Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Diskutiere Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor im Unitymedia allgemein Forum im Bereich Rund um Unitymedia; @Mops21 Vielleicht magst Du bei VF ja mal nachfragen :)

eazrael

Beiträge
257
Reaktionen
0
Company Internet
  • Download: bis zu 600 Mbit/s
  • Upload: bis zu 40 Mbit/s
  • Asymmetrische Bandbreite
  • Flexible Vertragsgestaltung: variable Laufzeiten & mögliche Umlegung von Ausbaukosten auf die Vertragsdauer
  • 13 statische IP-Adressen (IPv4) inklusive
:eek:🤩🥳🥰😍🤤🤗🤑🤪💰
Wenn Die da jetzt noch einen funktionierenden Dual-Stack hinkriegen....
 

why_

Beiträge
451
Reaktionen
6
bekommst doch auch jetzt schon dual stack im business, die bekommen es dann halt nur nicht hin statische IPs zu schalten
 

websurfer83

Moderator
Beiträge
908
Reaktionen
13
Wenn Die da jetzt noch einen funktionierenden Dual-Stack hinkriegen....
Momentan ist das ja reines natives IPv4 mit festen IP-Adressen. Dual Stack wäre zwar schön und gut, aber momentan sehe ich noch keine EInschränkungen, die mit reinem IPv4 zu erwarten sind. Gut, das kann sich jederzeit ändern, aber rein theoretisch kann es sich momentan einfach kein Betreiber irgendwelcher Dienste leisten, nur per IPv6 erreichbar zu sein, da es noch viel zu viele (insbesondere mobile) Clients gibt, die nur IPv4 sprechen.
 

why_

Beiträge
451
Reaktionen
6
Ich sehe da massive Einschränkungen, man kann keinerlei DS-Lite Anschlüsse erreichen somit ist der Anschluss Nutzlos
 

addicted

Beiträge
4.583
Reaktionen
19
da es noch viel zu viele (insbesondere mobile) Clients gibt, die nur IPv4 sprechen
Im Gegenteil, mobile Clients sprechen in aller Regel nur v4-NAT. Erst mit v6 sind echte Ende-zu-Ende-Verbindungen möglich.

Du musst aufhören, IPv6 die Legitimität abzusprechen, bloß weil Dir dafür kein Einsatzzweck einfällt. Das Internet ist mehr als nur www.facebook.com.
IPv4 ist Legacy. IPv6 ist das aktuelle IP-Protokoll. Ein Internetanschluss ohne IPv6 ist genau so bekloppt wie sein Elektroauto mit einem Dieselgenerator zu laden.
 

websurfer83

Moderator
Beiträge
908
Reaktionen
13
Du musst aufhören, IPv6 die Legitimität abzusprechen, bloß weil Dir dafür kein Einsatzzweck einfällt. Das Internet ist mehr als nur www.facebook.com.
IPv4 ist Legacy. IPv6 ist das aktuelle IP-Protokoll. Ein Internetanschluss ohne IPv6 ist genau so bekloppt wie sein Elektroauto mit einem Dieselgenerator zu laden.
Das habe ich nicht gemacht. Ich habe in meinem Beitrag von "momentan" geschrieben. Dass IPv6 sich wohl mittelfristig etablieren wird, stelle ich nicht in Abrede. Allerdings haben wir das Jahr 2019, schon vor etwa 10 Jahren wurde von vielen Seiten vollmundig der Tod von IPv4 herauf beschworen. Das ist so nicht eingetreten. Ich denke, es werden nochmal weitere 5-10 Jahre ins Land ziehen, bevor der Druck so groß wird, dass wirklich alle Anbieter auch IPv6 anbieten werden.

Und ich bleibe dabei: Momentan sehe ich mit reinem IPv4 keine Einschränkungen, mit reinem IPv6 hingegen schon. Ein Kollege hat erst kürzlich fristlos einen Anschluss eines Anbieters gekündigt, der ihm reines IPv6 geschaltet hat, weil das nirgends in den Leistungsbeschreibungen aufgeführt war und dieser Anschluss für ihn unbenutzbar war.

Und zum Thema Erreichbarkeit: Selbst wenn die vielen besagten IoT-Geräte "unzählig wie Sandkörner" kommen werden, selbst dann werden diese (wenn es vernünftig und sicher realisiert ist) eine VPN-Verbindung zu einer Zentrale aufbauen, um ihre Daten zu übertragen. Und dabei reicht es doch vollkommen aus, wenn alleine die Zentrale per IPv4 oder echtem Dual Stack angebunden ist, die IoT-Geräte können die Zentrale auch per CG-NAT erreichen und brauchen keine öffentliche IP.
 
boba

boba

Beiträge
753
Reaktionen
17
Momentan sehe ich mit reinem IPv4 keine Einschränkungen, mit reinem IPv6 hingegen schon.
Mit reinem ipv4 gibt es Einschränkungen, ich muss allerdings gestehen, dass ich nicht mehr weiß, welche genau. Ich habe jedenfalls vor einem Jahr oder so von ipv4-only auf dual stack umstellen lassen, nicht nur weil es möglich wurde, sondern auch weil ich seinerzeit irgendwas machen wollte, was mit reinem ipv4 nicht ging. Zuvor hatte ich ipv6 Tunnel am laufen, aber das war ein Gewürge, weil die alle nicht performant waren. Heute läuft das einfach und ich würde wahrscheinlich erst dann ein Problem bemerken, wenn ipv6 mal weg wäre und nur ipv4 noch ginge.

Dass aber ein reiner ipv6 Zugang noch nicht als vollständiger Anschluss gesehen werden kann, hat man dieses Wochenende beim Ausfall des AFTR (die ipv4 Seite von dslite) für viele Unitymedia Kunden auch gesehen: die Kunden haben alle eine Störung aufgemacht. Das war so schlimm, dass sogar heise darüber berichtet hat und Unitymedia dazu was getwittert hat. Das bedeutet, dass immer noch so viele Webseiten und Dienste rein auf ipv4 laufen, dass man es nicht mal kurz verschmerzen kann, wenn mal eines davon weg ist: da ist dann glatt die Hälfte des Internet (oder mehr) weg.
 

ttimpe

Beiträge
52
Reaktionen
0
Es wäre ja mal schön, wenn man als Business-Kunde zumindest die Option für normales Dual-Stack mit festen Adressen hätte, warum auch immer das im Jahre 2019 (fast 2020) bei UM nicht möglich ist, ist mir ein Rätsel. Hingegen habe beide Telekom Privatkundenanschlüsse, die ich betreue, seit 2012 Dual Stack, zwar mit dynamischen Adressen, aber immerhin das.
 

eazrael

Beiträge
257
Reaktionen
0
Dass IPv6 sich wohl mittelfristig etablieren wird, stelle ich nicht in Abrede.
IPv6 muss sich etablieren. Dass es sich etablieren wird, das sehe ich aktuell eben nicht, eben weil viele Provider es anscheinend einfach aussitzen. VF Business kann wohl DualStack mit fester IP. Wir fixen soviel an IPv4 (NAT, STUN, uvm.) herum anstatt mal die Migration anzugehen.
Und ich würde da gerne voran gehen anstatt hinterherzulaufen.
 

websurfer83

Moderator
Beiträge
908
Reaktionen
13
Hingegen habe beide Telekom Privatkundenanschlüsse, die ich betreue, seit 2012 Dual Stack, zwar mit dynamischen Adressen, aber immerhin das.
Bei der Telekom gibt es aber ganz verschiedene Szenarien:
1. PK-Anschlüsse mit PSTN-Anteil (ISDN oder Analog): Hier gibt es "nur" dynamisches IPv4.
2. GK-Anschlüsse mit PSTN-Anteil (ISDN oder Analog): Hier gibt es auf Wunsch auch eine statische IPv4.
3. PK-Anschlüsse als All-IP: aktuell IPv4 und IPv6 dynamisch als Dual Stack, laut Leistungsbeschreibung wird aber nur "eine dynamische IP" zugesichert (ob es also beim Dual Stack bleibt ist unklar).
4. GK-Anschlüsse als All-IP: hier wird IPv4 und IPv6 als Dual Stack durch die Leistungsbeschreibung garantiert, auf Wunsch auch als statische IPv4 und statisches IPv6 Subnetz.
Anmerkung: Die beiden ersten Produkte sind am Aussterben und sollen 2020 endgültig Geschichte sein.
 

ttimpe

Beiträge
52
Reaktionen
0
Da aber die ersten beiden Punkte über kurz oder lang (eher kurz) wegfallen, haben hoffentlich bald alle Telekom-Kunden IPv6. Dass dann vielleicht bei Privatkunden auch mal DS-Lite geschaltet wird, ist nicht auszuschließen. Bei den großen Präfixen, die der Telekom zugeteilt wurden, ist es jedoch höchst unwahrscheinlich, dass dies innerhalb der nächsten 5 Jahre passieren wird.
 

Mops21

Beiträge
1.268
Reaktionen
3
Hallo ihr

Kabel: Unitymedia reduziert Gigabit-Preise auf Vodafone-Niveau

Kabel: Unitymedia reduziert Gigabit-Preise auf Vodafone-Niveau

Vodafones Unitymedia-Integration beginnt bei Tarifen und Routern

Auch für Unitymedia-Kunden gibt es künftig das Gigabit-Angebot von Vodafone. Das bedeutet, die Tarife werden deutlich günstiger und der Austausch der Router beginnt.

Vodafones Unitymedia-Integration beginnt bei Tarifen und Routern

Vodafones GigaTV neu aufgesetzt

Nach einem Re-Design seines Markenauftritts galt es für Vodafone, auch GigaTV neu anzupassen.

Vodafones GigaTV neu aufgesetzt

Und hier sind die Antworten noch für euch

aktuell kann ich dir noch keine Infos dazu geben, welche Voraussetzungen für die Testteilnahme erfüllt sein müssen. Dies werden wir aber kommunizieren, wenn es soweit ist!

Bei GigaTV lag bisher der Test der Hardware im Fokus, d.h. wir unterscheiden nicht nach Tarifen.

MfG
Mops21
 
Zuletzt bearbeitet:

why_

Beiträge
451
Reaktionen
6
@Mops21 Warum schreibst du das eigentlich noch? Das wurde schon vor 2 Tagen in 3 anderen Threads geschrieben. Wärst du wenigstens schnell damit könnte ich das ja verstehen, aber du bist so spät dran das das schon wieder Schnee von gestern ist und keinen mehr juckt.

Der Sicheheitstechnische Total Schaden den die Magenta Nasen gerade haben wäre da eher eine News. Wer das Nutz sollte das so schnell wie möglich vom System bekommen und seinen Zertifikats store überprüfen.
 
Reiner_Zufall

Reiner_Zufall

Beiträge
1.616
Reaktionen
24
Dass aber ein reiner ipv6 Zugang noch nicht als vollständiger Anschluss gesehen werden kann, hat man dieses Wochenende beim Ausfall des AFTR (die ipv4 Seite von dslite) für viele Unitymedia Kunden auch gesehen: die Kunden haben alle eine Störung aufgemacht. Das war so schlimm, dass sogar heise darüber berichtet hat und Unitymedia dazu was getwittert hat. Das bedeutet, dass immer noch so viele Webseiten und Dienste rein auf ipv4 laufen, dass man es nicht mal kurz verschmerzen kann, wenn mal eines davon weg ist: da ist dann glatt die Hälfte des Internet (oder mehr) weg.
Vodafone hatte vor kurzem DS im Mobilfunk geschaltet... Um es paar Wochen später wieder zu deaktivieren.

Peinlich sowas
 

Hemapri

Beiträge
1.287
Reaktionen
12
Heute habe ich zudem ein großflächiges Werbeplakat von Vodafone gesehen, auf dem steht "Dein Zuhause ist jetzt GigaSchnell mit den Tarifen von Unitymedia". Dort wird allerdings weiterhin der 400er-Tarif beworben, da hier in der Gegend noch nirgends aktiv DOCSIS 3.1 vermarktet wird.
DOCSIS 3.1 wird auch nirgendwo aktiv vermarktet und wurde es auch noch nie. Das ist ja nur ein Übertragungsstandart. Vermarktet werden ausschließlich Tarife und dabei ist es vollkommen egal, ob diese über DOCSIS 3.0 oder DOCSIS 3.1 laufen. Der DOCSIS 3.1-Ausbau geht im gesamten UM-Gebiet langsam dem Ende zu und wird noch dieses Jahr abgeschlossen. Das bedeutet aber nicht, dass dann überall der Gigabit-Tarif angeboten wird. Dafür müssen die jeweiligen Segmente auch hinsichtlich der Auslastung geeignet sein.

MfG
 

websurfer83

Moderator
Beiträge
908
Reaktionen
13
DOCSIS 3.1 wird auch nirgendwo aktiv vermarktet und wurde es auch noch nie. Das ist ja nur ein Übertragungsstandart. Vermarktet werden ausschließlich Tarife und dabei ist es vollkommen egal, ob diese über DOCSIS 3.0 oder DOCSIS 3.1 laufen.
Ja, sorry, da hatte ich mich unsauber ausgedrückt. Ich meinte natürlich, dass der Gigabit-Tarif im Netzbereich Stuttgart nirgends vermarktet wird. Das Plakat suggeriert mit "GigaSchnell" hingegen etwas anderes. Naja...

Der DOCSIS 3.1-Ausbau geht im gesamten UM-Gebiet langsam dem Ende zu und wird noch dieses Jahr abgeschlossen. Das bedeutet aber nicht, dass dann überall der Gigabit-Tarif angeboten wird. Dafür müssen die jeweiligen Segmente auch hinsichtlich der Auslastung geeignet sein.
Interessant. Müssen dann doch Node-Splits für die Vermarktung von Gigabit-Tarifen teilweise durchgeführt werden? Im Webcast vor einigen Monaten mit der Unitymedia-Planerin kam das anders rüber. Bemerkenswert ist auch, dass das bisherige Schwesterunternehmen (UPC Schweiz) die Freigabe für den Gigabit-Tarif schlagartig für das gesamte Netz am 25. September 2019 erteilt hat. Aber die haben ohnehin einen viel höheren Glasfaser-Anteil, da sind fast alle VrP mit LWL angebunden und bei neuen/großen Gebäuden ist es häufig auch gleich FTTB.
 

rv112

Beiträge
3.527
Reaktionen
17
UM arbeitet schon lange an Remote-PHY. Damit wird sich das Thema überlastete Segmente erst mal entspannen.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
15.993
Reaktionen
40
Derzeit wechseln lt. Vf-Chef Ametsreiter täglich 1.000 Kunden von Telekom-DSL auf UM-Kabel.
Dann frage ich mich nur, warum sie es vor der Fusion nicht getan haben, sondern erst jetzt?
Was hat sich denn seitdem groß geändert?
Die Tarife bis 400 MBit/s haben sich doch überhaupt nicht geändert, nur der Gigabit Tarif ist günstiger geworden, aber der ist ja nur an wenigen Stellen überhaupt verfügbar!

Irgendwas ist da doch faul :rolleyes:
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
15.993
Reaktionen
40
Es waren wohl die eigenen (VF DSL) Kunden gemeint:
Jeden Tag haben wir in den letzten Wochen bis zu 1.000 DSL-Kunden auf unser superschnelles Kabelglasfaser-Netz gebracht", kommentiert Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter die aktuellen Geschäftszahlen.
Denn die Telekom gewinnt auch Kunden hinzu:
Im dritten Quartal konnte die Telekom 47.000 neue Breitbandanschlüsse hinzugewinnen. Ende September zählte das Unternehmen insgesamt 13,683 Millionen Breitbandanschlüsse.
Wieviele Kunden kann das Koax-Glasfasernetz wohl noch aufnehmen, bevor es endgültig zusammenbricht?
Es bleibt spannend 🤗
 

MartinP_Do

Beiträge
2.659
Reaktionen
12
Derzeit wechseln lt. Vf-Chef Ametsreiter täglich 1.000 Kunden von Telekom-DSL auf UM-Kabel.

https://www.golem.de/news/buendelprodukte-vodafone-will-nach-unitymedia-uebernahme-preise-senken-1911-144924.html

Bei mir ist die Performance zum Glück noch recht konstant...
Gruß
WindyCity

Aus

Derzeit steigen nach Unternehmensangaben pro Tag bis zu 1.000 Kunden von DSL auf das Kabelnetz um.
liest Du, dass sie von "Telekom-DSL" nach Kabel wechseln?

Ich denke, der allergrößte Teil wird auf gemieteten Telekom-Leitungen mit einem Vodafone-DSL-Vertrag unterwegs sein - Vodafone wird da wohl ihre entsprechenden Kunden mit Wechselpotential auf Kabel-Internet im Unitymedia-Gebiet kontaktiert haben, und ihnen den Wechsel aufs Kabel nahegelegt haben, um der Telekom keine Leitungsmiete mehr zahlen zu müssen ...

Wir wissen nun, dass von den angeschriebenen Vodafone - Kunden täglich 1000 auf Unitymedia-Kabel-Internet wechseln.

.... Wie viele es Ablehnen zu wechseln, oder aus Wut über die unaufgeforderte Belästigung kündigen wird nicht kolportiert ;-)
 
Thema:

Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor - Ähnliche Themen

  • 400/40-seid Vodafone Übernahme nur noch 400/20-

    400/40-seid Vodafone Übernahme nur noch 400/20-: Seid der Vodafone Übernahme habe ich nur noch 400/20 anstatt 400/40-ich könnte das jetzt auf einmal über meine App das zusätzlich buchen obwohl...
  • Wohl doch keine Übernahme durch Vodafone

    Wohl doch keine Übernahme durch Vodafone: Aus der jüngsten Mega-Fusion im deutschen Infrastruktur-Markt wird nun wohl doch erst mal nichts. Die Übernahme von Unitymedia durch Vodafone wird...
  • Vertragsübernahme Erfahrung?

    Vertragsübernahme Erfahrung?: Hallo, hat schon mal jemand eine Vertragsübernahme bei UM beantragt? Falls ja, ist es unkompliziert angelaufen und wie lange hat die Übernahme...
  • Auszug-Vertragsübernahme

    Auszug-Vertragsübernahme: Guten Tag Leute, Zur Situation: Ich plane aus der Elterlichen Wohnung ab April auszuziehen. Eltern haben nen alten Vertrag mit einer IP v4...
  • Anschluss:'Feindliche Übernahme' von NetCologne?

    Anschluss:'Feindliche Übernahme' von NetCologne?: Hallo zusammen, ich bin jetzt seit knapp drei Monaten Kunde mit 3play 10.000 und bis auf ein paar Ausfälle bei Gewittern und ein wenig Ärger beim...
  • Anschluss:'Feindliche Übernahme' von NetCologne? - Ähnliche Themen

  • 400/40-seid Vodafone Übernahme nur noch 400/20-

    400/40-seid Vodafone Übernahme nur noch 400/20-: Seid der Vodafone Übernahme habe ich nur noch 400/20 anstatt 400/40-ich könnte das jetzt auf einmal über meine App das zusätzlich buchen obwohl...
  • Wohl doch keine Übernahme durch Vodafone

    Wohl doch keine Übernahme durch Vodafone: Aus der jüngsten Mega-Fusion im deutschen Infrastruktur-Markt wird nun wohl doch erst mal nichts. Die Übernahme von Unitymedia durch Vodafone wird...
  • Vertragsübernahme Erfahrung?

    Vertragsübernahme Erfahrung?: Hallo, hat schon mal jemand eine Vertragsübernahme bei UM beantragt? Falls ja, ist es unkompliziert angelaufen und wie lange hat die Übernahme...
  • Auszug-Vertragsübernahme

    Auszug-Vertragsübernahme: Guten Tag Leute, Zur Situation: Ich plane aus der Elterlichen Wohnung ab April auszuziehen. Eltern haben nen alten Vertrag mit einer IP v4...
  • Anschluss:'Feindliche Übernahme' von NetCologne?

    Anschluss:'Feindliche Übernahme' von NetCologne?: Hallo zusammen, ich bin jetzt seit knapp drei Monaten Kunde mit 3play 10.000 und bis auf ein paar Ausfälle bei Gewittern und ein wenig Ärger beim...