• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Vodafone Hardware - Wie geht der OFT weiter?

Diskutiere Vodafone Hardware - Wie geht der OFT weiter? im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Kann ich bestätigen. Ist bei mir auch so. Nur der booster ist statisch 0 sekunden.

Sascha53721

Moderator
Beiträge
1.291
Reaktionen
20
Kann ich bestätigen. Ist bei mir auch so. Nur der booster ist statisch 0 sekunden.
 

toppi

Beiträge
122
Reaktionen
4
Hi,

ich hatte mich irgendwann letztes Jahr da auch mal eingetragen und habe heute eine Versandbestätigung über irgendwelche Hardware bekommen.

Wird das an meinem Anschluß getestet oder wird die OFT Hardware zusätzlich zum bestehenden Anschluß aufgeschaltet, so dass der eigentliche Anschluß parallel ohne OFT Einfluß weiter läuft?
 

Sascha53721

Moderator
Beiträge
1.291
Reaktionen
20
Du hast einen parallelen Vertrag und Anschluß. Die oft läuft mit eigener kundenummer separat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Henk und toppi
Stiff

Stiff

Beiträge
1.088
Reaktionen
20
Was haltet Ihr von dem Firewall Test? Meine Begeisterung dafür hält sich in Grenzen.
 

Henk

Beiträge
326
Reaktionen
2
habe mich damit noch nicht befassen können... ... ... wenn ich das so lese hält sich meine Freude direkt in Grenzen... ... ...
 

cpuesser

Beiträge
82
Reaktionen
0
Ich Frage mich ja was dabei rauskommen soll, hab nur geräte im Netz bei denen es unkritisch ist.
Den Fragebogen selber hab ich mir noch nicht angeschaut.
 

rv112

Beiträge
4.318
Reaktionen
178
Lasst ihr uns wissen um was es sich dabei handelt?
 

cpuesser

Beiträge
82
Reaktionen
0
Man soll halt die Firewall ausschalten und dann hinterher einen Fragebogen ausfüllen, die Fragen dadrin weiß ich noch nicht.
Deswegen keine Ahnung was das genau bezwecken soll außer das man natürlich potentiell Anfragen von außen an Endgeräten hat.
 

rv112

Beiträge
4.318
Reaktionen
178
Ach du liebe Zeit. Ernsthaft? Da würde ich Nachts die Haustüre lieber offen lassen als das wenn ich mal so meine IDS Logs durchsehe.
 

Mr.Goodcat

Beiträge
110
Reaktionen
7
Klingt für mich nach ersten Tests von NFV-basierten Firewalls. DIe ganzen Provider träumen schon lange von vCPEs🤮
 

Mr.Goodcat

Beiträge
110
Reaktionen
7
Kannst du das kurz erläutern?
Gerne auch stark vereinfacht ;)
Die Grundidee ist Funktionen wie die Firewall von der Hardware zu trennen und als dynamisch ausführbare Software in der (Edge-) Cloud laufen zu lassen. Das Konzept läuft unter "Network Function Virtualization" (NFV). Damit kann man "vitual Customer Premises Equipment" (vCPE) umsetzen. Dies heißt, dass der Endkunde nur noch eine Art zugenageltes Modem bekommt. Dieses macht somit nicht viel mehr als das Kabelsignal auf Ethernet/Wifi zu konvertieren und kann entsprechend einfacher und günstiger ausfallen. Der Netzbetreiber lässt dann Dinge wie die Firewall, DHCP Server, DNS, etc. bei sich im Rechenzentrum als Software laufen. Damit kann man dem Kunden alles einzeln als monatlich zu zahlenden Service verkaufen. Zudem kann für alle Kunden das gleiche Endgerät einsetzen und muss dieses auch noch seltener austauschen da die meisten Funktionen rein in Software auf der Serverfarm laufen.
 

Fridolin12

Beiträge
34
Reaktionen
1
Die Grundidee ist Funktionen wie die Firewall von der Hardware zu trennen und als dynamisch ausführbare Software in der (Edge-) Cloud laufen zu lassen. Das Konzept läuft unter "Network Function Virtualization" (NFV). Damit kann man "vitual Customer Premises Equipment" (vCPE) umsetzen. Dies heißt, dass der Endkunde nur noch eine Art zugenageltes Modem bekommt. Dieses macht somit nicht viel mehr als das Kabelsignal auf Ethernet/Wifi zu konvertieren und kann entsprechend einfacher und günstiger ausfallen. Der Netzbetreiber lässt dann Dinge wie die Firewall, DHCP Server, DNS, etc. bei sich im Rechenzentrum als Software laufen. Damit kann man dem Kunden alles einzeln als monatlich zu zahlenden Service verkaufen. Zudem kann für alle Kunden das gleiche Endgerät einsetzen und muss dieses auch noch seltener austauschen da die meisten Funktionen rein in Software auf der Serverfarm laufen.
ARRRGH. Das wäre dann ja wieder das Ende der Routerfreiheit... Oder?
 

meeven

Beiträge
277
Reaktionen
50
Ne, bloß nicht.
Dann mache ich weiterhin Doppel-NAT und hänge meine Firewall dahinter.

In mein Netzwerk lasse ich die nicht rein!
 
Reiner_Zufall

Reiner_Zufall

Beiträge
1.803
Reaktionen
106
Man soll halt die Firewall ausschalten und dann hinterher einen Fragebogen ausfüllen, die Fragen dadrin weiß ich noch nicht.
Deswegen keine Ahnung was das genau bezwecken soll außer das man natürlich potentiell Anfragen von außen an Endgeräten hat.

Sind glaub nur 4 Fragen, hab ich beantwortet. Nichts spektakuläres. Mehr darf ich ja nicht erzählen :)
 

chris_86

Beiträge
99
Reaktionen
3
Man darf aber spekulieren!
Ich nehme mal an, sie wollen testen, ob die massiven Performance-Probleme der VF Station, die tagtäglich Kunden in der UM Community berichten, mit der Implementierung der Firewall zu tun haben könnten.
 

rv112

Beiträge
4.318
Reaktionen
178
Mit der Firewall sicher weniger, als mit der grottigen Hardware. Vermutlich macht das Design 90% der Kosten aus, da bleibt sich viel für den Rest.
 

chris_86

Beiträge
99
Reaktionen
3
Die Hardware-Plattform stammt von Arris und ist etabliert. Sooo schlecht kann die nicht sein. Ich habe da eher die Software im Verdacht...
 

rv112

Beiträge
4.318
Reaktionen
178
Die Hardware ist viel zu schwach für die Software.
 

chris_86

Beiträge
99
Reaktionen
3
Um diese These zu überprüfen macht es Sinn, testweise auf eine rechenintensive Komponente wie die Firewall zu verzichten. Wenn du recht hast, müsste es dann ja besser werden.
Ich frage mich allerdings, warum nicht einfach die etablierte und getestete Original-Software von Arris verwendet wird?
 

rv112

Beiträge
4.318
Reaktionen
178
Firewall rechenintensiv? Wenn die Kiste damit schon am Limit ist, gehört sie in den Elektroschrott, sorry.
 
Thema:

Vodafone Hardware - Wie geht der OFT weiter?

Vodafone Hardware - Wie geht der OFT weiter? - Ähnliche Themen

  • Vodafone DNS Server leak?

    Vodafone DNS Server leak?: Seit Tagen beobachte ich im Sekundentakt geblockte Anfrage auf mein WAN Interface mit Source IP 2a02:908:2:b::1. Ziel sind Adressen in meinem...
  • Vodafone Station bekommt keine Updates mehr? Firmware Version AR01.02.037.03.12_112819_711.SIP.10

    Vodafone Station bekommt keine Updates mehr? Firmware Version AR01.02.037.03.12_112819_711.SIP.10: Ich lese aus der angezeigten Firmware Version "AR01.02.037.03.12_112819_711.SIP.10 " das Datum 28.11.2019. Stimmt das etwa?
  • 2.ter Router am Kabelanschluss ???

    2.ter Router am Kabelanschluss ???: Hallo zusammen, wenn ich gleich meine Konstellation beschreibe siehts evtl. chaotisch aus...aber für die die es verstehen wirds wohl ein Klacks...
  • Business-Vertrag - moechte Cisco behalten, Vodafone will nicht

    Business-Vertrag - moechte Cisco behalten, Vodafone will nicht: Ich hab hier in BW einen Business-Anschluss Office Internet 50 im Rahmen dessen ich 5 (!) statische IPv4 bekomme sowie ein Cisco EPC3212 Modem...
  • TC4400 - halbe Bandbreite im Downstream?

    TC4400 - halbe Bandbreite im Downstream?: Hallo zusammen, nachdem das Arris TM3402B leider nicht mit UM in BW zu funktionieren scheint - zumindest nicht mit meinem Anschluss - habe ich...
  • Ähnliche Themen
  • Vodafone DNS Server leak?

    Vodafone DNS Server leak?: Seit Tagen beobachte ich im Sekundentakt geblockte Anfrage auf mein WAN Interface mit Source IP 2a02:908:2:b::1. Ziel sind Adressen in meinem...
  • Vodafone Station bekommt keine Updates mehr? Firmware Version AR01.02.037.03.12_112819_711.SIP.10

    Vodafone Station bekommt keine Updates mehr? Firmware Version AR01.02.037.03.12_112819_711.SIP.10: Ich lese aus der angezeigten Firmware Version "AR01.02.037.03.12_112819_711.SIP.10 " das Datum 28.11.2019. Stimmt das etwa?
  • 2.ter Router am Kabelanschluss ???

    2.ter Router am Kabelanschluss ???: Hallo zusammen, wenn ich gleich meine Konstellation beschreibe siehts evtl. chaotisch aus...aber für die die es verstehen wirds wohl ein Klacks...
  • Business-Vertrag - moechte Cisco behalten, Vodafone will nicht

    Business-Vertrag - moechte Cisco behalten, Vodafone will nicht: Ich hab hier in BW einen Business-Anschluss Office Internet 50 im Rahmen dessen ich 5 (!) statische IPv4 bekomme sowie ein Cisco EPC3212 Modem...
  • TC4400 - halbe Bandbreite im Downstream?

    TC4400 - halbe Bandbreite im Downstream?: Hallo zusammen, nachdem das Arris TM3402B leider nicht mit UM in BW zu funktionieren scheint - zumindest nicht mit meinem Anschluss - habe ich...