• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Rückkanalstörung dokumentieren?

Diskutiere Rückkanalstörung dokumentieren? im Störungen im Kabelnetz von Unitymedia Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Centos 7. Am simpelsten ist es, das "minimal" iso zu installieren. Zugriff darauf via ssh. GUI nicht erforderlich bzw. lenkt ab. Dann EPEL...
boba

boba

Beiträge
775
Reaktionen
33
Centos 7. Am simpelsten ist es, das "minimal" iso zu installieren. Zugriff darauf via ssh. GUI nicht erforderlich bzw. lenkt ab.
Dann EPEL Repository aktivieren: https://fedoraproject.org/wiki/EPEL dann
yum install cacti
yum install cacti-fritzbox-1.2.0-1.el7.noarch.rpm (also das von mir)
und dann mein aktualisiertes Template importieren, nicht das was im rpm mitkam.
 

nightmare28b

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hi also ich habe centos7 in der vm inkl. cacti auch so zum laufen bekommen, die scripts eingespielt und das template ohne Probleme installiert bekommen :)

[[email protected] scripts]# php -v
PHP 5.4.16 (cli) (built: Oct 30 2018 19:30:51)

You are now logged into Cacti.
Version 1.2.5

nun sieht das log so aus:
2019/09/16 18:20:03 - SYSTEM STATS: Time:1.3713 Method:cmd.php Processes:1 Threads:0 Hosts:1 HostsPerProcess:1 DataSources:1 RRDsProcessed:1
2019/09/16 18:20:02 - POLLER: Poller[Main Poller] Device[FritzBoxCable6490 (LGI)] DS[FritzBoxCable6490 (LGI) - FRITZ!Box - Traffic] Graphs[FritzBoxCable6490 (LGI) - Traffic] SERVER: /usr/share/cacti/scripts/ss_fritzbox_waninfo.php ss_fritzbox_waninfo 'fritz.box', output: uptime:35114 in:11414513214 out:167091598
2019/09/16 18:20:02 - POLLER: Poller[Main Poller] Device[FritzBoxCable6490 (LGI)] STATUS: Device 'fritz.box' is UP.
2019/09/16 18:18:04 - WEBUI NOTE: Cacti Log file /usr/share/cacti/log/cacti.log, Removed by user admin
2019/09/16 18:18:04 - WEBUI NOTE: Cacti Log Cleared from Web Management Interface.

es werden aber weiterhin nicht die UPSTREAM/DOWNSTREAM Werte ausgelesen bzw. verarbeitet:

Total: 0.000000, Delta: 0.000000, Found data query XML file at '/usr/share/cacti/resource/script_server/fritzbox_docsis_ds.xml'
Total: 0.000000, Delta: 0.000000, Running Data Query [1].
Total: 0.000000, Delta: 0.000000, Found Type = '6' [Script Query - Script Server].
Total: 0.000000, Delta: 0.000000, XML Datei eingelesen
Total: 0.130000, Delta: 0.130000, ERROR: Data Query returned no indexes.

im Pollerspeicher habe ich nur die Abfrage Traffic s.o. die funktioniert auch.... nur die Abfragen Upstream/Downstream sind dort nicht aufgeführt.
 
boba

boba

Beiträge
775
Reaktionen
33
Ich hasse cacti. Dieses Spaghetticode-Monster, das nach jedem Update immer wieder neue Überraschungen parat hat und keine konsistenten APIs hat.
Hole dir ein Update meines rpm. Aktualisiert ist ss_fritzbox.php. Das ist erst seit dem letzten Update kaputt und ist nur für die Einrichtung relevant, deshalb habe ich das bei mir nicht gesehen.

Du solltest dann endlich die Kanäle aufgelistet bekommen. Nachdem du bei den Queries siehst, dass hoffentlich soviele items ausgelesen werden wie du channels hast, gehe rechts oben auf "create graphs for this device". Dort kannst du für jeden gefundenen Channel Grafiken erstellen. Hinter jeder Grafik steht eine Datenquelle, die dann über den Cronjob befüllt wird.

Den Part mit dem Datendurchsatz und der Uptime solltest du bereits funktionierend haben - in deinem Log sieht man von der Fritzbox ausgelesene Daten.
 

nightmare28b

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hi Boba

danke für alles

also es wird nun tatsächlich ausgelesen, muss nur noch in cacti diagramme erstellen :)

ggf. portiere ich es auch auf den RPi
 

nightmare28b

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hi Boba

portierung auf rpi war erfolgreich, normales Raspbian buster, install cacti, kurzer start, dann switch in testing, von dort cacti 1.2.4 geholt, ein paar config anpassungen waren zu machen wie timezone in php usw. dann lief das upgrade durch!

kurz das template und die andere dateien aus dem archiv (letzte stand) eingespielt und es läuft sofort sogar mit php7.3! :)

so wollte ich es.

Danke
Christoph
 
boba

boba

Beiträge
775
Reaktionen
33
Freut mich.

Die Grafiken, die du bei mir siehst, also alle 24 Downstream Kanäle bzw. alle 5 Upstream Kanäle auf einem Bild, habe ich über Aggregate Graphs produziert. Die stellt man so her: Bei Management->Graphs jeweils die zusammengehörigen 24 downstream Graphs markieren und "choose an action" "Create Aggregate Graph" auswählen. Selbes mit den 5 upstream Graphs. Das ganze für jeden Typ (Errors, Frequency, usw.) extra.
 

nightmare28b

Beiträge
20
Reaktionen
0
Danke,

kurze Frage zum Setup von cacti mit der Webfreigabe. Quasi guest zugang würde ich auch direkt gewähren läuft auch per langer URL, wie kann ich das LOGIN zum admin account unterbinden? oder ist dieser einfach nur ausgeschaltet / deaktiviert?
den https server setze ich noch auf und würde dann per PM einmal die Zugangsdaten zum guestzugang rüberschicken.

Mfg
Christoph
 
boba

boba

Beiträge
775
Reaktionen
33
Der Zugriff aus dem Internet läuft über zwei Proxies von meinem Webserver (bei Hosteurope gehostet) über meinen Raspberry Pi zuhause auf den Rechner zuhause im lokalen LAN, auf dem cacti läuft. (das ist übrigens ne vm)

Der erste proxy ist der mod_proxy Proxy im Apache Webserver von www.wombaz.de und leitet auf meinen Unitymedia Anschluss weiter:
Code:
<Location /cacti> ProxyPass http://<dynamic dns>.de/cacti ProxyPassReverse http://<dynamic dns>.de/cacti Require all granted
</Location>
Damit wird Port 80 auf meinem Internetanschluss hier zuhause angesprochen, den ich auf der Fritzbox auf meinen Raspberry Pi weitergeleitet habe. <dynamic dns> wird via ddns bereitgestellt. Es geht jeder dynamic dns Provider.

Der zweite Proxy läuft also auf dem Raspberry Pi (der ist für mich so ne Art DMZ für Arme bzw. Gateway unter anderem auch für ssh Zugriff von außen) und leitet die Zugriffe auf den eigentlichen cacti-Rechner weiter:
Code:
RedirectMatch permanent ^/cacti(/(index.php)?)?$ /cacti/graph_view.php
ProxyPassMatch ^/cacti/((graph|images|include).*)$ http://linux2.<local domain>/cacti/$1
ProxyPassReverse /cacti/ http://linux2.<local domain>/cacti/
Ebenfalls mod_proxy vom Apache Webserver. <local domain> ist meine hier verwendete lokale Domain. Verwendest du die Fritzbox für dns und keinen eigenen DNS Server mit einem selbstausgedachten lokalen Domainnamen, hat man automatisch "fritz.box" als domain, also "linux2.fritz.box".

Die Regeln bewirken, dass von außerhalb kein Login durchgeführt werden kann und auch nicht beliebige URLs aufgerufen werden können. Man kann ausschließlich als Guest-User rein. Das geschieht über die oberste RedirectMatch Regel, die beim Aufruf der Login-Seite zwangsweise auf die Seite zum Anzeigen der Grafiken weiterleitet - die Loginseite wird somit immer umgangen und man ist immer als guest user drin, welcher in cacti natürlich auch aktiviert und korrekt konfiguriert sein muss. Falls ich da einen Fehler gemacht habe und über irgendeinen anderen Aufruf kann man sich trotzdem einloggen, dann muss man sich halt einloggen - Admin-User+Passwort müsste man dann ermitteln. "admin" heißt er nicht mehr. Die Beschränkung auf bestimmte Seiten innerhalb von cacti ist die ProxyPassMatch Zeile. Die Umleitung vom pi dient der Sicherheit - ich wollte nicht Filterregel und zu filterndes Objekt auf derselben Maschine laufen haben, außerdem wollte ich nicht alle möglichen Portfreigaben auf alle möglichen Rechner im LAN machen, sondern möglichst nur einen einzigen Rechner mit Freigaben beglücken (den pi).

Das proxy Zeug ist nicht mehr ganz zeitgemäß. Es steht Centos 8 vor der Tür, und wenn ich die Maschinen entsprechend aktualisiere, dann dürfte standardmäßig der nginx statt Apache aktiv sein. Ich mag nicht alles auf Centos 7 Stand zurückdrehen, also werde ich dann die Webserver- und Proxykonfiguration auf nginx migrieren.
 

h00bi

Beiträge
527
Reaktionen
9
Gestern abend gegen 22 Uhr wieder gleiche Störung.
Upstream sinkt erstmal auf 16QAM, dann Werte völlig am A****.
Gleich angerufen, auf Anhieb durchgekommen, UM sagt mir sofort dass da was ganz gewaltig nicht stimmt.
Heute soll sich ein Techniker melden. Bin gespannt.
 

h00bi

Beiträge
527
Reaktionen
9
Gestern abend einen Anruf aus der Technik bekommen. Techniker schicken sie nicht zu mir weil macht ja keinen Sinn anhand der Daten, da der Fehler ja irgendwo im Segment liegt.
Er wusste auch wie groß mein Segment ist (356 Haushalte) und wie viele davon (8) eine Störung gemeldet haben.
Er würde es an irgendein zuständiges Team weitergeben die das überwachen, dazu muss der Fehler natürlich nochmal auftreten.

Nun frage ich mich ob das nicht schon längst hätte passieren sollen, er wusste nämlich recht gut Bescheid wann das Problem die letzten Male aufgetreten ist.
 

h00bi

Beiträge
527
Reaktionen
9
juhu, es geht wieder los....
kann ich den thinkbroadband Monitor eigenlich auf die CB im bridge Mode pingen lassen?
Falls ja, wie komme ich an deren IP?

Wenn die Leitung zickt gehe ich ja mit USB Tethering per Freenet Funk online. In der Zeit geht aber dann kein Monitoring auf die Router IP (FB6490 hinter der CB)
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.209
Reaktionen
27
Die CB bekommt eigentlich im Bridgemode gar keine IP, da diese sich der Router (in deinem Fall die 6490) krallt. Wenn du über Tethering online bist, hast du keine öffentlich erreichbare IP-Adresse, daher geht dann wohl auch das Monitoring nicht.
 

h00bi

Beiträge
527
Reaktionen
9
schade, dann müsste ich doch mal drüber nachdenken nur den PC übers Handy online zu schicken und die FB an der CB lassen, einfach um zu sehen wann die Fehler wieder weg sind.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.174
Reaktionen
80
Mal ne blöde Frage o_O
Seit wann geht UM eigentlich bei einer gestörten Leitung in der US Modulation bis auf 8QAM runter?
Hab ich bisher noch nirgends gesehen.
Demnach müsste es jetzt bei schlechter werdender Leitung von 64QAM auf 16QAM und schließlich bis auf 8QAM herunter gehen.
Wer konnte da schon was beobachten?
 

h00bi

Beiträge
527
Reaktionen
9
Ich hab das auch erst kürzlich zum ersten Mal bei den VF Station Kunden im UM Netz gelesen.
Bei mir auf der CB und FB gehts nur bis 16 und dann fangen die Abbrüche an.

Also entweder ist das ein VF Station Ding oder es liegt an den Netzen die dort ja auf Docsis 3.1 migriert werden.
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.209
Reaktionen
27
Es liegt an dem miserabel eingespeisten OFDM. Die Abbrüche habe ich mit meiner privaten 6591 auch.
 
Thema:

Rückkanalstörung dokumentieren?

Rückkanalstörung dokumentieren? - Ähnliche Themen

  • Rückkanalstörung wird nicht behoben

    Rückkanalstörung wird nicht behoben: Hallo zusammen, ich habe eine Odysee hinter mir. Umzug im Juni, seitdem Rückkanalstörung. Schieflage von 11 db zwischen niedrigen und hohen...
  • Rückkanalstörung wird nicht behoben - Ähnliche Themen

  • Rückkanalstörung wird nicht behoben

    Rückkanalstörung wird nicht behoben: Hallo zusammen, ich habe eine Odysee hinter mir. Umzug im Juni, seitdem Rückkanalstörung. Schieflage von 11 db zwischen niedrigen und hohen...