- Anzeige -

Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Horizon ist die neue TV- und Medienplattform für Zuhause: Bis zu 4 Sendungen in HD-Qualität gleichzeitig aufnehmen, kabellose Übertragung von Fotos, Videos und Musik auf Ihren TV-Bildschirm, Fernsehsendungen unterbrechen, zurückspulen oder aufnehmen - all dies und noch viel mehr!

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon Radiot » 06.10.2013, 19:37

VoteForPresident hat geschrieben:
calvi hat geschrieben:Hier eine Info zu den T3 Timeouts. Zwar in auswärts, triffts denke ich aber genau:

T3 Timeout ( Ranging Request Retries Exhausted )

Explanation: The cable modem has sent 16 Ranging Request (RNG-REQ) messages without receiving a Ranging Response (RNG-RSP) message in reply from the CMTS. The cable modem is therefore resetting its cable interface and restarting the registration process. This typically is caused by noise on the upstream that causes the loss of MAC-layer messages. Noise could also raise the signal-to-noise ratio (SNR) on the upstream to a point where the cable modem’s power level is insufficient to transmit any messages. If the cable modem cannot raise its upstream transmit power level to a level that allows successful communication within the maximum timeout period, it resets its cable interface and restarts the registration process. This error message is DOCSIS event message is R03.0, Ranging Request.


Interessant. Insofern kann man also sagen das ein Rauschen im Upstream vorhanden ist.
Nur dann verstehe ich nicht wie der Upstream perfekt sein kann und nur der Downstream sehr stark schwankt. Der Techniker konnte bei seinen Messungen kein Rauschen entnehmen.

Nun macht mich das ganze umso mehr stutzig :gsicht:


Wenn der UP-SNR einbricht, kann man das vor Ort nicht messen. Aber die Historie des Modems auslesen lassen, meist ist es dann eine Einstrahlung. Diese muss nicht bei dir im Haus sein, kann auch aus nem anderem Haus kommen oder irgendwas draussen ist nicht dicht...

Ich denke der Tk von Cableway hat deine Hausverkabelung bereits auf undichte Stellen überprüft, hier hilft dann nur noch dokumentieren und weiter Störungen zu melden.
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon VoteForPresident » 07.10.2013, 20:58

Radiot hat geschrieben:
VoteForPresident hat geschrieben:
calvi hat geschrieben:Hier eine Info zu den T3 Timeouts. Zwar in auswärts, triffts denke ich aber genau:

T3 Timeout ( Ranging Request Retries Exhausted )

Explanation: The cable modem has sent 16 Ranging Request (RNG-REQ) messages without receiving a Ranging Response (RNG-RSP) message in reply from the CMTS. The cable modem is therefore resetting its cable interface and restarting the registration process. This typically is caused by noise on the upstream that causes the loss of MAC-layer messages. Noise could also raise the signal-to-noise ratio (SNR) on the upstream to a point where the cable modem’s power level is insufficient to transmit any messages. If the cable modem cannot raise its upstream transmit power level to a level that allows successful communication within the maximum timeout period, it resets its cable interface and restarts the registration process. This error message is DOCSIS event message is R03.0, Ranging Request.


Interessant. Insofern kann man also sagen das ein Rauschen im Upstream vorhanden ist.
Nur dann verstehe ich nicht wie der Upstream perfekt sein kann und nur der Downstream sehr stark schwankt. Der Techniker konnte bei seinen Messungen kein Rauschen entnehmen.

Nun macht mich das ganze umso mehr stutzig :gsicht:


Wenn der UP-SNR einbricht, kann man das vor Ort nicht messen. Aber die Historie des Modems auslesen lassen, meist ist es dann eine Einstrahlung. Diese muss nicht bei dir im Haus sein, kann auch aus nem anderem Haus kommen oder irgendwas draussen ist nicht dicht...

Ich denke der Tk von Cableway hat deine Hausverkabelung bereits auf undichte Stellen überprüft, hier hilft dann nur noch dokumentieren und weiter Störungen zu melden.


Diesbezüglich hat der Techniker ja auch die Unitymedia beauftragt die Einstrahlungen zu messen. Und laut dem Techniker und der Unitymedia seien keinerlei Einstrahlungen vorhanden, da die Messwerte wohl optimal sind.
Insofern versteht der Techniker auch nicht wie so was möglich ist.
VoteForPresident
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2013, 19:59

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon laggy1234 » 15.10.2013, 15:23

Hallo,

laut deiner Bilder sind nur 4 Downstream Kanäle aktiv, stimmt das? Damit kannst du nur schwerlich die 150Mbit/s erreichen. Hier sollten 8 Kanäle zugeteilt sein, oder wird dies bei Unitymedia anders gehandhabt??
laggy1234
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.10.2013, 15:20

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon Tuxtom007 » 17.10.2013, 18:35

laggy1234 hat geschrieben:Hallo,

laut deiner Bilder sind nur 4 Downstream Kanäle aktiv, stimmt das? Damit kannst du nur schwerlich die 150Mbit/s erreichen. Hier sollten 8 Kanäle zugeteilt sein, oder wird dies bei Unitymedia anders gehandhabt??

Meine FritzBox hat 4 Up- und 4 Downlinkkanäle für 150 MBit/s, das reicht vollkommen ( mehr kann die 6360 eh nicht )
Provider: UM 200/20 MBit-2play Premiumj, Fritbox UM 6490, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 1 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x Mikrotik MiniSwitche, AVM Fritz-Repeater 1750E, AVM PowerLan 1000

Bild
Tuxtom007
Übergabepunkt
 
Beiträge: 352
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Vorherige

Zurück zu Horizon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste