• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

TC4400 Kauf heute sinvoll?

Diskutiere TC4400 Kauf heute sinvoll? im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Hi, Seit ich bei UM auf einen 400/20 Tarif umgestiegen bin musste ich mein schönes Cisco Modem einschicken und hab dafür diese Connectbox...

FizzKhalifa

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hi,
Seit ich bei UM auf einen 400/20 Tarif umgestiegen bin musste ich mein schönes Cisco Modem einschicken und hab dafür diese Connectbox bekommen, die natürlich für jeden halbwegs versierten Nutzer unzureichend ist. Zumahl der Bridge-Modus einfach deaktiviert wird...
Soweit ich das gelesen habe gibt es als einzige aktuelle Alternative das TC4400 zu besorgen, da hätte ich aber noch ein paar Fragen. Hab mich zwar schon durch mehrere Threads gelesen, diese Diskussionen sind aber immer schnell abgeschwiffen und sind sehr unübersichtlich...

1.) Gibt es eine andere Möglichkeit das TC4400 in Deutschland zu kaufen außer hier: https://shop.wernerelectronic.de/antennen-und-kabelfernsehtechnik/catv-modems/tc-4400-kabel-modem-docsis-3-1.html
2.) Bei obigem Shop steht als Firmware SR70.12.33-180327 Lab Version, ist das die aktuellste?
3.) Es scheint ja bei UM keine Probleme mit der Provisionierung zu geben, es gab aber wohl doch erhebliche Probleme mit Vodafone. Hab ich da was zu befürchten mit der bevorstehenden Übernahme? Ich denke mir die werden ja nicht die ganze Technik umstellen, aber vielleicht liege ich da falsch :kratz:

Ich wäre sehr froh wenn mich jemand mit aktuellem Wissensstand aufklären könnte :smile:
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.839
Reaktionen
236
1.) Gibt es eine andere Möglichkeit das TC4400 in Deutschland zu kaufen außer hier: https://shop.wernerelectronic.de/antenn ... s-3-1.html
Nein
2.) Bei obigem Shop steht als Firmware SR70.12.33-180327 Lab Version, ist das die aktuellste?
Ja
3.) Es scheint ja bei UM keine Probleme mit der Provisionierung zu geben, es gab aber wohl doch erhebliche Probleme mit Vodafone. Hab ich da was zu befürchten mit der bevorstehenden Übernahme? Ich denke mir die werden ja nicht die ganze Technik umstellen, aber vielleicht liege ich da falsch
Die Frage kann ich Dir leider nicht beantworten.
Niemand weiß genau, was nach der Übernahme kommt.
Im schlimmsten Fall wird das Modem dann deaktiviert und VF schickt Dir deren Standardrouter zu.
 

rv112

Beiträge
4.319
Reaktionen
178
Kurz und knapp: zugreifen, anschließen, provisionieren lassen und einen sauber laufenden Anschluss genießen.
 

raichlerockt

Beiträge
35
Reaktionen
0
"Im schlimmsten Fall wird das Modem dann deaktiviert und VF schickt Dir deren Standardrouter zu."
Und erhält dann umgehend die Kündigung. Abstimmung mit den Füßen.

Wenn ich sehe, wie gut das TC4400 bei Unitymedia läuft und wie schnell es provisioniert ist, kann man das schon noch riskieren.
Hängt natürlich ein wenig auch von deiner Restvertragslaufzeit ab, und was deine Motivation ist.
Wenn du (der OP) z.B. einen bestimmten eigenen Router oder Firewall betreiben möchtest, bleibt dir ja fast nichts anderes übrig.
 

FizzKhalifa

Beiträge
9
Reaktionen
0
"Im schlimmsten Fall wird das Modem dann deaktiviert und VF schickt Dir deren Standardrouter zu."
Und erhält dann umgehend die Kündigung. Abstimmung mit den Füßen.

Wenn ich sehe, wie gut das TC4400 bei Unitymedia läuft und wie schnell es provisioniert ist, kann man das schon noch riskieren.
Hängt natürlich ein wenig auch von deiner Restvertragslaufzeit ab, und was deine Motivation ist.
Wenn du (der OP) z.B. einen bestimmten eigenen Router oder Firewall betreiben möchtest, bleibt dir ja fast nichts anderes übrig.
Ja genau will einen eigenen Router a la pfsense betreiben, aber ohne doppeltes NAT wie es z.B. hinter einer Fritzbox 6490 wäre, einen ordentlichen Bridge Modus gibt es ja anscheinend nicht.

Ich denke ich habe noch 2 Jahre Laufzeit, da ich das Upgrade erst neu abgeschlossen habe. Das mit der Übernahme soll aber wegen Kartellämtern wohl noch mind. bis Sommer 2019 dauern (laut dem Artikel hier https://www.golem.de/news/tv-kabelnetz-vodafone-will-unitymedia-komplett-auf-1-gbit-s-ausbauen-1806-134809.html), ich sollte es also mind. 1 Jahr ohne Probleme betreiben können.

Noch eine letzte Frage, ich müsste noch irgendwie ein analoges Telefon zum laufen bekommen, das T4400 hat ja keine Telefonanlage. Was wäre da die beste/einfachste Vorgehensweise? Habe mir überlegt einfach eine billige ältere Fritzbox zu kaufen und die nur fürs Telefon zu nutzen.
Habe aber nur von Leuten gelesen die DECT oder ip Telefone so nutzen, geht das auch mit analogen über SIP?
 

robert_s

Beiträge
1.055
Reaktionen
2
2.) Bei obigem Shop steht als Firmware SR70.12.33-180327 Lab Version, ist das die aktuellste?
Das ist eigentlich nur eine "Vorab"firmware, die nächste offizielle Firmware steht seit dem 25. Juni aus.
3.) Es scheint ja bei UM keine Probleme mit der Provisionierung zu geben, es gab aber wohl doch erhebliche Probleme mit Vodafone. Hab ich da was zu befürchten mit der bevorstehenden Übernahme? Ich denke mir die werden ja nicht die ganze Technik umstellen, aber vielleicht liege ich da falsch :kratz:
Auch bei UM können Dir Inkompatibilitäten blühen, wenn DOCSIS 3.1 in Deinem Segment aufgeschaltet wird.
Ich wäre sehr froh wenn mich jemand mit aktuellem Wissensstand aufklären könnte :smile:
Wenn Du das Gerät wirklich dringend brauchst, und es Dich nicht weiter stört, Dir evtl. in wenigen Monaten/Jahren ein neues zulegen zu müssen, dann kannst Du Dir jetzt eins zulegen.

Ansonsten würde ich eher empfehlen, das nächste offizielle Firmware-Release abzuwarten, besser noch Erfahrungswerte mit dem DOCSIS 3.1-Betrieb, und im Idealfall, ob TC das Gerät noch offiziell und mit Support auf den deutschen Markt bringt. Erst dann ist die Anschaffung als halbwegs zukunftssicheres Gerät ratsam. Ansonsten gehst Du eben das Risiko ein, dass es schneller obsolet ist, als Dir evtl. lieb ist.
 

FizzKhalifa

Beiträge
9
Reaktionen
0
2.) Bei obigem Shop steht als Firmware SR70.12.33-180327 Lab Version, ist das die aktuellste?
Das ist eigentlich nur eine "Vorab"firmware, die nächste offizielle Firmware steht seit dem 25. Juni aus.
3.) Es scheint ja bei UM keine Probleme mit der Provisionierung zu geben, es gab aber wohl doch erhebliche Probleme mit Vodafone. Hab ich da was zu befürchten mit der bevorstehenden Übernahme? Ich denke mir die werden ja nicht die ganze Technik umstellen, aber vielleicht liege ich da falsch :kratz:
Auch bei UM können Dir Inkompatibilitäten blühen, wenn DOCSIS 3.1 in Deinem Segment aufgeschaltet wird.
Ich wäre sehr froh wenn mich jemand mit aktuellem Wissensstand aufklären könnte :smile:
Wenn Du das Gerät wirklich dringend brauchst, und es Dich nicht weiter stört, Dir evtl. in wenigen Monaten/Jahren ein neues zulegen zu müssen, dann kannst Du Dir jetzt eins zulegen.

Ansonsten würde ich eher empfehlen, das nächste offizielle Firmware-Release abzuwarten, besser noch Erfahrungswerte mit dem DOCSIS 3.1-Betrieb, und im Idealfall, ob TC das Gerät noch offiziell und mit Support auf den deutschen Markt bringt. Erst dann ist die Anschaffung als halbwegs zukunftssicheres Gerät ratsam. Ansonsten gehst Du eben das Risiko ein, dass es schneller obsolet ist, als Dir evtl. lieb ist.
Weißt du zufällig wie schnell dieser Shop dann Modems mit der Firmware bekommt? Oder spielen die die selbst auf? Hab bisher gelesen dass Updates nur übers Kabel/Provider gehen, wie genau kann man das überhaupt "selbst" machen?

Und DOCSIS 3.1 müsste doch noch etwas weiter in der Zukunft liegen, da doch auch noch keine Fritzbox das unterstützt (hat die Connectbox nicht auch nur 3.0 :kratz: ). Und selbst wenn ich mir statt dem TC4400 ne Fritzbox hole müsste ich die dann ja auch ersetzen, und was anderes gibts ja eh nicht...
Und eigentlich müsste es dann sowieso so sein dass man auch weiter DOCSIS 3.0 verwenden kann, solange man nicht seinen Tarif auf über 400 mbit/s upgraded oder seh ich da was falsch?
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
2.782
Reaktionen
136
Weißt du zufällig wie schnell dieser Shop dann Modems mit der Firmware bekommt? Oder spielen die die selbst auf? Hab bisher gelesen dass Updates nur übers Kabel/Provider gehen, wie genau kann man das überhaupt "selbst" machen?

Und DOCSIS 3.1 müsste doch noch etwas weiter in der Zukunft liegen, da doch auch noch keine Fritzbox das unterstützt (hat die Connectbox nicht auch nur 3.0 :kratz: ). Und selbst wenn ich mir statt dem TC4400 ne Fritzbox hole müsste ich die dann ja auch ersetzen, und was anderes gibts ja eh nicht...
Und eigentlich müsste es dann sowieso so sein dass man auch weiter DOCSIS 3.0 verwenden kann, solange man nicht seinen Tarif auf über 400 mbit/s upgraded oder seh ich da was falsch?
Für die FW-Updates gibt es hier den User tobsen mit seinem eigenen CMTS. EuroDOCSIS 3.0 wird wahrscheinlich noch sehr lange laufen, wenn du bedenkst, daß auch heute noch genug EuroDOCSIS 2-Modems bei den Kunden vorhanden sind.
 

rv112

Beiträge
4.319
Reaktionen
178
D3.1 und D3.0 werden parallel laufen.
 

robert_s

Beiträge
1.055
Reaktionen
2
Weißt du zufällig wie schnell dieser Shop dann Modems mit der Firmware bekommt? Oder spielen die die selbst auf? Hab bisher gelesen dass Updates nur übers Kabel/Provider gehen, wie genau kann man das überhaupt "selbst" machen?
UM empfiehlt in seiner Schnittstellenbeschreibung, dass die Kunden selbst Firmware-Updates durchführen können sollen - aber bekanntermaßen kümmert sich TC ja nicht darum, das Gerät an die Schnittstelle irgendeines deutschen KNB anzupassen...
Und eigentlich müsste es dann sowieso so sein dass man auch weiter DOCSIS 3.0 verwenden kann, solange man nicht seinen Tarif auf über 400 mbit/s upgraded oder seh ich da was falsch?
Du übersiehst die Möglichkeit von Inkompatibilitäten. Sobald DOCSIS 3.1 aufgeschaltet ist, werden ja entsprechende Parameter übermittelt, und das TC4400 als DOCSIS 3.1 Modem könnte ja sogar versuchen, die zu parsen - und möglicherweise irgendwie nicht damit klar kommen, wie man es ja derzeit an den Cisco-CMTS sieht. Bei einem ordentlich supporteten Gerät würde der Hersteller spätestens dann (vermutlich sogar früher, wenn er das vorab testet) ein Firmware-Update zur Behebung des Problems herausgeben, aber ohne Support stehst Du dann halt im Regen.
 

sch4kal

Beiträge
962
Reaktionen
36
UM empfiehlt in seiner Schnittstellenbeschreibung, dass die Kunden selbst Firmware-Updates durchführen können sollen - aber bekanntermaßen kümmert sich TC ja nicht darum, das Gerät an die Schnittstelle irgendeines deutschen KNB anzupassen...
Wenn die KNB sich an internationale Standards halten würden, bräuchte man keine Schnittstellenbeschreibungen :kafffee:
Du übersiehst die Möglichkeit von Inkompatibilitäten. Sobald DOCSIS 3.1 aufgeschaltet ist, werden ja entsprechende Parameter übermittelt, und das TC4400 als DOCSIS 3.1 Modem könnte ja sogar versuchen, die zu parsen - und möglicherweise irgendwie nicht damit klar kommen, wie man es ja derzeit an den Cisco-CMTS sieht. Bei einem ordentlich supporteten Gerät würde der Hersteller spätestens dann (vermutlich sogar früher, wenn er das vorab testet) ein Firmware-Update zur Behebung des Problems herausgeben, aber ohne Support stehst Du dann halt im Regen.
Da könnte es aber zumindest besser aussehen als bei euroDOCSIS 3.0, denn das TC4400-EUR ist offiziell "DOCSIS 3.1 Compliant", während es nur als Fallback euroDOCSIS 3.0 "unterstützt". Durch ein eigenes CMTS sind wir da jetzt etwas flexibler und ich denke nicht, das TC sich weigert das 4400 mit Updates zu versorgen. Was den Bug mit CMTSen von Cisco betrifft: woher weißt du, dass das Problem genau an diesem Bug liegt ? VF gibt ja keine Infos raus also sind das auch wieder nur Mutmaßungen. Vielleicht setzt VF in legacy Gebieten gar keine Cisco 10k ein, sondern eine andere Serie ?

Nur auf den direkten Draht zwischen KNB und TC können wir wohl nicht hoffen. :bäh:

B2T: ich würde an deiner Stelle zugreifen, ich hab da keine Bedenken, dass wir weiterhin mit Updates versorgt werden.
 

sparkie

Beiträge
753
Reaktionen
44
Wenn die KNB sich an internationale Standards halten würden, bräuchte man keine Schnittstellenbeschreibungen
das Hauptproblem mit dem TC4400 ist doch, dass Technicolor anscheinend NULL Interesse hat , das Teil auf dem deutschen Markt zu supporten.

Dass irgendwas zwischen CMTS und CM nicht auf Anhieb zusammenspielt kann immer mal vorkommen. Ohne hier den Entwicklern von CMTS oder CM boese Absicht unterstellen zu wollen :smile:

Probleme kann es auch dann geben wenn sich alle nach bestem WIssen und Gewissen an die Schnittstellenbeschreibungen halten.

Wenn im Fehlerfall nun Technicolor voellig untaetig bleibt ,dann kannste das TC4400 schlicht vergessen. So gut es im Prinzip vielleicht ansonsten waere.

Es kann zudem nicht Aufgabe des Endkunden (also von uns) sein, den KNBs Verletzung von Standards vorzuwerfen. Wenn das Technicolor nicht selbst macht (mit den entsprechenden technischen Nachweisen) dann tut es mir leid. Dann kann man das Teil schlicht nicht empfehlen. Obwohl ich selbst 3 davon (derzeit noch erfolgreich) nutze.

you have been warned :streber:
 

y0r

Beiträge
326
Reaktionen
10
Bah, jetzt geht das schon wieder los! Kinnas, das nervt! Müsst ihr jetzt jeden Thread damit zuscheißen?
OP: Das Modem tut einwandfrei am UM Anschluss. Wenn du nicht am Hungertuch nagen musst und die 155€ Ocken dir nicht weh tun, dann besorge dir das Ding und nutze es! Alles andere ist jetzt nicht zielführend.
 

robert_s

Beiträge
1.055
Reaktionen
2
Wenn die KNB sich an internationale Standards halten würden, bräuchte man keine Schnittstellenbeschreibungen :kafffee:
Du hast Dich offenbar noch nie mit internationalen Standards wirklich befasst. Das sind "Werkzeugkästen", die jeden möglichen Anwendungsfall abdecken sollen. Wenn Du da denkst, der wird einfach zu 100% implementiert, inkl. der unzähligen referenzierten Standards - dann liegst Du falsch. Da würden die Firmwareentwickler nie fertig werden.

Und selbst bei einer "100%igen" Implementierung wäre die Interoperabilität nicht gesichert, denn auch dann gibt es noch Parameter, die für den Anwendungsfall festgelegt werden müssen.

Also müssen sowohl die "Untermenge" des/der Standards als auch die Parameter dokumentiert sein, und dafür braucht man die Schnittstellenbeschreibung.
 

sch4kal

Beiträge
962
Reaktionen
36
Du hast Dich offenbar noch nie mit internationalen Standards wirklich befasst. Das sind "Werkzeugkästen", die jeden möglichen Anwendungsfall abdecken sollen. Wenn Du da denkst, der wird einfach zu 100% implementiert, inkl. der unzähligen referenzierten Standards - dann liegst Du falsch. Da würden die Firmwareentwickler nie fertig werden.
Täglich auf der Arbeit, die Standards die "wir" implementieren müssen, werden zu 100 % eingehalten, zumindest ist das ein erklärtes Ziel. Für sowas gibt es übrigens auch Referenzimplementierungen (z.B. den BIND DNS Server). Was wird denn bei einer CableLabs Zertifizierung geprüft ? Die Einhaltung einer gültigen Protokollreferenz, oder etwa nicht ?
Und selbst bei einer "100%igen" Implementierung wäre die Interoperabilität nicht gesichert, denn auch dann gibt es noch Parameter, die für den Anwendungsfall festgelegt werden müssen.
Das ist richtig, dann muss ein Hersteller eben nachbessern, aber was gibt es denn so bei VF/UM an speziellen Use-Cases, die nicht von anderen KNBs weltweit benutzt werden ?
Das klingt für mich so, als werden Optionen in Standards missbraucht um irgendeine Funktionalität einzupflanzen, für die eine Option ursprünglich gar nicht gedacht worden war.
Also müssen sowohl die "Untermenge" des/der Standards als auch die Parameter dokumentiert sein, und dafür braucht man die Schnittstellenbeschreibung.
Das sehe ich anders, bei anderen TK-Übertragungstechniken funktioniert es auch.

Bin raus, da wohl zu sehr OT.
Bah, jetzt geht das schon wieder los! Kinnas, das nervt! Müsst ihr jetzt jeden Thread damit zuscheißen?
OP: Das Modem tut einwandfrei am UM Anschluss. Wenn du nicht am Hungertuch nagen musst und die 155€ Ocken dir nicht weh tun, dann besorge dir das Ding und nutze es! Alles andere ist jetzt nicht zielführend.
Damit sollte alles gesagt und dem Ersteller geholfen sein :super:
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.839
Reaktionen
236
Bah, jetzt geht das schon wieder los! Kinnas, das nervt! Müsst ihr jetzt jeden Thread damit zuscheißen?
OP: Das Modem tut einwandfrei am UM Anschluss. Wenn du nicht am Hungertuch nagen musst und die 155€ Ocken dir nicht weh tun, dann besorge dir das Ding und nutze es! Alles andere ist jetzt nicht zielführend.
Dein Einwand hat wohl nicht gefruchtet :D :mussweg:
 

sch4kal

Beiträge
962
Reaktionen
36
Dein Einwand hat wohl nicht gefruchtet :D :mussweg:
Naja, mit dem Bashing hat dieses mal robert angefangen, ich habe lediglich geantwortet.
Sollten diese Frage vielleicht mit einem aktuellen Status auf der Cable-Wiki posten und beantworten.

In einem unabhängigen Forum sollte auch ein etwas ausschweifender Diskurs geführt werden können, zumal für den TE dann erkennbar wird, das es sich eben nicht um Fakten handelt, sondern Mutmaßungen. Ob das TC4400 von UM in deren DOCSIS 3.1-Segmenten laufen wird, kann eben noch niemand mit Sicherheit beantworten, manche sind der Meinung es gibt Probleme (robert_s) und Andere (ich z.B.) gehen davon aus das es auch mit D 3.1 reibungslos läuft. Was wir jedoch wissen ist, das es momentan an UM Anschlüssen provisioniert wird und super läuft (außer bei Andreas am Casa CMTS :D), bei den meisten Usern besser als mit der Providerhardware.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
16.839
Reaktionen
236
Andere (ich z.B.) gehen davon aus das es auch mit D 3.1 reibungslos läuft.
Da gehe ich auch ganz stark von aus, zumindest im UM Land. Wie das bei VF läuft, keine Ahnung. VF wird da sicherlich einen eigenen Standard fahren.
Naja, Fakt ist, dass es vorher am Arris super lief.
Warum es jetzt beim Casa schwächelt, keine Ahnung :kratz:
Vielleicht liegt's auch am schlechten Routing bei mir :confused:
Dieser stark schwankende Ping ist schon sehr ungewöhnlich. Vorher beim Arris gab's so etwas nicht. :traurig:
 
JPDribbler

JPDribbler

Beiträge
754
Reaktionen
14
Bah, jetzt geht das schon wieder los! Kinnas, das nervt! Müsst ihr jetzt jeden Thread damit zuscheißen?
OP: Das Modem tut einwandfrei am UM Anschluss. Wenn du nicht am Hungertuch nagen musst und die 155€ Ocken dir nicht weh tun, dann besorge dir das Ding und nutze es! Alles andere ist jetzt nicht zielführend.
Exakt. Das Modem läuft super. Nutze es und lass dich nicht verunsichern.
 

kunde337

Beiträge
38
Reaktionen
0
Naja, wenn DOCSIS 3.1 mal kommen sollte und das TC4400 gar nicht mehr funktionieren würde, wäre es zumindest kein Weltuntergang wie es jetzt mit den Connect und anderen Boxen ist, weil die Gigabit-Fritzbox 6591 ja zumindest Puma-frei ist und immerhin auch eine Art Bridge-Modus bietet, soweit ich weiß.

Aber mal schaun, was die Telekom in den nächsten Jahren so auf die Reihe bekommt. Dort ist man ja durchaus aufgewacht durch die steigende Kabel-Konkurrenz
 
Thema:

TC4400 Kauf heute sinvoll?

TC4400 Kauf heute sinvoll? - Ähnliche Themen

  • TC4400 bei werner kaufen, Garantie? Bleibt IPV4 erhalten?

    TC4400 bei werner kaufen, Garantie? Bleibt IPV4 erhalten?: Hi, überlege hin und her ob ich ne 6490 oder das TC4400 hole und habe ein paar fragen was das TC4400 angeht. Das TC4400 ist ein reines Modem...
  • Einrichtungsprobleme TC4400, ASUS RT-AX58U

    Einrichtungsprobleme TC4400, ASUS RT-AX58U: Guten Tag, ich habe das Internet gestern von der Vodafone Station auf mein neue TC4400-EU (Firmware SR70.12.42 ) umgestellt. Config File...
  • Problem mit TC4400

    Problem mit TC4400: Hallo Zusammen, nachdem nun ein Techniker da war und die Pegel wieder stimmen (siehe hier...
  • 2x TC4400 und TC CGA4233 abzugeben

    2x TC4400 und TC CGA4233 abzugeben: Da ich sowieso schon lange zur Telekom wechseln wollte und mein Vetrag im Dezember bei VF endlich ausgelaufen ist, habe ich nun zwei TC4400 und...
  • Packet Loss via IPv4 und unkorrigierbare Fehler

    Packet Loss via IPv4 und unkorrigierbare Fehler: Hallo zusammen, ich betreibe ein TC4400 mit einer Fritzbox 7590 dahinter an meinem Anschluss. Leider habe ich das Problem, dass ich scheinbar...
  • Ähnliche Themen
  • TC4400 bei werner kaufen, Garantie? Bleibt IPV4 erhalten?

    TC4400 bei werner kaufen, Garantie? Bleibt IPV4 erhalten?: Hi, überlege hin und her ob ich ne 6490 oder das TC4400 hole und habe ein paar fragen was das TC4400 angeht. Das TC4400 ist ein reines Modem...
  • Einrichtungsprobleme TC4400, ASUS RT-AX58U

    Einrichtungsprobleme TC4400, ASUS RT-AX58U: Guten Tag, ich habe das Internet gestern von der Vodafone Station auf mein neue TC4400-EU (Firmware SR70.12.42 ) umgestellt. Config File...
  • Problem mit TC4400

    Problem mit TC4400: Hallo Zusammen, nachdem nun ein Techniker da war und die Pegel wieder stimmen (siehe hier...
  • 2x TC4400 und TC CGA4233 abzugeben

    2x TC4400 und TC CGA4233 abzugeben: Da ich sowieso schon lange zur Telekom wechseln wollte und mein Vetrag im Dezember bei VF endlich ausgelaufen ist, habe ich nun zwei TC4400 und...
  • Packet Loss via IPv4 und unkorrigierbare Fehler

    Packet Loss via IPv4 und unkorrigierbare Fehler: Hallo zusammen, ich betreibe ein TC4400 mit einer Fritzbox 7590 dahinter an meinem Anschluss. Leider habe ich das Problem, dass ich scheinbar...