• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Probleme Arris TG3442DE (Vodafon Station)

Diskutiere Probleme Arris TG3442DE (Vodafon Station) im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Und was hat es dann mit dem Artikel von Onlinekosten auf sich?
DerMaas

DerMaas

Beiträge
203
Reaktionen
28
Und was hat es dann mit dem Artikel von Onlinekosten auf sich?

Neuer Kabelrouter Vodafone Station unterstützt DOCSIS 3.1
Der bislang von Unitymedia standardmäßig für Neukunden zur Verfügung gestellte WLAN-Kabelrouter Connect Box soll bis Ende 2019 durch den Gigabit-Router Vodafone Station abgelöst werden. Die Connect Box bietet im Unterschied zur Vodafone Station keine Unterstützung für den neuen Gigabit-Übertragungsstandard DOCSIS 3.1. "Die Einführung des neuen Kabelrouters ist daher ein wichtiger Schritt, der es Unitymedia-Kunden zu einem späteren Zeitpunkt ermöglichen wird, einen Gigabit-Tarif über das Unitymedia-Netz zu beziehen", erklärte ein Unitymedia-Sprecher gegenüber unserer Redaktion.

Vodafone Station für erste Unitymedia-Bestandskunden
Der Gigabit-Kabelstandard DOCSIS 3.1 werde derzeit netzweit eingeführt. Die bestehende Technik im Unitymedia-Netz werde dazu aufgerüstet. Nach Angaben von Unitymedia sei DOCSIS 3.1 "wesentlich effizienter und robuster als der aktuelle Technologiestandard". Damit auch Kunden von dem neuen Standard profitieren, ist zunächst einige Vorarbeit erforderlich. Sowohl netz- als auch kundenseitig müsse ein DOCSIS 3.1 kompatibles Endgerät verwendet werden. "Daher haben bereits die ersten Unitymedia-Bestandskunden eine Vodafone Station erhalten und profitieren so in Zukunft von dem erweiterten DOCSIS 3.1 Spektrum – auch ohne Gigabit-Tarif. Der Austausch erfolgte bislang bedarfsorientiert und wird in Zukunft fortgesetzt", so der Unitymedia-Sprecher.
 

addicted

Beiträge
4.740
Reaktionen
97
Steht doch da: "standardmäßig für Neukunden"
 

maffle

Beiträge
167
Reaktionen
19
An alle die einen Arris TG3442DE benutzen: Könnt ihr mal wenn ihr Windows habt mit http://www.cfos.de/en/ping/ping.htm die Pings zu der Kiste im LAN kurz messen und posten. Ich bin da nämlich auf einen Bug gestoßen der mich sehr ärgert. Die Arris Box braucht nämlich sehr lange um zu antworten, zwischen 1bis2ms, was sehr viel ist im LAN. Normal sind um die 0,5ms:

[email protected]:~# ping 192.168.0.1
PING 192.168.0.1 (192.168.0.1): 56 data bytes
64 bytes from 192.168.0.1: seq=0 ttl=64 time=1.664 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=1 ttl=64 time=1.747 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=2 ttl=64 time=1.856 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=3 ttl=64 time=1.295 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=4 ttl=64 time=2.050 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=5 ttl=64 time=1.496 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=6 ttl=64 time=1.364 ms
64 bytes from 192.168.0.1: seq=7 ttl=64 time=0.796 ms

Seltsamerweise schwankt der Wert recht stark, manchmal ist er auch "weiter unten" um die 0,7, aber im Mittel bei 1,5-2,2. Die Latenz wird dann drauf gerechnet was sehr viel ist, wenn einfach für nichts direkt mal 1,5ms auf die Latenz kommen. Könnte eine schlecht oder falsch eingestellte SQM des Routers sein, oder irgend ein bug in einer der Pakete die darauf laufen, welche übrigens 2 Jahre alt sind, darunter auch mit vielen Sicherheitslücken. Find ich großartig, was VF da abliefert als modernen neuen zwangs Router.

Jemand da der die Technicolor Version der VFS hat, haben die auch dieses Problem? Kann man bei VF bitten einen Tausch zu bekomm gegen die Technicolor Variante?
 

lumbermatt

Beiträge
12
Reaktionen
4
Ich weiß nicht ob es sich um Bug handelt oder eher um niedrige Performance aber habe es mal bei meinem Gerät versucht. Hier meine Ergebnisse für 1.000 Pakete (Ethernet 1 Gbit/s direkt an der TG3442DE) :

1585492218600.png

Ich kannte bei Ethernet die Faustregel < 1 ms. Ich bin bei durchschnittlich 1,4 ms RTT aber die Ergebnisse sind halt sehr breit gestreut (von 0,4 - 2,1 ms). Für meine Bedürfnisse unerheblich da der Ethernet RTT sowieso neben dem RTT des Internetanschlusses (30-50 ms) vernachlässigbar ist. Der der extrem niedrige Latenzen im lokalen Netz braucht ist sowieso mit solch einem Gerät falsch unterwegs. Grüße.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maffle

rv112

Beiträge
4.310
Reaktionen
175
Also ich würde die Kiste schnellstmöglich entsorgen. Eine Latenz von über 1ms im LAN? Sowas habe ich noch nie gesehen, sorry. Und auch der RTT vom WAN ist normal kaum höher als bei DSL.

Code:
Pinging 192.168.1.1 [192.168.1.1]
with 32 bytes data (60 bytes IP):
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=0001 TTL=64 ID=57dc time=0.311ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=0002 TTL=64 ID=0b90 time=0.556ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=0003 TTL=64 ID=7339 time=0.537ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=0004 TTL=64 ID=f5fc time=0.557ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=0005 TTL=64 ID=fa9a time=0.253ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=0006 TTL=64 ID=fbe4 time=0.520ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=0007 TTL=64 ID=4d63 time=0.558ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=0008 TTL=64 ID=cd20 time=0.524ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=0009 TTL=64 ID=2862 time=0.525ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=000a TTL=64 ID=6573 time=0.565ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=000b TTL=64 ID=54c1 time=0.557ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=000c TTL=64 ID=21fe time=0.521ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=000d TTL=64 ID=af4c time=0.555ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=000e TTL=64 ID=f5bd time=0.532ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=000f TTL=64 ID=9543 time=0.519ms
From 192.168.1.1: bytes=60 seq=0010 TTL=64 ID=6670 time=0.555ms
[Aborting...]
Packets: sent=16, rcvd=16, error=0, lost=0 (0.0% loss) in 7.501280 sec
RTTs in ms: min/avg/max/dev: 0.253 / 0.509 / 0.565 / 0.087
Bandwidth in kbytes/sec: sent=0.127, rcvd=0.127
rtt.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: maffle

Cbmobil

Beiträge
48
Reaktionen
1
Ich habe die Vodafone Station, hatte gestern Nachmittag und heute wieder einen Ausfall der Box, es war kein Wlan mehr sichtbar. Ich hatte die LEDs an der Front ausgeschaltet. Musste das gerät jeweils ausschalten, danach sav man das Wlan wieder, die Einstellung der LEDs war danach wieder auf an.
Kann das ein Bug sein bei der LED Abschaltung sein?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maffle

dsaw

Beiträge
269
Reaktionen
25
Das ganze Ding ist Software seitig ein reiner Bug. Ich bin so froh das Teil an Vodafone zurück geschickt zu haben seid dem ich meine eigene 6591 am Netz hängen hab.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maffle

maffle

Beiträge
167
Reaktionen
19
Alle die die VFS nutzen und das selbe hohe Ping Verhalten im LAN haben, dürfte jede Box betreffen, könnten ihr das bitte auch an UM/VF melden? Das ist absolut inakzeptabel. Der Ping wird auch auf die Latenz zur Quelle im Internet drauf gerechnet. Und wie bereits erwähnt schwankt dieser auch sehr stark, bis zu 2,5ms, im Mittel bei 1,5ms. Normal sind Werte bei 0,3-0,5ms im LAN, permanent. Die Box fällt auch alle paar Tage mal aus bzw es ist keine Verbindung mehr möglich und ich muss sie neustarten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rv112

lolametro

Beiträge
279
Reaktionen
8
Ich verstehe ja nicht, wie sowas sein kann. Es wäre schön zu wissen, ob die Box herstellerseitig von Arris auch diese Probleme aufweist, oder Vodafone zu viel an der Software rumgefrickelt hat, sodass solche Latenzen etc. zustandekommen. Generell wärs doch aus Sicht von Vodafone einfacher und billiger, möglichst wenig an der Box zu verändern und die Software 1:1 zu verwenden? ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maffle

maffle

Beiträge
167
Reaktionen
19
Wenn man nach high ping arris googlet findet man vereinzelt Berichte von paar Jahren von anderen Arris Routern aus den USA die ein ähnliches Problem hatten zb hier:

https://www.dslreports.com/forum/r29420567-High-ping-to-ARRIS-Maxx-modem-over-cat5

Desweiteren scheint Arris ein krimineller Verein zu sein, der in seine Produkte nicht ein, sondern gleich zahlreiche Backdoors einbaut:

https://www.bleepingcomputer.com/ne...backdoor-accounts-discovered-in-arris-modems/

https://w00tsec.blogspot.com/2015/11/arris-cable-modem-has-backdoor-in.html

Bei so einer Vergangenheit bin ich mir absolut sicher, dass auch hier irgendwelche Backdoors drauf sein werden, wer weiß was da drauf alles läuft und den Ping daher beeinflusst.
 

rv112

Beiträge
4.310
Reaktionen
175
Das TC4400 ist ein Modem und hat mit den genannten Geräten nichts zu tun.
 

Tom_123

Beiträge
142
Reaktionen
33
Hi,

doch ;)

Beide Geräte nutzen den selben Chipsatz und auch beim TC4400 gibt's Firmwarebugs z. B. Spectrum Analyzer in höheren Firmware-Versionen funktioniert nicht.
 

rv112

Beiträge
4.310
Reaktionen
175
Das ist kein Bug, sondern ein Fix. Das Modem läuft um Welten besser als die Kabelrouter.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Torsten1973

maffle

Beiträge
167
Reaktionen
19
@rv112 Naja ein "Modem" ist es ja nicht, sonst müsste man sich einwählen und Steuerbefehle an das "Modem" schicken. Daher ist es schon ein Router der natürlich auch selber routed, einwählt und auch NAT beherrscht. Sonst könnte man ja keine clients oder andere Router einfach drann hängen und über default GW direkt ins Internet.

Wie sieht es denn aus mit Firmware updates? Ich hab gelesen das TC4400 kann man selber nicht updaten, also gar nicht in Deutschland dann? Hab auch gelesen dass Ipv6 Probleme macht und nur geht mit ner beta firmware, wie bekommt man die denn dann auf das Gerät? Funktioniert DS auch normal?
 

rv112

Beiträge
4.310
Reaktionen
175
Das ist alles falsch. Es ist ein Modem und mehr nicht. Eine Einwahl gibt es bei DOCSIS generell nicht.

Firmwareupdates gibt es, aber dafür braucht es jemand mit einer CMTS. Dualstack läuft nativ und Problemlos mit allen Firmwareständen.
 

maffle

Beiträge
167
Reaktionen
19
Nein davon ist gar nichts falsch. Es gibt heute keine "modems" mehr in dem Sinne, das ding ist ein stinknormaler Router Das Ding läuft eigenständig, wieso wohl? Ein Modem läuft nicht eigenständig ohne "Steuerung" die das Modem bedient. Ergo ist es ein Router. Man kann da einfach ein Laptop oder Pc drann kleistern. Da läuft auch ein Webinterface drauf, modems haben kein Webinterface. Bridge Modus ist routing, ergo ist es ein router.

Hier stand http://wiki.cable-wiki.xyz/TC4400 :

DHCPv6 Solicit issue
With firmware SR70.12.33-180308 or lower, the TC4400 sends a tabstop (ASCII code 0x09) in the DHCPv6 Solicit request. This character can be misinterpreted as an escape sequence and lead to an incorrect processing of the DHCPv6 Solicit request.

In cable networks with IPv6 management like that of Vodafone (Germany), the TC4400 may not activate automatically. The laboratory firmware SR70.12.33-180327 fixes this issue.

Unfortunately, the TC4400 can only be updated via a CMTS. Customers are therefore dependent on their provider or retailer for the update.

Daher hatte ich wegen der Firmware und beta/labor gefragt wie man diese bekommt.
 

rv112

Beiträge
4.310
Reaktionen
175
Der Bug bezog sich nur aufs Provisioningsystem bei Vodafone, welches über IPv6 läuft und wohl nicht ganz konform konfiguriert ist.

Einen Bridgemode gibt es nicht, da es keinen Routerteil hat. Eine IP/Prefix anfragen muss immer der Router dahinter. Ich versteh nicht was Du mit Steuerung meinst? Das Modem sucht sich die Startfrequenz um mit der CMTS zu syncen von der es dann sämtliche Frequenzen und das Provisioningfile erhält. Hier muss nichts gesteuert werden. Jedes Kabelmodem ist über die 192.168.100.1 erreichbar um die Signalwerte und Log abzurufen.
 

robrobsn

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
Ich bin auf der Suche nach einer Lösung für mein Problem auf diesen Beitrag gestoßen.

Mein Problem:
Ich arbeite, wie viele andere aktuell auch, im Homeoffice. Ich kann über meinen privaten PC auf unser Firmennetzwerk zugreifen via VPN.
Das klappt in der Regel auch problemlos. Aber in unregelmäßigen Abständen habe ich extreme Latenzprobleme, teilweise über 2 Sekunden. Gerade beim Telefonieren über Skype fällt dies besonders auf. An meiner Firma bzw. an der dortigen IT liegt es nicht, dass haben wir geprüft. Es muss an meinem Netzwerk liegen. Das Problem taucht unabhängig davon auf, wie ich mit dem Router verbunden bin.

Ich habe seit rund 2 Monaten den Arris TG3442DE. Es ist wie gesagt sehr unregelmäßig. Beim zocken habe ich selten Probleme. An der Hotline sagte man mir es sei alles in Ordnung.

Da ich VPN nutze, meinte man wäre IPV4 besser. Daher hat man mir allerdings nun für 10 Tage Dual Stack angeboten. Aber eigentlich kann das nicht die Ursache sein. Ich würde es verstehen, wenn ich von Außen auf mein Heimnetzwerk zugreifen möchte wegen der eindeutigen IPV4-Adresse. Meine Verbindung wiederum zu einem VPN sollte daran nicht scheitern.

Bevor ich umgestellt wurde heute, habe ich den Router neu gestartet, danach funktionierte es wieder. Ersteinmal! Das konnte ich letzte Woche auch schon beobachten.

Mein Eindruck: Irgendwas stimmt mit dem Router nicht, so wie ihr oben auch schon beschrieben habt. Nächste Woche ruft mich die Hotline zurück, dann werde ich noch einmal das Problem schildern und meine Eindrücken.

Seht ihr das ähnlich?
 

lumbermatt

Beiträge
12
Reaktionen
4
Hallo,

ich habe genau dasselbe Problem bei mir. Ich arbeite zurzeit auch im Home Office und benutzte ziemlich intensiv Microsoft Teams (also Videokonferenz auf Skype Basis). Bei mir werden nach einer Weile die Sätze am Anfang und/oder am Ende abgehackt. Die einzige Lösung die zu 100% funktioniert ist den Router neu zu starten : ich mache das jetzt systematisch einmal Abends und einmal während der Mittagspause. Das Thema deckt sich aber mit vielen Beobachtungen hier (Paket Loss, Ping hoch, usw...) im Forum.

Bei mir scheint es nicht nur Zeit-relevant zu sein (also hängt nicht nur an der uptime Zeit des Routers) aber auch am Datenvolumen. Am Wochenende wenn ich z.B mit der Familie kurz Videokonferenz mache gibt es das Problem erst nach 48 Std. Über die Woche wenn ich den Anschluss intensiv benutzt ist nach 6-12 Std. schon das Problem da.

Da es sich auf Anhieb über ein Router neustart beheben lässt gehe ich stark davon aus dass der Arris TG3442DE der Übeltäter ist. Vom Verhalten her könnte ich mir gut vorstellen dass aufgrund der sehr eng bemessenen Performance des Geräts und/oder vielleicht memleaks durch eine schlechte Integration der Router seine Routing performance nicht sehr lang aufrechterhalten kann. Ist aber reine Spekulation meinerseits.

Grüße.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.823
Reaktionen
232
Vielleicht hilft euch ja das hier weiter, gezielter automatischer Neustart der Box bei Auftreten von Packet Loss 🤗
https://www.mobiflip.de/shortnews/vodafone-station-packetloss-watchdog-hilft-bei-paketverlusten/

Ich persönlich würde da aber eher auf eine Fritzbox 6591 oder ein TC4400 setzen, als mir so einen Schrott ins Haus zu holen. 🤮

Ich stelle mir das gerade lustig vor, man ist gerade in einer wichtigen Videokonferenz (wenn der UL nicht gerade dicht ist) oder führt ein wichtiges Telefonat und zack, Routerneustart :oops:

Wenn ich selbst betroffen wäre, würde ich bei UM/VF ne kostenlose 6591 einklagen, also ohne die 5€ bzw. 7€ extra für die Fritte zu löhnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

lumbermatt

Beiträge
12
Reaktionen
4
Hallo Zusammen,

ich bin selber vielleicht ein kleines Stück weiter gekommen. Um meine Wlan AP mit POE zu speisen habe ich mir ein Ubiquity Switch (US8-60W) zugelegt (eigentlich total unabhängig von Thema hier). Ich habe die Vodafone Station und und alle anderen drei Rechner auf den neuen switch und benutze also den integrierten switch der vodafone Kiste nicht mehr.

Seitdem habe ich im speedtest stabilere Werte und ein ping der weniger herumspringt. Die VS habe jetzt seit 24 Stunden nicht neu gestartet und habe immer noch 0% Packet Loss. Frage in die Runde für die die massiven Paket Loss haben: benutzt ihr den internen switch bzw. habt ihr mehrere Geräte daran hängen ?

Ich werde es mal noch einen kompletten Tag beobachten und dann noch wieder ein Paar Geräte auf den VF switch umhängen um dort Traffic zu switchen um zu schauen ob die Paket Losses wieder steigen.

Anderer interessanter Punkt.
Ich habe am Port1 des Switches die Vodafone Station hängen und über den UniFi Network Controller kann man den Traffic beobachten. Die überragenden Mehrheit der Pakete die auf dem Port 1 aufkreuzen kommen von einem Gerät mit einer d4:3f:cb:xx:xx:xx MAC (MAC Prefix von ARRIS Group, Inc. also den Hersteller der TG3442DE).
Aber ab und zu stranden auch auf diesem Port 1 Pakete die von einer MAC mit Prefix 00:17:10:xx:xx:xxx kommen. Erstaunlicher Weise handelt es sich um den MAC Prefix von Casa Systems Inc. also vermutlich um die MAC Adresse des CMTS. Die haben eigentlich auf LAN Seite nichts verloren oder ?

Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JPDribbler
Thema:

Probleme Arris TG3442DE (Vodafon Station)

Probleme Arris TG3442DE (Vodafon Station) - Ähnliche Themen

  • probleme mit verbindung nach TC4400 neustart

    probleme mit verbindung nach TC4400 neustart: Hallo gestern habe ich bemerkt, dass wir mit unserer Leitung massive probleme bekommen, sobald wir unser Modem (TC4400) neustarten. Angefangen...
  • Probleme bei Provisionierung von TC4400 + Fritz!Box 7590

    Probleme bei Provisionierung von TC4400 + Fritz!Box 7590: Hallo zusammen, ich hoffe mir kann jemand bei folgendem Problem weiterhelfen: Ich habe vor ein paar Monaten wegen Umzug zu Unitymedia (BW)...
  • Vodafone Station - Probleme als Altkunde

    Vodafone Station - Probleme als Altkunde: Hallo zusammen, ich bin seit 2010 Kunde bei der Unitymedia, anfangs noch als 32 MBit-Kunde, dann 60, mittlerweile auf 120 im Treueplus und wollte...
  • LAN Probleme connectbox nach Aufstellung an neuer MMD

    LAN Probleme connectbox nach Aufstellung an neuer MMD: Hallo Zusammen, Folgende Situation: - unity media connect box war Im Wohnzimmer angeschlossen an MMD (Per Datenkabel und per LAN) - Im Keller...
  • TC4400 Einrichtungsprobleme

    TC4400 Einrichtungsprobleme: Hallo Forum, Wollte heute mein TC4400 einrichten und bin auf ein seltsames Problem gestoßen. Während das TC neustartet komme ich auf das...
  • Ähnliche Themen
  • probleme mit verbindung nach TC4400 neustart

    probleme mit verbindung nach TC4400 neustart: Hallo gestern habe ich bemerkt, dass wir mit unserer Leitung massive probleme bekommen, sobald wir unser Modem (TC4400) neustarten. Angefangen...
  • Probleme bei Provisionierung von TC4400 + Fritz!Box 7590

    Probleme bei Provisionierung von TC4400 + Fritz!Box 7590: Hallo zusammen, ich hoffe mir kann jemand bei folgendem Problem weiterhelfen: Ich habe vor ein paar Monaten wegen Umzug zu Unitymedia (BW)...
  • Vodafone Station - Probleme als Altkunde

    Vodafone Station - Probleme als Altkunde: Hallo zusammen, ich bin seit 2010 Kunde bei der Unitymedia, anfangs noch als 32 MBit-Kunde, dann 60, mittlerweile auf 120 im Treueplus und wollte...
  • LAN Probleme connectbox nach Aufstellung an neuer MMD

    LAN Probleme connectbox nach Aufstellung an neuer MMD: Hallo Zusammen, Folgende Situation: - unity media connect box war Im Wohnzimmer angeschlossen an MMD (Per Datenkabel und per LAN) - Im Keller...
  • TC4400 Einrichtungsprobleme

    TC4400 Einrichtungsprobleme: Hallo Forum, Wollte heute mein TC4400 einrichten und bin auf ein seltsames Problem gestoßen. Während das TC neustartet komme ich auf das...