Fragen zum Kabelanschluss über Nebenkosten

Diskutiere Fragen zum Kabelanschluss über Nebenkosten im Unitymedia allgemein Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Nein, keine Tricks, der rosarote Panther hält. :p
Reiner_Zufall

Reiner_Zufall

Beiträge
1.673
Reaktionen
45
Ja, wir wissen mittlerweile alle, dass der rosa Panther viel viel besser ist.

Selbst jemand auf der Payroll bei big T würde nicht so sehr Werbung machen wie du. Frage ist daher, warum das Ganze?
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.271
Reaktionen
41
Ne, definitiv nicht, Andreas. Ich könnte hier max. 175 Mbit/s bekommen und die haben mir schon gesagt, das sie höchstens 150 schalten würden. Zahlen muss ich aber für 250. Und TV geht von der Bandbreite auch nochmal runter, da gewinn ich nix! Ich bräuchte STBs für jeden Fernseher, obwohl 2 von 3 Fernseher eingebaute Triple-DVB-Receiver haben. Die STBs müsste ich entweder mieten oder kaufen, das macht unterm Strich ein dickes Minus.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.290
Reaktionen
100
Wenn Du nur 150 bekommst, ist das natürlich nicht so schön, würde ich dann vermutlich auch nicht buchen.
Die STB's musst Du aber nur 1mal kaufen.
Das macht ca. 100€ pro TV, ab da sparst Du aber mächtig, siehe hier:
Sky
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tom_123
kalle62

kalle62

Beiträge
6.267
Reaktionen
20
hallo

Aber nur wenn man Sky auch braucht oder verfügbar ist,den jede extra Box kosten erstmal auch extra Mücken.

gruss kalle
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.271
Reaktionen
41
Sky kommt mir nicht ins Haus. Außerdem hab ich eine extreme Abneigung gegen STBs, die nehmen nur unnötig Platz weg und verbrauchen völlig unnötig Strom, das seh ich ja gerade an der OFT-Horizon. Ich bin mit meinem HD-Modul vollkommen zufrieden. Und auch wenns kaum einer glauben mag, ich komme sogar mit Horizon Go und Chromecast zurecht, ansonsten nehm ich mir einfach die Smartcard, wenn mein Göttergatte in UHD zocken will und geh an einen der anderen Fernseher :D
 
kalle62

kalle62

Beiträge
6.267
Reaktionen
20
hallo

Göttergatte ? ;)

gruss kalle
 

Taxi Driver

Beiträge
410
Reaktionen
0
Bei meiner Genossenschaft zahle ich ca. 13 € für den Kabelanschluss, den kann man aber kündigen. Sehen die allerdings nicht gerne...... da ich eh Internet von UM habe und auch das TV ab und an nutze zahle ich diesen Betrag trotzdem auch wenn ich vielleicht etwas sparen könnte. Zusätzlich gibt es bei mir noch 5 € Rabatt auf den 1Play Tarif das macht es dann nochmal etwas harmonischer.
 
kalle62

kalle62

Beiträge
6.267
Reaktionen
20
hallo

Ich Denke grade in großen Miet Blöcken,werden schon einige Mieter wissen. 😉
Das UM keine Einzelne Wohnung,sperren können oder wollen.Und Kündigen deshalb den Kabelanschluss,mach ja auch nur Sinn bei 1 und 2 Play Verträgen.

gruss kalle
 

hajodele

Beiträge
5.310
Reaktionen
27
In BaWü geht das gar nicht. Da gibt es nur Objektverträge: Alles oder nix.
Die MVP-Variante fnde ich in Zeiten von IPTV deutlich besser.
 

websurfer83

Moderator
Beiträge
921
Reaktionen
17
In BaWü geht das gar nicht. Da gibt es nur Objektverträge: Alles oder nix.
Also im privaten Bereich stimmt diese Aussage nicht. Ich kenne mehrere kleinere Häuser, in denen die EIgentümer selbst wohnen und in denen 1-2 Wohnungen vermietet wurden. Bei Auszug der MIeter und Nutzung dieser Fläche ebenfalls für Eigenbedarf ließ sich in allen mir bekannten Fällen herunterstufen, z.B. von 3 auf nur noch 2 Wohnungen oder von 2 Wohnungen auf den Einzeltarif.
 

hajodele

Beiträge
5.310
Reaktionen
27
Im Einzelvertrag ist immer alles möglich.
Meine Aussage bezieht sich auf die Preisliste
 

dgmx

Beiträge
1.222
Reaktionen
0
So mal ein Update zu dem ganzen von mir.
Ich habe mal bei der Hausverwaltung nachgefragt wie der Stand der Dinge ist und als Antwort erhalten:

"Das sieht der Anbieter nicht vor. Wir müssten dann alle Verträge kündigen und eine SAT Anlage installieren."

Also angeblich ist es nun nicht mehr möglich?

Nach meinem Verständnis ist es doch so, dass der Hauseigentümer doch den Vertrag mit Unitymedia kündigen kann, was sollte ihn daran hindern?
Es geht ja nur um den reinen Kabelanschluss, wer also nur Telefon und Internet bei unitymedia hat muss nichts machen, wer weiter TV über unitymedia gucken will schließt einen Einzelnutzungsvertrag ab.
Oder habe ich da einen Denkfehler?
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.271
Reaktionen
41
Was steht im Mietvertrag? Wenn da drin steht, das der Kabelanschluss enthalten ist, geht’s wie mehrfach geschrieben nicht, denn dann müsste tatsächlich auch jeder Mietvertrag gekündigt bzw. änderungsgekündigt werden. Und in BW geht’s gar nicht, weil es da tatsächlich nur Objektverträge gibt.

Wenn es dir also nicht passt, bleibt dir nur die Kündigung des Mietvertrages und Umzug.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dgmx

dgmx

Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Im Mietvertrag ist der Kabelanschluss nicht aufgeführt, er steht lediglich in einer Liste mit anderen Kosten die über die Nebenkosten umgelegt werden können.

Der Punkt ist einfach dass die Hausverwaltung meint, das dann auch sämtliche Mieter ihre Verträge mit Unitymedia kündigen müssten und das halte ich einfach für Schwachsinn.
 

sparkie

Beiträge
671
Reaktionen
14
Es geht ja nur um den reinen Kabelanschluss, wer also nur Telefon und Internet bei unitymedia hat muss nichts machen, wer weiter TV über unitymedia gucken will schließt einen Einzelnutzungsvertrag ab.
Oder habe ich da einen Denkfehler?
und wie soll technisch verhindert werden, dass einer der nicht zahlt (also keinen 'Einzelnutzungsvertrag' hat) trotzdem TV nutzt?
 

hajodele

Beiträge
5.310
Reaktionen
27
Das wird technisch gar nicht mehr verhindert. Wahrscheinlich wäre der Aufwand in keinem Verhältnis zum Ertrag.
Ich bin im Haus von Kabel-Tv auf DVBT2 gewecheselt und das wars.
 

sparkie

Beiträge
671
Reaktionen
14
somit ist ja auch klar dass es keine Einzelnutzungsvertraege geben kann :)
 

Joerg123

Beiträge
1.116
Reaktionen
22
naja, das Bezahlen-Problem ist ja kein anderes Problem wie in jedem Einfamilienhaus mit nur Internet/Telefon auch.
Aber es wäre halt für alle Beteiligten deutlich mehr Aufwand und wo es sich hier nach einer deutlich grösseren Anlage als 3 Mieteinheiten anhört, wäre es wahrscheinlich auch deutlich teurer (Standdardpreis irgenwo >20€ monatlich). So hat UM wenig Arbeit und auch nichts mit kurzfristigem Leerstand zu tun, der Vermieter muss auch nicht lange rum rechnen (jeder zahlt das gleiche *g*) und sieht sich dann eventuell noch genötigt eine Schüssel zu montieren (obwohl ich das für Quatsch halte, der UM-Anschluss als solches bleibt für den Mieter doch vorhanden, nur dann teurer und mit eigenem Vertrag).
Also verstehen kann ich den Vermieter/Wohnungsverwaltung, meines Wissens bewegt man sich da auch noch im legalen Rahmen (aber ich bin kein Anwalt), verschiedene Nebenkosten werden umgelegt ungeachtet ob der Mieter davon einen tatsächlichen Nutzen bezieht (wer z.B. den gemeinschaftlichen Waschraum nicht nutzt, wird für die Putzfrau der allgemeinen Bereiche nicht weniger zahlen, bzw. darf auch den Raum selber putzen, wenn er an der Reihe ist). Aber in der heutigen Zeit wo es eigentlich keinen DVB-Empfang mehr benötigt, kann man nur sagen: sei halt froh, dass du zumindest nicht die übliche Gebühr von ü20€ zahlen musst (ich denke ein Umzug für ~15€ steht wahrscheinlich nicht zur Diskussion *g*)
 

hajodele

Beiträge
5.310
Reaktionen
27
In meiner Stadtwohnung zahlen wir z.B. ca. 8€ über die Nebenkosten im Objektvertrag.

Spätestens, wenn irgendwelches PayTV dazukommt, werden ggf. die 21€ zusätzlich fällig.
Die Foren sind voll von schimpfenden TV-Kunden, die plötzlich nach der HD-Option noch die 21€ bezahlen müssen :)
 

Düsseldorfer

Beiträge
140
Reaktionen
8
8€ hört sich aber nach einer ehemaligen TV Grundversorgung an. Dort wurden zu Zeiten von analogem TV Filter eingesetzt, damit nur die Grundprogramme zu empfangen waren. In der heutigen Zeit vom DVB-C und Internet mussten diese Filter aus technischen Gründen wieder entfernt werden. Somit wäre es zu erklären, dass UM bei der Bestellung von Pay TV auch einen vollständigen digitalen Anschluss berechnet
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Torsten1973

dgmx

Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Naja wie das technisch gelöst wird ist mir ehrlich gesagt egal und ja eigentlich auch nicht wirklich mein Problem, mir geht es darum dass die Hausverwaltung den Vertrag eigentlich gerne loswerden will nach eigener Aussage, ich auch daran interessiert bin diese Kosten nicht mehr zu haben. Mittlerweile weiß ich auch dass eine der anderen drei Parteien dies sogar auch begrüßen würde da auch dort kein Kabelfernsehen genutzt wird. Somit blieben nur noch eine Partei die dann im schlimmsten Fall monatlich wirklich mehr zahlen müsste, dafür hätten aber zwei Parteien deutlich weniger kosten. Das finde ich im Endeffekt schon gerecht.

Blöd ist halt dass die Hausverwaltung sich jetzt so komisch anstellt. Ich wollte einfach nur wissen ob es rein vertraglich möglich ist. Ihr dürft das ja alle doof finden was ich vorhabe oder auch nicht damit kann ich leben. ;)
 

Düsseldorfer

Beiträge
140
Reaktionen
8
Ob das Vertraglich möglich ist, kann nur die Hausverwaltung bzw. der Eigentümer selber beantworten. Verträge sind ggfs. auch mit Laufzeiten bis zu 10 Jahren verbunden. Das kommt immer auf die Verträge an, die abgeschlossen wurden
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dgmx
Thema:

Fragen zum Kabelanschluss über Nebenkosten

Fragen zum Kabelanschluss über Nebenkosten - Ähnliche Themen

  • Fragen zum Umzug bei Unitymedia

    Fragen zum Umzug bei Unitymedia: Hi zusammen, ich habe mich bezüglich meines Anliegen an Unitymedia gewendet, allerdings wurden nicht alle meine Fragen ausreichend beantwortet...
  • Fragen zum Kundencenter

    Fragen zum Kundencenter: Hallo, da mir UM leider weder auf Facebook, noch per Mail antwortet, vielleicht kann mir jemand hier im Forum die Fragen beantworten: Ich finde...
  • Fragen zum WiFiSpot

    Fragen zum WiFiSpot: Hallo zusammen, Habe gestern einen Brief erhalten mit Informationen zum WiFi-Spot. Darin stand, dass mein Router (TC7200) zum Sommer teil des...
  • Fragen zum Aufbau des Kabelanschlusses

    Fragen zum Aufbau des Kabelanschlusses: Bei dem Kabel BW Anschluss von einem Freund besteht das Problem, dass im obersten Stock so gut wie nichts ankommt, d.h. Sender werden nicht...
  • Fragen zum Kabelanschluss

    Fragen zum Kabelanschluss: Joa und guten Tag, habe mir am 23.02 per Telefon das 2play PREMIUM 100 Angebot + Telefon Komfort bestellt. Der Portierungsantrag ist schon durch...
  • Fragen zum Kabelanschluss - Ähnliche Themen

  • Fragen zum Umzug bei Unitymedia

    Fragen zum Umzug bei Unitymedia: Hi zusammen, ich habe mich bezüglich meines Anliegen an Unitymedia gewendet, allerdings wurden nicht alle meine Fragen ausreichend beantwortet...
  • Fragen zum Kundencenter

    Fragen zum Kundencenter: Hallo, da mir UM leider weder auf Facebook, noch per Mail antwortet, vielleicht kann mir jemand hier im Forum die Fragen beantworten: Ich finde...
  • Fragen zum WiFiSpot

    Fragen zum WiFiSpot: Hallo zusammen, Habe gestern einen Brief erhalten mit Informationen zum WiFi-Spot. Darin stand, dass mein Router (TC7200) zum Sommer teil des...
  • Fragen zum Aufbau des Kabelanschlusses

    Fragen zum Aufbau des Kabelanschlusses: Bei dem Kabel BW Anschluss von einem Freund besteht das Problem, dass im obersten Stock so gut wie nichts ankommt, d.h. Sender werden nicht...
  • Fragen zum Kabelanschluss

    Fragen zum Kabelanschluss: Joa und guten Tag, habe mir am 23.02 per Telefon das 2play PREMIUM 100 Angebot + Telefon Komfort bestellt. Der Portierungsantrag ist schon durch...