IP-Telefonie oder echtes Telefon an Fritzbox 6340?

Diskutiere IP-Telefonie oder echtes Telefon an Fritzbox 6340? im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Sorry für meine totale Unkenntnis zu IP-Telefonie, aber ich habe da mal eine Frage: Ich nutze seit 8 Jahren den Telefonanschluss an meiner...

Natan232000

Beiträge
2
Reaktionen
0
Sorry für meine totale Unkenntnis zu IP-Telefonie, aber ich habe da mal eine Frage: Ich nutze seit 8 Jahren den Telefonanschluss an meiner Fritzbox 6340, die ich noch zu KabelBW-Zeiten angemeldet habe (Telefon, Internet, Fernsehen). Und zwar den echten Telefonanschluss hinten an der Fritzbox, keinen Ethernetanschluss. Nun geben unsere Gigaset Telefone gerade alle den Geist auf und ich möchte neue Telefone (Basis und Handteile) kaufen. Ich weiss nicht, ob die neuen nun "IP-Telefone" sein sollen oder normale. Meine Frage: Bietet die Fritzbox 6340 beide Arten der Telefonie an, oder nutze ich eigentlich seit 8 Jahren bereits IP-Telefonie, ohne es zu wissen? Also: Ist der "Telefonanschluss" hinten an der Fritzbox eigentlich schon IP-Telefonie und gar nicht mehr das Telefon, das man vor 15 Jahren bei der Telekom hatte?
 

Joerg123

Beiträge
1.046
Reaktionen
5
bei Kabelanschluss per se, aber selbst bei der Telekom ist heutzutage alles VoIP (eventuell mag es irgendwo noch ein Dorf geben, wo die Umstellung noch nicht erfolgt ist).
Über den Telefon-Kabelanschluss hast du generell nur normale Telefonie, mit DECT-Telefonen, welche an der Fritzbox-DECT-Basisstation angemeldet werden, ist auch HD-Telefonie möglich. Muss dann aber auch die Gegenstelle unterstützen und... also ich hab einen Bekannten, der ebenfalls Unity, Fritz6490 und HD-DECT Telefone hat, nur telefoniere ich mit dem nicht oft *g*
Ich hab schon recht alte Gigaset 78h und 79h und dazu reine Ladeschalen (also keine Gigaset Basisstation) und damit wird HD-Telefonie schon unterstützt.
Ob ein echtes IP-Telefon vielleicht mer Features bietet kann ich nicht sagen, da die Fritzbox Telefonie aber priorisiert, was vor allem für UM-eigene Fritzboxen gilt (da läuft die Telefonie auch zu anderen Server wie den SIP-Servern für Fremdhardware), würde ich denken, dass Fritzbox als Telefonie-Basis in Kombination mit DECT-Telefonen die beste Wahl ist. Man kann die Fritzbox auch als SIP-Server einrichten, da weiss ich aber nicht, ob HD-Telefonie überhaupt unterstützt wird und sehe jegliche zusätzliche/unnötige Umwandlung/Weiterleitung usw. zumindest nicht als förderlich an.
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.088
Reaktionen
9
Du solltest bei deiner Wahl eines Telefons bzw. DECT-Mobilteilen bedenken, das UM die 6340 nur noch gegen einen aktuellen Kabelrouter austauscht, nicht gegen eine andere Fritzbox! Sprich du holst dir nun Fritzfone und nächste Woche/nächsten Monat geht die Fritzbox kaputt, dann bekommst du eine Connect Box, die keine eingebaute Telefonanlage hat. Da brauchst du dann wieder eine externe DECT-Basisstation und auch die HD-Telefonie ist dann nicht mehr möglich.
 

Natan232000

Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für die Antworten. Leider könnt ihr Euch nicht vorstellen, wie wenig ich weiß. Deswegen meine Frage nochmal etwas anders gestellt:

Ich habe eine Siemens "C475" Basisstation und ein paar ca. 10 Jahre alte Handteile dazu (einige Siemens, andere unter dem Namen Gigaset, aber optisch gleich). Die Basisstation ist an dem Telefonanschluss der Fritzbox angeschlossen. Im Benutzermenü der Fritzbox habe ich allerlei Optionen zu Anrufbeanworter, Nummernblockierung etc. etc. Meine Frage: Ist das schon IP-Telefonie?

Auf Amazon gibt es von Gigaset:

A) einige Gigaset Mobilteile, die explizit "IP-Telefon" genannt werden.
B) Bei anderen Gigaset Mobilteilen fehlt die Angabe "IP-Telefonie".

Habe ich momentan "B)"?

Was wäre anders, wenn ich nun "A)" anschaffen würde? Wählen die sich einfach ins häusliche WLAN ein?

Vielen Dank!
 

Joerg123

Beiträge
1.046
Reaktionen
5
naja ein IP-Telefon verbindet sich direkt mit einem IP-Telefonie-Server (einem sogenannten SIP-Server, nach dem verwendeten Protokoll benannt. Gibt auch andere, für den Hausgebrauch nicht weiter wichtig, findest du auch keinen Anbieter).
Ein Telefon welches dieses nicht kann ist entweder ein analoges, oder ein ISDN-Telefon. ISDN Telefone gibt es in sofern nicht mehr, bzw. werden nicht wirklich weiter entwickelt, da ISDN als direkte Anbindung an den Telefonie-Anbieter nicht mehr angeboten wird. OK, analoge Telefonie gibt es auch nicht mehr, auch hier hängt im Keller bestenfalls ein VoIP-Gerät (z.B. eine Fritzbox mit Telefoniefunktion wie deine 6340) mit Anbindung an den Telekommunikationsanbieter, aber analoge Telefone sind von der Technik her günstiger und die entsprechende Verkabelung ist halt in vielen Gebäuden schon vorhanden. Unter Berücksichtigung dieses Punktes mag es auch noch ISDn-Endgeräte für bestehende ISDN-Verkabelungen geben, aber das ist für einen Privathaushalt der das aktuell auch nicht nutzt schon aus preislicher Sicht völlig zu vernachlässigen.

Die Frage also direktes SIP (=VoIP) Telefon, erstmal egal, ob der Hörer hier über ein Kabel, oder per Funk angebunden ist, oder ein analoges Gerät, welches an deine Provider-Box (wie z.B. deine 6340) angeschlossen wird. Mit dem direkten SIP-Telefon bist du etwas unabhängiger, kannst dir auch andere Telefonieanbieter als dein Internet-Provider suchen und direkt dahin verbinden, zudem ist bei einem "direkten Gerät" die Menüführung auch komfortabler, während man bei einem analogen Telefon an einer Provider-Telefonie-Box für Features wie makeln, interne Telefonie unter den Geräten usw. idR dann irgendwelche Tastenkombinationen tippen muss, die das Telefon-Display nicht anzeigt. Ein im Lan hängendes SIP-Telefon, welches parallel zu PCs, Handies usw. den Internetrouter als Gateway ins Internet nutzt, hat schon mal von sich aus keinen Einfluss darauf, wie viel Bandbreite diesem Gerät zugewiesen wird. Eventuell kann der vorgeschaltete Router diese Priorisierung für die Geräte im Lan anbieten, aber erstmal wäre das SIP-Telefon im Lan gleichberechtigt mit allen anderen Lan-Geräten = gibts dann Engpass, wollen parallel mehr Daten aus dem Lan raus ins Internet als der Zugang bereit stellt, fängt es an zu ruckeln/verzögern/die Sprache zu zerhacken (interessant ist dabei eigentlich nur das, was gesendet wird, zum einen, weil die Uploadgeschwindigkeit ins Internet idR das Nadelöhr darstellt, zum anderen weil auf das Eintreffen der Daten aus dem Internet der eigene Router keinen direkten Einfluss hat).
Wie erwähnt klappt diese Priorisierung von bestimmten Daten für Telefonie mit Routern und darin eingebauter SIP-Telefonie mit am Besten. Insbesondere wenn hier wie bei Unity eigene Anbindungen zu einem internen SIP-Server genutzt werden, gibt es am wenigsten Tonstörungen. Die internen SIP-Server werden oft (zumindest Unity und ich meine auch Vodafone) nur für Router vom Provider genutzt, ansonsten gibt es SIP-Serveradressen, die normal über den Internetzugang laufen, so wie es bei jedem SIP-Server der nicht von deinem Internetanbieter ist (freier Telefonieanbieter wie z.B. Sipgate), auch der Fall ist. Das kann grundsätzlich auch priorisiert werden, klappt nur nicht ganz so gut = die benannten Störungen entstehen schneller.

Abgesehen davon, dass ich deine 6340 erstmal mit einer 6360 verwechselt habe, würdest du im Falle eines Austauschgerätes (höchst wahrscheinlich, zumindest aktuell bei Unity) ein anderes Gerät bekommen als eine Fritzbox, wie hier schon steht und könntest daran wahrscheinlich nur ein analoges Endgerät anschliessen. Zweiter Nachteil dieser Verwechselung: die 6340 beinhaltet keine DECT-Basisstation (aber ich glaube ebenfalls keinen ISDN-Anschluss). Für eine Fritzbox mit DETC-Basis, also einer 6490, oder 6590/6591 musst du bei Unity Telefon-PLUS buche (5€ monatlich), oder selber kaufen (64er Fritzbox ca. 120€, 65er ca. 200€), die 6360er Modelle als Kaufgerät sind von der Spezifikation nicht zugelassen und werden vom Provider als Leihgerät nicht mehr ausgegeben.

Ohne Vorteil von HD-Telefonie ist das normale analoge Telefon (analoge Basisstation mit DECT-Handteilen) wahrscheinlich der bestmögliche Rat, also auch in Hinblick auf einen Routertausch, der dich wahrscheinlich schon bei einem schnelleren Internettarif treffen würde. Wenn Telefonie und Klangqualität ganz wichtig sind, dann würde ich zur Kombination Fritzbox mit integrierter DECT-Basisstation raten mit einem über DECT angeschlossenem Mobilteil, wahlweise gekaufte Fritzbox, oder über den passenden Tarif/5€ monatlich gemietet, bei der gemieteten Fritbox über Telefon-PLUS Tarif (das ist nicht nur die Fritzbox, sondern auch 3 Rufnummern und 2 parallel nutzbare "Leitungen") ist die Gefahr von Störungen in der Telefonie dabei nochmal als geringer anzusehen, als bei einer Kauf-Fritzbox wegen der besseren SIP-Server. Zudem rate ich schon aus Haftungsgründen immer zu Provider-Hardware.
Abraten würde ich definitiv von direkten WLAN-Geräten, denn WLan ist nicht wirklich geeignet, da entstehen am ehsten Störungen, für Telefonie im Haus ist DECT schon ideal (hier kann man sicherlich auch nochmal nach Geräten gucken, welche mit geringerer Funkstrahlung "gesünder" sind).
Bei einem DECT-Telefon würde ich darauf achten, dass es HD-Telefonie unterstützt (selbst wenn dir das jetzt im Moment analog an deine 63er Fritte angeschlossen nix bringt) und ebenfalls auf Freisprechen mit Full-Duplex Unterstützung (ich wüsste jetzt kein HD-Telefon, welches nicht gleichzeitig Full-Duplex Telefonie bietet). Unterm Strich kann man sich bei einem späteren Upgrade der Telefonfunktion dann eine passende Fritzbox kaufen/leihen, ob man direkt eine/mehrere Ladestationen mit kauft, oder später nachkauft, muss man selber entscheiden (für Siemens Geräte ca 30-40€/Stück). Die analoge Basis könnte zwar auch weiterhin als reine Ladestation genutzt werden, wenn man später mal seine Handteile direkt an eine geeignete Fritzbox per DECT anbindet, aber da gibt es nur wenige Basisstationen, in welchen sich das DECT deaktivieren lässt (deswegen kann man idR dennoch eine andere Basisstation am Handteil einstellen).

Entscheidest du dich für ein SIP-Telefon, guck erstmal im Kundencenter, ob du dort schon direkt deine Telefoniedaten findest (also Server, sowie Benutzername und Passwort zum anmelden). Sollte das nicht der Fall sein, würde ich erstmal den Support kontaktieren, ob die Möglichkeit so direkt überhaupt besteht. e nachdem wie alt dein Tarif schon ist, muss eventuell erstmal ein Tarifupgrade durchgeführt werden, damit du eigene SIP-Hardware und/oder eigene Fritzbox überhaupt betreiben kannst.

Also mein TOP wäre: Leih-Fritzbox (Telefon-PLUS Tarif) mit HD-DECT-Mobilteilen und reinen Ladestation(en) für die Handteile, wenn das preislich für dich OK ist.
 
boba

boba

Beiträge
726
Reaktionen
7
Das C475 ist eine DECT Basisstation, d.h. Geräte, die damit laufen, sind DECT Mobilteile. DECT ist ein Mobilfunkstandard, der auch die Drahtlosverbindung regelt. Das hat mit IP-Telefonie nichts zu tun. Wenn du das verwendest, dann hast du das mit Sicherheit an einen der beiden analogen Telefonieports der FB 6340 angeschlossen.Die Sprachdaten werden dabei in der Fritzbox auf analog gewandelt, von der C475 in digitale DECT Signale gewandelt und via DECT an die dort angemeldeten DECT Mobilteile übertragen.

IP-Telefonie ist ein anderer Telefonstandard. Er geht davon aus, dass ein IP-Telefon eine tcp/ip Verbindung mit dem Telefonieserver aufbauen kann, z.B. mit WLAN oder mit Kabel. Hättest du ein IP-Telefon, dann würdest du das entweder mit einem LAN Kabel an die Fritzbox anschließen oder in dein WLAN einmelden. Es könnte auch IP-Telefone geben, die eine DECT Basisstation haben und mit DECT Mobilteilen arbeiten. Die würden dann so funktionieren, dass du die Basisstation mit LAN Kabel an die Fritzbox anschließt (oder via WLAN ins Netz anmeldest). Die Übertragung zum Mobilteil geschieht wiederum via DECT.

Es kann auch IP-Telefonie Mobilteile geben, die ohne Basisstation arbeiten und direkt via WLAN ins Netz gehängt werden.
Ebenso gibt es stationäre IP-Telefone, die via LAN Kabel an die Fritzbox angeschlossen werden, wie ein Computer.

Deine Mobilteile, die du an der C475 benutzt, sind DECT Mobilteile. Keine IP-Telefonie Geräte. Du kannst sie an jeder Basisstation verwenden, die DECT anbietet. Du hast also sozusagen jetzt aktuell B)

Wenn du eine Fritzbox 6340 hast, dann unterstützt die analoge Telefone (die C475 wandelt das in DECT, und so benutzt du das) sowie IP-Telefone. Wenn du ein Telefon kaufst, das IP-Telefonie unterstützt, dann sollte das mit der Fritzbox verwendet werden können.

Wenn du A) kaufst, wirst du so ein Telefon also vermutlich direkt in der Fritzbox als IP-Telefonie Gerät anmelden können. (ich schreibe "vermutlich", weil man das 100% nur wissen kann, wenn man genau das Gerät kennen würde, was du meinst)

Wenn du B) kaufst, also ein Mobilteil bei dem IP-Telefonie als Feature fehlt, dann wird es stattdessen DECT als Standard unterstützen. Das könntest du in der C475 zusätzlich anmelden, denn die ist eine DECT Basisstation. Es können aber vermutlich nicht unbegrenzt viel DECT Mobilteile in einer C475 Basisstation angemeldet werden - genaueres wirst du in der Anleitung des Geräts finden.

Mein Tipp: solange nur die Mobilteile, nicht jedoch die Basisstation ihren Geist aufgeben, kaufe DECT Mobilteile ohne Basisstation nach und melde sie in deiner existierenden C475 ein.
 
Thema:

IP-Telefonie oder echtes Telefon an Fritzbox 6340?

IP-Telefonie oder echtes Telefon an Fritzbox 6340? - Ähnliche Themen

  • Telefonie funktioniert nach Wechsel auf eigene FB nicht mehr

    Telefonie funktioniert nach Wechsel auf eigene FB nicht mehr: ....und UnityMedia ist entweder unfähig oder will mich gegen die Wand laufen lassen. Also, ich habe seit 14 Tagen einen 150Mbit Privatanschluss...
  • Business Anschluss, Telefonie in eigener Box 7590 ?

    Business Anschluss, Telefonie in eigener Box 7590 ?: Hallo, ich habe hier einen business Anschluss, fixe IPv4, Tarif 200/20, NRW, Essen. Die Unitymedia eigene 7490 hängt im Keller und ist per...
  • Telefonie seit mehr als einer Stunde nicht oder nur eingeschränkt nutzbar.

    Telefonie seit mehr als einer Stunde nicht oder nur eingeschränkt nutzbar.: Hat sonst noch jemand das Problem dass die Telefoniefunktion der Fritzbox (6590) immer wieder ausfällt? Ungefähr alle 5 Tage werde ich mit der...
  • FritzBox 6590 bootet unter Last oder beim Telefonieren

    FritzBox 6590 bootet unter Last oder beim Telefonieren: Hallo, ich habe vor ein paar Wochen meine 6490 gegen einen 6590 Box ersetzt. Seitdem habe ich immer wieder das Problem dass die neue Box von...
  • Fritzbox 7490 hinter UM-Modem für Telefonie oder VOIP-Zugang

    Fritzbox 7490 hinter UM-Modem für Telefonie oder VOIP-Zugang: Hallo UM Community, endlich habe ich am neuen Wohnort auch UM, bisher musste ich mich mit DSL 16.000 begnügen. Am bisherigen DSL Anschluss habe...
  • Fritzbox 7490 hinter UM-Modem für Telefonie oder VOIP-Zugang - Ähnliche Themen

  • Telefonie funktioniert nach Wechsel auf eigene FB nicht mehr

    Telefonie funktioniert nach Wechsel auf eigene FB nicht mehr: ....und UnityMedia ist entweder unfähig oder will mich gegen die Wand laufen lassen. Also, ich habe seit 14 Tagen einen 150Mbit Privatanschluss...
  • Business Anschluss, Telefonie in eigener Box 7590 ?

    Business Anschluss, Telefonie in eigener Box 7590 ?: Hallo, ich habe hier einen business Anschluss, fixe IPv4, Tarif 200/20, NRW, Essen. Die Unitymedia eigene 7490 hängt im Keller und ist per...
  • Telefonie seit mehr als einer Stunde nicht oder nur eingeschränkt nutzbar.

    Telefonie seit mehr als einer Stunde nicht oder nur eingeschränkt nutzbar.: Hat sonst noch jemand das Problem dass die Telefoniefunktion der Fritzbox (6590) immer wieder ausfällt? Ungefähr alle 5 Tage werde ich mit der...
  • FritzBox 6590 bootet unter Last oder beim Telefonieren

    FritzBox 6590 bootet unter Last oder beim Telefonieren: Hallo, ich habe vor ein paar Wochen meine 6490 gegen einen 6590 Box ersetzt. Seitdem habe ich immer wieder das Problem dass die neue Box von...
  • Fritzbox 7490 hinter UM-Modem für Telefonie oder VOIP-Zugang

    Fritzbox 7490 hinter UM-Modem für Telefonie oder VOIP-Zugang: Hallo UM Community, endlich habe ich am neuen Wohnort auch UM, bisher musste ich mich mit DSL 16.000 begnügen. Am bisherigen DSL Anschluss habe...