- Anzeige -

Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Horizon ist die neue TV- und Medienplattform für Zuhause: Bis zu 4 Sendungen in HD-Qualität gleichzeitig aufnehmen, kabellose Übertragung von Fotos, Videos und Musik auf Ihren TV-Bildschirm, Fernsehsendungen unterbrechen, zurückspulen oder aufnehmen - all dies und noch viel mehr!

Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon VoteForPresident » 05.10.2013, 21:59

Seit gut einer Woche können wir die Horizon-Box im 3play Premium 150 Tarif nutzen.
Anfangs waren wir schon sehr begeistert gewesen, doch die Euphorie verflog sehr schnell.

Das ganze fing damit an das die Horizon-Box sehr sporadisch ihre Macken zeigte. Aus dem Nichts verschwand der Ton alle 2 Sekunden oder das Bild und der Ton stockten alle 5 Minnuten für ein paar Sekunden.
Mit der Internetverbindung mit der Fritzbox 6360 sah es auch nicht besser aus. Die Speed-Messwerte ergaben den Tag durchgehend schwankende Werte. Dabei waren so ziemlich alle Werte zwischen 64 Mbit bis max. 140 Mbit dabei. Jedoch lagen die Werte meistens immer unter 120 Mbit wenn nicht sogar mehr als 40% Verlust. Die Messungen wurden alle per LAN Kabel durchgeführt.
Das Interessante ist das die Probleme meistens Abends und sehr unerwartet auftauchten.

Nach einem langen Anruf bei Unitymedia wurde ich von der einen Abteilung zur nächsten weitergeleitet da man sich diese "Probleme" nicht erklären konnte. Nach gut einer 3/4 Stunde wurde ich dann irgendwann zu der speziellen "Horizon Abteilung" weitergeleitet. Auch dort konnte man keine Probleme an der Leitung feststellen, da alle Werte wohl in Ordnung seien. Da half nur noch ein Techniker rauszuschicken und Speed-Messwerte durchzuführen welche ich notieren sollte für den Techniker. Ein paar Tage später erhielt einen Anruf von der Firma CableWay. Ein Vertragspartner der Unitymedia die sich um die Probleme in NRW kümmert. Nach einem kurzem Gespräch wurde mir dann ein Termin gegeben.

An dem Termin kam dann auch der Techniker pünktlich. Als erstes misste er die Datenleitung und die "Fernseh-Leitung" mit seinem VeeX Messgerät. Nach einen einigen Tests, konnte er leider keine nichts feststellen da die Messwerte "perfekt" seien. Als er sich dann die Ergebnisse der Speedtest ansah, war er erstmal sehr verwundert und konnte es nicht nachvollziehen. Also führte der dann ungefähr 30 - 40 Speedtests an meinen Macbook durch. Und auch diese ergaben alle möglichen Werte bis max. 140Mbit. Jedoch lagen fast 80% der Messwerte unter 100 Mbit. Irgendwann fragte er mich ob ich denn nicht Internet Explorer auf dem Mac habe. Da musste ich schon mit dem lachen zurückhalten :brüll:

Der Techniker war dann erstmal verzweifelt. Er rief dann die Technikabteilung der Unitymedia an und schilderte das Problem. Jedoch konnten die auch nichts neues herausfinden. Er ließ dann die Techniker der Unitymedia unsere Leitung "überwachen" um die Probleme nachvollziehen zu können. Der Techniker entschuldigte sich und meinte er könne einfach jetzt nichts machen da er nicht wüsste wo das Problem liegen könnte. Ich solle die Tage einfach weiter "beobachten" und alles dokumentieren. Und falls die Probleme weiterhin bestehen sollten, kann ich dann direkt einen neuen Termin von CableWay erhalten da mein Fall für eine weitere Woche offen bleibt.

Nach ein paar Tagen rief dann die Firma an und ließ mir dann erneut einen neuen Termin geben, da die Probleme vermehrt auftauchten. Ich führte dann die Tage Messwerte mit IE auf Windows 8 durch, jedoch waren die Werte plötzlich noch schlechter als es voher war. Aber das war ja nichts neues.
An den besagten Termin kam dann auch der gleiche Techniker erneut vorbei.
Er führte dann wieder irgendwelche Messwerte durch und meinte dann das die Werte noch besser als beim letzten Mal seien. Als ich dann ein Video zeigte, welches ich in den letzten Tagen aufnahm von den Problemen der Horizon-Box, war der Techniker verblüfft.
Auch diesmal rief er Unitymedia an und ließ sich dann die Ergebnisse der "Überwachung" geben. Leider war nichts vorhanden. Dann ließ er durch eine andere Abteilung auf irgendwelche "Einstrahlungen" überprüfen. Leider gab der Test auch nichts neues her. Danach rief er einen anderen Techniker bei CableWay an und fragte nach Rat. Jedoch konnte auch er nicht weiterhelfen. Anschließend wollte er zu den Schränken der Unitymedia im Keller. Jedoch hat nur der Vermieter Zugang zu den Schränken. Und somit entschuldigte sich der Techniker erneut und meinte er könne leider nichts machen. Da müsste wohl noch ein weiterer Techniker mit viel größeren Messgeräten kommen und alles testen. Da Unitymedia und die Firma CableWay absolut nicht wisssen woran es liegt, werden beim nächsten Termin wohl 2-3 Techniker kommen und sich dem Problem widmen.

Was glaubt ihr woran es liegen könnte?

Hier sind ein paar Bilder von der FritzBox mit ein paar Infos.

Letzte Woche:
Bild

Bild

Diese Woche:

Bild

Bild

Bild

Bild
VoteForPresident
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2013, 19:59

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon haraldol » 05.10.2013, 22:22

ich würde sagen ein Problem die fritzbox zumindest für die Schwankungen,mal direkt von box zu rechner mit lankabel probieren
die werte was mir auffällt im ereignisprotokol neinige Daten jahr 1970 etc
haraldol
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 03.11.2010, 02:01
Wohnort: Duisburg

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon VoteForPresident » 05.10.2013, 22:30

haraldol hat geschrieben:ich würde sagen ein Problem die fritzbox zumindest für die Schwankungen,mal direkt von box zu rechner mit lankabel probieren
die werte was mir auffällt im ereignisprotokol neinige Daten jahr 1970 etc


Das hatten wir auch schon versucht. Auch mit sehr hochwertigen CAT 6 LAN Kabel ausprobiert. Als Ingenieursinformatiker kann ich schon mal vom LAN Kabel bis hin zum PC ausschließen da diese einwandfrei funktionieren.
Diese Seite mit den Ereignisprotokollen hatte sich der Techniker sich gar nicht beschäftigt da er damit nichts anfangen konnte bzw. die Ereignisse nicht interpretieren konnte was sie tatsächlich bedeuten.
Das mit dem Jahr 1970 könnte daran liegen das die FritzBox Abends abgeschaltet wird vom Netz und so dann beim Neustart am nächsten Morgen das Default Datum übernommen wird.

Es wäre richtig genial falls einer hier die interpretieren könnte was die Ereignisse bedeuten. Und so das ich dann den Techniker sagen kann was falsch ist und was er beheben könnte.
VoteForPresident
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2013, 19:59

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon haraldol » 05.10.2013, 22:37

das ist ein spezieles router fürs kabel ,das müsste doch ein Techniker normaler weise wissen ,da um die teile ja auch an die kunden liefer
genau kenne ich mich damit auch nicht aus ist aber schon eigenartig ,das der verlauf vom neuen Datum in ein Datum von 01.01.1970 springt
haraldol
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 03.11.2010, 02:01
Wohnort: Duisburg

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon haraldol » 05.10.2013, 22:49

da dies ein Protokoll der Verbindung ist würde ich vermuten endweder der hausverstärker-verteiler oder ausen eine verteilerstation
haraldol
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 03.11.2010, 02:01
Wohnort: Duisburg

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon haraldol » 05.10.2013, 22:55

das verhält sich so ähnlich wie bei einem pc wenn die Batterie für das bios leer ist ,stellt sich auch wieder auf ursprungsdatum zurück und der pc funktioniert dann auch nicht mehr wie es sein sollte
da alles zurückgestzt wird zb. bei update der software
haraldol
Kabelneuling
 
Beiträge: 22
Registriert: 03.11.2010, 02:01
Wohnort: Duisburg

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon VoteForPresident » 05.10.2013, 23:58

Was mich sehr stutzig macht sind die ganzen Time Outs und Out of Sync in dem Ereignisprotokoll.
Interessant wäre es auch zu Wissen ob es bei anderen ebenfalls die Ereignisse aufgelistet werden in der FritzBox.
VoteForPresident
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2013, 19:59

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon calvi » 06.10.2013, 03:27

Hier eine Info zu den T3 Timeouts. Zwar in auswärts, triffts denke ich aber genau:

T3 Timeout ( Ranging Request Retries Exhausted )

Explanation: The cable modem has sent 16 Ranging Request (RNG-REQ) messages without receiving a Ranging Response (RNG-RSP) message in reply from the CMTS. The cable modem is therefore resetting its cable interface and restarting the registration process. This typically is caused by noise on the upstream that causes the loss of MAC-layer messages. Noise could also raise the signal-to-noise ratio (SNR) on the upstream to a point where the cable modem’s power level is insufficient to transmit any messages. If the cable modem cannot raise its upstream transmit power level to a level that allows successful communication within the maximum timeout period, it resets its cable interface and restarts the registration process. This error message is DOCSIS event message is R03.0, Ranging Request.
calvi
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.10.2013, 03:17

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon VoteForPresident » 06.10.2013, 11:05

calvi hat geschrieben:Hier eine Info zu den T3 Timeouts. Zwar in auswärts, triffts denke ich aber genau:

T3 Timeout ( Ranging Request Retries Exhausted )

Explanation: The cable modem has sent 16 Ranging Request (RNG-REQ) messages without receiving a Ranging Response (RNG-RSP) message in reply from the CMTS. The cable modem is therefore resetting its cable interface and restarting the registration process. This typically is caused by noise on the upstream that causes the loss of MAC-layer messages. Noise could also raise the signal-to-noise ratio (SNR) on the upstream to a point where the cable modem’s power level is insufficient to transmit any messages. If the cable modem cannot raise its upstream transmit power level to a level that allows successful communication within the maximum timeout period, it resets its cable interface and restarts the registration process. This error message is DOCSIS event message is R03.0, Ranging Request.


Interessant. Insofern kann man also sagen das ein Rauschen im Upstream vorhanden ist.
Nur dann verstehe ich nicht wie der Upstream perfekt sein kann und nur der Downstream sehr stark schwankt. Der Techniker konnte bei seinen Messungen kein Rauschen entnehmen.

Nun macht mich das ganze umso mehr stutzig :gsicht:
VoteForPresident
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.10.2013, 19:59

Re: Unitymedia und die Techniker sind überfordert...

Beitragvon NoGi » 06.10.2013, 12:20

VoteForPresident hat geschrieben:Interessant. Insofern kann man also sagen das ein Rauschen im Upstream vorhanden ist.
Nur dann verstehe ich nicht wie der Upstream perfekt sein kann und nur der Downstream sehr stark schwankt. Der Techniker konnte bei seinen Messungen kein Rauschen entnehmen.


Schwankender download ist meist ein Zeichen von Segmentüberlastung.

Hast du schon mal eine Nachtsitzung gemacht und nach 1:00 Uhr gemessen?

Bild

Das ist die Auslastung in einem "schwach" belegten Segment. Wenn du dir nun vorstellst, dass noch einige Leute mit 150/5 unterwegs sind,
ist leicht sichtbar, dass Nachmittags und Abends die obere Grenze erreicht wird.

EDIT: Noch ein Satz zu den 1970er Daten: Modems und Gateways haben üblicherweise keine eingebaute Uhr, im Gegensatz zu PCs.
Wenn also das Gateway neu startet hat es keine Zeitreferenz. Es muss sich die Zeit erst wieder holen.
Das es 01.01.1970 ist, hängt damit zusammen, dass das genau das Startdatum der "Unix" Zeit ist.


-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Nächste

Zurück zu Horizon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste