günstige 6490

Diskutiere günstige 6490 im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Bei UM gibt es an die Subs immermal wieder Lieferungen mit refurbished Geräten. Erkennbar daran, das ein recht großer Teil davon aus Defekttauschs...

robbe

Beiträge
2.389
Reaktionen
41
Bei UM gibt es an die Subs immermal wieder Lieferungen mit refurbished Geräten. Erkennbar daran, das ein recht großer Teil davon aus Defekttauschs stammt und meist direkt oder nach kurzer Zeit wieder kaputt ist.
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.645
Reaktionen
23
Auch manchmal erkennbar an fehlernder Originalverpackung und neutralen Kartons stattdessen (oder gar nur in Folie eingepackt) :zwinker: .
Viele der refurbished-Geräte sind vermutlich bei der "Überprüfung" nur ein mal kurz ans Stromnetz angeschlossen worden, und wenn alle LEDs noch leuchten als "In Ordnung" deklariert worden - könnte man zumindest meinen, bei der hohen Fehlerquote der refurbished-Geräte...
 

robert_s

Beiträge
1.055
Reaktionen
2
da du die Ware in gutem Glauben erworben hast, kann man dich strafrechtlich dafür nicht zur Verantwortung ziehen. Hehlerware ist es aber eindeutig (dass du das hättest wissen müssen sehe ich halt nicht so),
[...]
Wenn ich mal kurz gucke bei Ebay, dann scheinen mir die verfügbaren 6490er von VFKD deutlich günstiger zu sein als die Schadensersatzforderung des Anbieters - wenn hier nicht "ganz besondere Umstände" vorliegen, zeigt es schon, dass der Verkäufer wahrscheinlich nicht zu den cleversten Menschen gehören mag.
Und da widerspricht es sich doch schon. Gerade wenn der Preis für die Ware deutlich zu niedrig ist, und bekannt ist, dass es sich um ein entwendetes Gerät handelt, kann man sich schlecht auf den "guten Glauben" berufen - sonst wäre das ja eine allzu praktische "Freikarte" für jeden Erwerb jeglicher Hehlerware: "Ich habe mir halt gedacht, dass der Verkäufer dumm ist, dass er die Ware so günstig anbietet"...
 

robert_s

Beiträge
1.055
Reaktionen
2
die boxen sind nunmal legal erworben - und das weiß auch unity/vodafone.. selbst wenn früher oder später nur noch eine datenbank existiert heißts also noch lange nicht, daß bereits eingetragene boxen auf ne blacklist kommen..
Bei Vodafone Kabel steht eine MAC-Adresse entweder in der "Leih-Geräteliste", und dann wird sie von Vodafone Kabel einem Vertrag fest zugeordnet - oder sie steht da eben nicht drin, dann kann ein Kunde die selbst seinem Vertrag zuordnen.

Sollten die Datenbanken nun zusammengeführt wird, gibt es offensichtlich Konflikte mit MAC-Adressen, die sowohl in der "Leih-Geräteliste" drinstehen als auch in der "vom Kunden selbst zugeordnet" (bei UM nur indirekt, aber ist ja belanglos) Liste. Die Frage ist, wie diese Konflikte aufgelöst werden: Wenn VFUM die aus der "Leih-Geräteliste" löscht, bist Du fein raus. Entscheiden sie sich dagegen dafür, die aus der "Kunden-Geräteliste" zu löschen, hast Du Pech gehabt: Dann wird das Gerät auf eine "Keinem Vertrag zugeordnet" Konfiguration provisioniert, mit der Du bestenfalls einen sehr langsamen Internetzugang hast, wenn überhaupt.
 

245trioxin

Beiträge
12
Reaktionen
0
nun, es ist bei genauerem hingucken nicht ein foreneintrag, sondern es ist die einstimmige einschätzung verschiedener autoren.. auch ist der § 281 (4) um den es hier geht ja nun wenig interpretierbar: "Der Anspruch auf die Leistung ist ausgeschlossen, sobald der Gläubiger statt der Leistung Schadensersatz verlangt hat." der schadenersatz wird nunmal bei nichtrückgabe der box vom konto abgezogen und damit sind alle tatbestände des 281(4) erfüllt.. leistung: boxrückgabe sowie schadensersatz = kontoabbuchung.. sollte in irgendeinem forum eine andere einschätzung vorgenommen werden, würde mich da mal die argumentation interessieren..

kurzum: ja, ich bin mir sehr sicher, daß ich zum einen keine hehlerware hab (sonst hätt ich ja auch nicht gekauft) und glaube zum anderen das vodafone/unity das auch weiß und sich entsprechend verhalten wird (vgl. vorpost)..
da du die Ware in gutem Glauben erworben hast, kann man dich strafrechtlich dafür nicht zur Verantwortung ziehen. Hehlerware ist es aber eindeutig (dass du das hättest wissen müssen sehe ich halt nicht so), ob und in welchem Umfang VFKD hier noch offene Ansprüche hat, lässt sich von hier aus überhaupt nicht abschätzen.
Wenn ich mal kurz gucke bei Ebay, dann scheinen mir die verfügbaren 6490er von VFKD deutlich günstiger zu sein als die Schadensersatzforderung des Anbieters - wenn hier nicht "ganz besondere Umstände" vorliegen, zeigt es schon, dass der Verkäufer wahrscheinlich nicht zu den cleversten Menschen gehören mag. Abgesehen davon, dass es auch UM gerne mal schafft die Hardware nicht zeitnah zurück zu verlangen (aber vielleicht später), ist ja nicht gesagt, dass dieser "clevere Verkäufer" den Schadensersatz überhaupt geleistet hat. Wenn die Blitzbirne kein Geld mehr gehabt haben sollte (so ein Leihgerät zu verkaufen zeugt wie erwähnt nicht gerade von Intellenz und/oder Geldsorgen), dann besteht der Anspruch seitens VFKD weiter.

Generell vertrete ich aber auch eine völlig andere Meinung, als diese Person im Jura-Forum. Eindeutig ist er dort schon jahrelang Mitglied und mag Erfahrungen gesammelt haben, für eine rechtsverbindliche Auskunft würde ich nicht zwingend auf eine Meinung hören, dessen Schreiber als Beruf angibt "Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr", dann kann ich mir in Zukunft meine Rechtsschutzversicherung auch wieder sparen und mich beim wöchentlichen Grosseinkauf an der Kasse beim Aldi beraten lassen (da kommen ja auch jeden Tag so viele Leute vorbei, die Leute haben eine grosse Lebenserfahrung).
Meiner Meinung nach kann Hehlerware NICHT auf so simplen Weg zu legaler Ware werden. Die Ware wird bewusst nicht zum Kauf angeboten, ein Schadenersatz ändert daran erstmal nichts, sondern reduziert nur den eigentlichen Ausfall für den Anbieter. Hauptsächlich gilt hier aber, dass die Ware überhaupt nicht in den freien Handel gelangen sollte.
also die ganze argumentation ist jetzt: der verkäufer ist blöd, also ists hehlerware? eine argumentation zu § 281(4) "Der Anspruch auf die Leistung ist ausgeschlossen, sobald der Gläubiger statt der Leistung Schadensersatz verlangt hat." wäre m.e. etwas ergibiger in sachen hehlerware oder nicht.. so kompliziert ist der § ja nun auch nicht: schadensersatz VERLANGT - also kein leistungsnaspruch mehr (nix anspruch auf box mehr).. der verkäufer muß den schadensanspruch also nichtmal geleistet haben - es reicht wenn vodafone das in seinen agb verlangt.. und liest man da mal nach, eididei, was liest man da? ergo: ob der verkäufer bei vodafone schulden hat ist völlig togal für die frage, ob die box legal gekauft wurde: natürlich wurde sie.. steht ja so auch in § 281(4) drin - vom iq steht da hingegen nix..
 
boba

boba

Beiträge
832
Reaktionen
65
Wer billig kauft, und vor allem wer so billig kauft dass man denkt, das ist fast zu billig um wahr zu sein, der kauft zweimal. Einmal billig und später nochmal das richtige. Dann doch lieber gleich das richtige. Spart Geld, Zeit und Nerven.

Wenn man ein Angebot sieht, das fast zu billig ist, um wahr zu sein, dann ist es zu billig um wahr zu sein.

Wenn ein Angebot so zweifelhaft ist, dass man sogar die Gesetzeslage recherchiert, dann ist das Angebot in aller Regel nicht legal. Als juristischer Laie eine zweifelhafte Lage aufgrund von Gesetzestexten einschätzen zu wollen, ist von vornherein völlig zum scheitern verurteilt. Man glaubt, man hätte den passenden Paragraphen gefunden, aber der Jurist zückt im Handumdrehen einen völlig anderen Paragraphen, der die Lage in Wirklichkeit beschreibt und was ganz anderes aussagt. Juristischer Laie sind sämtliche Leute, die Jura nicht mit Abschluss fertig studiert haben, also auch sämtliche Leute, die Kommentare in Foren posten und nicht dazu schreiben, dass sie eine entsprechende juristische Bildung vorzuweisen haben.
 

Joerg123

Beiträge
1.130
Reaktionen
27
also die ganze argumentation ist jetzt: der verkäufer ist blöd, also ists hehlerware? .. so kompliziert ist der § ja nun auch nicht: schadensersatz VERLANGT - also kein leistungsnaspruch mehr (nix anspruch auf box mehr).. der verkäufer muß den schadensanspruch also nichtmal geleistet haben - es reicht wenn vodafone das in seinen agb verlangt.. und liest man da mal nach, eididei, was liest man da? ergo: ob der verkäufer bei vodafone schulden hat ist völlig togal für die frage, ob die box legal gekauft wurde: natürlich wurde sie.. steht ja so auch in § 281(4) drin - vom iq steht da hingegen nix..
Jung - dein Shift-Taste ist kaputt (oder kannst du kein Deutsch ?)
aber egal, wenn du nur daraus gelesen hast, dass es am "blöden Verkäufer liegt" dann halt: viel Spass mit deiner Box !
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.363
Reaktionen
125
Die infrastrukturelle Zusammenlegung und Integration scheint ja wohl doch deutlich schneller voranzugehen, als ursprünglich angenommen. Der Hannes gibt ja momentan ordentlich Gas :D
Somit könnte der Spaß mit seiner Box doch schon viel eher vorbei sein, als ursprünglich geplant. :brüll:
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.363
Reaktionen
125
Der TE hätte sich wohl besser die Fritzbox 6590 für 99€ holen sollen, viel weniger wird er für die 6490 wohl auch nicht gelöhnt haben :D
https://www.amazon.de/AVM-Router-DOCSIS-3-0-Kabelmodem-Dual-WLAN-VoIP-Telefonanlage/dp/B071H678RH/ref=mp_s_a_1_3?keywords=fritzbox+6590&qid=1567582922&s=gateway&sprefix=fritzbox+6590&sr=8-3
 

tillix

Beiträge
38
Reaktionen
2
Juristisch ist es eindeutig:
Die Box wurde wahrscheinlich unterschlagen, sofern der Verkäufer sie nicht Vodafone abgekauft hat.

eine argumentation zu § 281(4) "Der Anspruch auf die Leistung ist ausgeschlossen, sobald der Gläubiger statt der Leistung Schadensersatz verlangt hat." wäre m.e. etwas ergibiger in sachen hehlerware oder nicht.. so kompliziert ist der § ja nun auch nicht: schadensersatz VERLANGT - also kein leistungsnaspruch mehr (nix anspruch auf box mehr).. der verkäufer muß den schadensanspruch also nichtmal geleistet haben - es reicht wenn vodafone das in seinen agb verlangt.. und liest man da mal nach, eididei, was liest man da? ergo: ob der verkäufer bei vodafone schulden hat ist völlig togal für die frage, ob die box legal gekauft wurde: natürlich wurde sie.. steht ja so auch in § 281(4) drin - vom iq steht da hingegen nix..

Das ist hanebüchener Unfug. Da bist Du auf einer Linie mit dem Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb. Wäre schön, wenn Jura so einfach ist.
Für etwas mehr "Horizont": das Verlangen bedeutet, dass der Gläubiger nicht Schadensersatz und (in dem Fall) Rücksendung verlangen kann. Vodafone möchte primär das Gerät zurück, nur wenn der Kunde das nicht macht, gibt es dafür eine Vertragsstrafe (einen pauschalierten Schadenersatz).
Ob der Kunde dann aber Eigentümer der Box wird, ist noch nicht mal sicher.
Mit etwas mehr Ahnung von Jura wüsste man auch, dass dingliche und schuldrechtliche Verpflichtungen zu trennen sind und dass hier ein Anspruch aus unerlaubter Handlung immer noch im Raum steht, völlig unabhängig von vertraglichen Verpflichtungen.
Aber wer will sich schon mit Fakten quälen, wenn das Internet mit der Rechtsauskunft eines Eisenbahners so nah ist ...
 

Vermillion

Beiträge
243
Reaktionen
7
Auch mal als Zitat aus den "Allgemeine Verkaufs-, Service- und Leihbedingungen (Privatkunden) " bei VF.

3.2 Kommt der Kunde mit der Rückgabe in Verzug, so hat er den Vodafone entstehenden
Schaden zu ersetzen. Als Mindest-Schadenersatz zahlt der Kunde, sofern er nicht das
Vorliegen eines geringeren Schadens nachweist, je angefangene Kalenderwoche 10,– €.
Darüber hinaus kann Vodafone das Leihgerät sperren.
 
Thema:

günstige 6490

günstige 6490 - Ähnliche Themen

  • FB 6490 hinter Draytek Vigor 165

    FB 6490 hinter Draytek Vigor 165: Hallo Leute, ich brauche Eure Hilfe! Ich habe gestern die Frage bei IP-Phone-Forum gestellt, da es eigentlich nicht mit UM zu tun hat, aber...
  • Unitymedia öffnet Fritz!Box 6490 Cable für Fritz!Labor

    Unitymedia öffnet Fritz!Box 6490 Cable für Fritz!Labor: Unitymedia sucht aktuell Beta-Tester, die die kommende Fritz!OS-Version 7.19 schon vor der Veröffentlichung auf der Fritz!Box 6490 Cable testen...
  • Eigene FB6490 keine ausgehende Telefonie

    Eigene FB6490 keine ausgehende Telefonie: Hallo zusammen ich habe am Dienstag eine eigene FB6490 provisionieren lassen. Hat alles funktioniert was Internet angeht. Heute die Telefoniedaten...
  • Wechsel von FB 6490 (LGI) auf FB 6591 (eigene)

    Wechsel von FB 6490 (LGI) auf FB 6591 (eigene): Was ist genau zu beachten, kann ich deine Sicherung von der 6490 auf der 6591 aufspielen, oder nur bestimmte Einstellungen?
  • Bridge Mode mit eigener FB6490 möglich oder Umstieg auf TC4400 nötig?

    Bridge Mode mit eigener FB6490 möglich oder Umstieg auf TC4400 nötig?: Hallo zusammen, meine aktuelle Konfig ist wie folgt: cable->FB6490->Unifi USG (ExposedHost)->FB7390 (Internettelefonie und Wifi AP) (Haus1)...
  • Bridge Mode mit eigener FB6490 möglich oder Umstieg auf TC4400 nötig? - Ähnliche Themen

  • FB 6490 hinter Draytek Vigor 165

    FB 6490 hinter Draytek Vigor 165: Hallo Leute, ich brauche Eure Hilfe! Ich habe gestern die Frage bei IP-Phone-Forum gestellt, da es eigentlich nicht mit UM zu tun hat, aber...
  • Unitymedia öffnet Fritz!Box 6490 Cable für Fritz!Labor

    Unitymedia öffnet Fritz!Box 6490 Cable für Fritz!Labor: Unitymedia sucht aktuell Beta-Tester, die die kommende Fritz!OS-Version 7.19 schon vor der Veröffentlichung auf der Fritz!Box 6490 Cable testen...
  • Eigene FB6490 keine ausgehende Telefonie

    Eigene FB6490 keine ausgehende Telefonie: Hallo zusammen ich habe am Dienstag eine eigene FB6490 provisionieren lassen. Hat alles funktioniert was Internet angeht. Heute die Telefoniedaten...
  • Wechsel von FB 6490 (LGI) auf FB 6591 (eigene)

    Wechsel von FB 6490 (LGI) auf FB 6591 (eigene): Was ist genau zu beachten, kann ich deine Sicherung von der 6490 auf der 6591 aufspielen, oder nur bestimmte Einstellungen?
  • Bridge Mode mit eigener FB6490 möglich oder Umstieg auf TC4400 nötig?

    Bridge Mode mit eigener FB6490 möglich oder Umstieg auf TC4400 nötig?: Hallo zusammen, meine aktuelle Konfig ist wie folgt: cable->FB6490->Unifi USG (ExposedHost)->FB7390 (Internettelefonie und Wifi AP) (Haus1)...