Tausch 6490 zu 6591

Diskutiere Tausch 6490 zu 6591 im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Kann ich nach dem Umtausch, wenn also die 6591 läuft, auch nachträglich die 6490 auf Werkseinstellung stellen und alles löschen? Oder muss ich das...
saku17

saku17

Beiträge
73
Reaktionen
2
Kann ich nach dem Umtausch, wenn also die 6591 läuft, auch nachträglich die 6490 auf Werkseinstellung stellen und alles löschen? Oder muss ich das vorher machen?
 

athurdent

Beiträge
141
Reaktionen
6
Ja, hab ich auch so gemacht, einfach per Kabel verbinden dazu. WLAN würde ich vor dem Tausch ausstellen, die SSID wird ja vermutlich gleich bleiben sollen. Dann gibt es keine verwirrten Clients auf der alten Box nachher...
 
saku17

saku17

Beiträge
73
Reaktionen
2
So, habe die neue 6591 verbunden. Hat bisher alles funktioniert. Alle Kabel am alten 6490 abgemacht. Neuen Router und alle LAN-Kabel 1:1 eingesteckt, an Strom angeschlossen und dem Router ca. 30 Minuten alleine gelassen. Dann war LAN-Verbindung zum PC und Internet hergestellt. Ich habe WLAN (danke für den Tipp) mit dem selben Daten eingestellt. Alle unsere WLAN-Geräte haben sich automatisch verbunden. DECT-Telefon auf Werkseinstellung zurückgesetzt und anschließend über Router Assistent einrichten lassen. Danach mein gesichertes Telefonbuch wiederhergestellt. Das gleiche für meine Smart-Home-AVM-Steckdose. Tipp für AVM Fon: Man muss dort den Haken bei "Abhörsicher" rausnehmen, sonst kommen keine Gespräche an bzw. der andere kann einen nicht hören. Im Moment laufen auch alle angeschlossen LAN-Geräte. Haben Internetgeschwindigkeitstest gemacht. Selbst Geschwindigkeit wie vorher. Bis jetzt "großes Kino". Wenn das jetzt auch auf Dauer alles schön läuft, dann ist das wirklich ein guter Service von Unitymedia. Und danke hier an alle für die guten Tipps.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: athurdent

MrM

Beiträge
36
Reaktionen
0
So, habe die neue 6591 verbunden. Hat bisher alles funktioniert. ...
Darf ich fragen, wie sich die neue Fritz.box bei dir im Alltag schlägt?
Ich habe meine jetzt seit 3 Tagen am Laufen und ich muss sagen, ich hatte schon lange keine so großen Probleme mehr mit einer Fritz.Box.

Ich habe mehrfach am Tag einen plötzlichen Neustart der Fritz.Box... zu unterschiedlichsten Zeiten und in den unterschiedlichsten Situationen... die 6490 mit der UM Firmware war jetzt zwar nicht gerade ein Wundergerät und hatte auch seine Macken, aber die 6591 hat mir bisher keine Vorteile gebracht... Ich finde diesen Wechselzwang zu einem Gerät, was eine niedriegere Firmware hat, wie das alte "schlechtere" Gerät aktuell eine Zumutung. Ich weiß noch nicht wie ich auf diesen Zwangstausch angemessen reagieren soll... ich freue mich ja über die neue Hardware, so ist das nicht. Aber Sie läuft nicht gescheit...
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
17.307
Reaktionen
343
Dann ist der OFDM bei Dir schlecht eingepegelt.
Melde eine Störung!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Torsten1973
saku17

saku17

Beiträge
73
Reaktionen
2
Hallo MrM: Meine 6591 läuft immer noch ohne Probleme. Ich habe meinen PC über lAN verbunden. Wir haben viele WLAN-geräte im hause, die alle durchweg funktionieren. Keine Neustarts oder Abbrüche. Wenn ich Speedtests von versch. Internetseiten mache, erscheinen auch immer die gleichen Werte, die mein Anschluss auch haben sollte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrM

hajodele

Beiträge
5.388
Reaktionen
48
Die Abkürzung ergoogelst du bitte selbst.
Die 6591 arbeitet mit Docsis 3.1, deine alte 6490 mit Docsis 3.0
 

lupus

Beiträge
478
Reaktionen
74
Der OFDM ist ein Docsis 3.1 Kanal. Deine alte FB konnte damit nicht umgehen und hat es einfach ignoriert. Die neue Fritzbox kennt den Kanal und versucht den zu verwenden.

Entweder nimmst du einen Sperrfilter (hier im Forum mal suchen) oder du kontaktierst die Hotline und erklärst denen dass der Kanel nicht eingepegelt ist. Die werden dir bei eigenem Endgerät immer sagen dass du den Techniker bezahlen musst wenn der Fehler bei dir sein sollte. Aber das scheint bei dir nicht der Fall zu sein.
 

lupus

Beiträge
478
Reaktionen
74
Dann is alles top, anrufen und nerven :D
 

MrM

Beiträge
36
Reaktionen
0
Die 6591 arbeitet mit Docsis 3.1, deine alte 6490 mit Docsis 3.0
Der OFDM ist ein Docsis 3.1 Kanal. Deine alte FB konnte damit nicht umgehen und hat es einfach ignoriert. Die neue Fritzbox kennt den Kanal und versucht den zu verwenden.
Okay, jetzt mal eine Frage an die Experten:
Ist das wirklich so, das ich dieses Docsis 3.1 benötige?

Wenn ich mir die Fritz.box Oberfläche aufschalte, dann ist jetzt zwar ein Kanal auf Docsis 3.1 hinzugekommen, aber laut Fritz.OS werden auf Basis Docsis 3.0 die ganzen Empfangs / Sende-Kanäle benutzt... so wie bei meiner alten Fritz.Box 6490.

Ich hatte vorhin bereits meine 200 Mbit Download und 20 Mbit Upload und wenn die Leitung damit Stabil läuft, muss ich sagen, kann ihc auf ein instabiles Docsis 3.1 verzichten.

Geht das?
 
Zuletzt bearbeitet:

hajodele

Beiträge
5.388
Reaktionen
48
Nicht du benötigt es, sondern UM, um mehr Kunden einzubinden.
Das war ja der Grund, warum dir UM "einfach so" die 6591 geschickt hat.

Mein Schwager hat immer noch ne 6360, weil sich niemand um etwas kümmert.
 

MrM

Beiträge
36
Reaktionen
0
Also mal als Zwischenstand. Teilweise resetted sich die Box bis zu 4 mal am Tag. Was wirklich nervig ist, denn mit jedem Neustart ist für einige Minuten alles hier im Haus down, weil ja alles an der Fritz.Box hängt...

Ich habe wie empfohlen Unitymedia bereits eine Störung gemeldet und um einen Servicetechniker gebeten. Aber anstatt mir einen Servicetechniker zu schicken, möchte Unitymedia das über eine Fernwartung lösen. Bisher ohne Erfolg.

Bis dato war ich eigentlich mit dem Service von Unitymedia sehr zufrieden. Ich hatte bei Störungsmeldungen egal zu welcher Uhrzeit immer eine recht schnelle Hilfe erhalten. Das aktuelle Verhalten befremdet mich ein wenig (Störungsmeldung am 11.12. - erste Rückmeldung am 13.12. - Kein persönlicher Kontakt bisher und auch keiner Möglich! Ein Anruf bei der Service-Hotline wird direkt abgewiegelt mit "Ihre Störung wird bereits behandelt, wir bitten Sie um Geduld. Anruf nach Ansage beendet.")

Ich bin mal gespannt. Wenn das nicht gelöst wird, ziehe ich ernsthaft den Sperrfilter in Betracht.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
17.307
Reaktionen
343
Aber anstatt mir einen Servicetechniker zu schicken, möchte Unitymedia das über eine Fernwartung lösen.
Das ist Blödsinn, per Fernwartung lässt sich das nicht lösen, es sei denn, UM hätte die Möglichkeit, auf der Fritte Docsis 3.1 zu deaktivieren, was aber den Erfahrungen nach überhaupt nicht möglich ist, bzw. von AVM in der FW überhaupt nicht implementiert / vorgesehen ist.

Wenn das nicht gelöst wird, ziehe ich ernsthaft den Sperrfilter in Betracht.
So, wie es aussieht, wirst Du da wohl nicht drumherum kommen.
 

MrM

Beiträge
36
Reaktionen
0
Nächster Zwischenstand:
Nachdem Unitymedia jetzt seit dem 12.12. nichts per Fernwartung lösen konnte, habe ich heute einen Termin mit einem Service-Techniker vereinbaren "dürfen". Dieser wird diese Woche stattfinden. Was mich weiterhin negativ auffällt im Vergleich zur Vergangenheit: Die Kommunikation läuft nur noch einseitig und schriftlich ab (entweder per SMS oder Email).

Ich bin mal gespannt, ob der Service-Techinker das mit dem ODFM hinbekommt.
 

MrM

Beiträge
36
Reaktionen
0
Heute war der Techniker da.
Er hat bei mir mehrere Aktionen durchgeführt:
- am Verstärker irgendwas verstellt (wahrscheinlich ODFM?)
- einen Splitter ausgetauscht. Dieser war wohl zu schwach.
- meine Hauptdose ausgetauscht. Anstatt eines Splitters sind meine Horizon und die Fritz.box jetzt direkt an der Hauptdose angeschlossen.

=> Bisher habe ich keine Beeinträchtigungen festgestellt.
Ich beobachte das jetzt noch eine Woche und gebe dann das nächste Update.
 

MrM

Beiträge
36
Reaktionen
0
Wow... was ist aus Unitymedia geworden?
Jetzt hatte ich 3 Jahre lang Ruhe und war echt Zufrieden, kaum übernimmt Vodafone den Laden...

Heute hatte ich bereits zwei Neustartsder Fritz.Box mitten am Tag.
Bis gerade war ich in der Hotline von Unitymedia, hatte mit 3 unterschiedlichen Mitarbeitern gesprochen, der Grund war weil ich 2 mal aus der Hotline-Leitung geworfen wurde.

Aber der Hammer ist die Rückmeldung vom Support:
1. Wieso habe ich überhaupt eine Fritz.Box 6591 erhalten? Anscheinend war dem Mitarbeiter weder die Umtausch-Aktion noch der Grund für den Umtausch bekannt.
2. Mir wurde angeboten, da mit der 6490 alles stabil lief, wieder auf eine 6490 zurück zu gehen.
An dieser Stelle wurde die Verbindung zum ersten mal abgebrochen.
3, Der Techniker hat als rückmeldung notiert, dass er "keinen Zugang zu meinem Keller" hatte. Das hat den Support-Mitarbeiter gewundert, da ich ihm ja erzählt habe, was der Techniker alles in meinem Haus gemacht hat.

4. Beim dritten Anruf wurde mir dann gesagt, dass laut System aktuell die 6490 bei mir geschaltet ist! Also irgendjemand hat da wirklich was durcheinander gebracht!

5. Zu guter Letzt gehe ich jetzt mit der Aussage raus, dass ich für dieses Support-Thema zur Vertragsabteilung müsste und die hat pünktlich um 22 Uhr Feierabend gehabt, also 10 Minuten vor meinem drittem Anruf. Ich muss mich also morgen ab 8 Uhr nochmal bei Unitymedia zu dem Thema melden.

=> Alles in allem ein sehr negatives Erlebnis bisher. Und es ist ja noch nicht zu Ende.
Ehrlich gesagt würde ich schon gerne eine modernere Fritz.Box erhalten, noch ist ja überhaupt nicht geklärt, was die Ursache für die Neustarts ist, aber das wird mir gar nicht zur Option gestellt.
Aber schlimmer finde ich ja die Konfusion beim Support... Bisher war der Support immer sehr ruhig, kompetent und wusste eigentlich was Sache ist.

mal schauen wie es weiter geht. Für mich war diese Umtausch-Aktion bisher nur ein Reinfall.
 

MrM

Beiträge
36
Reaktionen
0
Nach einem weiterem Monat gebe ich mal einen neuen Wasserstand zu dem Thema.

Ich habe nach dem "unbefriedigendem" Gespräch vom 19.12.2019 tatsächlich eine neue 6591 von Unitymedia/Vodafone zugesendet bekommen. Das Ergebnis war leider ernüchternd. Bereits nach ein paar Stunden im Einsatz hat sich das Gerät ebenfalls selbständig ohne erkennbaren Grund neu gestartet.

Da mir Unitymedia anscheinend nicht weiterhelfen konnte, und ich wirklich ungern wieder zurückgedowngraded werde auf die alte Fritz!Box habe ich mich mal selber schlau gemacht, was es denn noch alles für Ursachen für die ständigen Neustarts geben könnte.
Gleichzeitig habe ich bei Unitymedia/Vodafone echtes Dual Stack- beantragt, nachdem ich hier darauf gestoßen bin, dass es inzwischen möglich ist.

Folgendes hat sich also geändert:
- Von DS Lite umgestellt auf echtes DS
- Ich habe das Netzteil von einem Mehrfachstecker direkt in die Wanddose gesteckt (das war jetzt möglich, da der Splitter weggefallen ist)
- Ich habe eine WLAN-Einstellung geändert (Koexistenzkompatiblität auf aus).

=> Siehe da, die Fritz!Box lief vom 24.12.2019 bis zum 06.01.2020 ohne einen einzigen Neustart durch!

Jetzt kann man sich selber die Frage stellen, woran das am Ende lag. Ich persönlich tippe am ehesten auf die Mehrfachsteckdose, obwohl die alte Fritz!Box im selben Slot eingesteckt war wie die neue, aber das ist für mich einfach die einschneidenste Veränderung.

Die Umstellung von DS Lite auf echtes DS lief recht Problemlos und ich erhoffe mir ein wenig mehr Stabilität bei meiner internetvebindungen. Als Ursache für die Probleme ziehe ich es nicht in Betracht, wäre aber echt lächerlich, wenn es doch so wäre...

Aber mit dem aktuellem Zustand bin ich jetzt zufrieden. Einen Neustart alle 2 Wochen kann ich locker aktzeptieren, das ist für die Fritz!Box wahrscheinlich sogar gut.
Ich bin ja der Meinung, dass die veraltete Firmware den größten Anteil an den Problemen hat... und daher echt enttäuscht, dass Unitymedia/Vodafone hier noch so hinterherhinkt, obwohl Sie gleichzeitig die zeitgemäße Hardware im Angebot haben.
 
Reiner_Zufall

Reiner_Zufall

Beiträge
1.854
Reaktionen
128
Hab die gleiche Mail bekommen. Aber da man mit sehr geehrter OFT angesprochen wird, sieht es so aus, dass man wohl als Produkttester nun teilnimmt.


Du hattest die nicht zufällig für das OFT angemeldet? OFT = operational field test
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ttimpe

Wolfram

Beiträge
225
Reaktionen
7
Hallo.
Beim buchen der Telefon Comfort Option bekommt man jetzt wohl die Fritzbox 6591 lt. UM Homepage dazu. Also dachte ich mir, da kann man auch als Bestandskunde mal anfragen ob es einen Austausch "einfach mal so" gibt. So habe ich heute nachmittag die 022146619033 angerufen, bei der Frage was anliegt "Technik" gesagt, so das ich gleich mit der richtigen Abteilung verbunden wurde, der freundlichen Mitarbeiterin erzählt das meine Fritzbox 6490 vermutlich anfängt kaputt zu gehen, beide USB Anschlüsse würden mal gehen, mal nicht usw usw :cool:. Wegen der möglichen Tauschbox hat sie nachgeschaut was bei mir als Austauschgerät eingetragen ist, denn nur das könnte sie auch erst einmal verschicken, das war dann tatsächlich eine Fritzbox 6591.
Auf meine Bitte die Fritzboxen am besten doch gleich zu tauschen bevor gar nichts mehr geht wurde anstandslos eingegangen, der Austausch geht ginge sofort ins System, eine 6591 wird versandt, Rückschein für die 6490 würde beiliegen.

Zum Anschluß gibt es ja hier gute Tips, ich werde berichten ob es geklappt hat.
 
Thema:

Tausch 6490 zu 6591

Tausch 6490 zu 6591 - Ähnliche Themen

  • eigene 6490 tauschen

    eigene 6490 tauschen: Hallo zusammen, ich betreibe eine 6490 von Routermiete und möchte das Gerät Ende März zurück geben. Ich habe noch eine weitere eigene 6490, die...
  • Fritzbox-Tausch alt gegen neu?

    Fritzbox-Tausch alt gegen neu?: Hallo, ich überlege momentan mir die Telefon Komfort Option dazu zubuchen. Dann erhalte ich ja die Fritzbox 6360. Nun die Frage: Sollte Anfang...
  • UM Hessen mit FB 6320 - Tausch gegen 6340 irgendwie möglich?

    UM Hessen mit FB 6320 - Tausch gegen 6340 irgendwie möglich?: Hi, ich hab seit ca drei Wochen meinen 3play100 von UM (in Hessen). Bin auch mit allem zufrieden. Ich hab GOTTSEIDANK beim Bestellen die...
  • Fritzbox 6320 gegen 6360 tauschen

    Fritzbox 6320 gegen 6360 tauschen: Tag zusammen, ich bin der Neue und ich habe auch gleich eine Frage zu der ich trotz intensiver Suche leider keine Antwort finden konnte. Wir...
  • Business 6490 Fritte update auf 7.12 angekündigt aber seit Wochen nicht passiert...

    Business 6490 Fritte update auf 7.12 angekündigt aber seit Wochen nicht passiert...: Hallo, mein erster Post hier. Habe schon viel mitgelesen und auch gute Lösungen gefunden. Nun aber das. Vor einigen Woche schon bekam ich als...
  • Ähnliche Themen
  • eigene 6490 tauschen

    eigene 6490 tauschen: Hallo zusammen, ich betreibe eine 6490 von Routermiete und möchte das Gerät Ende März zurück geben. Ich habe noch eine weitere eigene 6490, die...
  • Fritzbox-Tausch alt gegen neu?

    Fritzbox-Tausch alt gegen neu?: Hallo, ich überlege momentan mir die Telefon Komfort Option dazu zubuchen. Dann erhalte ich ja die Fritzbox 6360. Nun die Frage: Sollte Anfang...
  • UM Hessen mit FB 6320 - Tausch gegen 6340 irgendwie möglich?

    UM Hessen mit FB 6320 - Tausch gegen 6340 irgendwie möglich?: Hi, ich hab seit ca drei Wochen meinen 3play100 von UM (in Hessen). Bin auch mit allem zufrieden. Ich hab GOTTSEIDANK beim Bestellen die...
  • Fritzbox 6320 gegen 6360 tauschen

    Fritzbox 6320 gegen 6360 tauschen: Tag zusammen, ich bin der Neue und ich habe auch gleich eine Frage zu der ich trotz intensiver Suche leider keine Antwort finden konnte. Wir...
  • Business 6490 Fritte update auf 7.12 angekündigt aber seit Wochen nicht passiert...

    Business 6490 Fritte update auf 7.12 angekündigt aber seit Wochen nicht passiert...: Hallo, mein erster Post hier. Habe schon viel mitgelesen und auch gute Lösungen gefunden. Nun aber das. Vor einigen Woche schon bekam ich als...