• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Mal wieder Packet Loss...

Diskutiere Mal wieder Packet Loss... im Störungen im Kabelnetz von Unitymedia Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Melde mittlerweile wöchentlich eine Störung wegen Packet Loss (s. Anhang) und komme mir mittlerweile verschaukelt vor: Was tun? Provider möchte...

Meco

Beiträge
30
Reaktionen
0
Am besten mal bei @unitymediahilfe auf Twitter per DM melden.
 

CryNickSystems

Beiträge
166
Reaktionen
1
Das hatte ich die letzten Störungsmeldungen immer gemacht. Haben auch direkt ein Ticket erstellt - das letzte mal wurde ich von einem Herren aus der Technik angerufen, der mir klarmachen wollte, dass das am WLAN der gemieteten 6490 läge. Ja genau. Ich möge das 5GHz und 2,4GHz trennen (andere SSIDs) und den Kanal manuell vergeben.

Hat natürlich nix gebracht (war abzusehen).
 

Vermillion

Beiträge
239
Reaktionen
2
das letzte mal wurde ich von einem Herren aus der Technik angerufen, der mir klarmachen wollte, dass das am WLAN der gemieteten 6490 läge.
Oh man, was sitzen da für Knaller in der Technik :wand:
Ach auch nicht besser als die DTAG, welche dem Kunden erzählen wollte, dass die Installation so lange dauert, weil die Deutsche Bundespost (sic!) die Leitung nicht freigegeben habe :brüll:
 

Servior

Beiträge
70
Reaktionen
2
Das hatte ich die letzten Störungsmeldungen immer gemacht. Haben auch direkt ein Ticket erstellt - das letzte mal wurde ich von einem Herren aus der Technik angerufen, der mir klarmachen wollte, dass das am WLAN der gemieteten 6490 läge. Ja genau. Ich möge das 5GHz und 2,4GHz trennen (andere SSIDs) und den Kanal manuell vergeben.

Hat natürlich nix gebracht (war abzusehen).
Den selben Herren hatte ich wohl heute. Am Morgen habe ich einen Paketverlust von ~40% festgestellt, daraufhin angerufen und mir wurden schlechte Modemwerte genannt. Es wird nun eine Störung eröffnet. Gegen Nachmittag rief dann jemand von Unitymedia an und sagte mir mein WLAN sei deaktiviert. Auf die Frage was das mit meiner Störungsmeldung zu tun habe, die Meldung ginge ja schließlich um Paketverluste, sagte er mir ich solle mein Notebook doch mal per Kabel anschließen.

Habe ihn dann freundlich darauf hingewiesen, dass mein PC bereits per Kabel angeschlossen ist und die Probleme somit nichts mit WLAN zu tun haben. Daraufhin meinte er etwas von Großstörung, welche wohl seit ein paar Stunden bereits behoben sei. Da ich zu der Zeit arbeiten war konnte ich dies erst später prüfen.
Nach dem Telefonat habe ich dann noch eine E-Mail erhalten: Ein Werksreset der Fritzbox löse mein Problem.

Das Problem ist ohne mein Zutun erst einmal behoben. Der Service von Unitymedia allerdings weiterhin unter aller Sau.
 

CryNickSystems

Beiträge
166
Reaktionen
1
Nachdem ich gestern dann zum 4. Mal in 4 Wochen eine Störung gemeldet habe (Anm.: ich habe eigentlich gefragt, was mit meinem eigtl. noch offenen, letzten Störungsticket sei - daraufhin wurde mir mitgeteilt, dass das angeblich nach Kontaktaufnahme mit mir geschlossen wurde - wtf), war gerade eben ein Techniker hier:

Er hat das Signal direkt am HÜP im Keller gemessen und gemeint: Das ist Mist. Er gibts weiter, hat die Anlage fotografiert / dokumentiert.

Ich bin gespannt, erwarte aber nicht allzu viel von diesem Unternehmen.
 

CryNickSystems

Beiträge
166
Reaktionen
1
Habe Anfang dieser Woche Unitymedia meine Sonderkündigung erklärt und denen eine Frist von drei Wochen zur Störungsbeseitigung eingeräumt.

Ich gehe davon aus, dass dieses unfähige Unternehmen nichts machen wird - bislang habe ich noch keine Reaktion erfahren.

Jetzt gerade habe ich wieder dezente 49% ausgehenden Packet Loss - yay. Traumhafte Verbindung <3

Der Vollständigkeit halber hänge ich mal die aktuell ausgelesenen Leitungswerte aus der Fritz!Box an: https://abload.de/img/unbenanntd4j3k.png
 

robert_s

Beiträge
1.052
Reaktionen
2
Der Vollständigkeit halber hänge ich mal die aktuell ausgelesenen Leitungswerte aus der Fritz!Box an
Tja, die unkorrigierbaren Fehler sind immer noch höher, als die korrigierbaren.
Da bleibt Dir wohl nichts anderes übrig, als den Provider zu wechseln.
Das Medium ist entscheidend, nicht der Provider. Mit O2-Cable hätte er sicher die gleichen Probleme.
 

Snipy

Beiträge
73
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe auch mit Parkverlusten zu kämpfen und wollte mich hier mal einklinken ohne einen neuen Beitrag zu öffnen. Ich poste euch mal ein Screenshot meiner Werte. Es wäre nett wenn man etwas dazu sagen könnte.

Ich muss dazu sagen das ich erst am 09.09.2019 die Fritzbox getauscht bekommen habe und Anfang August wurde eine neue "Enddose" gesetzt.

Die Fritzbox ist seit 12.09.2019, 17:18 Uhr Online.

Auf dem Bild seht ihr die Werte.
 

Anhänge

Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.120
Reaktionen
70
Es wäre nett wenn man etwas dazu sagen könnte.
Tja, leider Pech :wein:
Die Pegel sind zwar gut und allesamt im Rahmen, aber die unkorrigierbaren Fehler sind sehr hoch und in der Anzahl deutlich mehr, als die korrigierbaren.
Wirst Dich wohl schon mal mit einem Wechsel zu DSL anfreunden dürfen :zwinker:
Da kann man nichts machen, bzw. UM wird da nichts machen, da die reinen Leitungswerte im Soll sind.

Willkommen im Club :love-iesy:

Wie ist das jetzt eigentlich bei VF?
Kann man bei derart gestörten Leitungen einen kostenlosen Wechsel auf DSL verlangen :kratz:
 

Snipy

Beiträge
73
Reaktionen
0
DSL geht hier nur bis 6 Mbit - Ich mein das kann doch nicht sein das man Internet hat was aber nicht richtig funktioniert.
 

Snipy

Beiträge
73
Reaktionen
0
Kann man da wirklich nichts machen weil der Speed ist eigentlich immer okay... das kann doch nicht rechtens sein das man für ein fehlerhaftes Produkt bezahlt
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.120
Reaktionen
70
Kann man da wirklich nichts machen weil der Speed ist eigentlich immer okay... das kann doch nicht rechtens sein das man für ein fehlerhaftes Produkt bezahlt
Da müssten wohl die ganzen Straßenverstärker vom Node bis zu Deinem Anschluss neu eingepegelt werden, unwahrscheinlich, dass man dies tun wird.
Kannst ja mal versuchen, eine NE3 Störung zu melden :D
 

Snipy

Beiträge
73
Reaktionen
0
Mag sein das dies komplex ist aber ich frage mich wie das rechtlich ist? Ich mein Ich kann doch kein Produkt vermarkten das nachweislich fehlerhaft ist?
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.197
Reaktionen
26
Wieso ist es fehlerhaft? Die gebuchte Bandbreite liegt an... Das wirst du - wenn überhaupt - wahrscheinlich nur mit Rechtsbeistand lösen können und dann läuft es wohl eher auf eine außerordentliche Kündigung raus, weil alles andere unverhältnismäßig teuer wäre.
 

Snipy

Beiträge
73
Reaktionen
0
hm, das Problem scheint ja kein Einzelfall zu sein sondern eher der Standard. Wird daran nicht gearbeitet? Wie sieht aus mit Docsis 3.1 aus wenn das ausgebaut ist?

>Gibt es hier einen kunden der diese Fehlerraten nicht hat?
 

Snipy

Beiträge
73
Reaktionen
0
hm, in diesem Beitrag sehe ich kein AVM Gerät. Ich kann nicht sagen wie die FritzBox 6490 diese Fehlerraten ausliest und bewertet. Ob es sich da um ein Docsis 3.1 Anschluss handelt kann ich nicht sagen aber diese Werte der verschiedenen Endgeräte zu vergleichen halte ich für wenig aussagekräftig.

Diese Fritzbox die ich am 9.09.2019 bekommen habe, hat z.B. weniger Fehler als die alte. Daher frage ich auch gezielt nach der Glaubwürdigkeit und eines Schemas das vergleichbar ist.

Verstehst du was ich meine?
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.120
Reaktionen
70
Ja, dann eben hier:
https://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=38693#p445087

Diese Fritzbox läuft an einem von UM als morode gekennzeichneten Anschluss, wo UM sogar die Leistung verweigert. Und trotzdem sind die Fehlerraten Top :super:

Fakt ist folgendes: An Deinem Anschluss sind die unkorrigierbaren Fehler um ein Vielfaches höher, als die korrigierbaren Fehler. Das darf definitiv nicht sein. Der Anschluss ist in dieser Form einfach Schrott :streber:
Ich spreche da aus Erfahrung, die Geschwindigkeit wird im Endeffekt mehr oder weniger noch erreicht, zeitkritische Dinge funktionieren aber nicht korrekt, bzw. nicht mehr, die da wären:
- Schlechte Latenz
- Massive Latenzsprünge
- Lags
- Internetseiten laden sporadisch langsam
- Aussetzer bei der Telefonie
- Faxe laufen nicht mehr durch, bzw. brechen ab
- Packet Loss
- Zocken wird unmöglich
- Ständiges Puffern beim Streamen
- Streams / Mediatheken starten verzögert
usw.....
 

Snipy

Beiträge
73
Reaktionen
0
Hm,

da steht nicht dabei wie lange das Gerät schon Online ist daher kann ich hier schlecht nen vergleich ziehen. Noch sieht man nicht alle Kanäle.
Wenn ich meine Fritzbox neustarte sieht das die ersten 15 Minuten auch so aus wie auf dem Bild von viewtopic.php?f=53&t=38693#p445087

Ich habe vorsorglich eine Mail mit Fristloser Kündigung geschrieben wenn man die, wie du sie nanntest, NE3 Störung mit Einstrahlung bzw falschen Pegel im Node nicht behebt.
Ein teil der Fehler kann ich reproduzieren, einige Probleme wiederum nicht.

Ich bin / war über 10 Jahre Kunde bei Unitymedia. Da können die auch mal etwas machen

Ob man eine Fehlerrate von 0 erreichen kann zweifle ich an. Die Frage ist was nach Zeitraum x eine akzeptable Fehlerrate ist.
 

CryNickSystems

Beiträge
166
Reaktionen
1
@Snipy:
Wo kommst du denn her wenn man fragen darf?
 
Thema:

Mal wieder Packet Loss...

Mal wieder Packet Loss... - Ähnliche Themen

  • Mal wieder Leitungsausfälle - wie sind meine Werte?

    Mal wieder Leitungsausfälle - wie sind meine Werte?: Hallo, mich hat's mal wieder erwischt! Gestern Abend, plötzlich fängt die FB an zu blicken (immer zweimal kurz hintereinander). In den...
  • Mal wieder alles im ****

    Mal wieder alles im ****: Moin, ich weiß echt nicht mehr was man zu dem Service von Unitymedia noch sagen soll. Ich hab hier schon öfters mal geschrieben. Aber so im...
  • Modemwerte (mal wieder)

    Modemwerte (mal wieder): Hallo, Da es hier User gibt, die sich besser als ich mit den Modemwerten auskennen: Meine Modemwerte befinden sich laut den Referenzwerten die...
  • mal wieder Störung in 51105 Köln

    mal wieder Störung in 51105 Köln: So, es ist wieder soweit. Gefühlt alle 1- 2 Minuten setzt die Verbindung aus. Die LED am Motorola Modem zeigen es. Es leuchtet dann nur die...
  • Mal wieder ein Beweis für die Terrorherrschaft von KabelBW

    Mal wieder ein Beweis für die Terrorherrschaft von KabelBW: Freitag angerufen weil RTL und Prosieben im letzten Monat immer wieder mal verloren gingen und statt 50 Mbit zu willkürlichen Zeiten auch mal nur...
  • Mal wieder ein Beweis für die Terrorherrschaft von KabelBW - Ähnliche Themen

  • Mal wieder Leitungsausfälle - wie sind meine Werte?

    Mal wieder Leitungsausfälle - wie sind meine Werte?: Hallo, mich hat's mal wieder erwischt! Gestern Abend, plötzlich fängt die FB an zu blicken (immer zweimal kurz hintereinander). In den...
  • Mal wieder alles im ****

    Mal wieder alles im ****: Moin, ich weiß echt nicht mehr was man zu dem Service von Unitymedia noch sagen soll. Ich hab hier schon öfters mal geschrieben. Aber so im...
  • Modemwerte (mal wieder)

    Modemwerte (mal wieder): Hallo, Da es hier User gibt, die sich besser als ich mit den Modemwerten auskennen: Meine Modemwerte befinden sich laut den Referenzwerten die...
  • mal wieder Störung in 51105 Köln

    mal wieder Störung in 51105 Köln: So, es ist wieder soweit. Gefühlt alle 1- 2 Minuten setzt die Verbindung aus. Die LED am Motorola Modem zeigen es. Es leuchtet dann nur die...
  • Mal wieder ein Beweis für die Terrorherrschaft von KabelBW

    Mal wieder ein Beweis für die Terrorherrschaft von KabelBW: Freitag angerufen weil RTL und Prosieben im letzten Monat immer wieder mal verloren gingen und statt 50 Mbit zu willkürlichen Zeiten auch mal nur...