• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Diskutiere Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; woher weisst du, dass er nur noch mit 1024qam moduliert? Du siehst doch nur die Trägerfrequenz auf 823mhz. Die Frequenzen bis 823mhz können ja...

floh667

Beiträge
488
Reaktionen
79
woher weisst du, dass er nur noch mit 1024qam moduliert? Du siehst doch nur die Trägerfrequenz auf 823mhz. Die Frequenzen bis 823mhz können ja weiterhin noch evtl mit 4K laufen, nur darüber wird er jetzt vermutlich die unkorregierbaren werfen.
Musst wohl mal abwarten ob es wieder hoch geht im Laufe der Zeit. evtl nur was temporäres.
macht es sich denn in der Leitungsqualität bemerkbar? Bandbreiteneinbruch, paketverlust o.ä?
 
Zuletzt bearbeitet:

rv112

Beiträge
4.617
Reaktionen
254
Das sehr ich im Log dass er auf ein niedrigeres Profil wechselt. Qualität der Leitung ist ok. Ich gebe morgen ein Update.
 

floh667

Beiträge
488
Reaktionen
79
aber man weiß halt nicht genau in welches profil. Ob in den niedrigeren frequenzen von 4K auf 1024, oder in den höheren frequenzen von 1024 auf 256. Zudem können das ja auch einfach nur einzelne träger in den unterschiedlichen Profilen sein. Also im Grunde ja eigentlich nix tragisches, außer dass es das perfektionistische Auge sich dran stört.

Der witz ist, bei uns stand nie im log dass der OFDM irgendwelche Modulationen wechselt. D.h der moduliert bei uns so oder so nur mit den minimalen 256qam wohl. Denn Mit schwankungen zwischen 20 und 34dB müsste der permanent hin und her springen laut log. War aber nie der Fall
 

tonino85

Beiträge
1.379
Reaktionen
44
@rv112 gibt es was neues? Hab gesehen du hast Vodafone per Twitter kontaktiert.
 

rv112

Beiträge
4.617
Reaktionen
254
Etwas Neues gibt es nicht, die Pegel sind stabil um ca. 2dB und 2dBmV schlechter. Die Leitung läuft sauber, wirft auf dem OFDM aber nun unkorrigierbare Fehler und ich sehe keinen Profilwechsel zu QAM4096 mehr. Da der OFDM über die gesamte Frequenz bei mir immer sehr stabil war, kann man davon ausgehen, dass nahezu alle Carrier auf QAM1024 modulieren, was natürlich eine Verschlechterung ist. Auf Vodafone gebe ich nichts, einen Techniker brauche ich hier auch nicht. Mich hätte eher interessiert, ob an der NE3 gearbeitet wurde.

Nach 24h sieht die Leitung nun so aus:

Unbenannt.PNG

Zum Vergleich davor, nach 56 Tagen Uptime:

 

MartinP_Do

Beiträge
3.300
Reaktionen
109
Im Vergleich zu meinem Anschluss sind das immer noch Traumwerte ... SNR im OFDM 5 dB besser, in den DOCSIS 3.0 Kanälen um ca 2 dB.
Bei mir laufen in OFDM täglich mindestens 40 Mio nicht korrigierbare Fehler auf (SNR 27...28 dB) ...

Die Verschlechterung könnte ggfs. an den ergiebigen Regenfällen der letzten Tage liegen... Vielleicht ist das Erdreich teilweise schon wieder so gut durchfeuchtet, dass da schlechte Muffen am Erdkabel zu Problemen führen ...
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
873
Reaktionen
102
Ärgerlich ist es absolut, dass die gesamten Pegel um 2dBmV abgesackt sind. Hier ist sicherlich in NE3 etwas passiert.

Die knapp 34dBmV liegen dennoch, so vermute ich, im oberen Viertel aller Docsis 3.1 Anschlüsse was den Pegel angeht ;)
 

floh667

Beiträge
488
Reaktionen
79
Kam das on the fly oder war das Modem vorher kurz offline?
 

why_

Beiträge
842
Reaktionen
148
Ärgerlich ist es absolut, dass die gesamten Pegel um 2dBmV abgesackt sind. Hier ist sicherlich in NE3 etwas passiert.

Die knapp 34dBmV liegen dennoch, so vermute ich, im oberen Viertel aller Docsis 3.1 Anschlüsse was den Pegel angeht ;)
Bei 34 dBmV bezweifle ich das überhaupt noch irgendwas an dem Modem funktioniert :p Aber das SNR von 34 dB ist immer noch gut gegenüber vielen anderen.
 

UHeinz13

Beiträge
155
Reaktionen
7
@ rv112

Du kommst aber nicht zufällig aus dem Stuttgarter Raum? Denn bei mir sieht es seit gut 5-7 Tagen ähnlich aus. Hier scheint aber an der Anlage (größere WEG) was an den Pegeln verändert worden zu sein. Zum negativen. Vorher auch fast keine unkorrigierbaren auf dem OFDM mit 34dB SNr und Pegel von -4dB. Jetzt nur noch ca. SNR von 32,5 mit Pegel von -6 dB. Auch die normalen Docsis 3.0 Kanäle haben sich Pegel- und SNR-mäßig verschlechtert.

Gruß

UHeinz13
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
873
Reaktionen
102
@why_: Hast natürlich recht. Mea Culpa :) db anstatt dBmV :)
 

floh667

Beiträge
488
Reaktionen
79
Manchmal hilft auch ein reset des Modems, damit es sich alles neu holen muss auf dem HFC Netz. Im Zuge unseres router tausches gestern haben wir das Modem auch mal mit dem reset knopf zurück gesetzt. Zuvor sah es so aus:

Seit dem reset gestern siehts so aus:
1.JPG

Die Powerlevel sind durchgängig etwas höher und gleichmäßiger. Und das Modem hat wieder den 474mhz als Startkanal gewählt statt den 482mhz.

Also vielleicht mal das Modem resetten, falls nicht bereits getan
 

bellm

Beiträge
34
Reaktionen
0
Guten Abend zusammen,
ich nutze mein TC4400 schon ein bisschen länger (Software Version: SR70.12.20 ). Kurz zu den wichtigen Infos: Wohnhaft in BW, Dualstack mit 400/40, Gegenstelle Arris CMS, sowie eine nachgeschaltete Fritzbox 6490 Version 7.20 an Port 1. Fritzbox ist ebenso mit Kable verbunden aufgrund IPTV. Vor einem Jahr sogar mit der Konstallation umgezogen. Soweit bis heute alles geklappt.

Heute war ein Techniker da, um die Pegel neu einzustellen. Hatten ein paar Probleme mit SD Fernsehen die letzten Tage, ARtefaktebildung etc. Techniker hat während der Pegel EInstellung das TC vom Netz genommen.

Nach der Pegeleinstellung haben wir das TC wieder in Betrieb genommen. TC hat sich verbunden, hat auch eine passende Configuration File als auch eine CM IPv4 Adresse bekommen. Nachdem im das TC mit der Fritzbox verbunden habe, bekomm ich an der Fritzbox keine Internetverbindung angezeigt. Fehler lautet: Keine Antwort vom DHCPv6-Server (SOL)" . Ipv6 an der Fritzbox deaktiviert, nach Neustart kommt folgende Meldung: Fehlergrund: 2 (DHCPv4 no answer on DISCOVER)" . TC war beim Techniker online und hatte ne v4Adresse bekommen. Daher auch verschiedene Reihenfolge des Startens ausprobiert, alles leider ohne Erfolg. Techniker meinte dass die Fritzbox bestimmt schuld ist und ich sie auf Werkseinstellungen setzen soll, ist aber mit erheblichem Aufwand verbunden. War leider am Schluss so verzweifelt, dass ich Hotline angerufen habe und jetzt mal das Internet auf die Fritzbox umgestellt habe, dass zumindest das Internet wieder geht. (Interessantes Detail, bei mir waren beide Geräte hinterlegt,

Irgendwelche Ideen warum das so ist oder war? Bringt ein Update des TC was, dann schicke ich es auch gerne zu WernerE. Hätte gerne wieder mein TC4400 an der Leitung.... Ich les mal die über 300 Seiten hier durch, eventuell finde ich was , falls jemand Ideen und Vorschläge hat, dann gerne raus mist. Danke euch.
 
__QT__

__QT__

Beiträge
871
Reaktionen
181
Wenn das TC4400 schonmal ne Konfig erhält == gut (welches Konfigfile?)

Hast Du mal versucht, statt der AVM Box einen PC/Laptop ans Modem zu hängen? Geht damit was?

Und immer dran denken, bei Wechsel des Geräts hinterm Modem das Modem immer neu zu starten
 

bellm

Beiträge
34
Reaktionen
0
Config file war die richtige, die mit ....DS 40040, die gewohnte. Hatte meinen Laptop dran, aber hat nichts gebracht....
 

rv112

Beiträge
4.617
Reaktionen
254
Nein, Werte sind nach wie vor schlechter. Auch mit anderem Modem.
 

floh667

Beiträge
488
Reaktionen
79
vielleicht führten die bisherigen Level an anderen Anschlüssen zu fehlern, sodass sie sozusagen etwas ausbalancieren mussten? Ich mein, ich kenn mich mit dieser Technik nicht gut genug aus, aber ist es meist nicht irgendwie ein Balance akt, alles gleichmäßig eingepegelt zu haben?
 

rv112

Beiträge
4.617
Reaktionen
254
Da würde man doch zuerst an der NE4 einmessen. Man will doch im Zweifel lieber hohe Pegel von der NE3 rein bekommen, als zu niedrige. Den Powerlevel dreht man nur dann runter, um den MER hoch zu bekommen. Aber bei mir ist beides abgesackt. Entweder wirklich eine undichte Muffe, oder Inkompetenz eines NE3 Technikers.
 

toppi

Beiträge
164
Reaktionen
11
Hi,

trotz sehr langer Suche hier im Forum, ist mir völlig unklar, wie ich das TC4400 am WAN Port meiner Unifi Dream Machine Pro erreichen kann. Muß ich da noch eine statische Route setzen? Oder geht das erst, wenn das Modem provisioniert ist?

Oder kann ich einfach den 2. Port an meinen Switch anschließen um von da aus ans Webinterface zu kommen?
 
__QT__

__QT__

Beiträge
871
Reaktionen
181
Ich kann das Modem auf 192.168.100.1 und 192.168.0.1 via OPNsense Router erreichen. Eine statische Router war nicht notwendig. Hast Du schonmal getestet?
 

toppi

Beiträge
164
Reaktionen
11
Ja,

es hängt im Moment unprovisioniert an der UDMP. Braucht der PC dann eine Adresse aus dem 192.168.100.x Netz?
 
__QT__

__QT__

Beiträge
871
Reaktionen
181
Unprovisioniert weiss ich gar nicht mehr wie das war. Solange her, glaube aber, dass ich auch dann drauf kam und prüfen konnte, ob immer noch no-service.bin kommt :)

Mein LAN Gerät hat eine IP aus dem Bereich 192.168.1.1/24. Kannst ja auch nen Laptop mal direkt verbinden und dann statisch ne passende IP vergeben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MartinP_Do

toppi

Beiträge
164
Reaktionen
11
Das habe ich schon gemacht. Das funktioniert. Direkt am PC eine IP aus dem 192.168.100.x vergeben und ich kam per Direktverbindung auf das Modem. Wollte sehen, wie es synct ;-)

Aber es geht nicht, wenn es am WAN Port der UDMP hängt. Ich hab es beim Wechsel auch immer neu gestartet.
 
Thema:

Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread

Technicolor TC4400 Docsis 3.1 Modem Info Tread - Ähnliche Themen

  • Probleme mit TC4400

    Probleme mit TC4400: Hallo Leute, ich habe den Beitrag grad schon mal geschrieben, dieser konnte jedoch scheinbar nicht gepostet werden. Wenn dieser nun also doppelt...
  • Einrichtungsprobleme TC4400, ASUS RT-AX58U

    Einrichtungsprobleme TC4400, ASUS RT-AX58U: Guten Tag, ich habe das Internet gestern von der Vodafone Station auf mein neue TC4400-EU (Firmware SR70.12.42 ) umgestellt. Config File...
  • 2x TC4400 und TC CGA4233 abzugeben

    2x TC4400 und TC CGA4233 abzugeben: Da ich sowieso schon lange zur Telekom wechseln wollte und mein Vetrag im Dezember bei VF endlich ausgelaufen ist, habe ich nun zwei TC4400 und...
  • SPA112 hinter TC4400 mit USG (UDM)

    SPA112 hinter TC4400 mit USG (UDM): Hallo zusammen, hinter einem TC4400 Modem steht eine UDM (Router, AP) sowie daran ein Cisco SPA112. Leider bekomme ich es nicht gebacken . . ...
  • Ubiquity EdgeRouter X zu langsam für Cabel Max 1000?

    Ubiquity EdgeRouter X zu langsam für Cabel Max 1000?: Hallo, hat noch zufällig jemand einen Ubiquity ERX mit Cabel Max 1000? Die Downloadgeschwindigkeit am Router liegt bei mir zwischen 200-350...
  • Ähnliche Themen
  • Probleme mit TC4400

    Probleme mit TC4400: Hallo Leute, ich habe den Beitrag grad schon mal geschrieben, dieser konnte jedoch scheinbar nicht gepostet werden. Wenn dieser nun also doppelt...
  • Einrichtungsprobleme TC4400, ASUS RT-AX58U

    Einrichtungsprobleme TC4400, ASUS RT-AX58U: Guten Tag, ich habe das Internet gestern von der Vodafone Station auf mein neue TC4400-EU (Firmware SR70.12.42 ) umgestellt. Config File...
  • 2x TC4400 und TC CGA4233 abzugeben

    2x TC4400 und TC CGA4233 abzugeben: Da ich sowieso schon lange zur Telekom wechseln wollte und mein Vetrag im Dezember bei VF endlich ausgelaufen ist, habe ich nun zwei TC4400 und...
  • SPA112 hinter TC4400 mit USG (UDM)

    SPA112 hinter TC4400 mit USG (UDM): Hallo zusammen, hinter einem TC4400 Modem steht eine UDM (Router, AP) sowie daran ein Cisco SPA112. Leider bekomme ich es nicht gebacken . . ...
  • Ubiquity EdgeRouter X zu langsam für Cabel Max 1000?

    Ubiquity EdgeRouter X zu langsam für Cabel Max 1000?: Hallo, hat noch zufällig jemand einen Ubiquity ERX mit Cabel Max 1000? Die Downloadgeschwindigkeit am Router liegt bei mir zwischen 200-350...