- Anzeige -

PCP Einführung bei Unitymedia wann?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitragvon hajodele » 08.09.2016, 13:56

Das ist aber die übliche Leier.
Bei KabelDeutschland konnte man schon lange die meisten Gateways im Bridgemode betreiben.
Selbst kritische Updates (6.03) sind 3-4 Wochen früher ausgerollt worden.
Warum soll das jetzt anderst sein?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3824
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitragvon MartinDJR » 08.09.2016, 15:35

Andreas1969 hat geschrieben:Es wird doch so langsam Zeit, daß die Bundesregierung die Kabelanbieter zwingt, deren Netze
auch für andere Anbieter zu öffnen.

Was sollte das in deinem Fall bringen?

Neue Anbieter bekommen bei der derzeitigen RIPE-Policy gerade mal 1024 IPv4-Adressen. In einigen Monaten eventuell nur noch 256.

Die neuen Provider würden IPv4 daher genau so wie UM nur mittels DS-Lite oder gar NAT64 arbeiten können (sofern sie mehr als 1000 bzw. 200 Kunden haben).

Wenn ein Provider nur sehr wenige IPv4-Adressen hat, kann er sich nicht leisten, Ports für eingehende Verbindungen zu verschwenden: Je mehr Ports für eingehende Verbindungen (PCP) reserviert sind, desto weniger Ports stehen für NAT zur Verfügung und desto weniger leistungsfähig werden Verbindungen der Kunden zu IPv4-Websites sein.

Der Provider hätte also nur die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten:

  • Keine eingehenden IPv4-Verbindungen für die Kunden (z.B. PCP)
  • Schlechte Performance bei ausgehenden IPv4-Verbindungen
Da eingehende IPv4-Verbindungen maximal 10% der Kunden interessieren, mieserable Performance aber wohl 95% aller Kunden stören würde, würde sich ein neuer Provider wohl für das erste von beiden Übeln entscheiden.
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 434
Registriert: 22.12.2015, 16:53

PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitragvon un1que » 08.09.2016, 15:46

MartinDJR hat geschrieben:
Andreas1969 hat geschrieben:Es wird doch so langsam Zeit, daß die Bundesregierung die Kabelanbieter zwingt, deren Netze
auch für andere Anbieter zu öffnen.

Was sollte das in deinem Fall bringen?


Konkurrenz?!

Warum meinst du, dass nur neue Provider im Kabelnetz mitmischen werden? Was ist z.B. mit 1&1? Die haben sicherlich noch genügend IPv4 Adressen, um die Kunden sogar mit öffentlichen IPv4 zu versorgen. Eine unbeschnittene FritzBox gibts dann noch obendrauf :)

Aber bis es dazu kommt (falls überhaupt)...
un1que
Übergabepunkt
 
Beiträge: 373
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitragvon Andreas1969 » 08.09.2016, 15:49

Du hast ja zu 100% recht,
allerdings sollte Unitymedia den 10%, die es brauchen,
IPV4 gegen Gebühr (2€ z.B) geben und alle anderen auf DSLITE setzten.
Dann würden das auch nur die 10% bestellen, die es wirklich brauchen.
Wer zahlt schon gerne unnötig 2€ mehr?

Ausserdem würde ich bei Freigabe der Netze nicht zu einem neuen Anbieter wechseln, sondern zur Telekom,
welche sich dann sicherlich Leitungskapazität im Kabelnetz anmieten würde. Und die haben genug IP4 Adressen.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1445
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitragvon hajodele » 08.09.2016, 16:32

Andreas1969 hat geschrieben:Du hast ja zu 100% recht,
allerdings sollte Unitymedia den 10%, die es brauchen,
IPV4 gegen Gebühr (2€ z.B) geben und alle anderen auf DSLITE setzten.

Du bist dann der Entscheidungsträger :cool:
Es gibt deutlich mehr als 10% die es gerne hätten und es gibt genug, die man ohne neue Hardware gar nicht umstellen kann.
Du kannst IPv4 übrigens auch jetzt gegen Gebühr bekommen. Einfach zu Business wechseln.
Das hatten wird doch schon mal.

Was soll eigentlich eine Öffnung der Netze bringen?
Bis das vom Stand jetzt (kein Verantwortlicher denkt öffentlich darüber nach), bis zur Umsetzung kommt, fließt so viel Wasser den Rhein hinunter, dass IPv4 nur noch im Museum zu besichtigen ist.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3824
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitragvon Andreas1969 » 08.09.2016, 17:24

Der Business Tarif ist aber um ein vielfaches teurer, als die
genannten 2€.
Wenn ich das mal auf's Jahr hochrechne,
kommt da ne ordentliche Summe zusammen.

Bei einem anderen Anbieter brauche ich ja für
eine IP4 auch nichts extra bezahlen.
Nein, da bin ich nicht bereit zu.
Ich verlange da eine technische Lösung von
Unitymedia und die gibt es ja auch.
Zauberwort PCP!!!
Die sollen das in Gottesnamen einführen.


Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1445
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitragvon F-orced-customer » 08.09.2016, 19:14

Andreas1969 hat geschrieben:Es wird doch so langsam Zeit, daß die Bundesregierung die Kabelanbieter zwingt, deren Netze
auch für andere Anbieter zu öffnen.


Jo, UPC/UM ist Fall für die EU-Wettbewerbskommssion.

Bis dahin die AFTR schön mit NAT keep alive paketen flooden :D
Zuletzt geändert von F-orced-customer am 08.09.2016, 19:43, insgesamt 1-mal geändert.
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitragvon MartinDJR » 08.09.2016, 19:29

Andreas1969 hat geschrieben:IPV4 gegen Gebühr (2€ z.B) geben und alle anderen auf DSLITE setzten.

Ein Vorschlag, den ich UnityMedia ebenfalls bereits gemacht habe.

Die Preise dürften aber deutlich höher liegen als 2€ im Monat: Bei m-net verlangt man z.B. 5€ Aufpreis...

Andreas1969 hat geschrieben:Ausserdem würde ich bei Freigabe der Netze nicht zu einem neuen Anbieter wechseln, sondern zur Telekom,
welche sich dann sicherlich Leitungskapazität im Kabelnetz anmieten würde. Und die haben genug IP4 Adressen.

Selbst wenn die Netze noch dieses Jahr geöffnet würden: Bis ein Großkonzern wie die Telekom eine neues Produkt anbietet, vergehen meistens Jahre.

Wenn die Telekom Kabel-Internet anbietet, wird man - wie hajodele bereits gesagt hat - IPv4 kaum noch brauchen können, da sich IPv6 bereits durchgesetzt haben wird.

un1que hat geschrieben:Was ist z.B. mit 1&1? Die haben sicherlich noch genügend IPv4 Adressen, um die Kunden sogar mit öffentlichen IPv4 zu versorgen.

Meines Wissens mietet 1&1 großenteils Leitungen von Telekom und Vodafone an, und zwar MIT zugehöriger IP-Adresse.

Würde 1&1 eigene IP-Adressen zur Verfügung stellen müssen, sähe es wahrscheinlich ebenfalls mau aus.

Andreas1969 hat geschrieben:Der Business Tarif ist aber um ein vielfaches teurer, als die
genannten 2€.

Wie gesagt, für 2€ wirst du keine IPv4-Adresse kriegen, wenn der Provider nicht genügend davon hat.

Bei einigen ausländischen Providern ist das Ganze übrigens genau so. In Tschechien bekommt man bei einem Provider angeblich nur NAT ohne IPv6!

Andreas1969 hat geschrieben:Bei einem anderen Anbieter brauche ich ja für eine IP4 auch nichts extra bezahlen.

... weil dieser Provider noch IPv4-Vorräte hat.

Es verbietet dir übrigens niemand, zu wechseln.

Andreas1969 hat geschrieben:Ich verlange da eine technische Lösung von
Unitymedia und die gibt es ja auch.
Zauberwort PCP!!!
Die sollen das in Gottesnamen einführen.

Wie ich bereits geschrieben habe, kämst du bei PCP sehr bald in die Situation, dass die verfügbaren eingehenden Ports am AFTR knapp werden und dann nur die ersten Kunden, die einen PCP-Request abschicken, einen offenen Port bekommen.

Diejenigen Kunden, die zu spät kommen, bekommen keinen Port mehr und sind in derselben Situation wie jetzt.

Im Gegensatz zu Tschechien hast du bei UM wenigstens IPv6, so dass du einen Portmapper-Dienst (z.B. "feste-ip") verwenden kannst, der aus technischer Sicht sogar wesentlich besser ist als PCP:

Bei "feste-ip" wird dir eine feste IP-Adresse und feste Portnummern für ein ganzes Jahr zugeteilt, während sich bei PCP sowohl die IP-Adresse als auch die Portnummer ändern kann.

Angeblich ist das ganze bereits für 5 Euro im Jahr (also weniger als 50 Cent im Monat) zu haben.
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 434
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitragvon F-orced-customer » 08.09.2016, 19:45

MartinDJR hat geschrieben:Wie ich bereits geschrieben habe, kämst du bei PCP sehr bald in die Situation, dass die verfügbaren eingehenden Ports am AFTR knapp werden und dann nur die ersten Kunden, die einen PCP-Request abschicken, einen offenen Port bekommen.


65000 user pro AFTR?
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 528
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitragvon Andreas1969 » 08.09.2016, 19:59

Wieviele User laufen den eigentlich über ein AFTR?
Ich würde mal auf 200 - 500 tippen.

Und warum führt VF/KD jetzt PCP ein und
Unitymedia nicht?
Das erschließt sich mir jetzt nicht so recht. :confused:

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1445
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste