• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Marrode Hausverkabelung - wer ist zuständig?

Diskutiere Marrode Hausverkabelung - wer ist zuständig? im Störungen im Kabelnetz von Unitymedia Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Wir wohnen seit ca. 1 Jahr im Hochhaus 10. OG - digitale Antennendose war bei Einzug bereits vorhanden und wir haben seit 1 Jahr Unitymedia 3play...

marieluise0404

Beiträge
6
Reaktionen
0
Wir wohnen seit ca. 1 Jahr im Hochhaus 10. OG - digitale Antennendose war bei Einzug bereits vorhanden und wir haben seit 1 Jahr Unitymedia 3play 100.
Kabelgebühren für Kabelanschluss wird über die Nebenkosten bezahlt, das Unitymediapaket 3play100 direkt an Unitymedia.

1 Jahr lang lief alles reibungslos.
Seit ca. 2 Monaten haben wir aber extreme Störungen zuerst beim Telefon (ständiger Verbindungsabbruch), dann beim Telefon und Internet (stark schwankender Downstream und ständige Verbindungsabbrüche) - TV ist nur hin und wieder betroffen. Bei einigen HD-Kanälen gibt es hin und wieder Klötzchenbildung oder gerissene Bilder.

Der Techniker von Unitymedia war mehrfach vor Ort. Hat alle möglichen Gerätschaften getauscht. Zwischenzeitlich haben wir das Technicolor TC7200 statt des CISCO Modems und keinen Router mehr. Aber keinerlei Verbesserung. Abends und am WE ist es am schlimmsten, aber selbst unter Tags kommt man kaum mal über 4Mbit/s. oder es geht gar nichts mehr.
Telefonieren ist abends kaum noch möglich, wir hören den Anrufer nur noch abgerissen - wobei uns dieser einwandfrei versteht.

Der Techniker ging das letzte Mal unverrichteter Dinge und über die Hotline haben wir dann erfahren, dass die Hausverkabelung marode ist und UM nichts weiter tun kann.

Die Hausverwaltung hat sich wohl bei UM erkundigt und gemeint, eine Erneuerung der Hausanlage kommt wegen der immensen Kosten nicht in Betracht.

Im Haus sind 60 Partien mit überwiegend Rentnern. Ausser 2 anderen Familien hat keiner Probleme, da kein Internet. Die meisten haben vermutlich analog Telefon und Röhrenfernsehen.
Telekom ist keine Alternative, bietet bei uns auch max. 2Mbit/s. an.

FRAGE: Wer ist zuständig, auch wenn sich jetzt keiner zuständig fühlt? Ich zahle an beide Parteien Geld. :kratz:
Gibt es alternative Möglichkeiten zur Kabelerneuerung? Ein Dosenaustausch bei allen Parteien könnte lt. Techniker evtl. was bringen? :kratz:
Was kann ich tun? :kratz:
Wie sieht es rechtlich wirklich aus? Kann ich meinen Vermieter direkt in die Pflicht nehmen und eine Einzellösung verlangen - der Anschluss war ja bei Einzug vorhanden und voll funktionsfähig? :kratz:

Für Antworten bin ich sehr dankbar. :smile: :super:

Chris

Modemwerte - falls dies was aussagt?

 

Grothesk

Beiträge
4.831
Reaktionen
7
Die Hausverkabelung ist (in der Regel) die Sache des Eigentümers.
 

robbe

Beiträge
2.613
Reaktionen
152
Die Modemwerte sind tatsächlich eine absolute Katastrophe. Die Aussage mit dem Dosentausch klingt ja sehr nach Baumstruktur, das Kabel geht also vermutlich in mehreren Strängen von unten nach oben (oder andersrum) durchs Haus und somit von Dose zu Dose. Im 10.OG hast du dann natürlich die A-Karte wenn irgendwo unter dir der Strang defekt ist. Haben die Techniker denn überhaupt mal wirklich versucht das Problem zu finden, also zb. mal in anderen Wohnungen gemessen?

Was die Verkabelung an geht, hier ist der Eigentümer gefragt. UM legt bei HSI Kunden zwar schon mal neue Kabel, aber nur wenn der Aufwand sich in grenzen hält.
 

marieluise0404

Beiträge
6
Reaktionen
0
Haben die Techniker denn überhaupt mal wirklich versucht das Problem zu finden, also zb. mal in anderen Wohnungen gemessen?
Vielen Dank für die Antwort. Ja - hier ist wohl eine alte Baumstruktur.

Soweit ich weiss, hat noch keiner genau gemessen. Der UM Techniker oben an der Dose und unten im Keller.
Ein anderer Haustechniker war noch nicht vor Ort. Ich kann also nur die Aussage der UM wiedergeben. Ob es stimmt mit dem alten Kabel, sei also dahingestellt, aber sehr wahrscheinlich.
Letzte Woche hatte ich ein Telefonat mit einer Mitarbeiterin der Hausverwaltung, die gemeint hat, es sei nicht möglich, den Fehler genau zu lokalisieren.
Das mit dem Dosenaustausch hat sie sich notiert und wird etwas in die Wege leiten. Problem könnte jedoch werden, dass evtl. nicht jeder Mitbewohner den Techniker in die Wohnung lassen will.

Ich finde schon, wenn andere an der Leitung hängen, dass dafür gesorgt werden sollte, dass die Leitung auch dem Techniker zugänglich ist. :traurig:


Ergänzung: Die Hausverwaltung ist nicht Eigentümer. Jede Wohnung hat einen anderen Privat-Eigentümer, die größtenteils auch im Objekt wohnen. Das macht es sicher nicht einfacher.
 
Dinniz

Dinniz

Beiträge
10.388
Reaktionen
8
Für die Leitung ist UM nur zuständig wenn diese von UM verlegt wurde oder ein Wartungsvertrag geschlossen wurde der die Leitung beinhaltet.
Eine alte Baumstruktur für 3Play in Betrieb zu nehmen halte ich persönlich für Murks.
Man könnte aber eine Teilmodernisierung anstreben wenn Leitungswege (Rohre bei KabelTV oder Telefon, Kamine etc) vorhanden sind.
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.654
Reaktionen
23
Zunächst ein mal muss man wissen, was "marode Hausanlage" gemeint ist.
Sind wirklich ungeeignete / "verschlissene" Bauteile (z.B. ungeeignete oder defekte Koaxkabel, Dosen, Veerteiler usw.) das Problem, oder ist der Aufbau / die Struktur einfach nur falsch bzw. ohne Sinn und Verstand aufgebaut?
Für viele "Techniker" ist letzteres auch schon eine "marode HVA", obwohl es oftmals gar nicht so schwer ist, sowas zu beheben bzw. in eine vernünftige Struktur umzubauen.

Baumstrukturen schließen HSI nicht grundsätzlich aus, sofern diese richtig aufgebaut sind (abgestufte Dosen, angepasste Verteilung), auch wenn es eben nicht optimal ist.
Nur wie will man 10 Etagen über nur einen Strang im Baum vernünftig versorgen? Das geht überhaupt nicht, da man nicht 10 Verschiedene Dosenabstufungen zur Verfügung hat. In der Regel sind in solchen "Kübeln" einfach überall die gleichen Dosen verbaut worden, wenn UM da schon mal ne Dose getauscht hat ist es meist noch schlimmer, weil viele Techniker mitten im Baum oder sogar als erstes 10 dB Dosen einbauen und ähnliche Scherze... Wenn dann auch noch die Kabel schlecht (einfach geschirmt, hohe Schräglage) sind bringt auch eine richtige Struktur nichts mehr. Von der Gefahr, dass irgendeiner der anderen Mieter an seiner Dose rumbastelt ganz abgesehen...
Sowas sollte aber eigentlich doch gleich jedem Techniker klar sein, der in so einem Haus installiert. Es wird leider einfach viel zu viel Schrott in betrieb genommen. Die Techniker die sowas "installieren" müssen ja eh weder zum Entstören noch zur SNI wieder dahin (meine Erfahrung...)
 

hajodele

Beiträge
5.388
Reaktionen
48
Bist Du Mieter oder Miteigentümer?
Wenn Du Mieter bist, gibt es für Dich nur einen Ansprechpartner: Deinen Vermieter.
... der auch nichts ausrichten kann. Ihm gehören so um die 2% des Objekteigentums.

Wer hat denn eigentlich die Zustimmung zur Installation gegeben, oder war das so eine Wald- und Wiesenaktion gegen alle Regeln?

p.s. Ich bin in einem größeren Objekt ein 1%-Eigentümer. Bei uns ging das Thema "Modernisierung" über 3 oder 4 Eigentümerversammlungen, bis es endlich durch war.
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.654
Reaktionen
23
Es gibt immer noch unzählige 60er-Jahre-"Kübel"von 6 bis 16 Etagen, die wirklich in Baumstruktur installiert sind. Mit dem originalen Kabel von vor 45 Jahren, noch einigen der originalen Dosen (natürlich alle gleichen Typs) und originalen Vetreilern...
Wer hat denn eigentlich die Zustimmung zur Installation gegeben, oder war das so eine Wald- und Wiesenaktion gegen alle Regeln?
Wahrscheinlich niemand, weil nie Jemand auf die Idee gekommen ist sich überhaupt mal zu erkundigen / zu fragen...
 
Dinniz

Dinniz

Beiträge
10.388
Reaktionen
8
Solange der Analogempfang aber ok ist, muss er da nicht eingreifen.
 

marieluise0404

Beiträge
6
Reaktionen
0
vielen Dank für die vielen Beiträge. :smile: :smile:

Ich warte momentan noch auf den Techniker, der von der Hausverwaltung angeblich beauftragt wurde.

Mal sehen, wann der kommt und was der sagt.... :kratz:

Klar, Analog TV geht, aber der Anschluss hat vor 2 Monaten noch reibungslos funktioniert und ich hänge ja auch in dem Vertrag mit UM.

Wenn analog geht und nur digital, Internet und Telefon nicht mehr störungsfrei funktionieren, muss dann der Vermieter gar nichts unternehmen?
Toll.. da redet man ständig von Netzausbau und dann scheitert es in den eigenen 4 Wänden?

Melde mich wieder, wenn ich mehr Infos habe...
 

marieluise0404

Beiträge
6
Reaktionen
0
Bist Du Mieter oder Miteigentümer?
Wenn Du Mieter bist, gibt es für Dich nur einen Ansprechpartner: Deinen Vermieter.
... der auch nichts ausrichten kann. Ihm gehören so um die 2% des Objekteigentums.

Wer hat denn eigentlich die Zustimmung zur Installation gegeben, oder war das so eine Wald- und Wiesenaktion gegen alle Regeln?

p.s. Ich bin in einem größeren Objekt ein 1%-Eigentümer. Bei uns ging das Thema "Modernisierung" über 3 oder 4 Eigentümerversammlungen, bis es endlich durch war.
Bin seit 1 Jahr Mieter im Objekt.
Der Bau ist aus 1966 mit insgesamt 12 Etagen à 5 Wohnungen.
Ich weiss leider nichts über die Umstände, wie die zum Kabel gekommen sind. Was ich momentan weiss ist leider nur hörensagen.... :gsicht:

Lt Hausverwaltung sind wir und eine andere Familie über uns betroffen. Alle anderen in unserem Strang nutzen das Kabel anscheinend nur für Analog-TV oder beschweren sich eben nicht, da unten das Signal evtl. noch besser ist.
Bei nur 2 betroffenen Parteien wird das Thema "Modernisierung" kein bevorzugtes Thema bei der Eigentümerversammlung sein, dies erst, wenn das Kabel gar nicht mehr funktioniert. :traurig:
 

hajodele

Beiträge
5.388
Reaktionen
48
Solange der Analogempfang aber ok ist, muss er da nicht eingreifen.
Sofern der Empfang von Digital-TV Bestandtteil des Mietvertrages ist stimmt das nicht.
Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Mietobjekt mit "digitalem Kabel-TV" beworben wird.
Dann kann der Mieter höchstens eine Mietminderung verlangen, da da Eigentümer das gar nicht selbständig reparieren (lassen) kann.
 
koax

koax

Beiträge
3.983
Reaktionen
0
Solange der Analogempfang aber ok ist, muss er da nicht eingreifen.
Sofern der Empfang von Digital-TV Bestandtteil des Mietvertrages ist stimmt das nicht.
Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Mietobjekt mit "digitalem Kabel-TV" beworben wird.
Dann kann der Mieter höchstens eine Mietminderung verlangen, da da Eigentümer das gar nicht selbständig reparieren (lassen) kann.
Nein. Der Mieter kann Erfüllung des Mietvertrages verlangen.
Wenn der Vermieter dem nicht nachkommt, kann er Mietminderung geltend machen bis dieser den Verpflichtungen aus dem Mietvertrag nachkommt.

Wie auch immer:
Eigentlich wollte ich nur darauf hinweisen, dass der Mieter nur den Vermieter als Ansprechpartner und Verpflichteten hat.
 

marieluise0404

Beiträge
6
Reaktionen
0
Gestern ist das ganze Kabel-TV, Internet und Telefon ausgefallen, da im Verteilerraum eine Stromzufuhr defekt war (oder so?).
Jedenfalls war der Elektriker nachmittags da und hat dies repariert.

Seither geht das Telefon bei uns nur noch sporadisch. Beim Telefonieren knarzt und rappelt es nur noch und die Verbindung bricht je Gespräch mehrmals ab.
Telefoniere seitdem nur noch übers Handy.

Hausverwaltung meint, dass müsse an uns liegen. Der Elektriker hat alles repariert und bei allen anderen funktioniert alles wieder.

Wegen der Leitungsprüfung unseres bisherigen Problems sei der Elektriker beauftragt, jedoch versucht der noch mit 12 Parteien eine einheitlichen Termin zu vereinbaren, denn nur so könne er die Leitung von unten bis oben prüfen. Dieses Vorhaben scheint mir von vornherein nicht durchführbar, da niemals alle gleichzeitig da sind.
Also tut sich von dieser Seite her wahrscheinlich nichts. :wut:
Hausverwaltung meint, es sei wahrscheinlich eh ein Problem von Unitymedia, da der beauftragte Elektriker geäußert habe, es sei eher unwahrscheinlich, dass die Störung von anderen Wohnungen aus verursacht wird. Eigeninitiative zur Problemlösung = Fehlanzeige - möglichst nur Kosten vermeiden..!! Das sage ich deshalb, weil bis heute nicht ein Techniker bei uns in der Wohnung war um hier oben zu überprüfen, ob die Aussage von Unitymedia überhaupt stimmt. Ich selbst kann das nicht, ich kann nur die Aussage von Unitymedia weitergeben.

Hausverwaltung meint, wir sollen ihr Messprotokolle vorlegen um die schlechten Leitungswerte zu belegen und dem Elektriker einen Hinweis zu geben, welche Werte denn nicht stimmen ???

Naja, es ist eben eine ewige Schuldzuweisung ohne dass ich genau weiss, welche Rechte ich habe.
Meine Frage ist nun, ob ich gegenüber meinem Vermieter überhaupt einen Anspruch auf Internet und Telefon über Kabel habe.

Es gibt auch eine Telefondose in der Wohnung, die allerdings auch von unserem Vormieter nicht benutzt wurde, da er übers Handy telefoniert hat.
Wenn ich also Telefon von der Telekom haben könnte, muss der Vermieter mir überhaupt mein Kabelanschluss sanieren?
Und komme ich dann aus meinem Telefon-Internet-Vertrag bei Unitymedia vorzeitig raus, wenn ich den Anschluss nur noch fürs TV behalten möchte?

Danke für alle Infos.... :smile:
 

Wasserbanane

Beiträge
1.313
Reaktionen
0
Re: AW: Marrode Hausverkabelung - wer ist zuständig?

<r><QUOTE author="marieluise0404"><s>
</s>
Naja, es ist eben eine ewige Schuldzuweisung ohne dass ich genau weiss, welche Rechte ich habe.<br/>
Meine Frage ist nun, ob ich gegenüber meinem Vermieter überhaupt einen Anspruch auf Internet und Telefon über Kabel habe.<e>
</e></QUOTE>

Das ist aber auch schon eine etwas diffizilere Situation. Auch wenn dieses Forum super ist, würde ich im Zweifelsfall mal bei einem Mieterverein vorstellig werden. Wenn gar nichts mehr hilft, mal nen Anwalt fragen. <br/>
<br/>
Aber natürlich es erst nochmal im Guten mit der Hausverwaltung probieren.</r>
 

marieluise0404

Beiträge
6
Reaktionen
0
Heute war ein Elektriker da und hat in allen Stockwerken die alten Dosen rausgeworfen und anscheinend noch ein paar kleine Fehler behoben.
Allerdings seien die Kabelenden teilweise stark verbogen und brüchig. Er empfiehlt zusätzlich noch den Austausch der Kabel.
Im Haus selbst führen seiner Meinung nach Leerrohre von Stockwerk zu Stockwerk, so dass der Austausch kein großer Aufwand sei.
Die Aussage der Hausverwaltung wegen Riesenaufwand und dgl. sei für ihn nicht nachvollziehbar.
Dieser Bericht geht jetzt an die Hausverwaltung. Mal sehen, ob noch was passiert....

Aber ich bin so schon sehr zufrieden. Mein Telefon funktioniert reibungslos, Speedtest geht bis fast 100 - bin echt happy.

Vielen Dank für die wertvollen Tipps - die ich auch in meiner Argumentation verwendet habe. Anscheinend hat das ja geholfen... besser spät als nie.... :super: :super: :super:


 

robbe

Beiträge
2.613
Reaktionen
152
Die Werte sind immer noch ziemlich mies.
 
Dinniz

Dinniz

Beiträge
10.388
Reaktionen
8
Lieber mies als offline.
Solange der SNR noch im 33er Bereich liegt fluppt das noch.
 
Thema:

Marrode Hausverkabelung - wer ist zuständig?

Marrode Hausverkabelung - wer ist zuständig? - Ähnliche Themen

  • Sanierung Hausverkabelung

    Sanierung Hausverkabelung: Hallo zusammen, da Ich in letzter Zeit immer mehr mit Ausfällen zu kämpfen habe und schon desöfteren Kontakt mit den Technikern hatte, möchte Ich...
  • Wer hat noch ständig DNS-Probleme mit dem Seitenaufbau?

    Wer hat noch ständig DNS-Probleme mit dem Seitenaufbau?: Seit gut 3-4 Wochen habe ich inzwischen extrem oft folgende Probleme bei ansonsten top Leitungswerten (guter Ping, full Speed): - Völlig...
  • Leitung tot, wer kann helfen?

    Leitung tot, wer kann helfen?: Hallo zusammen, kurze Erläuterung, unser Vertrag lief am 10.12.13 aus, dieser wurde dann verlängert von uns. Trotzdem war dann ab dem 10.12.13...
  • Unitymedia + Primacom, Wer ist für Entstörung zuständig?

    Unitymedia + Primacom, Wer ist für Entstörung zuständig?: Erstmal kurz die Fakten: Das Kabelnetz gehört Primacom. Unsere Hausverkabelung haben wir Privat beauftragt damals (ist schon ein paar Jährchen...
  • Ffm, 60439 noch wer probleme?

    Ffm, 60439 noch wer probleme?: Hallo Allerseits, irgendwie komme ich langsamm an die Grenze meine Geduld. Bin seit letzten Jahr ein UM Kunde und etwa von drei Monaten fing die...
  • Wer spielt denn da wieder rum?

    Wer spielt denn da wieder rum?: Was ist los auf K26? Normalerweise ist der im analogen Kabel zeitpartagiert und seit 18:00 Uhr müsste da Tele 5 laufen. Tut er aber nicht, es...
  • "3 Monate ohne Inet/Tel/Tv" Wer bietet mehr???

    "3 Monate ohne Inet/Tel/Tv" Wer bietet mehr???: „3 Monate ohne Internet/Telefon/Tv „ -Die Hoffnung stirbt zuletzt- Wollte euch meine Geschichte erzählen die immer noch aktuell und am laufen...
  • Kabel-TV Analog und Digital gestört 40231 wer noch???

    Kabel-TV Analog und Digital gestört 40231 wer noch???: Hallo zusammen. Seit gestern und besonders schlimm zur Zeit kann ich mit meinen DVD-Recorder kein einzigen Sender aufnehmen auf Grund des total...
  • Störung raum Duisburg wer noch?

    Störung raum Duisburg wer noch?: Hallo , bei mir und mein kollegen ich wohne 47058 (Duissern) sowie mein kollege Wanheimerort (47055 ). in der nacht von 27.9 auf den 28.9 kam es...
  • Wer kann mal nen Ping-Test machen?

    Wer kann mal nen Ping-Test machen?: Hi, ich habe momentan Probleme mit einem neuen vServer, der bei Hetzner in Falkenstein steht. Wer kann mal von seinem Anschluss aus einen "ping...
  • Düsseldorf-Gerresheim Noch wer mit Internet/Pegel-Problemen?

    Düsseldorf-Gerresheim Noch wer mit Internet/Pegel-Problemen?: Nach/während der "Umstellung" ging mein Upstream von ehemals optimalen 46dBmV auf 50dBmV. Heute sind es 56dBmV. Wer hat in Gerresheim auch...
  • Wer kann mein Modem auswerten?

    Wer kann mein Modem auswerten?: Frequency 594000000 Hz Signal to Noise Ratio 38 dB Downstream Modulation QAM256 Network Access Control Object ON Power Level 6 dBmV...
  • Ähnliche Themen
  • Sanierung Hausverkabelung

    Sanierung Hausverkabelung: Hallo zusammen, da Ich in letzter Zeit immer mehr mit Ausfällen zu kämpfen habe und schon desöfteren Kontakt mit den Technikern hatte, möchte Ich...
  • Wer hat noch ständig DNS-Probleme mit dem Seitenaufbau?

    Wer hat noch ständig DNS-Probleme mit dem Seitenaufbau?: Seit gut 3-4 Wochen habe ich inzwischen extrem oft folgende Probleme bei ansonsten top Leitungswerten (guter Ping, full Speed): - Völlig...
  • Leitung tot, wer kann helfen?

    Leitung tot, wer kann helfen?: Hallo zusammen, kurze Erläuterung, unser Vertrag lief am 10.12.13 aus, dieser wurde dann verlängert von uns. Trotzdem war dann ab dem 10.12.13...
  • Unitymedia + Primacom, Wer ist für Entstörung zuständig?

    Unitymedia + Primacom, Wer ist für Entstörung zuständig?: Erstmal kurz die Fakten: Das Kabelnetz gehört Primacom. Unsere Hausverkabelung haben wir Privat beauftragt damals (ist schon ein paar Jährchen...
  • Ffm, 60439 noch wer probleme?

    Ffm, 60439 noch wer probleme?: Hallo Allerseits, irgendwie komme ich langsamm an die Grenze meine Geduld. Bin seit letzten Jahr ein UM Kunde und etwa von drei Monaten fing die...
  • Wer spielt denn da wieder rum?

    Wer spielt denn da wieder rum?: Was ist los auf K26? Normalerweise ist der im analogen Kabel zeitpartagiert und seit 18:00 Uhr müsste da Tele 5 laufen. Tut er aber nicht, es...
  • "3 Monate ohne Inet/Tel/Tv" Wer bietet mehr???

    "3 Monate ohne Inet/Tel/Tv" Wer bietet mehr???: „3 Monate ohne Internet/Telefon/Tv „ -Die Hoffnung stirbt zuletzt- Wollte euch meine Geschichte erzählen die immer noch aktuell und am laufen...
  • Kabel-TV Analog und Digital gestört 40231 wer noch???

    Kabel-TV Analog und Digital gestört 40231 wer noch???: Hallo zusammen. Seit gestern und besonders schlimm zur Zeit kann ich mit meinen DVD-Recorder kein einzigen Sender aufnehmen auf Grund des total...
  • Störung raum Duisburg wer noch?

    Störung raum Duisburg wer noch?: Hallo , bei mir und mein kollegen ich wohne 47058 (Duissern) sowie mein kollege Wanheimerort (47055 ). in der nacht von 27.9 auf den 28.9 kam es...
  • Wer kann mal nen Ping-Test machen?

    Wer kann mal nen Ping-Test machen?: Hi, ich habe momentan Probleme mit einem neuen vServer, der bei Hetzner in Falkenstein steht. Wer kann mal von seinem Anschluss aus einen "ping...
  • Düsseldorf-Gerresheim Noch wer mit Internet/Pegel-Problemen?

    Düsseldorf-Gerresheim Noch wer mit Internet/Pegel-Problemen?: Nach/während der "Umstellung" ging mein Upstream von ehemals optimalen 46dBmV auf 50dBmV. Heute sind es 56dBmV. Wer hat in Gerresheim auch...
  • Wer kann mein Modem auswerten?

    Wer kann mein Modem auswerten?: Frequency 594000000 Hz Signal to Noise Ratio 38 dB Downstream Modulation QAM256 Network Access Control Object ON Power Level 6 dBmV...