• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

EPC3208G Port Forwarding fehlt seit heute?!?

Diskutiere EPC3208G Port Forwarding fehlt seit heute?!? im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Guten Abend zusammen, seit heute zeigt sich bei mir ein seltsames Phänomen: Bei mir läuft der Cisco EPC3208G Vorgeschichte: Hatte mich schon...

min3z

Beiträge
14
Reaktionen
0
Guten Abend zusammen,

seit heute zeigt sich bei mir ein seltsames Phänomen:

Bei mir läuft der Cisco EPC3208G

Vorgeschichte:
Hatte mich schon gewundert, wieso ich vom Büro aus nicht mehr auf mein NAS zu Hause zugreifen konnte. Als ich nach Hause kam, sah ich schon, dass das Modem durchgehend leuchtete. Also neu gestartet, Internet wieder da, alles fein. Nun wollte ich per VPN wieder auf meinen Rechner im Büro und meine Daten zu Hause auf das NAS schieben -> keine Verbindung. Alles durchgeschaut, kein Fehler zu finden.

Problem:
Als ich mich dann allerdings in die Konfiguration des Modems begeben hab, habe ich nicht schlecht gestaunt, dass die komplette Registerkarte "Port-Bereich Weiterleitung" in der Rubrik "Anwendungen & Spiele" einfach fehlt. Alles an die 100mal neu gestartet, geschaut, ob sonst noch irgendwas nicht stimmt, sogar das Modem auf Werkseinstellungen zurückgestellt -> nix.

Hier mal als Bild:
So sollte das Menü aussehen, aus dem Handbuch:
(und so sah es bis gestern noch bei mir aus!!)
http://imageshack.us/a/img818/3797/soll.png

So sieht das Menü jetzt bei mir aus:
http://imageshack.us/a/img818/7735/istj.png

Lösungsversuch:
Den Anruf bei UnityMedia hätte ich mir (wie immer) auch sparen können. Zitat "was meinen Sie mit Port-Forwarding, ich weiß noch nichtmal, was das ist". Dabei wurde ich von der Dame schon in die "Technik" weiterverbunden (30 Minuten Warteschleife!). Ich bin von Beruf Netzwerk und Systemadministrator und löse genau solche Probleme schon seit über 10 Jahren in einer sehr großen Firma mit weitaus anspruchsvollerer Hardware, allerdings ist mir so etwas noch nie passiert. Da ich jetzt seit gut 19Uhr dran bin und einfach keinen Plan mehr habe, wende ich mich an Euch. Hat das von Euch schonmal einer erlebt?

Bin für jede Hilfe dankbar! Vielen dank schon einmal im Voraus!
min3z
 
reset

reset

Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Hast Du Dir mal den Firmware Namen und die Build Time angesehen?
Möglich das die da neue Software eingespielt haben. Anders könte ich mir dies nicht erklären.

Gruß reset
 

min3z

Beiträge
14
Reaktionen
0
Guten morgen reset,

stimmt, hätte ich auch mal aufführen sollen. Über die Version bin ich mir jetzt nicht sicher aber die buildtime ist der 06. November.

Gerade eben wieder 20 Minuten UnityMedia Warteschleife und so nen richtig tollen "Techniker" dran gehabt der die ganze Zeit irgendwo dran genukkelt/getrunken hat... Alles was er zu sagen hatte, war dass es diesen Punkt nicht gibt. Nachdem ich ihn damit konfrontiert hatte , dass es so auch in der Anleitung stünde und ich es so auch noch bis gestern hatte, sagte er, dass ich diese Option gar nicht sehen hätte sollen und überhaupt nicht brauche, da würden sich die Geräte dahinter drum kümmern.

Ich fragte ihn dann, wenn ich mehrere Geräte direkt an das Modem klemme, welches davon denn die Anfrage annimmt, wußte er keine Antwort mehr und hat von da an nur noch den Satz gesagt "Ich leite das gerne weiter", "ich leite das gerne weiter" blablablabla

Ich bin stocksauer auf den Kackverein. Nur weil deren "Techniker" inkompetent sind habe ich darunter zu leiden und keine Möglichkeit, eine Lösung herbeizuführen und das für 45cent/min von der Arbeit aus...
 
reset

reset

Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Servus min3z!

Ich kann da Deinen Unmut echt nachvollziehen. Besonders wenn man sich in der Materie auch noch auskennt und dann nur auf "Taube Nüßchen", "Weiterleiterer" und "Negierer" stößt.

Da dies wohl durch ein Update der Firmware zustande kam, wirst Du da selbst auch nicht viel machen können.
Du könntest aber mal versuchen, mit den "Modempaßwörtern" hier im Forum, in den normal unzugänglichen Bereich zu kommen. Und dort zu schauen, ob es sich wieder aktivieren oder dort konfigurieren läßt.
Bei meinem normalen EPC3208 (ohne g) wäre das Benutzer "admin" und PW "atlanta"

Gruß reset
 

Freak3000

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi,

ich habe genau wie du das gleiche Problem seit gestern.
Was ich sagen kann, bis 17:30 Uhr hatte ich noch IPv4 auf meinem Modem, nach einem automatischen reboot des Modems gabs ein Firmware Update mit Stand Nov. 6 und IPv6 mit DS-Lite!!!!!!

Laut Technik wird das nun Stück für Stück bei jedem ausgerollt...

Weder ein vollwertiges IPv6 noch die Möglichkeit des DualStacks wird einem privat Kunden geboten.
Seit dem gehen keine eingehende IPv4 Verbindungen nicht mehr, kein Zugriff auf meine NAS.
Keine Online Games (CC) noch kann man ein Game Hosten!!

Was soll der MISST????
 

min3z

Beiträge
14
Reaktionen
0
@reset
ist 'ne gute Idee, hatte auch gestern Nacht, trotz Frust noch ein bisschen geschmökert, ob es noch andere Zugänge als admin/atlanta gibt, denn beim Cisco Modem kommt man damit in den selben Bereich, wie als User auch :(

und @Freak3000 hat vollkommen Recht. Vor 10 Minuten ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen. Ich bin ebenfalls umgestellt auf IPv6. Exakt das wird der Grund sein!! Natürlich wäre damit trotzdem PortForwarding möglich, mein Router beherrscht sogar IPv6 locker aber die Möglichkeit dazu, wird einem ja komplett genommen.

Frag mich jetzt umso mehr, wieso UM mir seit gestern einen vom Pferd erzählt.....
 

Freak3000

Beiträge
7
Reaktionen
0
das Problem liegt aber im DS-Lite - was ja geschalten wird.

Damit kannst du von außen nix mehr von drinnen erreichbar machen!
ip forwarding gibts bei ipv6 nicht mehr!
 

min3z

Beiträge
14
Reaktionen
0
Jo richtig, bei echtem IPv6 wäre es möglich, jedem Gerät eine Public IP zu verpassen, also von außen erreichbar.
Den DS-Lite Rotz kann aber echt keiner gebrauchen :(
 

Freak3000

Beiträge
7
Reaktionen
0
jupp...
nichts Halbes und nichts Ganzes was da UM liefert.
 

NoGi

Beiträge
570
Reaktionen
0
Jo richtig, bei echtem IPv6 wäre es möglich, jedem Gerät eine Public IP zu verpassen, also von außen erreichbar.
Den DS-Lite Rotz kann aber echt keiner gebrauchen :(

Bevor ihr jetzt alle aus der Hose springt:

DS-Lite ist vollwertiges IPv6 und IPv4 durch IPv6 getunnelt. sprich Public IPv6 + NAT Ipv4.

So ist das jedenfalls bei KBW.

Kann man leicht nachprüfen. Wenn die IPv6 Adresse mit 2a02:0908: beginnt ist das "natives" IPv6.
Das ist nämlich der IPv6 Pool der UM zugeteilt ist.

-NoGi
 

oxygen

Beiträge
1.311
Reaktionen
0
Das ist ja genau das Problem. Keine eigene externe IPv4 ist ein Ärgernis für viele Leute.
 

min3z

Beiträge
14
Reaktionen
0
Ich würde vor Freude aus der Hose springen, wenn es denn so wäre.
Nach extern kommen wir (zumindest ich) mit einer IPv4 Adresse raus.
Laut ipv6-test habe ich demnach noch nichtmal IPv6.

Die Public IP des Routers liegt tatsächlich im UM IPv6 Bereich wird dann aber irgendwo Richtung Internet geNATed.
Und zu guter Letzt würde das gute UM Modem das sowieso nicht unterstützen, weil es nach intern selber noch einmal auf IPv4 NATed :(

Zum UM Support:
Habe denen eben ne Beschwerdemail geschrieben. Auf meine Twitter Anfrage von gestern Nacht haben Sie eben auch geantwortet... Ich soll mal versuchen, das "Modem" neu zu starten, vielleicht kommt das Port Forwarding wieder....

Danke UM ...
 

piotr

Beiträge
2.202
Reaktionen
0
Ich würde vor Freude aus der Hose springen, wenn es denn so wäre.
Nach extern kommen wir (zumindest ich) mit einer IPv4 Adresse raus.
Laut ipv6-test habe ich demnach noch nichtmal IPv6.
Traue einfach Deiner Testseite ipv6-test nicht...

IPv4 via DS-Lite heisst nix anderes, dass Dein IPv4 Paket in IPv6 eingepackt wird und dann noch im UM Netz wieder ans Tageslicht kommt.
Und diese gesehene IPv4 IP ist das IPv4 NAT Gateway von UM, wo sie alle via DS-Lite angebundenen User draufpacken.

Native IPv6 ist aber da.
Haeng einfach mal ein IPv6 faehiges Geraet mit aktiviertem IPv6 Stack ans EPC3208G und rufe http://www.kame.net auf.

Wenn IPv6 funktioniert, dann ist die dort enthaltene Grafik mit der Schildkroete ein animiertes GIF.
Wenn die Verbindung via IPv4 ist, dann ist die dort enthaltene Grafik mit der Schildkroete nur ein "normales statisches" GIF.
 

min3z

Beiträge
14
Reaktionen
0
ich spring jetzt wirklich bald aus der Hose...

Plötzlich funktioniert es tatsächlich!! Hatte Kame natürlich schon ausprobiert und der gute Schildi war still wie ein Steiftier, jetzt schwimmt er wie ein großer. Plötzlich sagt auch ipv6-test.com dass ich sowohl IPv6 als auch IPv4 nutze. Portscan war auch erfolgreich!

Mein Router nimmt die IPv6 Adressen nun auch an, bin total baff.

Ich kann mir nur vorstellen, dass UM auf meine eMail von heute Nachmittag reagiert hat, denn dieselben Tests haben letzte Nacht keine Ergebnisse gebracht.

Erstmal danke Piotr und NoGi, ohne Euch hätt ich's nicht nochmal versucht und wahrscheinlich den Rest des Abends trübsal geblasen :glück:
 

Eventer

Beiträge
96
Reaktionen
0
Klasse, ich warte seit Mittwoch das es hier wieder geht. Ist langsam zum kotzen
 

be3

Beiträge
11
Reaktionen
0
hallo,

hab genau das gleiche Problem. Auf einmal ging es nichtmehr, habe alles mögliche in Verdacht gehabt, bis ist Heute mal analysiert habe und dann diese Posts gefunden habe.
Komischerweise schreiben mehrere das es auf einmal wieder funktioniert. Ich kann mir allerdings nicht erklären warum. Bei mir jedenfalls funktioniert mein dyndns immer noch nicht.Ich bin ratlos, und weiß nicht was ich tun kann? Kann evtl. jemand nochmals präzisieren, warum es wieder geht, bzw. was gemacht wurde?

Gruß


be3
 

min3z

Beiträge
14
Reaktionen
0
Ahoi be3,

Man kann da eigentlich nicht von "Es geht wieder" sprechen, mehr funktioniert es jetzt bei mir mit IPv6 "richtig", mit allen Vor- und Nachteilen.

ich weiß nicht, wie tief Du in der Materie bist, was IPv6 angeht daher hier mal kurz lapidar angerissen. Ich probier es so einfach wie möglich zu halten und so wenig Fachchinesisch wie möglich zu verwenden:

Die IP Adressen, wie Du sie bisher kanntest waren sog. IPv4 Adressen xxx.xxx.xxx.xxx (192.168.0.1 bspw. oder für extern 84.122.33.104).
IPv6 Adressen sehen allerdings so aus 2001:0db8:85a3:08d3:1319:8a2e:0370:7344. Sowohl für WAN, als auch im LAN (Sprich: intern, wie extern).

Dein UnityMedia Modem (welches eigentlich ein Router ist) hat nun auch so eine Adresse. Damit Du aber trotzdem noch mit dem Internet, auf die alte Weise kompatibel bist und z.B. Seiten besuchen kannst, die IPv6 nicht unterstützen, hast Du auch eine externe IPv4 Adresse, die Du dir allerdings mit vielen anderen Leuten teilst. Dort steht quasi eine Art Proxy, der die Anfragen der einzelnen Leute verwaltet und weiterleitet. Das ist der Grund, warum Deine DynDNS Adresse nicht funktioniert.

(Zum DynDNS gleich nochmal mehr)

Bei IPv6 ist es so, dass Dein Router keine Ports mehr nach intern frei gibt (deshalb fehlt jetzt auch der Punkt für die Portweiterleitung), sondern JEDES Deiner Geräte, welches Direkt am UnityMedia Router hängt, bekommt eine eigene, öffentliche IPv6 Adresse, die aus dem Internet erreichbar ist. Daher heißt es ab jetzt, dass Dein/e Rechner dringend eine Firewall brauchen, der Router alleine Reicht als Firewall nicht mehr aus! (Es sei denn, Du sperrst alle eingehenden Verbindungen).

Nun nochmal zum DynDNS: In der DynDNS Pro Variante (20€ im Jahr) kannst Du DNS redirects auch mit IPv6 Adressen machen. Soweit ich mich erinnere, bekommst du 10 Stück. Die haben auch eine 30 Tage Testvariante, man benötigt aber eine Kreditkarte, um in die Testphase zu gehen. Sollte man sich dagegen entscheiden, verwandelt sich der Account wieder in einen Standard-Free Account, allerdings ohne IPv6.

Die letzte Hürde, die Du zu meistern hast, ist diese, dass Deine Geräte, die Du von extern ansprechen möchtest, ebenfalls den neuen Standard unterstützen müssen, ansonsten bekommen Sie keine Adresse (sondern eine IPv4 vom Router), sind also nicht von außen zu erreichen.

Falls noch irgendwas unklar ist, frage ruhig :)
Gruß min3z
 
webman

webman

Beiträge
313
Reaktionen
0
Ahoi be3,

Die letzte Hürde, die Du zu meistern hast, ist diese, dass Deine Geräte, die Du von extern ansprechen möchtest, ebenfalls den neuen Standard unterstützen müssen, ansonsten bekommen Sie keine Adresse (sondern eine IPv4 vom Router), sind also nicht von außen zu erreichen.

Gruß min3z
Und genau dieser Satz beschreibt das Problem für die Unitymedia DS lite Kunden nun ... und sag' mir keiner, dass wusste UM nicht. ;)
Meiner Meinung ist dies ein unzulässige, technische Veränderung, die man nicht so ohne weiteres beim Kunden ausrollen darf.

Wäre man mit meinem Internet-Zugang so umgegangen .. :zerstör:
 

min3z

Beiträge
14
Reaktionen
0
Sehe ich ganz genau so. Für UM ist das natürlich ne Kostenrechnung, für alle Kunden nur noch ein paar IPv4 WAN Adressen. Sie könnten jetzt ein paar 4er für teuer Geld wieder verkaufen oder aufgrund der Seltenheit, den Geschäftskunden mehr berechnen ^^

Ich habe mich natürlich auch beschwert, dass ich wenigsten volles Dual Stack haben möchte (echte IPv4 und IPv6 Adresse) und, hätte ich das gewusst, den Vertrag niemals verlängert hätte. Darauf haben Sie jetzt fast eine Woche nicht geantwortet...
 
webman

webman

Beiträge
313
Reaktionen
0
Ok, bekomme ich von UM irgendwann dann mal Post, dass mein Cisco 3208 Modem gegen das besagte Cisco 3208G ausgetauscht werden soll, muss ich bei UM dann leider meinen 2play Anschluss kündigen.

Wäre sehr schade, aber dann hiesse es für mich zurueck zu DSL 16000.
 

min3z

Beiträge
14
Reaktionen
0
Keine Ahnung, wie sehr ich dem Glauben schenken darf aber im KDG Forum habe ich letzte Woche auf meiner Recherche ein paar User gesehen, die behauptet haben, dass aus Ihrem Cisco 3208 per Softwareupdate ein Cisco 3208G gemacht worden ist.

Sie waren heilfroh, dass sie eines ohne G bekommen haben, plötzlich rebootete es wohl und im WebInterface stand auf einmal Cisco 3208G
 
reset

reset

Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Ok, bekomme ich von UM irgendwann dann mal Post, dass mein Cisco 3208 Modem gegen das besagte Cisco 3208G ausgetauscht werden soll, muss ich bei UM dann leider meinen 2play Anschluss kündigen.
Da das EPC3208 auch IPv6 beherscht kann das auch heimlich still und leise über ein Firmwareupdate kommen.
Und wie ich die Informationspolitik von UM nun kenne, wird es da vorher nicht mal eine Info geben.

Gruß reset
 
koax

koax

Beiträge
3.983
Reaktionen
0
Sie waren heilfroh, dass sie eines ohne G bekommen haben, plötzlich rebootete es wohl und im WebInterface stand auf einmal Cisco 3208G
Das würde nur reibungslos funktionieren, wenn das Gerät weiterhin im reinem Modembetrieb laufen würde und in dem Fall wäre es auch egal ob 3208 oder 3208G. Ich kann mir ansonsten kaum vorstellen, dass Unitymedia ein Firmwareupdate durchführt, das aus einem Modem einen Router macht und damit sämtlichen Kunden mit Router ohne Umstellungen in der Konfiguration zunächst mal den Internetzugang kappt.

Ob die beiden Versionen 3208 und 3208G überhaupt technisch identisch sind und das 3208 nur firmwareseitig kastriert ist, weiß ich nicht.
 

min3z

Beiträge
14
Reaktionen
0
Die User beschwerten sich danach, dass es kein Modembetrieb mehr war sondern sie einen vollwertigen Router hatten.
Wie gesagt, kann die Echtheit weder bestätigen, noch verneinen :)

Nachtrag: Klar, würden die Leute, die einen Router haben, ein Double-NAT Problem haben, womit viele Router heutzutage klar kommen, aber wer mit der UM Hotline über Internetprobleme redet, bekommt immer gesagt, man solle den Computer direkt an das Modem/den Router anschließen, für den Kundeneigenen Router gäb's ja kein Support. Ich hatte ja schon mit dem Second Level Support gesprochen, selbst dort kannte man kein Portforwarding... :wand:
 

be3

Beiträge
11
Reaktionen
0
hallo,

also erst einmal vielen, vielen dank min3z.
Du hast mir unheimlich weiter geholfen, auch wenn du gar nicht so weit ausholen hättest müssen.
Eine Sache die mir nur noch nicht in den Schädel will.
Du schreibst das die IPv6 Adresse direkt von UM kommt/muss, bzw. das Gerät (in meinem Fall ne Diskstation von Synology) direkt an der UM-Modem-Route-Büchse hängen muss.
Ich habe hinten dran noch ein WLAN Router von dlink. Warum kann ich nicht einstellen das dieser Router, Netzseitig von der EPC3208G, ne IPv6 Adresse bekommt und mit dem dann sowas wie ein NAT in mein Privates IPv4 Netz machen?
Kann das EPC überhaupt Nutzerseitig IPv6? weil es läuft ja ein DHCP Server mit v4 Adressen.

Mal angenommen oben beschriebene Konfiguration würde funktionieren, dann bräuchte ich doch nur noch einen IPv6 Dyndns und den in meinen Router eintragen. Und dort die Ports freigeben.

Gruß
 
Thema:

EPC3208G Port Forwarding fehlt seit heute?!?

EPC3208G Port Forwarding fehlt seit heute?!? - Ähnliche Themen

  • EPC3208, EPC3208G, Port-Forwarding, öffentliche IPv4 Adresse

    EPC3208, EPC3208G, Port-Forwarding, öffentliche IPv4 Adresse: Hallo, ich bin neu hier im Forum, dies ist mein erster Post. Hoffentlich könnt ihr mir helfen. Vor etwa 1 Monat habe ich ein Upgrade von 32MBit...
  • Cisco EPC3208G SPI-Firewall Port-Filter

    Cisco EPC3208G SPI-Firewall Port-Filter: Hallo! Wenn ich bei meinem Kabel-Modem/Gateway die SPI-Firewall von "Low" auf "Medium" oder "High" setze, wird das "Port Filtering" aktiviert. In...
  • Was liegt bei einem EPC3208G an den Ports an?

    Was liegt bei einem EPC3208G an den Ports an?: Hallo zusammen, ich habe momentan noch einen alten KabelBW Internetanschluss 32/1 mit Arris Kabelmodem und IPv4. Nun würde ich in Zukunft gerne...
  • Modemwerte Cisco EPC3208G noch i.O.?

    Modemwerte Cisco EPC3208G noch i.O.?: Hallo zusammen, habe seit kurzem kleinere "Verbindungsstörungen" beim Internetanschluss. Ich dachte erst, es liegt an den WLAN-Routern. Ich habe...
  • Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

    Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!: Vertrag: 3Play Smart 50 (50 Mbit-Leitung), nachgemessen via Lan: tatsächlich 48 Mbit Hardware: Cisco EPC3208G (Modem) und Dlink Dir 301...
  • Ähnliche Themen
  • EPC3208, EPC3208G, Port-Forwarding, öffentliche IPv4 Adresse

    EPC3208, EPC3208G, Port-Forwarding, öffentliche IPv4 Adresse: Hallo, ich bin neu hier im Forum, dies ist mein erster Post. Hoffentlich könnt ihr mir helfen. Vor etwa 1 Monat habe ich ein Upgrade von 32MBit...
  • Cisco EPC3208G SPI-Firewall Port-Filter

    Cisco EPC3208G SPI-Firewall Port-Filter: Hallo! Wenn ich bei meinem Kabel-Modem/Gateway die SPI-Firewall von "Low" auf "Medium" oder "High" setze, wird das "Port Filtering" aktiviert. In...
  • Was liegt bei einem EPC3208G an den Ports an?

    Was liegt bei einem EPC3208G an den Ports an?: Hallo zusammen, ich habe momentan noch einen alten KabelBW Internetanschluss 32/1 mit Arris Kabelmodem und IPv4. Nun würde ich in Zukunft gerne...
  • Modemwerte Cisco EPC3208G noch i.O.?

    Modemwerte Cisco EPC3208G noch i.O.?: Hallo zusammen, habe seit kurzem kleinere "Verbindungsstörungen" beim Internetanschluss. Ich dachte erst, es liegt an den WLAN-Routern. Ich habe...
  • Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!

    Verbindungsabbrüche Cisco EPC3208G – Hilfe!: Vertrag: 3Play Smart 50 (50 Mbit-Leitung), nachgemessen via Lan: tatsächlich 48 Mbit Hardware: Cisco EPC3208G (Modem) und Dlink Dir 301...