• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fritzbox 6340 Cable stürzt bei Download mit Laptop ab

Diskutiere Fritzbox 6340 Cable stürzt bei Download mit Laptop ab im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Edit: Ich war wohl nicht im richtigen Unterforum, Verzeihung. Daher: http://www.unitymediakabelbwforum.de/viewtopic.php?f=90&t=23277 Hallo...

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
Edit: Ich war wohl nicht im richtigen Unterforum, Verzeihung.
Daher: http://www.unitymediakabelbwforum.de/viewtopic.php?f=90&t=23277

Hallo,

Momentan habe ich wirklich einen unfassbaren Ärger mit meiner Kabel-Leitung, und zwar deswegen:
Sobald ich mit meinem Laptop (Asus N75SF) etwas größeres downloade (z.B. Guild Wars 2) drosselt sich nach einigen Minuten die Downloadrate auf 0kb/s runter und ich habe im ganzen Haus keinen Internetempfang mehr. Ein richtiger Absturz der Fritzbox ist es nicht, sondern die Leitung stürzt im Grunde ab. Ich kann problemlos in das Menü der Fritzbox gehen.
Erst mit einem Neustart meiner Fritzbox 6340 geht dann alles wieder, aber eben nur so lange, bis ich mit dem Laptop wieder etwas herunterlade.
Lade ich mit meinem Tower, der per LAN an der Fritzbox angeschlossen ist, Guild Wars 2 herunter, passiert das nicht.
Getestet habe ich das nun mit folgenden Geräten:
Laptop Asus N75SF: Problem tritt auf
Laptop Acer (altes Modell): Problem tritt auf
Samsung Galaxy S3: Problem tritt nicht auf.

Kabel BW hat mich, trotz des Versprechens, nicht telefonisch kontaktiert (es war für heute ein Zeitraum von 4h geplant, in dem man mir garantiert hatte mich anzurufen)

Ein Werkreset der Fritzbox brachte ebenfalls nichts. Das Laptop hat ein frisch eingerichtetes Windows 7 installiert und enthält keine Viren (getestet mit avast).
Zudem habe ich die Signalstärke auf 50% herabgesetzt, statt n+g+b nur n+g und b+g (war mir zu langsam, statt 4-5MB/s nur 1,5MB/s) aktiviert und die aktuellsten WLAN Treiber für mein Notebook installiert. Alles brachte keinen Erfolg.

Nach einem Telefonat, das von meiner Seite ausging, sagte man mir, dass das Problem mehrere Nutzer hätten und das Problem seitens AVM liegt. Ich müsse auf ein Firmware Update warten. Das letzte ist allerdings 7 Monate her, daher rechne ich nicht damit, dass das all zu schnell geschehen wird.

Liegt der Fehler bei Kabel BW, AVM oder bei mir? Was kann ich denn bitte noch tun, wenn mir niemand hilft und man mich am Telefon nur abweist?
Immerhin zahle ich 40€/Monat, das ist echt viel Geld für mich... Da muss doch das WLAN stabil sein.

Hoffentlich habt ihr mir eine Lösung, ich bin wirklich verzweifelt.

Viele Grüße,
Takoru
 

Knifte

Beiträge
2.464
Reaktionen
0
Tritt das Problem auch auf, wenn du per LAN-KAbel mit dem Modem verbunden bist?

Edit: Ups, grad gesehen, dass es dann nicht passiert.

Ich bin mir nicht sicher, ob die WLAN-Funktionalität der neuen FritzBoxen mittlerweile stabil läuft. Zumindest anfangs soll es da ja wohl massivere Probleme gegeben haben.

Wie sind denn deine Empfangsbedingungen? Tritt der Fehler auch auf, wenn du im selben Raum wie das Modem bist (mit Sichtkontakt zwischen WLAN Sender und Empfänger?
 

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
Hi Knifte,

Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Empfang ist gut, würde ich sagen. Per LAN 11 MByte/s, per WLan 3-4 MByte/s.
Tritt der Fehler auch auf, wenn du im selben Raum wie das Modem bist (mit Sichtkontakt zwischen WLAN Sender und Empfänger?
Der Fehler tritt immer auf. Auch dann, wenn ich mit dem Laptop direkt neben der Fritzbox 6340 bin.

Edit: So, hab eben mit AVM telefoniert. Es ist definitiv KEIN Softwareproblem. Kabel BW erzählt mir Unfug, meinte der nette Support-Mitarbeiter von AVM.

Das Problem, welches ich ihm beschrieben habe, ist AVM nicht bekannt und daher war die Aussage von Kabel BW, es würde mit AVM an einem Firmware-Update zur Behebung dieses Problems gearbeitet werden, wohl nur eine Ausflucht um mich abzuwürgen...
 

Knifte

Beiträge
2.464
Reaktionen
0
Was für eine Internet-Leitung hast du denn? Die 100er?

Und was für eine WLAN-Hardware ist in deinem Laptop verbaut? 3-4 MByte/s hört sich jetzt recht wenig an. Hast dann wahrscheinlich keine Hardware, die den N-Standard unterstützt, oder?
Tritt das Problem am Laptop auch auf, wenn du ihn mit dem LAN-Kabel mit dem Router verbindest?

Das scheitn aber tatsächlich ein Firmware-Problem bei der FritzBox zu sein. Wer da jetzt genau der Schuldige ist, kann man schwer sagen, da AVM die Firmware erstellt und UM / Kbale BW diese testet und ggf. freigibt. Wer da jetzt derjenige ist, der für die Verzögerung verantwortlich ist, wirst du als Endkunde wohl nie herausfinden, da AVM und UM / Kabel BW sich da wohl gegenseitig den Schwarzen Peter zuschieben werden.
 

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
Was für eine Internet-Leitung hast du denn? Die 100er?
Ja, CleverFlat Power. Die 100er.
Und was für eine WLAN-Hardware ist in deinem Laptop verbaut? 3-4 MByte/s hört sich jetzt recht wenig an. Hast dann wahrscheinlich keine Hardware, die den N-Standard unterstützt, oder?
Tritt das Problem am Laptop auch auf, wenn du ihn mit dem LAN-Kabel mit dem Router verbindest?
Kann ich dir nicht genau sagen. Im Router werden 140mBit/s angezeigt.
Das scheitn aber tatsächlich ein Firmware-Problem bei der FritzBox zu sein. Wer da jetzt genau der Schuldige ist, kann man schwer sagen, da AVM die Firmware erstellt und UM / Kbale BW diese testet und ggf. freigibt. Wer da jetzt derjenige ist, der für die Verzögerung verantwortlich ist, wirst du als Endkunde wohl nie herausfinden, da AVM und UM / Kabel BW sich da wohl gegenseitig den Schwarzen Peter zuschieben werden.
Laut AVM kein Firmware-Problem. Ich soll die Box bei Kabel BW austauschen lassen, ich ruf da jetzt an und versuch das.

Edit: KabelBW verweigert den Austausch, da sie nicht davon ausgehen, es wäre ein Hardwaredefekt. Davon ist AVM allerdings fest überzeugt.
Langsam reicht es mir, aber wirklich. Nicht mal einen Techniker schicken sie vorbei, ich werde am Telefon immer nur abgewiesen.
Unfassbar dieser Verein.
 

Knifte

Beiträge
2.464
Reaktionen
0
Probiere zuerst einmal aus, den Laptop per LAN-Kabel mit dem Modem zu verbinden. So kannst du zumindest schonmal ausschliessen, das es ein generelles Problem mit deinem Laptop gibt.

Die Internetprovider sind meines Wissens immer recht zurückhaltend, wenn es um Reklamationen bzgl. WLAN-Leistung geht, da das WLAN von extrem vielen Faktoren abhängt, welche nicht vom Provider beeinflusst werden können (WLANs in der NAchbarschaft, bauliche Gegebenheiten, mögliche Inkompatibilitäten zwischen WLAN-Geräten etc.).

Das kann ja bei dir auch tausend Gründe haben, warum das WLAN abschmiert. Wie gesagt, ich habe schon öfter gelesen, dass die WLAN-Fähigkeiten der neuen FritzBox Modelle (63xx) aktuell noch nicht so pralle sein soll und der von dir beschriebene Fehler kommt wohl auch öfter vor. Keine Ahnung, ob da jetzt AVM oder UM /Kabel BW die Firmware programmiert, oder gar beide drin rumpfuschen. Ohne eine neue Firmware, wirst du wohl keine Besserung erleben. Ich denke auch nicht, dass es mit einer neuen FritzBox besser wird. Aber das käme natürlich auf einen Versuch an.

Aber jetzt versuche es erstmal mit dem LAN-Kabel am Laptop - wenn es da das gleiche Problem gibt, liegt es ja definitiv an deinem Laptop :zwinker:
 

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
Probiere zuerst einmal aus, den Laptop per LAN-Kabel mit dem Modem zu verbinden. So kannst du zumindest schonmal ausschliessen, das es ein generelles Problem mit deinem Laptop gibt.
Per LAN funktioniert alles einwandfrei mit beiden Laptops. Nutze ich aber WLAN mit einem von beiden während einem Download, schmiert mir die Leitung immer ab.
Die Laptops sind nicht das Problem.

Dass sich Kabel BW einem Austausch der Fritzbox so strickt verweigert, kann ich nicht nachvollziehen. Ich hab das Ding bezahlt und wenn es einen Defekt aufweist, der nicht vom Käufer verschuldet ist, sind sie 2 Jahre lang verpflichtet mir die Gewährleistung auf den Artikel anzubieten. Es kann ja wohl nicht so teuer für Kabel BW sein, mir eine zukommen zu lassen und zu schauen, ob der Fehler damit behoben ist.

Aber gut, indem ich die teure, kostenpflichtige Nummer immer wieder anrufen muss, verdienen sie schon schön Geld an mir. Vielleicht ist man deswegen so abweisend?
 
blaxxz

blaxxz

Beiträge
1.383
Reaktionen
16
Habe dir mal hier geantwortet. http://www.unitymediakabelbwforum.de/viewtopic.php?f=90&p=241707#p241707

Wozu 2x den gleichen Thread?
 

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
Weil ich den ersten versehentlich im falschen Unterforum gepostet habe.

Edit:
Ich habe folgendes versucht:
Meine alte Fritzbox 7270 an die Fritzbox 6340 Cable angeschlossen und mit der 7270 das WLAN Signal hergestellt. Das Problem besteht weiterhin, daher schließe ich einen Defekt der Fritzbox 6340 aus...

Hoffentlich bemüht sich Kabel BW um das Problem. :(
 

NoGi

Beiträge
570
Reaktionen
0
Getestet habe ich das nun mit folgenden Geräten:
Laptop Asus N75SF: Problem tritt auf
Laptop Acer (altes Modell): Problem tritt auf
Samsung Galaxy S3: Problem tritt nicht auf.
Nur zur Klärung:
Ist nur WLAN tot oder geht dann auch keine LAN Internet Verbindung mehr?
(Das Du per LAN noch auf die FB kommst ist klar.)

Was zeigt den die FB auf der Statusseite an?


-NoGi
 

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
LAN ist ebenfalls tot, sobald per WLAN was geladen wird. Ich habe keinerlei Internetverbindung mehr und alle Geräte die im Netzwerk sind, gehen gleichzeitig offline.

Edit: Sobald per WLAN was gedownloadet wird und die Verbindung abbricht, zeigt die Fritzbox an:
Internet: nicht verbunden
Internet: IPv6 nicht verbunden
 

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
So, das Problem liegt eben doch bei der Fritzbox. Anscheinend bei allen Fritzbox Cable 6340, wenn die Kabel BW Leitung 100Mbit/s Downstream beträgt und per WLAN geladen wird.

Ich bin nicht der erste, mit dem Problem: http://forum.kabelbw.de/viewtopic.ph...e2132d344876dc

potty hat sich 3 Monate damit rumgeärgert, geholfen hat letztendlich NUR, die Fritzbox mit dem ollen Kabel BW Modem zu ersetzen.

Das sieht nicht gut aus. Da AVM meinte, von dem Fehler nichts zu wissen, habe ich Ihnen ausführlich den kritischen Fall geschildert und sie um ein Firmware-Update gebeten.
Auf die Antwort bin ich gespannt, AVM hat eigentlich einen sehr guten Support.
 

Knifte

Beiträge
2.464
Reaktionen
0
Scheint mir auch so, als wenn ein Problem auf deiner Seite ausgeschlossen werden kann.

Den Support von AVM habe ich in der Vergangenheit auch immer als sehr kompetent angesehen, aber bei den neuen Fritzboxen ist halt das Problem, dass die Kabelnetzbetreiber sich da in die Firmwareentwicklugn mit eingeschaltet haben. Keine Ahnung, ob die jetzt selber auch programmieren, oder ob das AVM alleine macht. Auf jeden Fall aber, entscheidet wohl der Kabelnetzbetreiber, welche Funktionen in dem Firmware-Update enthalten sind ud wann das freigegeben wird etc.

Das bedeutet also beispielsweise, das AVM was entwickelt und das UM zur Verfügung stellt. Die testen dann munter drauf los und geben das evtl. ml irgendwann frei oder sind der Meinung, dass da noch was geändert werden muss.

Und irgendwer hat geschrieben, dass das letzte Firmware-Update ca. 7 Monate her ist - das erscheint mir mit meinem bisherigen Erfahrungen mit AVM und bei einem neuen Produkt (die 63xxer Modelle bezeichne ich mal einfach als neu) doch als recht langer Zeitraum, zumal es ja offensichtlich noch Probleme mit den Geräten gibt, die noch behoben werden müssen.

Ich an deiner Stelle würde mich schriftlich mit einer genauen Problembeschreibung an den Kabelnetzbetreiber wenden und um Austausch des Modems in ein Fuktionierendes Modell bitten. Du musst dir dann halt noch selber einen WLAN-Router besorgen. Falls die sich nicht drauf einlassen,bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als den Vertrag zu kündigen und zu hoffen, dass die dich entsprechend sofort rauslassen.
 

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo Knifte,

Auf Nachfrage hat man sich verweigert, mir die Fritzbox auszutauschen. Da man nicht wisse wo das Problem liegt, würde Kabel BW somit nur auf unnötigen Kosten sitzen bleiben. Ebenfalls will man, entgegen meinen Wunsch, keinen Techniker kommen lassen.

Das halte ich schon für sehr dreist und kundenunfreundlich. Ich habe eine Inkompatibilität entdeckt und anstatt das Problem Ernst zu nehmen denkt man sich wohl, dass sich nicht genug Kunden beschweren.

Dann auch noch die teure Hotline, in der man gesagt bekommt, ich solle doch den Anbieter wechseln wenn ich unzufrieden wäre!!!! - Sowas habe ich noch nie erlebt.

Wenn es eine Alternative für mich gäbe, würde ich nie wieder zu Kabel BW gehen. 40€/Monat sind für mich sehr viel Geld und für diesen Preis muss die Leitung einfach stabil sein.

Gestern hat man mir telefonisch folgendes gesagt: "Am Montag werden Sie dann von einem Spezialisten zurückgerufen, dieser wird Sie anrufen und Ihr Problem mit Ihnen durchsprechen."

Darauf ich: "Nun gut, heute hat man mich wie versprochen auch nicht angerufen, dabei hatte ich mir zur genannten Zeit, nämlich zwischen 11.00 und 14.00 Uhr extra frei genommen. Man hatte doch schon um diese Zeit vor, sich zu meiner Problematik zu äußern.
Kann ich davon ausgehen, dass ich am Montag wirklich von Ihnen kontaktiert werde?"

Er: "Nein."

Bildet euch selbst ein Urteil. Zudem habe ich Kabel BW bei jedem Anruf erklären müssen, welche Nummer sie anrufen sollen, da meine dort hinterlegte Mobilfunknummer nicht mehr gültig ist. Jedes Mal sagte man, man würde sie löschen und die neue eintragen. Dennoch bekomme ich mit jedem Anruf die Nummer zu hören, die nicht mehr aktiv ist. Das ist keine Inkompetenz in meinen Augen, sondern eine Masche, um mich in der teuren Hotline zu halten.
 

Knifte

Beiträge
2.464
Reaktionen
0
Versuche es noch einmal per Twitter oder per klassischem Brief (kannst du ab einem gewissen Zeitpunkt auch an die Geschäftsleitung adressieren - das würd ich aber noch nicht beim 1. Brief machen).

Das nervt zwar tierisch, dass da wahrscheinlich noch einiges an Zeit vergeht, aber anders wird sich wohl nix bessern.
 

piotr

Beiträge
2.202
Reaktionen
0
Den Support von AVM habe ich in der Vergangenheit auch immer als sehr kompetent angesehen, aber bei den neuen Fritzboxen ist halt das Problem, dass die Kabelnetzbetreiber sich da in die Firmwareentwicklugn mit eingeschaltet haben. Keine Ahnung, ob die jetzt selber auch programmieren, oder ob das AVM alleine macht. Auf jeden Fall aber, entscheidet wohl der Kabelnetzbetreiber, welche Funktionen in dem Firmware-Update enthalten sind ud wann das freigegeben wird etc.
Bei DSL haengt jeder mit seiner eigenen TAL an seinem eigenen DSLAM-Port.
Bei Kabel sind es hunderte bis hin zu tausenden von Usern, die sich gemeinsam in einem HFC-Cluster befinden.

DSL ist im Gegensatz zu Kabel kein Shared Medium, wo eine einzelne Box mit einer Fehlfunktion komplette Cluster mit deren Fehlfunktionen und/oder Ingress belegen kann.

Die KNB programmieren nichts an der Firmware und entscheiden auch nicht was in einem Firmware-Update dabei ist. Die Firmware wird nicht veraendert und kommt allein von AVM.

Die KNB provisionieren lediglich die Box - sie aktivieren bzw. deaktivieren zentral Funktionen- damit sie in derem Netz die vorgesehenen Produktmerkmale hat.
z.B. bei UM die Zugangsdaten der 3 Rufnummern beim Telefon Komfort vorkonfigurieren.
z.B. beim UM Business Anschluss mit static IP das NAT, die Firewall und WLAN abschalten.
z.B. bei IPv6 den DS-Lite Modus aktivieren etcpp.

Wenn alles von AVM so toll waere, wuerden die KNB bestimmte Versionen gar nicht erst auslassen und alles sofort ausrollen. :kafffee:
 

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
Versuche es noch einmal per Twitter oder per klassischem Brief (kannst du ab einem gewissen Zeitpunkt auch an die Geschäftsleitung adressieren - das würd ich aber noch nicht beim 1. Brief machen).

Das nervt zwar tierisch, dass da wahrscheinlich noch einiges an Zeit vergeht, aber anders wird sich wohl nix bessern.
Wie meinst du, per Twitter? Bei AVM oder Kabel BW?
 

Knifte

Beiträge
2.464
Reaktionen
0
Bei Kabel BW. Ich glaube nicht, dass dir der Support von AVM in irgendeiner Weise weiterhelfen kann. Auch aus den von piotr genannten Gründen.
 

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
Hab nun eine Antwort von AVM bekommen. :)
Von Kabel BW war, wie zu erwarten, noch nichts zu hören... :nein:

AVM bittet mich darum, ein Support Ticket und eine Datei an Sie zu senden, sie werden den Fehler daraufhin bei sich nachprüfen und dann, wie es aussieht, sich um eine Lösung kümmern.
Hoffentlich klappt es! :smile:
 

Auron

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,

habe den gleichen Fehler wie du auch (bzw. wie andere auch).

Ich bin der Sache aber etwas mehr auf den Grund gegangen. Die "Kritische Grenze" beim Downloaden liegt bei etwa ab 4 megabyte pro Sec. So ist es jedenfalls bei mir.
Ich hatte das Problem vorher nicht so, da ich noch eine 32mbit (4 megabyte) Leitung hatte, hier gab es ganz selten mal diesen disconect (5 mal im Monat).

Im November nach dem Upgrade auf 50mbit haben sich die Disconects stark erhöht, der Fehler tritt auch nicht immer sofort bei downloaden auf, oft kann es auch viele Minuten alles gut gehen aber irgendwann gibts einen kurzen disconect zum Internet von ca. 30 sec. Die Fritzbox Power LED blinkt kurz und verbindet neu.

Bei mir war im Januar schon ein Techniker da, der hat aber nur meine Leitungswerte etwas verbessert, da diese nicht gut waren. Dachte das Problem wäre hiermit gelöst, ist es aber leider nicht.

Ich bin gespannt was der Support von AVM dir schreibt. Ich selber habe heute das erste mal mein lan Kabel an meinem Notebook angeschlossen und hier gab es dann keine Disconects beim Downloaden. Okay müsste noch weiter getestet werden...
 

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
Das Problem besteht nach wie vor.

AVM ist ratlos, Kabel BW weigert sich mit mir zu kommunizieren, ich werd an der Hotline immer nur weggedrückt. Echt spitze.

Ist hier außer Auron und mir noch jemand mit einer Fritzbox 6340 und der 100Mbit Leitung von Kabel BW?
 

NoGi

Beiträge
570
Reaktionen
0
Das Problem besteht nach wie vor.

AVM ist ratlos, Kabel BW weigert sich mit mir zu kommunizieren, ich werd an der Hotline immer nur weggedrückt. Echt spitze.

Ist hier außer Auron und mir noch jemand mit einer Fritzbox 6340 und der 100Mbit Leitung von Kabel BW?
Ich habe nur eine 32Mbit/s Leitung, habe aber trotzdem ein paar Versuche gemacht.
Es ist nicht das WLAN der FB6340 per se.

Ich habe eine W7 Kiste per 150n mit meiner FB6340 verbunden und eine Opensuse IS0 per WinSCP hin- und hergeschoben:
Geschwindigkeit: etwa 3,5 MByte/s ohne ein Problem.

WIn8 Schleppi mit 300n gestartet und gleichen Test gemacht.
Gescwindigkeit: 8,5 MByte/s ohne ein Problem.

Mit dem Win8 Schleppi eine ISO von opensuse.org heruntergeladen.
Geschwindigkeit: 32Mbit/s ohne Problem. (schneller geht halt nicht bei meiner CK32)

Es liegt also nicht am WLAN an sich, sondern an der Kombination CK100 + Wlan.

Hat mal einer der Betroffenen einen Test mit Wlan zwischen zwei Rechnern innerhalb seines lokalen
Netzes gemacht?

-NoGi
 

Auron

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hi,

nach regen Austausch mit dem AVM Support ist seit fast einem Monat nichts mehr zu hören.

Folgende zwei Lösungen habe ich aber:

Man stellt die Fritzbox oder Notebook auf 802.11g hat dann aber nur einen Speed von max 2,4 Megabyte/Sec.

oder

Wie es ein anderer User aus dem 3Dcenter Forum gemacht hat, man kauft sich zusätzlich ein WLAN Router und lässt die Fritzbox nur als Modem (Bridge) laufen.

Tja finde ich alles mehr schlecht als Recht dafür hat meine aber keine Internetverbindungsabrüche!

Ich bleib aber drann und werde noch mehr Möglichkeiten testen...und AVM wird mir so nicht davon kommen, das ich auf einmal keine Antwort mehr auf mein Support Ticket erhalte.
 

Auron

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hat mal einer der Betroffenen einen Test mit Wlan zwischen zwei Rechnern innerhalb seines lokalen
Netzes gemacht?

-NoGi
Ja,

802.11n mit 12 Megabyte/sec und 802.11a mit 16 Megabyte/sec es wurde eine 4 Gigabyte Datei verschoben. Natürlich kein Abruch der Internetverbindung.

802.11n download über Internet schwankt zwichen 3,5 und 5,9 Megabyte/Sec und bricht dann irgendwann komlett zusammen, sobald aber LAN benutzt wird gibts den vollen Speed von 6 Megabyte/Sec durchgehend (+ Kein Internet Verbindungsabruch)!

Getestet mit einem neuen 1.000 € Samsung Notebook, mit einer Centrino Advanced N6235 WLAN/Bluetooth Einheit. Neuste Treiber etc. wurden benutzt.
 

Takoru

Beiträge
18
Reaktionen
0
Hi,

nach regen Austausch mit dem AVM Support ist seit fast einem Monat nichts mehr zu hören.

Folgende zwei Lösungen habe ich aber:

Man stellt die Fritzbox oder Notebook auf 802.11g hat dann aber nur einen Speed von max 2,4 Megabyte/Sec.

oder

Wie es ein anderer User aus dem 3Dcenter Forum gemacht hat, man kauft sich zusätzlich ein WLAN Router und lässt die Fritzbox nur als Modem (Bridge) laufen.

Tja finde ich alles mehr schlecht als Recht dafür hat meine aber keine Internetverbindungsabrüche!

Ich bleib aber drann und werde noch mehr Möglichkeiten testen...und AVM wird mir so nicht davon kommen, das ich auf einmal keine Antwort mehr auf mein Support Ticket erhalte.
Hi Auron,

Ich hattee einen Router zwischen meine Fritzbox 6340 geschaltet und hatte trotzdem die Verbindungsabbrüche. Hast du mir den Link zum 3Dcenter Forum bezüglich der Lösung?
 
Thema:

Fritzbox 6340 Cable stürzt bei Download mit Laptop ab

Fritzbox 6340 Cable stürzt bei Download mit Laptop ab - Ähnliche Themen

  • Routerfreiheit FritzBox! 6340 Cable

    Routerfreiheit FritzBox! 6340 Cable: Hallo, habe heute versucht die Umstellung mit einer alten 6340 durchzuführen. Es wurde sich mir nicht verweigert jedoch wurde von mir eine CM-MAC...
  • FritzBox 6340 Cable als WLAN Access Point?

    FritzBox 6340 Cable als WLAN Access Point?: Hallo zusammen, ich habe ein 3Play Anschluss von Unity Media mit deren Modem, jetzt habe ich eine FritzBox 6340 cable geschenkt bekommen und...
  • FritzBox 6340 Cable von KabelBW auf UnityMedia - geht das?

    FritzBox 6340 Cable von KabelBW auf UnityMedia - geht das?: Hallo, ich habe die Möglichkeit ein Fritzbox von KableBW zu bekommen, nur ist bei mir UnityMedia zuständig, geht die Box damit oder ist sie auf...
  • AVM FritzBox 6340 gegen normales Modem tauschen

    AVM FritzBox 6340 gegen normales Modem tauschen: Hey, Ist es möglich die FritzBox gegen ein ganz normales reines Modem zu tauschen ?? Ich könnte dabei auf das Telefon verzichten (benutz ich eh...
  • kabel bw fritzbox 6340 keine 100mbits über wlan

    kabel bw fritzbox 6340 keine 100mbits über wlan: hi ich habe meine cleverflat entertainment +speedoption umgestellt weil ich keine 100mbits über wlan bekamm mit dem motorlloa modem und dem dlink...
  • Ähnliche Themen
  • Routerfreiheit FritzBox! 6340 Cable

    Routerfreiheit FritzBox! 6340 Cable: Hallo, habe heute versucht die Umstellung mit einer alten 6340 durchzuführen. Es wurde sich mir nicht verweigert jedoch wurde von mir eine CM-MAC...
  • FritzBox 6340 Cable als WLAN Access Point?

    FritzBox 6340 Cable als WLAN Access Point?: Hallo zusammen, ich habe ein 3Play Anschluss von Unity Media mit deren Modem, jetzt habe ich eine FritzBox 6340 cable geschenkt bekommen und...
  • FritzBox 6340 Cable von KabelBW auf UnityMedia - geht das?

    FritzBox 6340 Cable von KabelBW auf UnityMedia - geht das?: Hallo, ich habe die Möglichkeit ein Fritzbox von KableBW zu bekommen, nur ist bei mir UnityMedia zuständig, geht die Box damit oder ist sie auf...
  • AVM FritzBox 6340 gegen normales Modem tauschen

    AVM FritzBox 6340 gegen normales Modem tauschen: Hey, Ist es möglich die FritzBox gegen ein ganz normales reines Modem zu tauschen ?? Ich könnte dabei auf das Telefon verzichten (benutz ich eh...
  • kabel bw fritzbox 6340 keine 100mbits über wlan

    kabel bw fritzbox 6340 keine 100mbits über wlan: hi ich habe meine cleverflat entertainment +speedoption umgestellt weil ich keine 100mbits über wlan bekamm mit dem motorlloa modem und dem dlink...