• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Technicolor 7200 wird irgendwann langsamer bei IPv6

Diskutiere Technicolor 7200 wird irgendwann langsamer bei IPv6 im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Hallo Forum, ich habe noch das gute alte Technicolor TC7200 Modem und nutze es zusammen mit dem Edgerouter X und Prefix-Delegation um in meinem...

Caerandir

Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo Forum,
ich habe noch das gute alte Technicolor TC7200 Modem und nutze es zusammen mit dem Edgerouter X und Prefix-Delegation um in meinem Hausnetz IPv6 zu fahren. Ist das Modem frisch gestartet, kriege ich prächtige Speetest-Werte! Über IPv6 ca. 10% besser als über IPv4. Nach einer längeren Zeit (Wochen) aber sackt der IPv6-Speed deutlich ab, auf etwa 75% des anfänglichen Wertes. IPv4 bleibt unverändert. Der Unitymedia Speedtest erkennt das auch, und prüft dann die Verbindung zum Modem, und sagt: Dort ist alles in Butter, muss in Deinem Hausnetz liegen. Ein Modem-Reboot löst das Problem, aber wirklich auch nur der. Ich habe schon probiert:
  • WAN IP Reset
  • Edgerouter X reboot
  • Edgerouter dhcp-pd renew
  • Clientseitiges IPv6 renew
Meine Vermutung ist eine memory leak im IPv6 stack des Modems... Kann aber auch quatsch sein.
Irgendjemand eine Idee, ob und wie man das löst? Trau' mich irgendwie nicht, sowas den Unitymedia-Support zu fragen, ich glaub' irgendwie nicht, dass die das können.......
Danke für Hinweise!
Caerandir
 

mernas

Beiträge
94
Reaktionen
0
Der TC7200 kann doch überhaupt keine prefix delegation, dachte ich? Vielleicht hatte ich damals was falsch konfiguriert aber seitdem ich auf ConnectBox umgestiegen bin, läuft ipv6 eigentlich ganz ok - Pings gehen sowohl in v4 als auch v6 verschütt. Von den normalen Pingschwankungen mal abgeshehen. Und in ipv4 läuft mein VOIP nun auch zuverlässiger, da ich nun den echten Bridge Mode statt DMZ nutze.

Bin aber nicht 100% zufrieden mit der ConnectBox, darum wenn möglich am besten warten bis Vodafone ein gutes Gerät bietet
 
boba

boba

Beiträge
753
Reaktionen
17
Ich würde das definitiv bei Unitymedia als Störung melden. Das Technicolor wird nicht mehr neu eingesetzt, möglicherweise schickt Unitymedia ohne große Mucken einfach eine Connect Box als Ersatz. Ich sage nicht, dass sie das tun werden, ich sage nur, die Möglichkeit bestünde, dass sie es tun könnten. Das wäre jedenfalls besser als irgendwelche wilden Workarounds auszutüfteln, die am Ende doch nichts nützen, weil das Modem marode ist. Das austüfteln kannst du immer noch tun, falls Unitymedia das Technicolor nicht austauscht.
 
JPDribbler

JPDribbler

Beiträge
727
Reaktionen
3
Ich würde das definitiv bei Unitymedia als Störung melden. Das Technicolor wird nicht mehr neu eingesetzt, möglicherweise schickt Unitymedia ohne große Mucken einfach eine Connect Box als Ersatz. Ich sage nicht, dass sie das tun werden, ich sage nur, die Möglichkeit bestünde, dass sie es tun könnten. Das wäre jedenfalls besser als irgendwelche wilden Workarounds auszutüfteln, die am Ende doch nichts nützen, weil das Modem marode ist. Das austüfteln kannst du immer noch tun, falls Unitymedia das Technicolor nicht austauscht.
Die kommende Vodafone Station wird schon mal kein gutes Gerät, siehe https://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f=68&t=40967&p=644357#p644357.
Bei den all-one Geräten ist eine Fritzbox direkt von AVM okay. Als reines Modem empefehle ich weiterhin das Technicolor TC4400
 

Caerandir

Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
@mernas: Mit der aktuellen Firmware macht das TC7200 ganz brav prefix delegation. Früher ging's nicht, aber seit ich glaub bald zwei Jahren schon.
@boba: Ich glaube, ich will die ConnectBox gar nicht. Ich hatte die mal kurz und habe sie wieder zurückgeschickt, weil kabelgebundenes LAN damit eine Katastrophe war. Das ist bestimmt drei Jahre her - ist die ConnectBox inzwischen besser geworden?
Bzgl. Workaraound: Na ja, wenn nix anderes hilft, ist mein Workaround eine Zeitschaltuhr, die das Modem einmal die Woche durchstartet...
Weitere Tipps willkommen :)
- Caerandir
 
boba

boba

Beiträge
753
Reaktionen
17
Die kommende Vodafone Station wird schon mal kein gutes Gerät, siehe https://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f=68&t=40967&p=644357#p644357.
Bei den all-one Geräten ist eine Fritzbox direkt von AVM okay. Als reines Modem empefehle ich weiterhin das Technicolor TC4400
Der zitierte post strotzt nicht von Fachkenntnis. Seine Aussage über die UM-Fritzboxen zeigt vielmehr, dass derjenige keine fachliche Ahnung davon hat, und das wiederum lässt darauf schließen, dass es mit seiner Kompetenz über die Eigenschaften der anderen Geräte genauso aussieht: ebenso wenig Kenntnis.
Zum TC4400 lässt sich sagen, dass das angesichts der Verfügbarkeit und Verbreitung in Deutschland der totale Exot ist. Wer das einsetzt, begibt sich in Gottes Hand, was den damit zu erwartenden Support und einen langfristigen fehlerfreien Einsatz angeht. Für jemanden, der wenig Ahnung von der Technik hat und sich wenig selbst helfen kann, keine Empfehlung.
 

rv112

Beiträge
3.542
Reaktionen
20
Das TC4400 wurde sigar ins SBC eingepflegt und man konnte noch vor der 6591 den OFDM damit auslesen. So ein Exot scheint es also nicht zu sein ;) Richtig ist dass für Laien eine Fritzbox allerdings besser ist.
 
JPDribbler

JPDribbler

Beiträge
727
Reaktionen
3
Die kommende Vodafone Station wird schon mal kein gutes Gerät, siehe https://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f=68&t=40967&p=644357#p644357.
Bei den all-one Geräten ist eine Fritzbox direkt von AVM okay. Als reines Modem empefehle ich weiterhin das Technicolor TC4400
Der zitierte post strotzt nicht von Fachkenntnis. Seine Aussage über die UM-Fritzboxen zeigt vielmehr, dass derjenige keine fachliche Ahnung davon hat, und das wiederum lässt darauf schließen, dass es mit seiner Kompetenz über die Eigenschaften der anderen Geräte genauso aussieht: ebenso wenig Kenntnis.
Zum TC4400 lässt sich sagen, dass das angesichts der Verfügbarkeit und Verbreitung in Deutschland der totale Exot ist. Wer das einsetzt, begibt sich in Gottes Hand, was den damit zu erwartenden Support und einen langfristigen fehlerfreien Einsatz angeht. Für jemanden, der wenig Ahnung von der Technik hat und sich wenig selbst helfen kann, keine Empfehlung.
Mit der fachlichen Ahnung magst du vllt recht haben. Mit Erfahrungswerten jedoch weniger, hast du die Geräte kurz nach Release im Einsatz gehabt? Falls nicht wäre ich vorsichtig mit deiner Aussage. Die Geräte liefen Anfangs alle grottenschlecht. Und nicht nur instabil. Teilweise ging gar nichts (ipv6 prefix delegation bei Fritzbox und TC7200, für DS-Lite Kunden ein Traum!) Unzumutbar für jeden Kunden und eine Unverschämtheit.
Richtig ist dass für Laien eine Fritzbox allerdings besser ist.
Ja, das stimmt. Es ging aber auch eher darum darauf hinzuweisen wie schlecht die Qualitätskontrollen bei Unitymedia und Vodafone sind... Das Produkt reift beim Kunden, und das sind keine Beta Tests, das sind eher Alpha Tests... :wand:
 
boba

boba

Beiträge
753
Reaktionen
17
Wichtig ist doch nicht, wie Geräte beim initialen Rollout früher einmal liefen, sondern vielmehr wie sie jetzt im Moment laufen. Die Provider-Fritzboxen beispielsweise erhalten seit mindestens einem Jahr wieder ordentlich Firmware Updates. Sogar mehrere, ist also bislang keine Eintagsfliege gewesen. Aktuell ist die 7.02 drauf, und dem Vernehmen nach steht die 7.10 kurz bevor. Letztes Jahr hatte ich in der Tat überlegt, eine eigene 6490 zu kaufen, weil die Providerbox auf FW 6.52 festgeklebt schien, aber kurz vor der Entscheidung zum Kauf kam die Updaterei doch wieder in Gang. Die Oberfläche der Provider-Fritzbox ist nicht wirklich kastriert. Es fehlen einfach nur 2 Funktionen, die Ersatzverbindung via Mobilstick und dvb-c. Beides Dinge, die jetzt nicht so wahnsinnig ins Gewicht fallen. Um dvb-c ist es schade, aber ein k. o.-Kriterium für den Einsatz ist es nicht, außer man benötigt diese Funktion unbedingt (frage dich dann: würdest du sie wirklich benutzen, nicht nur mal kurz ausprobieren?)

Die anderen Geräte kenne ich nicht aus eigener Erfahrung. Wirklich verbesserungswürdig im Vergleich zu anderen WLAN-Routern scheint bei der Connect Box Test- und Erfahrungsberichten zufolge nur das wlan. Die anderen Sachen sind mehr ein Problem dass manche Funktionen fehlen und dass Leute Dinge vom Gerät erwarten, was es nicht kann. Aber defekt ist es nicht, es ist halt nur die minimal erforderliche Anzahl von Features eingebaut worden. Wer mehr Router- bzw. Homeserver-spezifische Dienste benötigt, muss sich was anderes holen, z.B. die Fritzbox über die Telefon Komfort Option. Ich sehe den 5 Euro Aufpreis für diese Option als Miete der zusätzlichen Features einer Fritzbox, die zusätzliche Telefonleitung und Nummern sind eine nette Dreingabe. Der Puma-Fehler macht die Connect Box für Online-Gaming problematisch, und zwar für Spieler von schnellen pvp-orientierten Spielen. Die Fritzbox ist da eine Alternative, denn seit der Firmware, die nach der 6.52 kam, hat der dort eingebaute Puma-Chipsatz erträgliche Latenzen und ist nicht mehr anfällig für die mit dem Puma-Fehler verbundene DOS-Möglichkeit.

Das TC7200 ist laut Erfahrungsberichten tatsächlich nicht so wahnsinnig zuverlässig - das haben auch UM-Techniker bestätigt, die mal hier im Haus tätig waren. Die wiederum waren vom alten Cisco Modem begeistert, das aber wegen seiner wenigen Kanäle nicht mehr einsatzfähig ist. Ich sehe das TC 7200 als Gerät einer früheren Technikgeneration an, das nur noch als Altgerät im Einsatz ist, so wie etwaige Fritzboxen 6360.
Apropos FB 6360, über die kann man sich auch nicht mehr beschweren, denn Unitymedia tauscht sie gegen eine 6490 aus, wenn man eine Störung meldet. Da wird gar nicht mehr größer nachgeforscht, was genau das ist, sondern ein Ersatzgerät geschickt. Klassisches Problem bei der 6360 ist z.B., dass die Telefonie nach einiger Laufzeit nicht mehr geht und man die Box rebooten muss. Genauso dürfte man einen Austausch des TC7200 gegen eine Connect Box initiieren können.

Das ganze muss man differenziert sehen. Man kann nicht sämtliche Geräte in Bausch und Bogen verdammen. Jedes hat seine eigene Zielgruppe, seinen eigenen Einsatzzweck und seine eigenen Probleme. Pauschalabwertungen zeugen von mangelnder Beschäftigung mit den Details. Details findet man in Testberichten und in den Anleitungen der Geräte. Schimpftiraden in Foren sind eher ungeeignet, um sich ein Urteil zu bilden, denn meistens hat derjenige falsche Erwartungen an das Gerät oder bedient es schlicht falsch. Wer informiert sein will, sollte vor einem Kauf oder einer Miete beispielsweise Test- und Vergleichsberichte heranziehen sowie sich die Handbücher runterladen und schauen, was das Gerät tatsächlich kann (und was es nicht kann, das fehlt dann nämlich in der Anleitung).
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.147
Reaktionen
15
Wobei man sagen muss, das der Puma-Bug in der ConnectBox im Bridge-Mode quasi nicht vorhanden ist. Aber das TC7200 kann doch auch nur 8x4 Kanäle bündeln, oder täusche ich mich da? Das war nicht besser als die alten Cisco-Modems.
 
JPDribbler

JPDribbler

Beiträge
727
Reaktionen
3
Wichtig ist doch nicht, wie Geräte beim initialen Rollout früher einmal liefen, sondern vielmehr wie sie jetzt im Moment laufen.
Genau das. Die neue Vodafone Station startet regelmäßig neu. Und die wird bald an viele Kunden verschickt... Dann bringt deine differenzierte Betrachtung auch nichts mehr. Eine Vodafone Station die regelmäßig neustartet ist für niemanden passend oder empfehlenswert... :winken:
 
boba

boba

Beiträge
753
Reaktionen
17
Sicher hilft da eine differenzierte Betrachtung. Ich habe mich mal im kdg-forum angemeldet und ein wenig im entsprechenden großen Thread geschaut, und außer Behauptungen und Schlechtreden kann ich zu dem Thema "Vodafone Station startet regelmäßig neu" nichts substantielles finden. Auch keine größeren Erfahrungsberichte in sonstigen Threads, die darauf hindeuten, dass das ein Massenproblem ist. Die Vodafone Station wird dort von ein paar Schreibern exakt genauso schlechtgeredet wie jedes andere vom Provider gestellte Gerät, inklusive Unitymedia Connect Box. Das ist dort im Forum genauso wie hier im Forum. Die Bewertungen sehe ich deshalb als zweifelhaft an.
Von daher schließe ich darauf, dass die Vodafone Station genauso benutzbar ist wie die Connect Box. Vielleicht im WLAN sogar besser, wer weiß das schon, schließlich wird nur über Probleme gemeckert, aber besseres wird nicht erwähnt.
 

Caerandir

Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich habe Unitymedia angeschrieben, und sie haben mir eine ConnectBox zum Austausch geschickt. Ich beginne es schon zu bereuen, das Problem, was ich vor ein paar Jahren hatte, als ich die ConnectBox schonmal angeboten bekommen habe, ist immer noch da: IPTV mit tvheadend auf 'nem Raspberry läuft nicht stabil, der Stream friert nach wenigen Minuten ein. Kennt Ihr das? Gibt es da Lösungen? Mit dem TC7200 lief es einwandfrei. Bin gerade frustriert...
Danke für Input!
Caerandir
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
15.998
Reaktionen
43
Hast Du denn den Bridge Mode aktiviert und dann den Edgerouter dahinter?
Dann sollte es keine Probleme geben.
 

Caerandir

Beiträge
17
Reaktionen
0
Muss zugeben, dass ich mich mit dem Bridge-Mode noch nicht beschäftigt habe. Geht dann das WLAN der Box noch? Und Telefonie (habe mein Festnetz drauf)?

Mein Frust ist auf jeden Fall noch gestiegen, denn das hakelige Netzwerk beeinträchtigt auch meine Arbeit aus dem Home-Office heraus: RDP-Sitzungen haben kurze Aussetzer, und unser Videoconferencing stottert - und das kommt sonst mit echt miserablen Netzen zurecht!

Ich habe Unitymedia meine Unzufriedenheit mal geklagt - bin gespannt, wie die reagieren.

Ach und nochwas: Ich dachte, das wäre der Puma6-Bug des Chipsatzes, der hier zuschlägt. Warum hilft mir da der Bridge-Modus?
 
Zuletzt bearbeitet:

monster

Beiträge
204
Reaktionen
0
WLAN nein (ist ja dann kein Router mehr), Telefonie ja.
 

lolametro

Beiträge
245
Reaktionen
1
Der Bridge Mode hilft gegen den Puma6-Bug, weil die Box dann wohl weniger stark ausgelastet ist. Jedenfalls sind bei sehr vielen Leuten, inklusive mir, im Bridge Mode die meisten Probleme verschwunden.
 

Caerandir

Beiträge
17
Reaktionen
0
WLAN nein (ist ja dann kein Router mehr), Telefonie ja.
Na dann müsste ich mir ja noch 'nen WLAN-Router dazustellen, der Geld kostet, Strom frisst und gewartet werden muss. Nee, dann sage ich Unitymedia lieber: Aktiviert meinen TC7200 wieder und schiebt euch die ConnectBox sonstwohin... Das Speedsproblem ist Klagen auf hohem Niveau: Mit 150 Mbps statt 200 lässt es sich ja durchaus leben...

Auf jeden Fall Danke an alle für die Antworten!
 
Thema:

Technicolor 7200 wird irgendwann langsamer bei IPv6

Technicolor 7200 wird irgendwann langsamer bei IPv6 - Ähnliche Themen

  • Technicolor TC7200 - WAN Sperre

    Technicolor TC7200 - WAN Sperre: Hallo Zusammen, Mein Vater (78) war so intelligent und hat im TC7200 die WAN sperre aktiviert und nun kommen wir nicht mehr auf die...
  • Asus RT-AC86U hinter Technicolor TC 7200 betreiben

    Asus RT-AC86U hinter Technicolor TC 7200 betreiben: Hallo würde gerne mein Asus RT-AC86U hinter Technicolor TC 7200 betreiben. Technicolor TC 7200 als moden umstellen ich habe Privarnetzwerk mit...
  • Technicolor T7200 für 400Mbit?

    Technicolor T7200 für 400Mbit?: Hi, ich überlege mein Cisco 3212 gegen ein Technicolor T7200 zu tauschen, weil ich bald auf 400Mbit umsteigen will. Wenn ich jetzt einen neuen...
  • Probleme beim Umstieg von Technicolor 7200 auf ConnectBox

    Probleme beim Umstieg von Technicolor 7200 auf ConnectBox: Liebe Experten! Ich habe mir 2play COMFORT 120 bestellt und erhiehlt kurze Zeit später die Nachricht "... willkommen in der Welt von Unitymedia...
  • Xiaomi Router 3 an Technicolor TC7200 anschließen Problem

    Xiaomi Router 3 an Technicolor TC7200 anschließen Problem: Hallo, bin nun seit circa 4 Monaten bei Unitymedia und habe einen 3 Play Vertrag mit 60 Mbit/s. Da sich unser Coax-Anschluss in der Garage...
  • Xiaomi Router 3 an Technicolor TC7200 anschließen Problem - Ähnliche Themen

  • Technicolor TC7200 - WAN Sperre

    Technicolor TC7200 - WAN Sperre: Hallo Zusammen, Mein Vater (78) war so intelligent und hat im TC7200 die WAN sperre aktiviert und nun kommen wir nicht mehr auf die...
  • Asus RT-AC86U hinter Technicolor TC 7200 betreiben

    Asus RT-AC86U hinter Technicolor TC 7200 betreiben: Hallo würde gerne mein Asus RT-AC86U hinter Technicolor TC 7200 betreiben. Technicolor TC 7200 als moden umstellen ich habe Privarnetzwerk mit...
  • Technicolor T7200 für 400Mbit?

    Technicolor T7200 für 400Mbit?: Hi, ich überlege mein Cisco 3212 gegen ein Technicolor T7200 zu tauschen, weil ich bald auf 400Mbit umsteigen will. Wenn ich jetzt einen neuen...
  • Probleme beim Umstieg von Technicolor 7200 auf ConnectBox

    Probleme beim Umstieg von Technicolor 7200 auf ConnectBox: Liebe Experten! Ich habe mir 2play COMFORT 120 bestellt und erhiehlt kurze Zeit später die Nachricht "... willkommen in der Welt von Unitymedia...
  • Xiaomi Router 3 an Technicolor TC7200 anschließen Problem

    Xiaomi Router 3 an Technicolor TC7200 anschließen Problem: Hallo, bin nun seit circa 4 Monaten bei Unitymedia und habe einen 3 Play Vertrag mit 60 Mbit/s. Da sich unser Coax-Anschluss in der Garage...