• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Rückkanalstörung wird nicht behoben

Diskutiere Rückkanalstörung wird nicht behoben im Störungen im Kabelnetz von Unitymedia Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Hallo zusammen, ich habe eine Odysee hinter mir. Umzug im Juni, seitdem Rückkanalstörung. Schieflage von 11 db zwischen niedrigen und hohen...

feathers

Beiträge
26
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe eine Odysee hinter mir. Umzug im Juni, seitdem Rückkanalstörung. Schieflage von 11 db zwischen niedrigen und hohen Frequenzen. Erster Techniker sagt, Kabel muss getauscht werden, da sei irgendwo eine unsaubere Verbindungsstelle. Sommer dann 2 Wochen Totalausfall, wieder angerufen. Neuer Techniker sagt, das käme von der Straße so rein, hat das Modem getauscht, lief wieder, Werte aber immer noch dieselben.

Hemapri, Guide im UM Forum und auch hier aktiv, hat auch vermutet das es ein unsauberer Kontakt sein könnte.

Beschwerdestelle angeschrieben, 3 Wochen später Rückruf mit der Aussage, dass ein weiterer Technikertermin wahrscheinlich keinen Sinn mache, weil der Anschluss ja an sich funktioniere und die Gefahr bestehe, dass der Techniker dann wieder einfach abfährt, ohne irgendwas zu unternehmen.

So laufen lassen, Schreiben bekommen das der Router gegen die VF Box getauscht wird. Mir schon gedacht: "Wird bestimmt noch besser!". Wurde noch besser. Vorher liefen die Kanäle alle durchgehend auf 16 QAM (es kam vielleicht ein, zweimal im Monat kurz vor das zwei Kanäle auf 64 gesprungen sind, aber 16 QAM ist der Standard). Ich habe extra vor dem Umschließen der Box die Werte nochmal überprüft. Neue Box synct. Alle Kanäle auf 8 QAM, durchgehend, seit einer Woche.

Das gilt ja für alle Kabelkunden im Segment, korrekt? Bin ich der Störer? Es kann doch kein Zufall sein, dass ich die neue Box anschließe und 10 Sekunden später geht die Modulation runter.

Im Upload kommen immer 3-6 Mbit an, schwankend, wäre mir theoretisch egal aber die Paketlaufzeit ist teils mit höherem Jitter verbunden, was beim Onlinespielen einfach nur nervig ist, wenn der Ping von 20ms auf 100ms springt. Ist halt mit 8 QAM auch nicht so unendlich viel Bandbreite für alle Teilnehmer vorhanden.

Leider kann ich erst zum Juli auf DSL zurückwechseln. Hat jemand noch Ideen, wie man da vorgehen kann? Mail liegt (schon wieder) bei der Beschwerdestelle, meine Befürchtung ist dass wir irgendwann auf QPSK ankommen und dann gar nix mehr geht.
 

Anhänge

feathers

Beiträge
26
Reaktionen
0
Na super. Gibt's da irgendwelche Infos, warum das so ist? 😄

Die alte Box wird ja abgeschaltet, da gibt's also kein Zurück mehr...
 

Servior

Beiträge
66
Reaktionen
2
Leider kann ich erst zum Juli auf DSL zurückwechseln. Hat jemand noch Ideen, wie man da vorgehen kann?
Wie viel deiner gebuchten Leistung kommt denn überhaupt an?
Du kannst eine Sonderkündigung aufgrund nicht erbrachter Leistung versuchen. Vodafone muss diese zwar nicht akzeptieren, aber man weiß ja nie. Wenn sich gar nichts tut bleiben nicht viele Optionen:

1) Anwalt nehmen, mit dem die Thematik durchsprechen und dies falls notwendig vor Gericht klären lassen.
2) Den bisherigen Vertrag zum nächsten Zeitpunkt kündigen und während der Laufzeit einen zweiten Vertrag abschließen. Je nach anfallender Kosten ggf. günstiger als Option 1.
3) Weiter Störungsmeldungen aufmachen, in der Hoffnung hier einen kompetenteren Techniker zu bekommen. Die Störungen am besten selbst dokumentieren, auch wann die Störung laut Vodafone behoben sein soll. Dürfte falls notwendig für weitere Sonderkündigungen bzw. rechtliche Schritte hilfreich sein.
 

feathers

Beiträge
26
Reaktionen
0
Danke für deine Rückmeldung.

Es geht mir nicht darum, was ankommt, es sind überwiegend mehr als die Mindestleistung an. Vertraglich müssen mindestens 4.2 geliefert werden, in 90% der Zeit liege ich drüber, nur selten habe ich mal 3 Mbit.

Es geht mir um den Jitter bei den Paketlaufzeiten. Das wird auch niemand als Kündigungsgrund akzeptieren, aber Fakt ist, der Anschluss läuft nicht sauber. Wenn ich nach 10 Stunden Arbeit nach Hause komme würde ich gerne meinem Hobby nachgehen und das ist dann frustrierend. Je nach Tageszeit habe ich einzelne Spitzen um +20, manchmal um bis zu +100 ms. Letzteres nervt gewaltig, in der Regel dann verbunden mit springenden Upstreamwerten beim Speedtest.

Wenn es ab und zu passieren würde, wär es mir sogar egal, aber ich habe in 10 Sekunden 2-3 Pingspikes. Ich habe das auch schon mit anderen Bekannten verglichen auf dem selben Server, niemand außer mir hat dieses Problem. Aber hey, ich habe gerade Urlaub, 10 Uhr, der Anschluss läuft sauber, man muss sich nur anpassen. #sharedmediumhype

1. Anwaltskosten dürften ohne RSV in etwa bei dem rauskommen, was ich für die Restvertragslaufzeit zahle, leider.
2. Werde ich frühzeitig so machen.
3. Leider geht halt jedes Mal ein halber bis ganzer Tag Urlaub drauf, plus Nerven und Zeit für First-Level. Das steht für mich nicht im Verhältnis. Mail liegt bereits wieder bei der Beschwerdestelle, ich hoffe in 2-3 Wochen auf Rückruf, falls mein Ansprechpartner dort nicht abgebaut wurde. ;) Kann ja einfach nicht sein, dass das Netz hier als kaputt abgeschrieben wird.
 

h00bi

Beiträge
512
Reaktionen
2
Schon mal probiert eine Telefoniestörung zu melden? Telefon -> Grundbedarf / Internet -> Neuland
Schon mal mit den Nachbarn gesprochen?
Ggf. deine Box mal dort angeklemmt?

Liegt die Störung denn tatsächlich konstant an? Ich kanns mir nicht vorstellen dass UM dagegen nichts unternimmt, wenn das ganze Segment dauerhaft gestört ist.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
15.992
Reaktionen
38
Liegt die Störung denn tatsächlich konstant an? Ich kanns mir nicht vorstellen dass UM dagegen nichts unternimmt, wenn das ganze Segment dauerhaft gestört ist.
Doch, ich kann mir das sogar sehr gut vorstellen :oops:
Und wenn Du dann noch ein eigenes Endgerät verwendest, stehst Du komplett auf verlorenem Posten!
Da hilft dann tatsächlich nur noch ein Anbieterwechsel, das ist leider die traurige Wahrheit. Ansonsten hätte ich meinen Anschluss vermutlich heute noch bei UM.
 

feathers

Beiträge
26
Reaktionen
0
Weiß nicht ob die Telefoniestörung was bringt. Ist ja auch nicht nachvollziehbar.

Im Haus hat nur eine ältere Nachbarin UM, die wird mir nicht weiterhelfen. Ansonsten hat hier jeder DSL.

Die Schräglage lag schon immer an, dass die Modulation immer weiter absäuft, ist neu. In den ersten zwei Wochen (Juni) waren zwei Kanäle noch öfter auf 64 QAM, seitdem alles auf 16 QAM. Und seit VF Box eben 8 QAM. Dem Segment steht damit halt wenig Bandbreite zur Verfügung, demnach gehe ich davon aus dass sich die Probleme intensivieren, wenn zuviele Leute etwas hochladen oder die Bandbreite langsam ausgeschöpft ist.

Das letzte Gespräch mit der Beschwerdestelle war recht lang, Quintessenz war aber, dass UM nichts machen kann/wird, wenn das Problem just in der Sekunde nicht nachvollziehbar ist. Ein "springender" Upload zwischen 3-6 Mbit alleine sei kein Grund, der hohe Unterschied im Powerlevel zwischen den einzelnen Kanälen angeblich erst einmal auch nicht. Sie hatte mir dann angeboten, einen weiteren Techniker rauszuschicken, aber auch offen angemerkt, dass es gut sein könne das dieser auch einfach wieder fährt, wenn er nichts Akutes feststelle. Auch hier: Erster Techniker meinte, es gäbe eine unsaubere Verbindungsstelle irgendwo im Haus. Zweiter meinte, das Signal wäre straßenseitig schlecht.

Mein Gegenvorschlag war nun, dass man einmal die Anlage neu macht (Kabel neu absetzen, Verbindungen neu machen) um ein Kontaktproblem auszuschließen. Der andere Anschluss im Haus hat zumindest diese Schieflage nicht (widerspricht also der Aussage des zweiten Technikers, das käme von der Straße schon so rein).

Die Modulation ist dann nochmal ein anderes Thema. Ich glaube, hier kommen zwei Probleme zusammen, vielleicht geht die Störung die das Netz betrifft ja auch von hier/mir aus, dafür fehlen mir aber die Kenntnisse.
 

MartinP_Do

Beiträge
2.659
Reaktionen
12
Gibt es den "Störungsbehebungsassistenten" im Kundenportal von Unitymedia noch. Als ich den vor einigen Jahren einige Male bemüht hatte, konnte der anscheinend doch so viele besorgniserregende Messwerte aufnehmen, dass dann doch ein Techniker 'rauskam ...
 

feathers

Beiträge
26
Reaktionen
0
Vorgestern kam der Brief, ich solle bitte den Firstlevel zurückrufen. Ich bin im Rahmen der Möglichkeiten sachlich geblieben, habe aber erörtert, dass ich das Problem nicht noch einmal erklären werde. Stunde später kam der Rückruf vom Secondlevel, mit der Entschuldigung das mein Schreiben falsch zugewiesen wurde. Erneute, längere Diskussion. Support teilte mir mit, dass bei ihm 16 QAM stünde. Ich dann erwidert, bei mir steht 8 QAM. Angeblich zeigt die VF Station andere Werte an. Warum die VF Station dann jedoch 64 QAM (bislang einmal kurz vorgekommen) korrekt anzeigt und nicht zwischen 8 QAM und 16 QAM differenzieren kann ist mir nicht ersichtlich. Nochmal wiederholt, dass die Rückkanalstörung seit Juni besteht und ich das absolut inakzeptabel finde, zwei Lösungsvorschläge gegeben. "Ja, wir melden uns nochmal". Ticket seitdem offen.

Hauptsache man schafft es nach exakt einer Woche eine Erinnerung mit Zahlungshinweis zu senden, weil man die alte Connect Box noch nicht zurückgeschickt hat. Fällt mir nichts mehr zu ein.
 
Thema:

Rückkanalstörung wird nicht behoben

Rückkanalstörung wird nicht behoben - Ähnliche Themen

  • Rückkanalstörung dokumentieren?

    Rückkanalstörung dokumentieren?: Hallo zusammen, ich habe an meinem Anschluss mit einer eigenen FB6490 seit einiger Zeit immer mal wieder Rückkanalstörungen. Ich habe diese...
  • Was wird eigentlich bei diesen "Wartungsarbeiten" gemacht?

    Was wird eigentlich bei diesen "Wartungsarbeiten" gemacht?: z. B. Bis auf ein Neu-Verbinden gegen 09:00 an diesem Tag habe ich keine Veränderungen bemerkt, weder an den Frequenzen der Downstream Kanäle...
  • Digitalfernsehen verpixelt (wird immer schlimmer)

    Digitalfernsehen verpixelt (wird immer schlimmer): Seit 3-4 Wochen wurde jeden Tag die Signalqualität etwas schlechter. Nun ist sie bei einigen Sender zu Ostern auf null. Das sind z.B. n-TV, Sat 1...
  • Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

    Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird: Hallo zusammen, ich komme aktuell mit meiner techn. Störung mit dem Unitymedia Heldesk seit Monaten (!) und über einem Dutzend Tickets (!)...
  • wann wird Analog komplett eingestellt ?

    wann wird Analog komplett eingestellt ?: Hallo, ich habe mich letzte Woche gewundert dass ich nicht mehr Servus TV über Analog sehen konnte. Ich habe natürlich auch Digital TV und...
  • wann wird Analog komplett eingestellt ? - Ähnliche Themen

  • Rückkanalstörung dokumentieren?

    Rückkanalstörung dokumentieren?: Hallo zusammen, ich habe an meinem Anschluss mit einer eigenen FB6490 seit einiger Zeit immer mal wieder Rückkanalstörungen. Ich habe diese...
  • Was wird eigentlich bei diesen "Wartungsarbeiten" gemacht?

    Was wird eigentlich bei diesen "Wartungsarbeiten" gemacht?: z. B. Bis auf ein Neu-Verbinden gegen 09:00 an diesem Tag habe ich keine Veränderungen bemerkt, weder an den Frequenzen der Downstream Kanäle...
  • Digitalfernsehen verpixelt (wird immer schlimmer)

    Digitalfernsehen verpixelt (wird immer schlimmer): Seit 3-4 Wochen wurde jeden Tag die Signalqualität etwas schlechter. Nun ist sie bei einigen Sender zu Ostern auf null. Das sind z.B. n-TV, Sat 1...
  • Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird

    Unitymediastörung, die seit Monaten nicht behoben wird: Hallo zusammen, ich komme aktuell mit meiner techn. Störung mit dem Unitymedia Heldesk seit Monaten (!) und über einem Dutzend Tickets (!)...
  • wann wird Analog komplett eingestellt ?

    wann wird Analog komplett eingestellt ?: Hallo, ich habe mich letzte Woche gewundert dass ich nicht mehr Servus TV über Analog sehen konnte. Ich habe natürlich auch Digital TV und...