günstige 6490

Diskutiere günstige 6490 im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; hallöle miteinander, allen unkenrufen zum trotz habe ich mir eine neuwertige fritzbox 6490 bei ebay gekauft.. scheint ein auf avm firmware...

245trioxin

Beiträge
12
Reaktionen
0
hallöle miteinander,
allen unkenrufen zum trotz habe ich mir eine neuwertige fritzbox 6490 bei ebay gekauft.. scheint ein auf avm firmware umgestelltes und ansonsten ungenutztes ehemaliges providergerät von vodafone zu sein.. läuft prima bei unity und - da hab ich mich im juraforum schlau gemacht - ist zudem völlig legal.. also: wer derzeit eine fritzbox 6490 sucht einfach mal bei ebay vorbeischauen..

dies ist mein erster post hier - ich hoffe er ist für manche hier hilfreich.. hater bitte nicht in meinem thread trollen..

schönen sonntag noch.. :smile:
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.174
Reaktionen
80
Viel Spaß mit dem Teil, solange Du noch Online bist :brüll:

Juristisch gesehen hast Du Hehlerware gekauft, das Teil ist immer noch Eigentum von Vodafone :streber:
 

245trioxin

Beiträge
12
Reaktionen
0
dachte ich auch zuerst bis ich mich eingelesen hab..

richtig: https://www.juraforum.de/forum/t/router-vom-provider-behalten.612965/#post-1674016
 

245trioxin

Beiträge
12
Reaktionen
0
hatte zuerst deinen beitrag zur rechtlichen situ überlesen und daher meinen post geändert.. das merci für die guten wünsche steht natürlich nach wie vor im raum..
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.174
Reaktionen
80
richtig: https://www.juraforum.de/forum/t/router ... st-1674016
Nutzt Dir bloß nichts, wenn Vodafone die Datenbank mit Unitymedia abgleicht und die Box Offline setzt.
Dann müsstest Du die erneute Freischaltung mit einem Rechtsbeistand vor Gericht durchsetzen, dessen Ausgang aber immer noch ungewiss ist, da man diese Box hätte niemals im freien Handel erwerben können und somit auch nicht zum Weiterverkauf vorgesehen ist.
Ich weiß nicht, ob es Dir das wert ist, da noch mehr Kohle zu verbrennen :kratz:
Das Geld für die Box kannst Du jedenfalls schon mal abschreiben, die wird sicher irgendwann Offline gehen.
 

robbe

Beiträge
2.299
Reaktionen
14
Als Käufer einer nicht zurückgesandten Mietbox würd ich mir erstmal keine Gedanken machen, rechtlich belangt zu werden. Dennoch wäre mir das Risiko zu groß, das meine Fritzbox nach erfolgter Übernahme und Angleichung der Systeme vielleicht irgendwann mal auf einer Blacklist landet und nicht mehr freigeschaltet wird. Ich denke diesbezüglich und zur Klärung wer denn nun der Eigentümer ist, wird man dann nur den gerichtlichen Weg gehen können. Das wärs mir nicht wert.
 

245trioxin

Beiträge
12
Reaktionen
0
nun, dann hätten wir ja schonmal den punkt geklärt, ob ich hehlerwarre gekauft hab oder nicht.. gemäß der deutschen gesetzgebung ists legal und somit natürlich keine hehlerware.. da unity/vodafone die rechtliche lage wohl auch kennt, geh ich mal davon aus, daß sie für ein paar boxen nicht ihre datenbanken abgleichen um dann illegalerweise kunden die boxen zu sperren.. zum einen hat ein frisch fusionierter betrieb wohl andere sorgen als ein paar (legalen) boxen hinterherzujagen zum zweiten sind von der eu kundenfreundlichkeitsbedingungen an die fusion geknüpft - und ob man anbieterseitig da gleich mit nem rechtsbruch loslegen will sei dahingestellt.. aber klar: theoretisch ist viel möglich und wir werden sehen..
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.174
Reaktionen
80
daß sie für ein paar boxen nicht ihre datenbanken abgleichen um dann illegalerweise kunden die boxen zu sperren..
Es wird in Zukunft nur noch 1 Datenbank geben, die werden nämlich zusammengeführt und wenn das passiert ist, erfolgt die Sperrung der Box systemseitig von ganz alleine, da braucht niemand hienterherzujagen, das macht das System vollautomatisch.
 

245trioxin

Beiträge
12
Reaktionen
0
wie schon geschrieben: "sind von der eu kundenfreundlichkeitsbedingungen an die fusion geknüpft - und ob man anbieterseitig da gleich mit nem rechtsbruch loslegen will sei dahingestellt.."

die boxen sind nunmal legal erworben - und das weiß auch unity/vodafone.. selbst wenn früher oder später nur noch eine datenbank existiert heißts also noch lange nicht, daß bereits eingetragene boxen auf ne blacklist kommen..
 

robbe

Beiträge
2.299
Reaktionen
14
Du scheinst dir aufgrund dieses einen Forenbeitrags ja sehr sicher zu sein, dass die Fritzbox bis zu dir einen absolut legalen Weg zurückgelegt hat. Ich würd aber mal behaupten, man könnte auf Anhieb 10 Foren finden, in denen das Gegenteil behauptet wird. Bevor sowas nicht gerichtlich geklärt wird, gibt es überhaupt keine Sicherheit, dass du der rechtmäßige Besitzer der Box bist. So oder so, ich schätze die Chancen dass die Box die nächsten Jahre weiterläuft oder auch nicht 50:50 ein. Sollte sie es nicht tun, musst du dir entweder ne neue besorgen, oder gehst den wahrscheinlich sehr anstrengenden Rechtsweg und hast bis zur einem Urteil vermutlich nur einen roten Briefbeschwerer rumliegen.
Und dass Vodafone die Auflage hat kundenfreudlich zu agieren, wird sie im Ernstfall garantiert nicht davon abhalten, ihr (vermeintliches) Recht durchzusetzen. Denn wenn sich das rumspricht denken irgendwann noch alle Kunden, sie können mit ihrer Leihhardware machen was sie wollen.
 

245trioxin

Beiträge
12
Reaktionen
0
der punkt ist doch folgender: vodafone/unity ist ein gewinnorientiertes unternehmen.. sie wiegen also kosten und nutzen von maßnahmen gegeneinander ab.. machen sie eine blacklist von legal erworbenen boxen, setzen sie von heute auf morgen dutzende von problemfällen frei.. wenn die verärgerten kunden das nun im www kommunizieren kann das auch wettbewerbshüter erreichen die die neue fusion etwas argwöhnisch beobachten.. immerhin legt der neue konzern gleich mal mit nem rechtsbruch los.. also selbst wenn niemand klagt läuft ne maßnahme die wenig umsatz verspricht gleich mal auf nen evtl. beträchtlichen kostenpunkt hinaus, da vodafone/unity gegen auflagen für die fusion verstoßen (und bei nem klaren rechtsbruch sogar in krasser form).. hinzu kommt noch, daß bei dutzenden von verärgerten kunden nur ein wehrhafter dabei sein muß der klagt..

gehen wir also mal von rationaler entscheidungsfindung bei vodafone/unity aus, wag ich stark zu bezweifeln, daß man für wenig zu erwartenden nutzen bereit ist evtl. beträchtliche kosten in kauf zu nehmen.. wenn du anderer meinung bist, leg doch bitte kurz da wie du darauf kommst..
 

hajodele

Beiträge
5.285
Reaktionen
19
unabhängig vom rechtlichen:
Welche Firmwareverison ist drauf und könntest du die Firmware updaten?
 

robbe

Beiträge
2.299
Reaktionen
14
der punkt ist doch folgender: vodafone/unity ist ein gewinnorientiertes unternehmen.. sie wiegen also kosten und nutzen von maßnahmen gegeneinander ab.. machen sie eine blacklist von legal erworbenen boxen, setzen sie von heute auf morgen dutzende von problemfällen frei.. wenn die verärgerten kunden das nun im www kommunizieren kann das auch wettbewerbshüter erreichen die die neue fusion etwas argwöhnisch beobachten.. immerhin legt der neue konzern gleich mal mit nem rechtsbruch los.. also selbst wenn niemand klagt läuft ne maßnahme die wenig umsatz verspricht gleich mal auf nen evtl. beträchtlichen kostenpunkt hinaus, da vodafone/unity gegen auflagen für die fusion verstoßen (und bei nem klaren rechtsbruch sogar in krasser form).. hinzu kommt noch, daß bei dutzenden von verärgerten kunden nur ein wehrhafter dabei sein muß der klagt..

gehen wir also mal von rationaler entscheidungsfindung bei vodafone/unity aus, wag ich stark zu bezweifeln, daß man für wenig zu erwartenden nutzen bereit ist evtl. beträchtliche kosten in kauf zu nehmen.. wenn du anderer meinung bist, leg doch bitte kurz da wie du darauf kommst..
Ich bin einfach nur der Meinung, dass es in keinster weise sicher ist, dass du die Box legal besitzt und es damit auch nicht sicher ist, dass Vodafone im Falle einer Abschaltung einen Rechtsbruch begehen würde. Auf die Aussage irgendeines Hobbyjuristen in nem Internetforum kann man nicht viel geben. Ich vermute mal, das die Provider die dieses Modell mit den Leihboxen betreiben, ein paar echte Juristen beschäftigen und daher vermutlich genau wissen, wie weit sie beim Entwenden einer ihrer Boxen gehen können. Sollten sie die Box also abschalten, kann man wohl davon ausgehen, dass sie sich ihrer Sache aus rechtlicher Sicht ziemlich sicher sind.
 

245trioxin

Beiträge
12
Reaktionen
0
nun, es ist bei genauerem hingucken nicht ein foreneintrag, sondern es ist die einstimmige einschätzung verschiedener autoren.. auch ist der § 281 (4) um den es hier geht ja nun wenig interpretierbar: "Der Anspruch auf die Leistung ist ausgeschlossen, sobald der Gläubiger statt der Leistung Schadensersatz verlangt hat." der schadenersatz wird nunmal bei nichtrückgabe der box vom konto abgezogen und damit sind alle tatbestände des 281(4) erfüllt.. leistung: boxrückgabe sowie schadensersatz = kontoabbuchung.. sollte in irgendeinem forum eine andere einschätzung vorgenommen werden, würde mich da mal die argumentation interessieren..

kurzum: ja, ich bin mir sehr sicher, daß ich zum einen keine hehlerware hab (sonst hätt ich ja auch nicht gekauft) und glaube zum anderen das vodafone/unity das auch weiß und sich entsprechend verhalten wird (vgl. vorpost)..
 

245trioxin

Beiträge
12
Reaktionen
0
firmware die drauf war: 7.0.. updaten war kein prob.. ist ja original avm-firmware drauf (also inkl. update-funktion)..
 

MartinP_Do

Beiträge
2.715
Reaktionen
15
Wenn die Box ein grundlegendes Update erfahren hat, hat sich ggfs. auch eine neue MAC-Adresse und Seriennummer erhalten.
Ist das eine zufällig gezogene Adresse aus dem AVM-Pool, kann sie natürlich auch jederzeit von AVM selbst für eine neue Fritzbox verwendet werden....
 

245trioxin

Beiträge
12
Reaktionen
0
da bin ich auch etwas skeptisch..
 

245trioxin

Beiträge
12
Reaktionen
0
will mich auch nicht zuweit aus dem fenster lehnen.. hab daher auch nicht geschrieben: kann nicht gehen, sondern daß ich da etwas skeptisch bin.. bin aber kein edv´ler.. klingt für mein verständnis halt nur etwas irritabel.. aber wie heißts so schön: "Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach."..
 

Joerg123

Beiträge
1.098
Reaktionen
19
nun, es ist bei genauerem hingucken nicht ein foreneintrag, sondern es ist die einstimmige einschätzung verschiedener autoren.. auch ist der § 281 (4) um den es hier geht ja nun wenig interpretierbar: "Der Anspruch auf die Leistung ist ausgeschlossen, sobald der Gläubiger statt der Leistung Schadensersatz verlangt hat." der schadenersatz wird nunmal bei nichtrückgabe der box vom konto abgezogen und damit sind alle tatbestände des 281(4) erfüllt.. leistung: boxrückgabe sowie schadensersatz = kontoabbuchung.. sollte in irgendeinem forum eine andere einschätzung vorgenommen werden, würde mich da mal die argumentation interessieren..

kurzum: ja, ich bin mir sehr sicher, daß ich zum einen keine hehlerware hab (sonst hätt ich ja auch nicht gekauft) und glaube zum anderen das vodafone/unity das auch weiß und sich entsprechend verhalten wird (vgl. vorpost)..
da du die Ware in gutem Glauben erworben hast, kann man dich strafrechtlich dafür nicht zur Verantwortung ziehen. Hehlerware ist es aber eindeutig (dass du das hättest wissen müssen sehe ich halt nicht so), ob und in welchem Umfang VFKD hier noch offene Ansprüche hat, lässt sich von hier aus überhaupt nicht abschätzen.
Wenn ich mal kurz gucke bei Ebay, dann scheinen mir die verfügbaren 6490er von VFKD deutlich günstiger zu sein als die Schadensersatzforderung des Anbieters - wenn hier nicht "ganz besondere Umstände" vorliegen, zeigt es schon, dass der Verkäufer wahrscheinlich nicht zu den cleversten Menschen gehören mag. Abgesehen davon, dass es auch UM gerne mal schafft die Hardware nicht zeitnah zurück zu verlangen (aber vielleicht später), ist ja nicht gesagt, dass dieser "clevere Verkäufer" den Schadensersatz überhaupt geleistet hat. Wenn die Blitzbirne kein Geld mehr gehabt haben sollte (so ein Leihgerät zu verkaufen zeugt wie erwähnt nicht gerade von Intellenz und/oder Geldsorgen), dann besteht der Anspruch seitens VFKD weiter.

Generell vertrete ich aber auch eine völlig andere Meinung, als diese Person im Jura-Forum. Eindeutig ist er dort schon jahrelang Mitglied und mag Erfahrungen gesammelt haben, für eine rechtsverbindliche Auskunft würde ich nicht zwingend auf eine Meinung hören, dessen Schreiber als Beruf angibt "Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr", dann kann ich mir in Zukunft meine Rechtsschutzversicherung auch wieder sparen und mich beim wöchentlichen Grosseinkauf an der Kasse beim Aldi beraten lassen (da kommen ja auch jeden Tag so viele Leute vorbei, die Leute haben eine grosse Lebenserfahrung).
Meiner Meinung nach kann Hehlerware NICHT auf so simplen Weg zu legaler Ware werden. Die Ware wird bewusst nicht zum Kauf angeboten, ein Schadenersatz ändert daran erstmal nichts, sondern reduziert nur den eigentlichen Ausfall für den Anbieter. Hauptsächlich gilt hier aber, dass die Ware überhaupt nicht in den freien Handel gelangen sollte.
 

MartinP_Do

Beiträge
2.715
Reaktionen
15
Vielleicht sind das auch welche, die jemandem von Vodafone zur "fachgerechten Entsorgung" übergeben worden sind ....
Hat eigentlich schon einmal jemand eine nicht fabrikneue Provider-Fritzbox bekommen?
Was passiert eigentlich mit den Geräten, die ehrliche Kunden nach Vertragsende zurückschicken?
 
Thema:

günstige 6490

günstige 6490 - Ähnliche Themen

  • 6490 Update schlägt fehl

    6490 Update schlägt fehl: Hallo, habe eine 6490 von UM (Business mit stat. IP). Aktuell ist auf der Box 7.02 installiert und seit einigen Wochen finde ich regeläßig...
  • FB 6490 & Powerline Adapter PG-9072 | Inkorrekte Darstellung im Router

    FB 6490 & Powerline Adapter PG-9072 | Inkorrekte Darstellung im Router: Hallo zusammen, ich habe derzeit die 6490 und das Powerline Set PG-9072-UM in Betrieb (Adapter A ist im Wohnzimmner nahe der Fritzbox und der...
  • Fritz 6490 LAN Buchsen Ausfall

    Fritz 6490 LAN Buchsen Ausfall: Moin, habe Business Anschluß 300/20 MB mit Statischer IP . Telefonisch meldete sich Support eigenständig und wollte die feste IP wechseln...
  • Panasonic IP Telefon an Fritzbox 6490 Cable

    Panasonic IP Telefon an Fritzbox 6490 Cable: Guten Tag liebe Community, ich versuche seit ca. 1 Woche meine IP Telefone an die angemietete FB 6490 von UM anzumelden. Leider erfolglos. In...
  • Fritzbox 6490 keine IPv6 Zuweisung mehr für Clients

    Fritzbox 6490 keine IPv6 Zuweisung mehr für Clients: Hat sich erledigt. Suche den löschen Button ;-)
  • Fritzbox 6490 keine IPv6 Zuweisung mehr für Clients - Ähnliche Themen

  • 6490 Update schlägt fehl

    6490 Update schlägt fehl: Hallo, habe eine 6490 von UM (Business mit stat. IP). Aktuell ist auf der Box 7.02 installiert und seit einigen Wochen finde ich regeläßig...
  • FB 6490 & Powerline Adapter PG-9072 | Inkorrekte Darstellung im Router

    FB 6490 & Powerline Adapter PG-9072 | Inkorrekte Darstellung im Router: Hallo zusammen, ich habe derzeit die 6490 und das Powerline Set PG-9072-UM in Betrieb (Adapter A ist im Wohnzimmner nahe der Fritzbox und der...
  • Fritz 6490 LAN Buchsen Ausfall

    Fritz 6490 LAN Buchsen Ausfall: Moin, habe Business Anschluß 300/20 MB mit Statischer IP . Telefonisch meldete sich Support eigenständig und wollte die feste IP wechseln...
  • Panasonic IP Telefon an Fritzbox 6490 Cable

    Panasonic IP Telefon an Fritzbox 6490 Cable: Guten Tag liebe Community, ich versuche seit ca. 1 Woche meine IP Telefone an die angemietete FB 6490 von UM anzumelden. Leider erfolglos. In...
  • Fritzbox 6490 keine IPv6 Zuweisung mehr für Clients

    Fritzbox 6490 keine IPv6 Zuweisung mehr für Clients: Hat sich erledigt. Suche den löschen Button ;-)