Bridge-Mode 6591

Diskutiere Bridge-Mode 6591 im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Ich bin bei Unitymedia NRW, Gigabit Tarif, aber nicht der ganze neue. Habe das aber nur kurz mal ausprobiert mit dem Bridgemodus, hat damals...

athurdent

Beiträge
106
Reaktionen
2
Ich bin bei Unitymedia NRW, Gigabit Tarif, aber nicht der ganze neue. Habe das aber nur kurz mal ausprobiert mit dem Bridgemodus, hat damals funktioniert.
E0A1858D-7936-480A-8236-1F0B3694F027.jpeg
 

Klaus F

Beiträge
1
Reaktionen
0
Eigene Fritzbox oder Unitymedia-Leihgerät ?
 

hegge

Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich frag mal "doof" in die Runde - ich bin Privatkunde (Unitymedia NRW bzw. VF), bekomme an der 6591 (Leih-Box) an einem Bridge-Port eine IP (und einen Gateway) - bekomme aber keinen Traffic darüber. Kann bestätigen, dass die Einstellung "Max CPE 3" auch bei mir gesetzt ist.
Klappt das nur für Business-Kunden - oder mache ich was falsch? Und falls ihr Business Kunden seid - seit wann gibt's dort DualStack, ich dachte IPv4 only?
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.515
Reaktionen
81
Bei den Business-Anschlüssen gibt es schon geraume Zeit Dual Stack.
 
Javo

Javo

Beiträge
14
Reaktionen
1
Da hier viel Probleme habe, jetzt mal die Anleitung, wie es mit der 6591 funktioniert bei Unitymedia. Wichtig erst mal, das man eine 30er Netzkonfiguration hat. Dabei gleich das erste, Man hat danach die öffentliche IP wie immer und zusätzlich kann man noch die öffentliche IP das Gateway nutzen.
WEnn man die Konfiguration hat ist folgendes gültig
1. Am Lan 1 ist immer eine dynamische IP vorhanden, die des Gateway, also könnte man an diesen Anschluss einen weiteren Server betreiben, man muss nur die Firewall aktiv schalten. Die Firewall ist auch besser wie die der 6490

2. der Zugriff auf die Konfiguration der Fritzbox ist nur über Lan 1 oder Wlan möglich. Möchte man später über sein bestehendes Netzwerk auf die Fritzbox zugreifen, sollte man feste IP zuweisen am Lan 1 und DHCP ausschalten, danach steckt man ein Kabel vom Lan 1 an sein bestehendes Netzwerk und kann dann darüber auf die Box zugreifen.

3. Lan 2 - Lan 4 kann man so einstellen, das dort direkt die öffentliche IP ansteht, wie es bei der 6490 üblich war.

4. wenn man die öffentliche IP nutzen möchte, muss der Router auch angesteckt sein an Lan 2 - 4. Danach geht man unter Internet und Freigaben. Wählt dort unter Geräte seinen Router aus ( man dürfte Mac sehen in der Liste ) sagt dann exposed Host und bestätigt. Danach steht nun die öffentliche IP am Router an und alles sollte wieder funktionieren.

5. Wenn man das ganze prüfen möchte, auch welche Ports auf welcher IP frei sind, sollte man das unbedingt von einer völlig anderen IP tun, dann klappt das auch. Bitte nicht aus dem selben Netz, sonst kommt man ans zweifeln.

6 Für diesen Fall habe ich mir extra einen Vserver im Monat für 2,69 Euro gemietet. Darauf Windows Server installiert, Remotedesktop installiert und chrome. Damit funktioniert es wunderbar zum überprüfen.

Ich hoffe ich habe weitergeholfen. Habe jetzt das ganze Wochenende damit zugebracht, um den Denkfehler fest zu stellen. Hätte ich direkt über eine andere IP geprüft, hätte ich mir viel Arbeit gespart.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: raiden_-

mklein

Beiträge
16
Reaktionen
1
Besten Dank, Javo.

Eine Frage zu #2:

Mein internes Netz besteht aus diversen VLANs: 10.0.0.X, 10.0.10.X, 10.0.20.X usw. - also alles im 10.X.X.X Bereich.
Ich möchte die 6591 gerne von meinem Netz aus administrieren und würde dieser daher die IP 10.0.0.10 fest zuweisen und DHCP deaktivieren, damit sie in meinem Management VLAN (10.0.0.1-10.0.0.255) erreichbar ist. Korrekt?

Und zu #4:

Ist der Eintrag für den Exposed Host wirklich erforderlich? Ich lese im Zusammenhang mit dem Bridgen hier das erste mal davon. Ich hab das so gelesen: Der nachgelagerte Router (bei mir wäre das ein Unifi USG) muss auf DHCP eingestellt sein und nimmt dann automatisch die öffentliche IP entgegen, ohne dass man in der FritzBox noch etwas konfigurieren müsste (natürlich außer der Zuwseisung des Bridge Ports).
 
Javo

Javo

Beiträge
14
Reaktionen
1
Die anleitung von mir gilt nur für die entsprechende eingespielte konfig. Die IP für die fritzbox habe ich in den bereich heimnetz gelegt, ausserhalb DHCP und DHCP aus. Du kannst die IP Lan 1 ganz normal einstelln, wie jede Fritzbox, die Konfig die der Router von Vodafone hat, ist wichtig, und der exposed host ist eben die einstellung, das die IP am lan ansteht, gilt nur lan 2 - 4. wenn du usg am lan hast, ist klar, ich habe ubiquiti router dran, nur beachen, die öffentliche IP steht nur Lan 2-4 an, die Gatewayadresse steht am lan 1 an, wichtig wenn du einen webserver z.b. Betreibst
 
Zuletzt bearbeitet:

ibydos

Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich habe jetzt mal direkt bei Vodafone angefragt für:

Vodafone Business CableMax 1000 (in BW)

Folgende Antwort kam von Vodafone zurück:
Ich bestätige Ihnen folgende Punkte:

· Der Bridge Mode ist auch in der FRITZ!Box6591 verfügbar
· Sie werden für DualStack aktiviert

Bitte teilen Sie bei Bestellung auf DualStack hin. Es handelt sich um keinen nativ DualStack.

Den letzten Satz verstehe ich nicht ganz, vielleicht kann einer von euch da Licht ins Dunkel bringen.
Ich gehe davon aus das ich dann an meinem Bridged Router einfach sowohl eine IPv4(dynamisch) IP bekomme als auch ein IPv6 Netz.
 

seyham

Beiträge
18
Reaktionen
0
So ist es, man bekommt eine IPv4, eine IPv6 sowie ein delegiertes IPv6 /59 Netz in NRW/Hessen bzw. /56 in BW.
 

Lifeforce

Beiträge
19
Reaktionen
15
Mal ne andere Frage dazu , ich habe im Momnet den CableMax 500 mit der Option mal auf CableMax 1000 umzustellen wenn verfügbar. Ein Netzwerkkabel liegt bei mir in der ersten Etage welches an die
6591 im Erdgeschoss angeschlossen ist.Wenn ich nun die 6591 in den Brigde Mode schalte um in der ersten Etage eine andere Fritzbox zu nutzen welches Modell sollte man dafür nehmen.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.417
Reaktionen
144
Mal ne andere Frage dazu , ich habe im Momnet den CableMax 500 mit der Option mal auf CableMax 1000 umzustellen wenn verfügbar.
Das wird leider nichts mehr
https://www.onlinekosten.de/news/vodafone-cablemax-500-wechsel-auf-1-gbit-s-nicht-zum-gleichen-preis_221838.html

Wenn ich nun die 6591 in den Brigde Mode schalte um in der ersten Etage eine andere Fritzbox zu nutzen welches Modell sollte man dafür nehmen.
Vorzugsweise die 7590
 

Lifeforce

Beiträge
19
Reaktionen
15
Den Artikel kenne ich schon und bin gerade mit Vodafone in Kontakt deswegen:mad:
Was spricht für die 7590 dachte es geht auch evtl. billiger😃
 

Tom_123

Beiträge
118
Reaktionen
18
Hi,

kommt darauf an, was die Fritz!Box in der ersten Etage alles übernehmen soll :)

Ansonsten mal bei AVM auf der Homepage umschauen. Im Prinzip kommt die 75xxer Serie und die FB 4040 in Betracht.
 

Lifeforce

Beiträge
19
Reaktionen
15
Die Fritzbox sollte eigentlich nur ne Xbox per LAN verbinden und für besseren besseren WLAN Empfang sorgen. Die FB 4040 soll um die 70€ kosten das wäre OK.
 
Florett-rs

Florett-rs

Beiträge
23
Reaktionen
7
So, gestern habe ich meine Providerbox 6591 ganz normal in den Bridge mode geschaltet und was soll ich sagen, es ist alles wie vorher, außer das ich jetzt mein 1Gbit/s Anschluss habe.
Mein Unifi System läuft wie gewohnt, sogar meine alte IP habe ich bekommen. Was will man mehr, außer sich Gedanken über ein 10Gbit/s System zu machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mastadook

mastadook

Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich bin bei Unitymedia NRW, Gigabit Tarif, aber nicht der ganze neue. Habe das aber nur kurz mal ausprobiert mit dem Bridgemodus, hat damals funktioniert.
Anhang 4145 betrachten
Erstmal Danke für den Screenshot, hat mir sehr geholfen.
Leider fehlte die Info das die "Erweiterte Ansicht" an sein sollte, hab´s dann aber doch noch gefunden. :)

Jedenfalls habe ich das Zeug aktuell bekommen und es funktioniert genau so wie es soll.
Auf einem LAN Port (bei mir auf Port 3) habe ich das eingestellt und wupps hatte ich die öffentliche IP an meinem Router.
Also es funktioniert bei mir alles wie vorher, da hatte ich noch ein Cisco Modem :p

Bei mir lief der Anschluss so (Unitimedia/Vodafone Hessen):
1. Habe die Box erstmal nur an den Strom angeschlossen und WLAN und Kennwörter etc. gesetzt.
2. Dann habe ich die 6591 am Zielort aufgebaut und an Kabel und Strom geklemmt.
3. Dann dauerte es erstmal ne Weile so ca. 5 Minuten bis ich mich über WLAN verbinden konnte.
4. Habe gesehen, das die Box nur mit 1024 kb down und 256 kb Up verbunden war. (internet ging nicht)
5. Nach weiteren 5-10 Minuten wurden alle Kanäle verbunden und ich hatte über 1000MBit UP und 50Mbit Down zur Verfügung.
6. Leider habe ich als den Punkt für den bridge Mode nicht gefunden, bis ich mal oben Links in der Box
das Minimenü dort angeklickt habe und die "erweiterte Ansicht" aktiviert habe.
7. Jetzt konnte ich unter Zugangsart -> Bridge Anschlüsse den gewünschten Port auswählen.
8. Mein Router mit der Fritzbox und dem gewählten Port verbunden, öffentliche IP bekommen, alles wie vorher.

Ich finds prima, dass das nun doch geklappt hat.

Wollte das hier nur Kund tun, da mit der Thread hier sehr geholfen hat und die Infos damit auch aktuell halten.

Grüße :)
 
Zuletzt bearbeitet:

mklein

Beiträge
16
Reaktionen
1
Erstmal Danke für den Screenshot, hat mir sehr geholfen.
Leider fehlte die Info das die "Erweiterte Ansicht" an sein sollte, hab´s dann aber doch noch gefunden. :)

Jedenfalls habe ich das Zeug aktuell bekommen und es funktioniert genau so wie es soll.
Auf einem LAN Port (bei mir auf Port 3) habe ich das eingestellt und wupps hatte ich die öffentliche IP an meinem Router.
Also es funktioniert bei mir alles wie vorher, da hatte ich noch ein Cisco Modem :p

Bei mir lief der Anschluss so (Unitimedia/Vodafone Hessen):
1. Habe die Box erstmal nur an den Strom angeschlossen und WLAN und Kennwörter etc. gesetzt.
2. Dann habe ich die 6591 am Zielort aufgebaut und an Kabel und Strom geklemmt.
3. Dann dauerte es erstmal ne Weile so ca. 5 Minuten bis ich mich über WLAN verbinden konnte.
4. Habe gesehen, das die Box nur mit 1024 kb down und 256 kb Up verbunden war. (internet ging nicht)
5. Nach weiteren 5-10 Minuten wurden alle Kanäle verbunden und ich hatte über 1000MBit UP und 50Mbit Down zur Verfügung.
6. Leider habe ich als den Punkt für den bridge Mode nicht gefunden, bis ich mal oben Links in der Box
das Minimenü dort angeklickt habe und die "erweiterte Ansicht" aktiviert habe.
7. Jetzt konnte ich unter Zugangsart -> Bridge Anschlüsse den gewünschten Port auswählen.
8. Mein Router mit der Fritzbox und dem gewählten Port verbunden, öffentliche IP bekommen, alles wie vorher.

Ich finds prima, dass das nun doch geklappt hat.

Wollte das hier nur Kund tun, da mit der Thread hier sehr geholfen hat und die Infos damit auch aktuell halten.

Grüße :)
Danke und schön zu lesen, dass das anscheinend so einfach klappt. Ich werde es dann auch bald angehen und mein altes Cisco Modem in Rente schicken.
 
Macschimmi

Macschimmi

Beiträge
45
Reaktionen
0
Bei mir taucht der Reiter mit Bridge Modus nicht auf. Unitymedia sagt alle Vorraussetzungen seien erfüllt, liegt am Nutzer. Nutzer Ratlos, da kein Reiter da. Werksreset hat es auch nicht gebracht 😒 natürlich habe ich den Erweiterten Modus auf an 😜
 
Javo

Javo

Beiträge
14
Reaktionen
1
welche konfig hast du 32er netz oder 30er Netz
 
Javo

Javo

Beiträge
14
Reaktionen
1
du musst doch bei der bestellung gesagt haben, was du möchtest. Das geht nur, wenn du businesanschluss hast
 
Thema:

Bridge-Mode 6591

Bridge-Mode 6591 - Ähnliche Themen

  • Bridge Mode mit eigener FB6490 möglich oder Umstieg auf TC4400 nötig?

    Bridge Mode mit eigener FB6490 möglich oder Umstieg auf TC4400 nötig?: Hallo zusammen, meine aktuelle Konfig ist wie folgt: cable->FB6490->Unifi USG (ExposedHost)->FB7390 (Internettelefonie und Wifi AP) (Haus1)...
  • CB im Bridge Mode, Telefonnummern auf FB bekommen?

    CB im Bridge Mode, Telefonnummern auf FB bekommen?: Hallo zusammen, ich habe ja aus Supportgründen aktuell eine CB im Bridge Mode vor meiner 6490. Nun habe ich das Problem ich die Telefonnummern...
  • freie FB6591 und Bridge Mode

    freie FB6591 und Bridge Mode: Hallo zusammen, hat jemand eine eigene FB6591 mit aktiviertem Bridge Mode (egal ob per "hack" oder nicht) im EInsatz und kommt mit diesem Port...
  • Bridgemode mit 6490lgi in BW

    Bridgemode mit 6490lgi in BW: Funktioniert der Bridgemode mit einer 6490lgi in BW nicht oder was mache ich falsch? An der 6490lgi den Bridgemode aktiviert und daran an LAN2...
  • Dual-Stack mit FB6490 in Bridge-Mode + Unifi USG Pro 4

    Dual-Stack mit FB6490 in Bridge-Mode + Unifi USG Pro 4: Hallo, ich folge diesem Forum schon eine ganze Weile auf der Suche nach Hinweisen, wie ich meinen aktuellen Setup verbessern kann: Unitymedia in...
  • Dual-Stack mit FB6490 in Bridge-Mode + Unifi USG Pro 4 - Ähnliche Themen

  • Bridge Mode mit eigener FB6490 möglich oder Umstieg auf TC4400 nötig?

    Bridge Mode mit eigener FB6490 möglich oder Umstieg auf TC4400 nötig?: Hallo zusammen, meine aktuelle Konfig ist wie folgt: cable->FB6490->Unifi USG (ExposedHost)->FB7390 (Internettelefonie und Wifi AP) (Haus1)...
  • CB im Bridge Mode, Telefonnummern auf FB bekommen?

    CB im Bridge Mode, Telefonnummern auf FB bekommen?: Hallo zusammen, ich habe ja aus Supportgründen aktuell eine CB im Bridge Mode vor meiner 6490. Nun habe ich das Problem ich die Telefonnummern...
  • freie FB6591 und Bridge Mode

    freie FB6591 und Bridge Mode: Hallo zusammen, hat jemand eine eigene FB6591 mit aktiviertem Bridge Mode (egal ob per "hack" oder nicht) im EInsatz und kommt mit diesem Port...
  • Bridgemode mit 6490lgi in BW

    Bridgemode mit 6490lgi in BW: Funktioniert der Bridgemode mit einer 6490lgi in BW nicht oder was mache ich falsch? An der 6490lgi den Bridgemode aktiviert und daran an LAN2...
  • Dual-Stack mit FB6490 in Bridge-Mode + Unifi USG Pro 4

    Dual-Stack mit FB6490 in Bridge-Mode + Unifi USG Pro 4: Hallo, ich folge diesem Forum schon eine ganze Weile auf der Suche nach Hinweisen, wie ich meinen aktuellen Setup verbessern kann: Unitymedia in...