• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Upload Einbrüche im 2Play400 nach upgrade auf Power Upload

Diskutiere Upload Einbrüche im 2Play400 nach upgrade auf Power Upload im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; moin, ich hab meinen 2Play400 Vertrag nun um die Power Upload Funktion erweitert und hab seitdem Probleme mit dem Upload selber. Der Upload...

peppi1986

Beiträge
14
Reaktionen
2
moin,

ich hab meinen 2Play400 Vertrag nun um die Power Upload Funktion erweitert und hab seitdem Probleme mit dem Upload selber.
Der Upload bricht stark ein, manchmal auf unter 3mbit, dann 2min später liegen wieder die vollen 40mbit an, dann wiedermal nur 10mbit, es ist völlig wahllos.
Auch die Uhrzeiten in dem dies passiert sind völlig zufällig, nachts, morgens, mittags oder zu Stoßzeiten schon alles gehabt, der Download ist davon hingegen nicht betroffen

Vorher ohne die Power Upload Funktion hatte ich null Probleme, generell wohne ich in einem Gebiet indem ich die letzten 2 Jahre keinerlei Probleme mit der Leitung hatte, weder Down- noch Uploadeinbrüche
kann sich das einer erklären? ich hab ne Fritzbox 6490 an der Leitung, die Leitungswerte hänge ich mal unten an, mich erschreckt so ein bisschen die Fehlerrate, Uptime der Box liegt gerade bei 44std.

bin mit UM schon in Kontakt, die wollen aber erstmal die üblichen Speedtest, mich interessiert aber woran das liegen könnte

Danke euch :)
 

Anhänge

nightmare28b

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hi... also von so wenigen Fehler im Downstream würde ich „träumen“, aber da wird nur angezeigt/gelistet, was auf der Leitung elektrisch los ist. Darüber kommt dann irgendwann TCPIP als Protokoll, ebenfalls mit Fehlerkorrektur.
nun zum eigentlichen Problem: gem. Unitymedia Spezifikation sollen Upstream Powerlevels zwischen 40-50 dbmV liegen. Gem. des Screenshots liegt der Anschluss etwas drüber. doch haben fast alle Upstreamkanäle die 64QAM Modulation sprich höchste Leistungsfähigkeit. Ohne jetzt zu wissen, wie das Kabelsegment genau aussieht (in welcher Stadt/Stadtteil/wieviele andere Teilnehmer gibt es.... usw.) ist eine Ferndiagnose nicht so einfach. Schwanken die Werte im Upstream auf der Dauer? (Meine UpstreampowerlevEl liegen z.B. Im Zielkorridor, doch hab ich 4x 16QAM.... Unity ist seit Wochein schon am Störung beheben... ich überwache nun den Anschluss siehe https://www.unitymediaforum.de/threads/38697/ )
ggf. Wird auch das Segment (Shared Medium) von anderen z.B. Abends stark beansprucht, dann liegt am eigenen Einzelanschluss nicht die volle Speed an.
es macht Sinn durchaus den Unitymedia SpeedTest zu verschiedenen Tageszeiten zu machen, bzw. Seinen eigenen Anschluss mit thinkbroadband.com sich aus der Ferne Anzupingen.... und dann mal sehen ob da tcpip-technisch Paketloss usw. Auftritt... (anbei Statistik meiner Upstream Powerlevels und einmal Remote Ping auf meinen eigenen Anschluss)
 

Anhänge

peppi1986

Beiträge
14
Reaktionen
2
Schwanken die Werte im Upstream auf der Dauer?
ja, schwankt andauernd, aber auch erst seitdem der power upload geschaltet wurde, vorher hatte ich nie Probleme
ich beobachte das nun seit 4-5 Tagen, hab erst gedacht vielleicht hat unity gerade Störungen, aber dann fiel mir auf das es erst seitdem der power upload geschaltet wurde so ist.

gegen 9 Uhr gemessen = 8mbit im upload
gegen 9:30 Uhr = 17 mbit
gegen 10 Uhr = wieder volle 40mbit
jetzt = 6mbit

so geht das über 24std am Tag verteilt, scheint nicht an einer Auslastung des Verteilers zu liegen, downloadwerte liegen ja auch immer die vollen 430mbit an, es betrifft nur den Upload.
Ich werd das ganze nun nochmal bis morgen durchmessen mit den speedtests und mich dann nochmal bei UM melden
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.174
Reaktionen
80
Da die unkorrigierbaren Fehler auf vielen Kanälen höher, als die korrigierbaren sind, ist das Segment eindeutig gestört.
Der Pegel im UL ist auch ausser Range.
Störung Melden!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rv112

nightmare28b

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hi
Gemessen wurden Upload Bandbreiten zu verschiedenen Zeiten. Sprich einmal 8, 17, 40 bzw. 6 MBit/s. Das sind die TCPIP Durchsatz Werte.

upstream ist der von mir oben benannte Pegel-Wert des „Senders“ im Kabelmodem (Fritzbox) der außerhalb der Range / des Zielkorridors ist! Mit 52 dbmV leicht drüber auf allen fünf Sendekanäle. Das ist ein elektrischer Leistungswert, der aber nicht mit der Bandbreite zu verwechseln ist.
Hat sich dieser Wert auf den fünf Sendekanälen in der Fritzbox drastisch verändert? Bei mir hatte ich vor drei Monaten Sprünge von bis zu 3-6 dB z.B. Auf einen einzelnen Kanal von 48 auf 54, kurz danach war dann die Leitung ganz weg. Treten solche Phänomene auch an dem Anschluss auf?
Nicht korrigierbare Fehler können auf Einstrahlungen hindeuten... am besten von Unitymedia die Leitung messen (nicht nur mit Upload/Download argumentieren) lassen, dann sehen die Upstream Pegel sind zu hoch... ggf wird ein Techniker das Einstellen kommen...
 

peppi1986

Beiträge
14
Reaktionen
2
ich verstehe nur eines nicht, die Leitung hat sich ja physisch nicht geändert, wieso hatte ich dann ohne den Power-Upload konstant 20mbit ohne drops?
morgen meld ich mich wieder bei UM wegen der Störung, die konnte man ja nicht aufnehmen weil man ja nicht die speedtests hatte...

ich hänge auch mal ein bild der Uploadraten der letzten 2 Tage an, die ich zu unterschiedlichen zeiten gemacht habe (morgens, mittags, abends und auch in der nacht)
 

Anhänge

nightmare28b

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hi
Ja da ist die Leitung bzw. das Segment (da Shared Medium) schon schwankend.
Ich hatte teilweise das wegbrechen von vier der fünf Upstream Kanälen, mit nur einem Kanal konnte ich bei 16Qam nur ca. 12Mbit/a hochladen. Pro Sendekanal kann ja nur eine bestimmte Menge an Daten vom Modem/Fritzbox gesendet werden, deswegen fragte ich ob die Pegelwerte dort schwanken... ggf. Brechen manchmal Kanäle, wegen des zu hohen Pegels auch weg, das sollte aber auch Unitymedia im Nachhinein an dem Anschluss feststellen können. (Die können Remote überwachen)

mit den Speedtestwerten sieht man das etwas nicht stimmt. Es kann aber auch am Segment liegen, wenn alle im Segment 40mbit/s Upload gleichzeitig machen, geht es nicht, da wird dann für alle runtergeregelt (Shared Medium).

Für den Downstream gibt es einen Thread wie man sich dort die Auslastung selbst Plotten kann, über Linux DVB-c Empfänger und einem Skript. Leider funzt das nicht für die Uploadkanäle :-(
 

peppi1986

Beiträge
14
Reaktionen
2
mir ist bis jetzt nicht aufgefallen das Kanäle wegbrechen oder die Modulation sich ändert, die sind bei mir wenn ich in der Fritzbox schaue immer gleich.

dass man sich mit mehreren anderen Benutzern das Segment teilt is mir bewusst, aber dann müsste ich die selben Probleme doch auch gehabt haben ohne die Power-Upload funktion und mit den maximalen 20mbit.
Da die Leitung doch ziemlich oft weniger als 15mbit zur Verfügung hat im upload, wäre mir das mit 20mbit sync durch die Fritzbox ebenfalls aufgefallen, und nachts um 4 Uhr ein ausgelastetes Segment nur im Upload halt ich doch für unwahrscheinlich

Morgen werde ich dann wie gesagt nochmal mit UM telefonieren und direkt auf die Leitungswerte bzw die hohen nicht korrigierbaren Fehler hinweisen, mal schauen was die dann machen

edit:
gerade auch wieder nur 6mbit um Upload, alle kanäle da wie im Bild aus dem ersten Beitrag
Kann das Problem eigentlich auch durch eine defekte Fritzbox auftreten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Servior

Beiträge
70
Reaktionen
2
Hat sich durch den Powerupload ggf. noch mehr geändert als nur der Upload?
Vorher ipv4 only, nun dual stack? Durch die zusätzliche Nutzung von ipv6 kann sich das Routing ändern, ggf. gehst du dann durch Segmente mit höherer Auslastung.
 

peppi1986

Beiträge
14
Reaktionen
2
nein, hat sich nur der Power-Upload geändert, dualstack hatte ich vorher schon, hab ich mir damals schalten lassen als es mit comfort option buchbar war
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.207
Reaktionen
27
Du kannst durchaus an einen anderen Node geswichts worden sein mit Schaltung des PU, das kannst du leider nicht wirklich kontrollieren. Ich hatte in der Anfangszeit (2016) nach dem Umzug hier in GE-Buer mit dem Premium 200 nie Probleme, Bandbreite lag zu jeder Tages- und Nachtzeit mehr als voll an - sowohl Up- als auch Downstream. Dann der Wechsel auf den Fly400 und nur noch Probleme. TEC war hier, hat direkt am HÜP gemessen und es lag schwankend zwischen 160 und 250 Mbit/s an - mittags in der Woche wohlgemerkt. Danach hat UM mich wieder auf den 200er zurückgestellt und alles war wieder tutti.

Mittlerweile (nachdem beim OFT die 400 immer sauber ankommen - DS-lite-Probleme mal außen vor gelassen) hab ich wieder den Fly400 mit PU gebucht (bei der Rückgewinnung zu nem guten Kurs versteht sich) und alles läuft sauber. Ok, seit der OFDM da ist, gibts da leider auch Probleme, die aber mit dem Sperrfilter ausgeblendet werden können ;)
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.207
Reaktionen
27
Das ist absolut unmöglich. Configfile ändern ist mit einem Klick erledigt, Anschlüsse auf andere Nodes umziehen benötigt das jemand Physikalisch etwas tut.
So ist es mir seinerzeit 2016 erklärt worden - vom Service-Techniker des Subs Mediacom in Brilon. Inwieweit das stimmt, weiß ich nicht. Ich kann dir nur versichern, das mit Buchung und Schaltung des Fly400 die Probleme anfingen - und mit Rückumstellung auf den 200er die Probleme wie weggeblasen waren. Und es wurde auch ein anderes CMTS in der Fritte angezeigt, als ich den 400er hatte - nämlich ein Casa. Mit dem 200er war es wieder ein anderes. Mittlerweile gibts hier ja nur noch Casas - leider.
 

robbe

Beiträge
2.298
Reaktionen
14
Da muss ich Why_ zustimmen. Die Änderung eines Configfiles ist reine Software. Der Umzug auf einen anderen Node ist ein monatelanger Aufwand und würde nicht nur dich, sondern auch deine gesamte Nachbarschaft betreffen.
 

peppi1986

Beiträge
14
Reaktionen
2
kurze Rückmeldung:
der Techniker war heute da, schien mir doch sehr Kompetent zu sein und man konnte sich mit Ihm super über diverse Sachen unterhalten :D
Er hat erstmal einen Filter abgemacht und in die Tonne geworfen, den hatte mal irgend nen UM Vertreter/Techniker(?) angebracht um irgendwas TV technisches zu blockieren, der hat wohl mehr gestört als alles andere.
Anschließend werte bei den Up sowie auch nochmal bei den DL Kanälen angepasst. Die UL Kanäle laufen nun alle im Bereich 43-47 dBmV und der Upload ist voll da.

Die Fehlerrate ist auch wesentlich weniger geworden in der Zeit wo die box nun läuft. Mal schauen ob das so bleibt.
 
Thema:

Upload Einbrüche im 2Play400 nach upgrade auf Power Upload

Upload Einbrüche im 2Play400 nach upgrade auf Power Upload - Ähnliche Themen

  • echtes Dual-Stack mit PowerUpload garantiert?

    echtes Dual-Stack mit PowerUpload garantiert?: Hallo Forum :) Eigentlich eine ganz kurze Frage: ist es irgendwie gesichert, das man bei Buchung des Poweruploads auch ganz wirklich echtes...
  • Upload von 1 TB zur Dropbox

    Upload von 1 TB zur Dropbox: Hallo, ich würde gerne meine Bilder von meinem NAS in der Dropbox sichern. Insgesamt handelt es sich um 980GB Daten. Ist es ein Problem wenn ich...
  • Power Upload mit dem Cisco EPC 3212

    Power Upload mit dem Cisco EPC 3212: Hallo, hat jemand von euch den Power Upload in Verbindung mit dem Cisco EPC 3212?
  • nach buchen der PowerUpload Option kein internet mehr

    nach buchen der PowerUpload Option kein internet mehr: Hallo... nach mehreren telefonaten mit dem Support mal ne Frage ans Forum ob ihr das Problem evtl. kennt? Seit gestern bin ich UM Kunde mit der...
  • Upload Booster technisch umsetzbar?

    Upload Booster technisch umsetzbar?: Halo zusammen, folgende Grundeinstellung bei Mir aktuell: HighSpeed Internet-Flatrate Bis zu 120 Mbit/s Download Bis zu 6 Mbit/s...
  • Upload Booster technisch umsetzbar? - Ähnliche Themen

  • echtes Dual-Stack mit PowerUpload garantiert?

    echtes Dual-Stack mit PowerUpload garantiert?: Hallo Forum :) Eigentlich eine ganz kurze Frage: ist es irgendwie gesichert, das man bei Buchung des Poweruploads auch ganz wirklich echtes...
  • Upload von 1 TB zur Dropbox

    Upload von 1 TB zur Dropbox: Hallo, ich würde gerne meine Bilder von meinem NAS in der Dropbox sichern. Insgesamt handelt es sich um 980GB Daten. Ist es ein Problem wenn ich...
  • Power Upload mit dem Cisco EPC 3212

    Power Upload mit dem Cisco EPC 3212: Hallo, hat jemand von euch den Power Upload in Verbindung mit dem Cisco EPC 3212?
  • nach buchen der PowerUpload Option kein internet mehr

    nach buchen der PowerUpload Option kein internet mehr: Hallo... nach mehreren telefonaten mit dem Support mal ne Frage ans Forum ob ihr das Problem evtl. kennt? Seit gestern bin ich UM Kunde mit der...
  • Upload Booster technisch umsetzbar?

    Upload Booster technisch umsetzbar?: Halo zusammen, folgende Grundeinstellung bei Mir aktuell: HighSpeed Internet-Flatrate Bis zu 120 Mbit/s Download Bis zu 6 Mbit/s...