• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

FritzBox7270

Diskutiere FritzBox7270 im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Wobei er sich dann in den strafbaren Bereich von Diebstahl bzw. Unterschlagung begibt. Für eine strafrechtliche Beurteilung ist nicht maßgebend...
koax

koax

Beiträge
3.976
Reaktionen
0
Es sei denn der Verkaufserlös ist > 50,- EUR.
(s. Besondere AGB Internet und Telefonie ; Abschnitt C ; Punkt 4 ; Absatz 4.2 d)
Wobei er sich dann in den strafbaren Bereich von Diebstahl bzw. Unterschlagung begibt.
§ 246
Unterschlagung

(1) Wer eine fremde bewegliche Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zueignet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

(2) Ist in den Fällen des Absatzes 1 die Sache dem Täter anvertraut, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.

(3) Der Versuch ist strafbar.
Für eine strafrechtliche Beurteilung ist nicht maßgebend, ob so etwas tatsächlich in der Praxix verfolgt wird.
 
nowwy

nowwy

Beiträge
45
Reaktionen
0
Das sie dann die 7390 nicht anbieten, ist verständlich, aber die 7270?
OK, der Entwicklungsstand der 7270 ist vielleicht weiter als der der 7390 (ist ja schon länger auf dem Markt). Aber was Kabelinternet angeht, gibt es wohl noch Bedarf für Optimierungen.

Verbesserungen in der Version xx.04.85-17828

* Internet: Internetverbindung testen korrigiert
* Internet: Zeitserver einstellbar
* Internet: Optimierungen für den Betrieb am Kabelanschluss
* DECT: MT-D/MT-F: Bildanzeige in verschiedenen Anwahlszenarien korrigiert
* Telefonie: Diverse Verbesserungen
* System: Fehlermeldung der Kindersicherung bei vorhandener Restzeit
* System: Internetanbieter in der Übersicht anzeigen
* System: Liste der Internetanbieter angepasst
* System: Stabilität verbessert
* Speicher (NAS): Optimierungen für den Speicher FTP-Zugriff mit div. Browsern
* Speicher (NAS): Hinweis beim Deaktivieren des Kennwortschutzes bei aktiver Internetfreigabe
* Speicher (NAS): FTPS-Server für diverse Clients optimiert
* Speicher (NAS): Fix für sporadisch nicht übernommenes Freigabeverzeichnis
* Mediaserver: Fix für endloses Einlesen, welches in Einzelfällen auftreten konnte

Quelle:
http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Labor/7270_vorschau_release_candidate/labor_feedback_versionen.php

Vielleicht ist ja Kabeldeutschland der Meinung, die letzte Releasefirmware der 7270 sei ausreichend gut. Und vielleicht ist Unitymedia da etwas konservativer. Meiner Meinung nicht unbedingt schlechter, diese konservative Einstellung. Wer halt die neueste Hardware will, "darf" die halt selbst kaufen und nicht auf Support hoffen. Mir ist es lieber, der Provider liefert ordentlich Leistung, was das Produkt "Internetzugang" angeht, anstatt sich auf die neueste Hardware und den Support dessen zu konzentrieren.
Desweiteren habe ich solch einen tollen Installationsservice, wie ich ihn hier bei UM erleben durfte, noch bei keinem DSL-Anbieter erleben dürfen.

Mein Erfahrungsbericht: http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=10&t=2189&p=120982#p120982
 

benifs

Beiträge
750
Reaktionen
0
Desweitern habe ich es lieber, ein Provider setzt Hardware ein, die ausgereift ist, anstatt immer das neueste, hippste rauszuhauen.
1&1 und Kabel Deutschland bieten die 7270 an. Die sollte mittlerweile gut abgehangen sein.
(Stichwort: "Bananenware - reift beim Kunden"). Ich kann UM da verstehen, dass sie das nicht mitmachen.
Das sie dann die 7390 nicht anbieten, ist verständlich, aber die 7270?
Wenn du soooo viel von der Fritz!Box 7270 hällst, dann kauf dir doch einfach eine, wär ja dann ne Investition fürs Leben, oder nicht? Ich bin zwar T-DSL Kunde und kann daher nix über die funktionsweise der FB am UM-Anschluss sagen, aber es folgen eher allgemeine Punkte:

Erkennung am LAN-Port: nervig, mitunter werden Geräte ignoriert.
Erkennung Netzwerkgeräte: nicht komplett funktionstüchtig wenn DHCP abgeschaltet.
DECT: hab ich nach 2-3 Wochen Versuch wieder abgebrochen, auch der Support konnte da nicht helfen.
Energiesparmodus: Egal ob Vollast mit maximalen Datenverkehr usw. oder Leerlauf, außer dem WLAN verändert sich nirgends der Stromverbrauch.
WLAN: Automatik wählt öfters belegete Kanäle, liegt wohl daran, dass sie selten überprüft wo fremde Netze liegen.
...
Es gibt viele kleine Ungereimtheiten, ich möchte nicht sagen, dass es ein Fehler war die FB zu kaufen. Nein, der entscheidende Vorteil gegenüber meinem alten Netgearrouter ist: ich muss die Box nicht neustarten wenn sie sich mal aufhängt, das macht sie von nämlich von alleine.
 
nowwy

nowwy

Beiträge
45
Reaktionen
0
... und kann daher nix über die funktionsweise der FB am UM-Anschluss sagen, aber es folgen eher allgemeine Punkte:
(...diverse Problemchen...)
Es gibt viele kleine Ungereimtheiten, ich möchte nicht sagen, dass es ein Fehler war die FB zu kaufen. Nein, der entscheidende Vorteil gegenüber meinem alten Netgearrouter ist: ich muss die Box nicht neustarten wenn sie sich mal aufhängt, das macht sie von nämlich von alleine.
Das meinte ich ja mit Bananenware. Ich bin ansonsten mit den Produkten von AVM sehr zufrieden. Man muss halt nur wissen, dass wenn die Boxen rauskommen, diese oft noch nicht wirklich fertig sind. Warum gibt es sonst die Laborversionen, wo User testen, Feedbacks senden. O.K. z. T. werden dort auch neue Funktionen getestet und ggf. in den Final Firmware Releases implementiert. Oft werden aber auch einfach nur Bugfixes implementiert. Ich persönlich finde das gut, dass es die Möglichkeit dieser Laborversionen gibt. Verstehe aber auch Unitymedia, dass sie nicht quasi den Support für solche Boxen übernehmen möchten (das müssen sie nämlich, wenn sie diese verkaufen).
Für mich (und diverse andere) ist es schon quasi ein Hobby, die Fritzboxen mit neuen Firmwares zu flashen und die neuen Versionen zu testen und Feedback an AVM zu geben (Hier http://www.ip-phone-forum.de/forumdisplay.php?f=458 gibt es einen eigenen Bereich, was die Firmwareversionen der diversen Fritzboxen angeht.

Man kann über die 7170 sagen, was man möchte, aber nicht sie wäre nicht ausgereift. UM geht halt auf Nummer sicher. Ich persönlich habe es riskiert und hier eine 7270 am Kabelmodem hängen und eine 7390 als IP-Client dahinter (beide Boxen habe ich selbst gekauft, die 7141 von 1&1 habe ich damals meinem Onkel vermacht). Die 7170 von UM liegt im Schrank - fertig vorkonfiguriert - für den Notfall.
Es funktioniert hier alles bestens - aber nur mit den Laborversionen. Was die 7390 angeht, war für mich keine der letzten Releaseversionen wirklich brauchbar. Daher wäre es auch schon fast fahrlässig von UM diese Box (7390) zu supporten. Was die 7270 angeht, kann man streiten.
 

Dringi

Beiträge
1.352
Reaktionen
0
Das sie dann die 7390 nicht anbieten, ist verständlich, aber die 7270?
OK, der Entwicklungsstand der 7270 ist vielleicht weiter als der der 7390 (ist ja schon länger auf dem Markt). Aber was Kabelinternet angeht, gibt es wohl noch Bedarf für Optimierungen.

Verbesserungen in der Version xx.04.85-17828

[...]
* Internet: Optimierungen für den Betrieb am Kabelanschluss
[...]
Quelle:
Hat nicht viel zu sagen: bei der 7170 tauchen alle 2 bis 3 Firmware-Releases immer wieder Optimierungen für DSL auf.

Du wirst immer was finden, was Du optimieren kannst, auch wenn die Gesamtleistung schon gut bis sehr gut ist.
 
nowwy

nowwy

Beiträge
45
Reaktionen
0
Deswegen schrieb ich ja: "...Was die 7270 angeht, kann man streiten." Soll heissen, dass ich auch der Meinung bin, dass die Box mittlerweile tauglich, sprich die Firmware mittlerweile grösstenteils ausgereift ist. Es ist halt die Produktpolitik von UM. Vielleicht ist der Grund die 7170 einzusetzen, dass diese ausgereifter ist oder schlicht einfach günstiger.
Wer unbedingt immer die neueste Box will, kann ja gerne nach UI (1&1 und Co.) oder zu einem anderen Provider seiner Wahl gehen.
Wer zu Unitymedia will, nimmt halt die 7170 oder die selbst erworbene Hardware seiner Wahl. So what.
Ich habe mich für letzteres entschieden und bin sehr froh darüber.
 
E-Mail-Adresse

E-Mail-Adresse

Beiträge
36
Reaktionen
0
Allerdings finde ich es doch recht befremdlich, dass UM einem bei dem Anlass eine FritzBox 7170 unterjubeln will.
Wie sich gerade heraus gestellt hat, bietet mir UM jetzt den 128MBit-Zugang an. Tja, da ist die FB nun endgültig mit überfordert, denn laut UM schafft sie nur bis max. 50MBit. Wie ist das denn noch zu rechtfertigen? Ich zahle 80€ für 128MBit und kann dank der mitgelieferten Hardware nur 50MBit davon nutzen?
 

benifs

Beiträge
750
Reaktionen
0
Du musst sie ja nicht nutzen, bzw. du kannst nen Router davor setzen der die 128 MBit verkraftet und die Fritz!Box hintendran nur fürs Telefon.
 

Pitland

Beiträge
190
Reaktionen
0
Bei einem 128MBit-Zugang soll es die 6360 geben...

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=10930
 
Thema:

FritzBox7270

FritzBox7270 - Ähnliche Themen

  • Fritzbox7270 ohne Telefon+ telefonieren möglich?

    Fritzbox7270 ohne Telefon+ telefonieren möglich?: Hallo. Bin ein wenig verwirrt!Laut Aussage von UM ist das telefonieren mit der 7270 nur mit einem Telfon Plus Paket möglich. Doch laut Avm wäre es...
  • Fritzbox7270 ohne Telefon+ telefonieren möglich? - Ähnliche Themen

  • Fritzbox7270 ohne Telefon+ telefonieren möglich?

    Fritzbox7270 ohne Telefon+ telefonieren möglich?: Hallo. Bin ein wenig verwirrt!Laut Aussage von UM ist das telefonieren mit der 7270 nur mit einem Telfon Plus Paket möglich. Doch laut Avm wäre es...