Neue Tarife und der Smartphone Shop wird übernommen.

Diskutiere Neue Tarife und der Smartphone Shop wird übernommen. im Unitymedia allgemein Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Hallo, Ich weiß zwar nicht, ob man hier auch Neuigkeiten über UM posten soll/kann/darf, aber ich mache es einfach mal. Falls ist unerwünscht...

Gast

Gast
Hallo,

Ich weiß zwar nicht, ob man hier auch Neuigkeiten über UM posten soll/kann/darf, aber ich mache es einfach mal. Falls ist unerwünscht ist, bitte einfach diesen Beitrag löschen oder verschieben. Wenn jemand mit diesen Informationen hier etwas anfangen kann, dann darf der sich jetzt freuen. Wen es nicht interessiert, der kann diesen Beitrag einfach ignorieren.

Also ich mich bei der Hotline beschwert habe, da das iPhone 8 nicht vorrätig war, und fragen wollte, wann ist denn wieder bestellbar ist, sagte man mir, dass zum 4. November der smartphone shop nicht mehr durch die Skon eKongor 24 sondern durch UM selbst betrieben werden soll.

Dazu teilte man mir mit, dass es dann auch neue Tarife geben wird.

Mehr könnte man mir nicht sagen.
 

addicted

Beiträge
4.746
Reaktionen
98
Das ist definitiv genehm, vielen Dank.
Das so eine Änderung aber an einem Samstag kommt, finde ich doch etwas merkwürdig. Aber warten wir einfach mal noch die Woche ab :)
 

Gast

Gast
Update:
Die neuen Tarife sollen selbst kombinierbar sein, so ähnlich wie bei UPC (siehe Bild) .

Bild:
https://www.upc.ch/de/kombi-angebote/selber-kombinieren/
 

Anhänge

addicted

Beiträge
4.746
Reaktionen
98
Selbst definierbare Kombination aus Downstream und Upstream würd ich nehmen ;)

Edit: Ich überlege grad, ansich ist das auch keine große Neuerung. Man kann jetzt schon zwischen 2Play und 3Play wählen, TV ist also eh optional. Die CH-Flat für Telefon kostet dort 10 CHF Aufpreis, bei UM waren es früher €5,- monatlich (Unterschied zwischen 1Play und 2Play).
Vielleicht könnte der wesentliche Unterschied sein, dass man bei voller Bandbreite nur das kleine Horizon bestellen kann – aber andererseits geht das mit einem extra TV-Vertrag aktuell auch schon.
 

Gast

Gast
Vielleicht könnte der wesentliche Unterschied sein, dass man bei voller Bandbreite nur das kleine Horizon bestellen kann – aber andererseits geht das mit einem extra TV-Vertrag aktuell auch schon.
Oder man bestellt sich gar kein Horizon, sondern ein HD-Modul. Hier gibt es genug Leute, die Horizon nicht möchten/brauchen.
Ich selber habe auch nur die Horizon, da sie im 3play inkl. ist.
 

addicted

Beiträge
4.746
Reaktionen
98
Die Kopplung von den Premium HD-Kanälen an die Horizon wird UM sicherlich nicht aufgeben. Das sieht mir auch nicht so aus, als ob das bei UPC CH der Fall wäre. Dort kann ich zwischen Basic-TV und Horizon wählen, und Horizon hat etwa 70 Sender mehr.

Gut möglich, dass Du dort die Sender auch auf die "Digicard" buchen lassen kannst, aber das geht ja bei uns auch. Kostet halt deutlich mehr.
 

Mops21

Beiträge
1.274
Reaktionen
4
Sollte das wirklich so stimmen dann bringt Unitymedia bestimmt eigene Smartphones und auch Tablets heraus wie es UPC schön hat

https://www.upc.at/mobile/smartphones/upc/tablet/

Ich bin mal sehr gespannt wie die neuen Tarife so sind

MfG
Mops21
 

Gast

Gast
Update:
Die neuen Tarife kommen erst am 6. Nov (Montag)
Der Nachfolger vom 3play 120 ist 3play 150.
 
JPDribbler

JPDribbler

Beiträge
754
Reaktionen
14
Ab dem 6. November geht es wohl los, die Details sind noch nicht alle bekannt:

https://www.onlinekosten.de/news/unitymedia-beschleunigt-internet-tarife-ab-6-november_210349.html
Köln – Der Kölner Kabelnetzbetreiber Unitymedia (www.unitymedia.de) konnte im dritten Quartal erneut zahlreiche Neukunden gewinnen und vor allem mit schnellem Internet punkten. Auch Festnetz-Telefonie per Kabelnetz war gefragt. Die Abonnements von Kabel-TV und Mobilfunk gingen jedoch unter dem Strich zurück. Das geht aus den am Donnerstag veröffentlichten Geschäftszahlen für den Zeitraum von Anfang Juli bis Ende September 2017 hervor. Unitymedia habe zudem die Voraussetzungen zum Start von Gigabit-Internet ab 2018 geschaffen.

Unitymedia gewinnt 41.000 neue Internet-Abonnements hinzu

Unitymedia konnte im dritten Quartal insgesamt 68.100 neue Internet-, Telefonie- und TV-Abonnements hinzugewinnen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fiel das Wachstum insgesamt jedoch geringer aus. Den Löwenanteil machten netto 41.000 Internet-Abonnements aus. Die Zahl der Internet-Kunden von Unitymedia stieg damit bis Ende September 2017 auf rund 3,43 Millionen an. Über eine Million der Internet-Abonnenten nutzen laut dem Anbieter bereits den Kabel-Router Connect Box. Mehr als 90 Prozent der Internet-Kunden entschieden sich zusätzlich für Festnetz-Telefonie von Unitymedia. Die Zahl der Telefonie-Abonnenten lag zum Ende des dritten Quartals bei rund 3,20 Millionen, ein Plus von 38.600 Abonnements innerhalb von drei Monaten.

Neues Unitymedia-Produktportfolio ab 6. November

Unitymedia kündigte in der Mitteilung zugleich die Einführung eines neuen Produktportfolios ab 6. November an. Unter anderem würde der Download-Speed für Neukunden bei den Tarifen mit 20 Mbit/s auf 30 Mbit/s sowie bei solchen mit 120 Mbit/s auf 150 Mbit/s ansteigen. Weitere Details teilte der Kabelnetzbetreiber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mit.

Zahl der Unitymedia-Kabelanschlüsse geht weiter zurück

Bei Kabel-TV verzeichneten die Kölner im dritten Quartal einen Rückgang der Abonnements um 11.800 auf noch rund 6,38 Millionen. Der Kabelnetzbetreiber gewann zwar 21.100 neue Abonnements für Premium-TV-Dienste, gleichzeitig ging die Zahl der Abonnements eines Basis-Kabelanschlusses von Juli bis September um rund 32.900 zurück. Mit ihren Mobilfunk-Produkten kamen die Kölner zum Stichtag 30. September 2017 auf rund 333.600 Abonnements. Das sind rund 6.800 weniger als im vorangegangenen Quartal.

Insgesamt buchten Ende September 7,2 Millionen Kunden rund 13 Millionen Dienste von Unitymedia.

Unitymedia-Netz bereit für Gigabit-Bandbreiten - 1 Gbit/s ab 2018

Nach der Abschaltung von Analog-TV im gesamten Kabelnetz von Unitymedia und der Verschiebung eines Großteils der Sender auf andere Kanäle sei das Netz des Kabelnetzbetreibers nun fit für Gigabit-Geschwindigkeiten. "Wir haben im Kabel aufgeräumt und öffnen jetzt ein neues Kapitel unserer Unternehmensgeschichte: 2018 werden wir mit Gigabit-Geschwindigkeiten für den Massenmarkt voll durchstarten", erklärt Unitymedia-Chef Lutz Schüler. Für die Umrüstung der an das Kabelnetz angeschlossenen Haushalte auf den neuen, gigabit-fähigen Kabelübertragungsstandard DOCSIS 3.1 sei nur ein geringer technischer Aufwand erforderlich. Der Gigabit-Startschuss werde in Bochum fallen: In der Ruhrgebietsstadt sollen bis Ende 2018 für fast alle Bochumer Unitymedia-Haushalte Gigabit-Anschlüsse mit 1 Gbit/s verfügbar sein. Im kommenden Jahr sollen zudem die Kabelnetze weiterer Städte entsprechend aufgerüstet werden.

Unitymedia steigert Umsatz im dritten Quartal - Boom bei Geschäftskunden

Den Umsatz konnte der zu Liberty Global gehörende Kabelnetzbetreiber im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fünf Prozent auf mehr als 599 Millionen Euro steigern. Zunehmend gefragt sind die Unitymedia-Dienste bei Geschäftskunden. In diesem Bereich legte der Umsatz im dritten Quartal laut Unternehmensangaben um 43 Prozent zu. Der Geschäftskunden-Bereich erwirtschafte bereits 21 Prozent des gesamten Quartalsumsatzes.
 

MartinP_Do

Beiträge
2.987
Reaktionen
64
Unitymedia konnte im dritten Quartal insgesamt 68.100 neue Internet-, Telefonie- und TV-Abonnements hinzugewinnen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fiel das Wachstum insgesamt jedoch geringer aus. Den Löwenanteil machten netto 41.000 Internet-Abonnements aus. Die Zahl der Internet-Kunden von Unitymedia stieg damit bis Ende September 2017 auf rund 3,43 Millionen an. Über eine Million der Internet-Abonnenten nutzen laut dem Anbieter bereits den Kabel-Router Connect Box. Mehr als 90 Prozent der Internet-Kunden entschieden sich zusätzlich für Festnetz-Telefonie von Unitymedia. Die Zahl der Telefonie-Abonnenten lag zum Ende des dritten Quartals bei rund 3,20 Millionen, ein Plus von 38.600 Abonnements innerhalb von drei Monaten.
Telefonie vs. Internet im Bestand 3,20 / 3,43 = 93,3 %
Telefonie vs. Intenet bei Neukunden 38600/41000 = 94,1 %

Die unvorteilhaften neuen Internet-Only-Verträge tragen Früchte ....
 

JanR

Beiträge
282
Reaktionen
0
Hab mich mal auf UPC.ch umgesehen, sehr interessant.

Mir fällt auf, dass die Schweizer Internet ohne TV oder Telefon bis 500mbit/s bekommen, während wir in Deutschland Solo-Internet nur bis 120mbit bekommen, obwohl in Kombipaketen 400mbit verfügbar ist.

Und dann natürlich der deutsche Upload Klassiker, muss man absolut nichts mehr zu sagen:

CH: 500/50
DE: 400/10

Ich bin gespannt auf die neuen Tarife.... Vielleicht bekommen wir ja wenigstens die Pakete, die UPC in Rumänien und Ungarn schon anbietet, also 500/20 oder sowas. :D
 
JPDribbler

JPDribbler

Beiträge
754
Reaktionen
14
Hab mich mal auf UPC.ch umgesehen, sehr interessant.

Mir fällt auf, dass die Schweizer Internet ohne TV oder Telefon bis 500mbit/s bekommen, während wir in Deutschland Solo-Internet nur bis 120mbit bekommen, obwohl in Kombipaketen 400mbit verfügbar ist.

Und dann natürlich der deutsche Upload Klassiker, muss man absolut nichts mehr zu sagen:

CH: 500/50
DE: 400/10

Ich bin gespannt auf die neuen Tarife.... Vielleicht bekommen wir ja wenigstens die Pakete, die UPC in Rumänien und Ungarn schon anbietet, also 500/20 oder sowas. :D
Nein, Unitymedia muss sich schon abgrenzen und etwas eigenes anbieten. Vielleicht:

DE: 400 / 15

mehr nicht... :D
 

Edding

Beiträge
1.132
Reaktionen
67
Reiner_Zufall

Reiner_Zufall

Beiträge
1.849
Reaktionen
126
Naja, in den meisten Ländern bekommt man mehr Leistung als hier in Deutschland. Egal ob via DSL / Kabel oder Mobilfunk.

Was in Deutschland geboten wird, ist nur noch lachhaft.
 

addicted

Beiträge
4.746
Reaktionen
98
Die Nodes sind bestimmt kleiner, weil man später mit dem Bau des Kabelnetzes begonnen hat, bzw. es nicht von der Post geerbt hat ;)

Mit kleinen Nodes kann man auch tollen Upstream bieten. Bei einem Node pro Klein-/Vorstadt-Mietshaus (mit 6-9 Parteien) zum Beispiel könnte man problemlos 100MBit/s freigeben.
 

robbe

Beiträge
2.669
Reaktionen
198
Auch hier könnte man Problemlos mehr Upload freigeben. Habe noch nie einen Node mit überlastetem Upload gesehen. Selbst an rappelvollen Nodes, wo der Downstream Abends komplett dicht ist, liegt die Uploadlast kaum über 50%.
 

addicted

Beiträge
4.746
Reaktionen
98
Wobei halt eine Vollauslastung im Upload sofort negative Auswirkungen auf alle hat, weil dann ja quasi nichts mehr im Download geht. Kennt man vielleicht noch von früher, als Router noch kein QoS/Priorisierung hatten: War der Upload voll, ging sofort der Download in die Knie.

@robbe: Oder hast Du eine andere Idee, wieso UM beim Upload so sparsam ist?
 
JPDribbler

JPDribbler

Beiträge
754
Reaktionen
14
Wobei halt eine Vollauslastung im Upload sofort negative Auswirkungen auf alle hat, weil dann ja quasi nichts mehr im Download geht. Kennt man vielleicht noch von früher, als Router noch kein QoS/Priorisierung hatten: War der Upload voll, ging sofort der Download in die Knie.

@robbe: Oder hast Du eine andere Idee, wieso UM beim Upload so sparsam ist?
Das könnte auch mit den bescheuerten Peering Kosten zu tun haben. Umso mehr Leute aus dem Liberty Global (UPC/Unitymedia) Netz hochladen umso mehr muss LG zahlen bzw. verdient weniger:
http://www.libertyglobal.com/oo-bs-settled-peering-policy.html
 

conscience

Beiträge
3.757
Reaktionen
0
Der Upload ist der eigentliche Flaschenhals am Node (Segment) - das ist der Grund, warum Der Kabelbetreiber mit dem Upload vorsichtig umgeht. Max. werden ca. 108 MB im Upload erreicht werden.
 

addicted

Beiträge
4.746
Reaktionen
98
@conscience
Deine Aussage verstehe ich so, dass UM es nicht täte, weil die Bandbreite nicht vorhanden sei. Aber robbe schreibt, dass sie eben doch vorhanden ist, weil schlicht niemand den US nutzt.

Ich hab vor ner Weile eine Studie von Cisco gelesen, wo das vergleichbar war. Die sprachen von einem durchschnittlichen einstelligen KB/s Wert pro Gerät am Node, also bei ~1000 Clients irgendwas um die 20MBit/s.

Die Möglichkeit der theoretischen Überlastung durch sechs 400MBit/s-Kunden ist ja schon jetzt gegeben.
Die Frage ist also nicht, wieso es theoretisch nicht gemacht wird, sondern wieso es praktisch nicht gemacht wird.
 

conscience

Beiträge
3.757
Reaktionen
0
Die Frage habe ich doch beantwortet und ergibt sich aus dem statistischen Mittel. Der Unterschied liegt in der Interpretation des statistischen Mittels.

:kafffee:
 

addicted

Beiträge
4.746
Reaktionen
98
Aber beim 400er Tarif wird ja sogar mehr geschaltet als laut Leistungsbeschreibung sein müsste.
Also sehen Sie schon eine Notwendigkeit, irgendwie.
 
Thema:

Neue Tarife und der Smartphone Shop wird übernommen.

Neue Tarife und der Smartphone Shop wird übernommen. - Ähnliche Themen

  • FAQ: Neuer Tarif Vodafone CableMax 1000 (Zusammenfassung Thread "Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX")

    FAQ: Neuer Tarif Vodafone CableMax 1000 (Zusammenfassung Thread "Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX"): Hallo Gemeinde, basierend auf den nun mehr als 70 Seiten im Vodafone CableMax 1000 Thread habe ich mit Hilfe anderer User hier ein FAQ erstellt...
  • Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX

    Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX: Infos News von mobiflip News von WinFuture Der erste gemeinsame Tarif für 39,99€ dauerhaft mit der maximal am Standort verfügbaren Bandbreite.
  • Probleme mit 8 Jahre altem Cisco 3212 und CASA CMTS + neuer Tarif

    Probleme mit 8 Jahre altem Cisco 3212 und CASA CMTS + neuer Tarif: Ich bin nun seit 2010/2011 Kunde bei UM und hatte auch immer die selbe Cisco 3212 (2 Netzteile überlebt). Hab vor ein paar Wochen meinen...
  • Neue Business Tarife mit 600/60

    Neue Business Tarife mit 600/60: Seit dem 4 September gibt es neue Business Tarife mit bis zu 600/60 Business 600mbit Hier der direkt link zu dem Tarif Tarif
  • Neue Tarife ab 07.05.2018

    Neue Tarife ab 07.05.2018: Hier können Infos und Neuigkeiten über die neuen Tarife gepostet werden. 2 Play 1000 vorerst nur in Bochum. Neue Gebiete werden noch dieses Jahr...
  • Ähnliche Themen
  • FAQ: Neuer Tarif Vodafone CableMax 1000 (Zusammenfassung Thread "Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX")

    FAQ: Neuer Tarif Vodafone CableMax 1000 (Zusammenfassung Thread "Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX"): Hallo Gemeinde, basierend auf den nun mehr als 70 Seiten im Vodafone CableMax 1000 Thread habe ich mit Hilfe anderer User hier ein FAQ erstellt...
  • Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX

    Neuer Tarif ab 17.02 Vodafone GigaCable MAX: Infos News von mobiflip News von WinFuture Der erste gemeinsame Tarif für 39,99€ dauerhaft mit der maximal am Standort verfügbaren Bandbreite.
  • Probleme mit 8 Jahre altem Cisco 3212 und CASA CMTS + neuer Tarif

    Probleme mit 8 Jahre altem Cisco 3212 und CASA CMTS + neuer Tarif: Ich bin nun seit 2010/2011 Kunde bei UM und hatte auch immer die selbe Cisco 3212 (2 Netzteile überlebt). Hab vor ein paar Wochen meinen...
  • Neue Business Tarife mit 600/60

    Neue Business Tarife mit 600/60: Seit dem 4 September gibt es neue Business Tarife mit bis zu 600/60 Business 600mbit Hier der direkt link zu dem Tarif Tarif
  • Neue Tarife ab 07.05.2018

    Neue Tarife ab 07.05.2018: Hier können Infos und Neuigkeiten über die neuen Tarife gepostet werden. 2 Play 1000 vorerst nur in Bochum. Neue Gebiete werden noch dieses Jahr...