktik die eigene Telefonnummer nicht weiterzugeben ist so effizient und sinnvoll wie seine Emailadresse geheim zu halten
Stimmt, ich bekomme auf nicht weitergegebene E-Mail-Adressen genau so wenig Spam wie auf meine Telefone.
Das klappt wirklich ausgezeichnet. Schön, dass Du das auch erkannt hast.

Es ist nicht nur sinnvoll, Daten nicht weiterzugeben, sondern auch zuverlässig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: y0r

y0r

Beiträge
332
Reaktionen
11
Stimmt, ich bekomme auf nicht weitergegebene E-Mail-Adressen genau so wenig Spam wie auf meine Telefone.
Das klappt wirklich ausgezeichnet. Schön, dass Du das auch erkannt hast.

Es ist nicht nur sinnvoll, Daten nicht weiterzugeben, sondern auch zuverlässig.
Unbekannte Mailadresse erhalten bei mir auch keinen Spam. Ebenso kam bisher nur der eine oder andere Microsoft Scam Call durch. Sonst nichts.
Ein Antispam für mein Telefon? Soweit kommt's noch. Vorher Whiteliste ich...
 

elg

Beiträge
135
Reaktionen
3
Heute Antwort bekommen:

Guten Tag Herr ELG,

bitte entschuldigen Sie, dass wir erst zum jetzigen Zeitpunkt auf Ihre Anfragen antworten.

Anlässlich Ihrer Benachrichtigung haben wir eine interne Aufarbeitung veranlasst, die leider einige Zeit in Anspruch genommen hat. Tatsächlich konnten wir den Vorfall einem unserer Vertriebspartner zuordnen.

Grundsätzlich geben wir Daten unserer Kunden lediglich zur Vertragsabwicklung und -betreuung an unsere Geschäftspartner weiter. Insofern verweise ich ergänzend auf unsere Datenschutzhinweise:

„Die Weitergabe ist ausschließlich auf die Durchführung der jeweiligen Tätigkeit bezogen und eine darüber hinausgehende Nutzung durch die Auftragnehmer untersagt. Diese Auftragsverarbeiter sind vertraglich verpflichtet, die Daten nach Durchführung ihrer Tätigkeit für uns zu löschen.“

Hierzu gehört es nicht, dass unsere Kunden ohne vorherige Einwilligung angerufen werden. Natürlich missbilligen wir ein solches Verhalten gegenüber unseren Kunden. Wir haben deshalb entsprechende Maßnahmen getroffen und die Zusammenarbeit mit dem Vertriebspartner beendet.

Abschließend bleibt uns nur, uns höflich bei Ihnen für diese unangenehmen Zwischenfälle und die Ihnen hierdurch entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Sie haben noch Fragen in dieser Sache? Bitte kontaktieren Sie uns per Mail unter [email protected].

Freundliche Grüße


Xxx Yyyyyy
Unitymedia Datenschutzteam
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BlauerEnzian
__QT__

__QT__

Beiträge
715
Reaktionen
152
Die tellows Datenbank gibts als Download auch zB für die Fritzbox. Warum sollte man 10€ pro Jahr bezahlen und sein Telefon mit einer externen Cloud dauerhaft verbinden? Dinge, die ich nicht wirklich will...
 

sparkie

Beiträge
787
Reaktionen
51
ja, ist schon klar. Mir ist meine Asteriskloesung zum Thema auch lieber. Da weiss man was man hat.
 
Thema:

Problem Ping-Anrufe

Problem Ping-Anrufe - Ähnliche Themen

  • Problem. Router/Modem Defekt oder Ping/Ddos attacken?

    Problem. Router/Modem Defekt oder Ping/Ddos attacken?: Hallo, vorab möchte ich klar stellen das meine Anfrage erst nach Gründlicher Recherche hier eingereicht wurde. Ich habe mich durch etliche Foren...
  • Großes Server Ping Problem Bitte um HILFE! :(

    Großes Server Ping Problem Bitte um HILFE! :(: Hallo ihr lieben. Hab da nen großes problem was ich mir nicht erklären kann... Also ich habe seid ca 7 tagen jetzt starke ping probs über 150iger...
  • Problem mit TC4400

    Problem mit TC4400: Hallo Zusammen, nachdem nun ein Techniker da war und die Pegel wieder stimmen (siehe hier...
  • Routerfreiheit SIP Daten problem

    Routerfreiheit SIP Daten problem: Moin ich hatte auch SIP Probleme von einem Tag auf den anderen, Fehler 403 in der Fritte. Direkt letzte Woche Freitag morgens gemeldet... dann...
  • Problem Technicolor 7200.20 und Fritz!WLANRepeater310

    Problem Technicolor 7200.20 und Fritz!WLANRepeater310: Hallo, ich nutze bereits länger als Router einen Technicolor 7200.20 und habe mir zur Vestärkung des SIgnals dessen heute einen...
  • Ähnliche Themen
  • Problem. Router/Modem Defekt oder Ping/Ddos attacken?

    Problem. Router/Modem Defekt oder Ping/Ddos attacken?: Hallo, vorab möchte ich klar stellen das meine Anfrage erst nach Gründlicher Recherche hier eingereicht wurde. Ich habe mich durch etliche Foren...
  • Großes Server Ping Problem Bitte um HILFE! :(

    Großes Server Ping Problem Bitte um HILFE! :(: Hallo ihr lieben. Hab da nen großes problem was ich mir nicht erklären kann... Also ich habe seid ca 7 tagen jetzt starke ping probs über 150iger...
  • Problem mit TC4400

    Problem mit TC4400: Hallo Zusammen, nachdem nun ein Techniker da war und die Pegel wieder stimmen (siehe hier...
  • Routerfreiheit SIP Daten problem

    Routerfreiheit SIP Daten problem: Moin ich hatte auch SIP Probleme von einem Tag auf den anderen, Fehler 403 in der Fritte. Direkt letzte Woche Freitag morgens gemeldet... dann...
  • Problem Technicolor 7200.20 und Fritz!WLANRepeater310

    Problem Technicolor 7200.20 und Fritz!WLANRepeater310: Hallo, ich nutze bereits länger als Router einen Technicolor 7200.20 und habe mir zur Vestärkung des SIgnals dessen heute einen...