- Anzeige -

WifiSpot & DECT Smart Home?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: WifiSpot & DECT Smart Home?

Beitragvon johnripper » 13.08.2016, 00:58

wwerner: Bitte informiere dich mal zu dem Aktualiserungspoltik von UM, dann brauchst du bzgl. M@rtin Aussagen nicht durch die Gegend rumpeln.
Zumindest bisher hat UM sich sehr unzuverlässig gezeigt was die Aktualisierungen der FB angeht. Übrigens selbst OS 6.03 (Behob die ziemliche krasseste Sicherheitslücke die AVM vermutlich je hatte) wurde erst nach einigen Wochen behoben. Vorher hat man eher Workarounds implementiert.

Es sieht also genau so aus wie M@rtin es schildert: Für deinen lustigen Smarthome Probleme interessiert sich bei UM keine Sau.

Übrigens ist das nur ein guter Tipp, dass du dir die Nerven und Plagerei mit UM sparen kannst. Zum 90% wird man dein Problem nicht verstehen oder dich ignorieren, zu 8% wird man es auf AVM schieben mit dem Hinweis die neueste Software von DEREN Webseite zu installieren und 2% wird man dir sagen, dass man nix machen kann.

Wenn du einen Workaround gefunden: Super & Please Share.
Alles andere ist zwecklos.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: WifiSpot & DECT Smart Home?

Beitragvon M@rtin » 14.08.2016, 16:03

Danke, johnripper! Wir sind beide keine UM-Insider...

@wwerner: du scheinst entweder noch nicht lange bei UM zu sein, oder du lebst in einer anderen Welt. Mit dem Abschluss des Vertrags mit UM, bekommst du nur die Bereitstellung von Internet und Telefon (und evtl. TV). Mehr nicht. Wenn du dazu eine Fritzbox zur Erfüllung des Vertrags seitens UM notwendig wird, kannst du aber daraus keinen Anspruch auch alle Sonderfunktionen der Firmware ableiten. Entweder hat UM bereits Teile der Firmware gesperrt (z.B. TV-Streaming über den in der FB6490 einbauten Tuner), oder sie sind verfügbar, aber dann ohne Anspruch auf Funktion. Die Box ist schließlich gemietet und du darfst damit noch lange nicht alles machen. Das steht meines Wissens nach auch irgendwo in den AGBs. Und dazu muss man kein Insider sein. Man sollte vielleicht auch mal die AGBs lesen.

Durch den Wegfall des Routenzwangs endet die Zuständigkeit auf den Anschluss VOR der Fritzbox. D.h. UM muss sicherstellen, dass alles bis zur MMD funktioniert. Wenn ein Problem mit dem Router auftaucht, ist sie damit nicht mehr der Ansprechpartner. Auf der anderen Seite hast du volle Verfügbarkeit der Funktionen des Routers, wenn du ihn gekauft hast. In deinem Fall kannst du bei Firmware-Problemen direkt mit AVM in Kontakt treten. Und du bist dann auch für Firmware-Updates zuständig, wobei eine automatische Updatefunktion immer die neuste laden würde.

Ich habe den Eindruck, dass du dich damit überhaupt noch nicht befasst hast du keine Ahnung hast, welche Änderungen und Vorteile auf den Anschlussinhaber möglich sind...
M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 524
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Vorherige

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste