- Anzeige -

Anschlussfragen Horizon Recorder

Horizon ist die neue TV- und Medienplattform für Zuhause: Bis zu 4 Sendungen in HD-Qualität gleichzeitig aufnehmen, kabellose Übertragung von Fotos, Videos und Musik auf Ihren TV-Bildschirm, Fernsehsendungen unterbrechen, zurückspulen oder aufnehmen - all dies und noch viel mehr!

Anschlussfragen Horizon Recorder

Beitragvon bobo-xp » 04.01.2015, 23:49

Hallo zusammen,

folgende Ausgangssituation ist gegeben: Im Erdgeschoss habe ich zwei Dosen, jeweils dreifach beschaltet, also TV, Radio und Internet. An der ersten Dose ist (am "mittleren" Anschluss) ein Cisco 3212 angeschlossen, an diesem das Telefon, hinter dem Cisco eine Airport Extreme, 150 Mbit kommen per WLAN weitestgehend an. An der zweiten Dose (ebenfalls dreifach) habe ich einen Humax-KabelBW-Recorder an dem TV-Anschluss angeschlossen sowie per Netzwerkkabel die Box mit dem Router verbunden d.h. TV funktioniert einwandfrei und bis vor Abschaltung der Online-Videothek, hat auch diese funktioniert.

Nun habe ich die Tage ein Upgrade auf Premium 200 beauftragt und explizit darum gebeten, dass ich die Kombination aus Modem und separatem Router behalten möchte und Internet und Telefon weiterhin hierüber laufen lassen möchte. Den Horizon Recorder möchte ich lediglich zum TV sehen, aufnehmen und evtl. für die Online-Videothek oder Apps nutzen. Dieser soll also lediglich an der zweiten Dose gegen den jetzigen Recorder getauscht werden. Leider habe ich hier aus dem Forum noch nicht ganz verstanden, wie der Horizon Recorder anzuschließen ist.

- Wie bisher an der TV-Dose plus Netzwerkkabel oder nur an den "mittleren" Anschluss, der - soweit ich das verstehe - rückkanalfähig ist. Oder benötige ich gar beide Kabel? Oder sogar drei, wenn ich das Netzwerkkabel mitrechne?
- Kann ich an beiden Dosen jeweils ein Datengerät gleichzeitig anschließen, also Modem an der einen Dose und Horizon Recorder an der anderen?
- Welche Einstellungen muss ich in der Box vornehmen, damit diese weder Router noch Modem und auch nicht als WLAN arbeitet?
- Abwandlung: Kann ich eine oder mehrere der Funktionen betreiben ohne mit der heute vorhandenen Struktur in Konflikte zu kommen? Also beispielsweise die LAN-Anschlüsse des Horizon nutzen oder das WLAN erweitern? Ist das überhaupt sinnvoll?
- Die Dame an der Hotline sagte mir, dass das bisherige Modem nicht für 200 MBit ausgelegt sei und ich ggf. ein neues bekommen sollte. Das entscheidet die Technik-Abteilung. Ich habe im Forum jedoch gelesen, dass es bis zu 400 MBit vertragen soll. Was meint ihr? Es läuft derzeit sehr zuverlässig und ich möchte es nur ungern hergeben.

Vielen Dank für eure Unterstützung.
bobo-xp
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2015, 23:13

Re: Anschlussfragen Horizon Recorder

Beitragvon Jens_K » 05.01.2015, 01:32

bobo-xp hat geschrieben:- Wie bisher an der TV-Dose plus Netzwerkkabel oder nur an den "mittleren" Anschluss, der - soweit ich das verstehe - rückkanalfähig ist. Oder benötige ich gar beide Kabel? Oder sogar drei, wenn ich das Netzwerkkabel mitrechne?

Der Recorder wird an einem Data-Ausgang der Multimedia-Dose angeschlossen, die rückkanalfähig sein muss.

bobo-xp hat geschrieben:- Kann ich an beiden Dosen jeweils ein Datengerät gleichzeitig anschließen, also Modem an der einen Dose und Horizon Recorder an der anderen?

Ja.

bobo-xp hat geschrieben:- Welche Einstellungen muss ich in der Box vornehmen, damit diese weder Router noch Modem und auch nicht als WLAN arbeitet?

Wenn Du die Box nichts in Dein bestehendes Heimnetzwerk einbindest (per WLAN oder LAN Kabel) dann brauchst Du gar keine Einstellungen vornehmen.
Die Box baut immer eine eigenständige Internetverbindung auf, um Funktionen wie Videothek oder Apps nutzen zu können.
Bindest Du die Box ins Heimnetzwerk ein, hast Du die Auswahl zwischen Client-Modus und Router (Gateway) Modus. Im Client-Modus holt sich die Box dann ca. 20 IP Adressen vom DHCP Server im Netzwerk und würde die dann über WLAN oder die LAN-Buchsen an die Clients weiterverteilen, die über die Box angeschlossen werden. Im Router-Modus kannst Du über die Web-Oberfläche der Box deren IP-Adresse ändern, damit sie im selben Netz ist wie Dein Primär-Router. Hier kannst Du dann auch den DHCP der Box sowie deren WLAN deaktivieren.

bobo-xp hat geschrieben:- Abwandlung: Kann ich eine oder mehrere der Funktionen betreiben ohne mit der heute vorhandenen Struktur in Konflikte zu kommen? Also beispielsweise die LAN-Anschlüsse des Horizon nutzen oder das WLAN erweitern? Ist das überhaupt sinnvoll?

Siehe oben.

bobo-xp hat geschrieben:- Die Dame an der Hotline sagte mir, dass das bisherige Modem nicht für 200 MBit ausgelegt sei und ich ggf. ein neues bekommen sollte. Das entscheidet die Technik-Abteilung. Ich habe im Forum jedoch gelesen, dass es bis zu 400 MBit vertragen soll. Was meint ihr? Es läuft derzeit sehr zuverlässig und ich möchte es nur ungern hergeben.

Das Cisco 3212 kann ebenso wie das 3208 ohne Probleme 200 MBit/s. Wenn Du ein anderes Modem bekommst, wird das mit Sicherheit kein reines Modem sein, sondern ein Kabelmodem mit integriertem Router (z.B. TC7200).
Mein Rat: Wenn Du ein Cisco hast, nutze es um Himmels willen weiter!
Bild
UM-Tarif: 3play Premium 200
Modem: Cisco EPC3208 EuroDocsis 3.0 2-PORT EMTA
Router: Fritz!Box 7390 - FRITZ!OS 06.30
Jens_K
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 59
Registriert: 18.07.2011, 17:44

Re: Anschlussfragen Horizon Recorder

Beitragvon bobo-xp » 05.01.2015, 13:13

Vielen Dank, Jens!
bobo-xp
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2015, 23:13


Zurück zu Horizon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste