- Anzeige -

Fritzbox gebrauchtkauf

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Fritzbox gebrauchtkauf

Beitragvon Lobo666 » 08.09.2016, 16:04

Hallo!
Da ich eher ungern 200 € für eine Fritzbox6490 ausgeben würde wenn es auch eine Möglichkeit gibt günstiger dran zu kommen hätte ich mal ein Paar Fragen zur Freischaltungspraxis von UM.

UM will ja offiziell keine Geräte Freischalten die schon bei anderen KAbelnetzbetreibern im Einsatz waren. Mir ist auch klar, dass viele Anbieter ihre Geräte nur verliehen haben und die Verkäufer oft gar nicht die Eigentümer der Geräte sind. Aber nach meiner Recherche gibt es auch einige kleinere Anbieter, die die Fritzbox tatsächlich verkauft haben.

Meine Frage zielt auf die Praxis bei UM ab:
Schaltet UM Geräte von Kabel Deutschland frei?
Schaltet UM Geräte von Vodafone frei?
Schaltet UM Geräte der Stadtwerrke Rosenheim Frei (Verkaufte Geräte)?

Falls nein: Ist dieses Vorgehen gerechtfertigt und durch eine FW Beschneidung der Fritzboxen logisch zu erklären oder macht UM das aus Prinzip nicht?

Gibt es eine Möglichkeit eine Fritzbox eines anderen Kabelnetzanbieters durch flashen in eine normale Fritzbox zu verwandeln?

Danke für die Hilfe!
Lobo666
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 08.09.2016, 15:56

Re: Fritzbox gebrauchtkauf

Beitragvon hajodele » 08.09.2016, 16:23

Lese dir einfach mal die letzten paar Seiten dieses Threads durch viewtopic.php?f=90&t=33493
und entscheide selbst, wieviel Abenteuer du erleben willst.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox gebrauchtkauf

Beitragvon M@rtin » 08.09.2016, 21:48

Da könnte das Sparen hinterher sehr teuer werden...
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 509
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: Fritzbox gebrauchtkauf

Beitragvon MartinDJR » 08.09.2016, 22:06

Lobo666 hat geschrieben:Schaltet UM Geräte der Stadtwerrke Rosenheim Frei (Verkaufte Geräte)?

Da kann immerhin nicht damit argumentiert werden, es würde sich um Hehlerware handeln.

ABER:

Ich habe gelesen, dass AVM hat irgendwo geschrieben hätte, dass die frei verkäuflichen Boxen sich technisch von den "Providerboxen" unterscheiden würden.

Wenn es stimmt, dass AVM das geschrieben hat, kann UM immer noch argumentieren, dass ein gebrauchter Router nicht kompatibel mit dem Netz wäre.
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: Fritzbox gebrauchtkauf

Beitragvon CaptainPiccard » 08.09.2016, 23:02

MartinDJR hat geschrieben:Ich habe gelesen, dass AVM hat irgendwo geschrieben hätte, dass die frei verkäuflichen Boxen sich technisch von den "Providerboxen" unterscheiden würden.


Wahrscheinlich hier:
https://avm.de/service/freie-routerwahl ... outerwahl/

6. Kann ich jeden erhältlichen Router mit meinem Anschluss verbinden?

AVM entwickelt FRITZ!Box Cable im Einklang mit Schnittstellenbeschreibung der Netzbetreiber. Nur die speziell für den Handel entwickelten FRITZBox 6490 Cable mit der Artikelnummer 20002778 ist für den Kabelanschluss und verschiedenste Netzbetreiber geeignet. FRITZ!Box-Cable-Produkte, die zuvor etwa als Mietgerät über den Provider bezogen worden sind, können nicht an beliebigen Kabelanschlüssen verwendet werden. Dazu zählen unter anderem FRITZ!Box 6360, 6340, 6320 sowie FRITZ!Box 6490 Cable mit AVM-Artikelnummer ungleich 20002778.


Warum sollte sich AVM für die alten Geräte noch interessieren. Schließlich verdienen sie nichts mehr daran.
Tarif: 2play 25
Gebiet: Metropolregion Rhein-Neckar (Baden-Württemberg)
Modem: ARRIS TM502B
Router: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC
Fernseher: Samsung UE40D8090YSXZG
Receiver: XORO 8750 CI+ (zum Aufnehmen des "freien" Angebots)
CaptainPiccard
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 03.12.2014, 11:09
Wohnort: Weinheim (Bergstr.)

Re: Fritzbox gebrauchtkauf

Beitragvon Lobo666 » 09.09.2016, 09:20

Ich hab schon ein bisschen was dazu gelesen und offensichtlich ist Unitymedia nicht gewillt oder in der Lage FB anderer Provider frei zu schalten.
Aber immerhin ist es ja möglich Provider Boxen mit der Orginal FW zu flashen. Könnte ich das nicht einfach tun und UM bei der Anmeldung die Artikelnummer der freien FB mitteilen?

Hat das schon irgendjemand ausprobiert?
Lobo666
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 08.09.2016, 15:56

Re: Fritzbox gebrauchtkauf

Beitragvon MartinP_Do » 09.09.2016, 09:21

CaptainPiccard hat geschrieben:Warum sollte sich AVM für die alten Geräte noch interessieren. Schließlich verdienen sie nichts mehr daran.


Naja, wenn die Konkurrenten auch demnächst frei verkäufliche Kabel-Router preiswerter als AVM auf den Markt bringen, gibt es zwei Argumente, aufgrund derer AVM es wohlwollend in Betracht ziehen könnte, seine Gebrauchtgeräte am Leben zu halten.

- Die Konkurrenz kann ein Neugerät weniger verkaufen (wenn die Absatzzahlen nicht stimmen, zieht sie sich ggfs wieder aus dem Markt zurück)

- Ein Käufer einer Gebraucht - Fritzbox kauft vielleicht ein Fritz-DECT-Telefon, oder sonstiges Fritzbox-Zubehör. Kauft er bei der Konkurrenz und die alte FB landet im Elektronik-Recycling, entgeht AVM das Zubehör-Geschäft durch diese FB ...
MartinP_Do
Übergabepunkt
 
Beiträge: 455
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fritzbox gebrauchtkauf

Beitragvon hajodele » 09.09.2016, 09:44

MartinP_Do hat geschrieben:Naja, wenn die Konkurrenten auch demnächst frei verkäufliche Kabel-Router preiswerter als AVM auf den Markt bringen, gibt es zwei Argumente, aufgrund derer AVM es wohlwollend in Betracht ziehen könnte, seine Gebrauchtgeräte am Leben zu halten.

Die "absatzstärksten" Kunden werden aber wohl die Provider sein.
Folgendes Szenario um an eine billige 6490 zu kommen, wenn die Geräte frei einsetzbar wären:
Ich buche die Comfortoption hinzu. Nach der Auslieferung trete ich vom Vertrag zurück, vergesse aber, die 6490 zurückzuschicken.
Nun bekomme ich die Rechnung lt. Preisliste von 120€ und bezahle diese.
Und jetzt setze ich genau diese 6490 als "freies Gerät" ein.

Irgendwie wäre das wider -sinnig, -wärtig oder welches Attribut man immer auch verwenden möchte.

Ich halte es für legitim, dass sich der Provider dagegen zur Wehr setzen darf.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox gebrauchtkauf

Beitragvon Lobo666 » 09.09.2016, 09:59

Dann kann der Provider auch einfach 200 € beim nicht zurücksenden in Rechnung Stellen!
Warum war das alles bei DSL Anschlüssen nie ein Problem?
Ärgerlich ist das Ganze auf jeden Fall, aber ich habe aufgehört mich öffentlich darüber aufzuregen. Bringt einfach nichts.

Aber mal zurück zum Thema, ist das möglich oder nicht?
Lobo666
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 08.09.2016, 15:56

Re: Fritzbox gebrauchtkauf

Beitragvon MartinP_Do » 09.09.2016, 10:27

hajodele hat geschrieben:Folgendes Szenario um an eine billige 6490 zu kommen, wenn die Geräte frei einsetzbar wären:
Ich buche die Comfortoption hinzu. Nach der Auslieferung trete ich vom Vertrag zurück, vergesse aber, die 6490 zurückzuschicken.
Nun bekomme ich die Rechnung lt. Preisliste von 120€ und bezahle diese.
Und jetzt setze ich genau diese 6490 als "freies Gerät" ein.


Da es einige ebay Anbieter gibt, die mehrere Fritzboxen zum Verkauf anbieten, ist das wohl nicht die einzige Quelle von Gebraucht-Boxen. Meine Theorie ist eher, daß das eigentlich zur Entsorgung bestimmte Geräte sind - ob es da aber schon viele 6490 er gibt habe ich nicht verfolgt.
MartinP_Do
Übergabepunkt
 
Beiträge: 455
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Nächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste