- Anzeige -

Abschaffung Routerzwang: Fritzbox 6490 jetzt schon kaufen?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Abschaffung Routerzwang: Fritzbox 6490 jetzt schon kaufe

Beitragvon Roadrunner2k » 17.07.2016, 20:00

Ich bin mir mitlerweile nicht sicher, ob wir wirklich ein Recovery-Tool bekommen. Denke die Kabelnetzbetreiber haben AVM schon klar gemacht, das deren Router im Umlauf nicht zurückgesetzt werden dürfen.
Roadrunner2k
Kabelexperte
 
Beiträge: 101
Registriert: 19.12.2012, 12:02

Re: Abschaffung Routerzwang: Fritzbox 6490 jetzt schon kaufe

Beitragvon Reiner_Zufall » 17.07.2016, 20:16

sebr hat geschrieben:Ich verstehe nicht warum sich alle so auf eine FB cable versteifen :kratz: Eine Kombination aus Kabelmodem + Router ist viel sinnvoller, erleichtert die Fehlersuche und auch Ersatz ist problemlos zu beschaffen. Zudem spart man sich den Kontakt zu UM wenn nur der Router defekt ist, denn die Chance dass da was schiefläuft ist bei UM nicht unerheblich. So meine Erfahrungen.
Wer dann unbedingt eine FB will, der findet in der Bucht immer mal wieder welche bei denen nur der DSL-Teil nicht funktioniert, die anderen Funktionen aber uneingeschränkt, z.B. wie diese hier.
Das finde ich die bessere Lösung.

Warum 2 Geräte, wenn es auch nur mit einem geht?
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 28,76 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Abschaffung Routerzwang: Fritzbox 6490 jetzt schon kaufe

Beitragvon addicted » 17.07.2016, 20:26

Ein Gerät für viele Funktionen kann manchmal keine davon sehr gut.
Bei einem Gerät pro Funktion kann man dann halt entsprechend seiner Bedürfnisse eine bessere Komponente wählen, damit insgesamt alle Ansprüche an den Funktionsumfang auch erfüllt werden, und diese bei geänderten Bedürfnissen auch einfacher austauschen (z.B. Wechsel zwischen DSL und Kabel).

Mir würde bspw. eine Fritzbox als Router nicht ausreichen.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1984
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Abschaffung Routerzwang: Fritzbox 6490 jetzt schon kaufe

Beitragvon hajodele » 17.07.2016, 20:55

addicted hat geschrieben:Ein Gerät für viele Funktionen kann manchmal keine davon sehr gut.
Bei einem Gerät pro Funktion kann man dann halt entsprechend seiner Bedürfnisse eine bessere Komponente wählen, damit insgesamt alle Ansprüche an den Funktionsumfang auch erfüllt werden, und diese bei geänderten Bedürfnissen auch einfacher austauschen (z.B. Wechsel zwischen DSL und Kabel).

Mir würde bspw. eine Fritzbox als Router nicht ausreichen.

Es ist einfach "IN", weniger Geräte (=Stromverbraucher) in der privaten Umgebung zu nutzen.
Im DSL-Umfeld ist es schon seit über 10 Jahren praktisch umöglich, ein reines Modem zu bekommen.
Ob es deshalb unbedingt eine Fritzbox sein muss, ist mal dahingestellt. Aktuell kennt man halt nichts anderes.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3961
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Abschaffung Routerzwang: Fritzbox 6490 jetzt schon kaufe

Beitragvon Reiner_Zufall » 17.07.2016, 21:36

addicted hat geschrieben:Ein Gerät für viele Funktionen kann manchmal keine davon sehr gut.
Bei einem Gerät pro Funktion kann man dann halt entsprechend seiner Bedürfnisse eine bessere Komponente wählen, damit insgesamt alle Ansprüche an den Funktionsumfang auch erfüllt werden, und diese bei geänderten Bedürfnissen auch einfacher austauschen (z.B. Wechsel zwischen DSL und Kabel).

Mir würde bspw. eine Fritzbox als Router nicht ausreichen.

Nun ja, 95% der Kunden reicht eine all in Lösung.
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 28,76 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Abschaffung Routerzwang: Fritzbox 6490 jetzt schon kaufe

Beitragvon addicted » 17.07.2016, 21:46

Ist ja kein Problem, die 95% können ja weiterhin Fritzboxen kaufen :)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1984
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Abschaffung Routerzwang: Fritzbox 6490 jetzt schon kaufe

Beitragvon derpfeffi » 17.07.2016, 22:14

addicted hat geschrieben:
Mir würde bspw. eine Fritzbox als Router nicht ausreichen.


Darf ich mal konkret fragen, was Dir an einer Fritz! Box fehlt?

Mir fällt eigentlich nur ein Open-Vpn Server ein,
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild
derpfeffi
Kabelexperte
 
Beiträge: 171
Registriert: 03.03.2016, 14:54
Wohnort: Lünen

Re: Abschaffung Routerzwang: Fritzbox 6490 jetzt schon kaufe

Beitragvon Leseratte10 » 17.07.2016, 23:14

Es gibt so einiges was mich an einer Fritzbox stört und weshalb ich noch ne eigene Telefonanlage, und, teilweise, Router, hinter der Box betreibe:

Der Kram mit ** und dreistelligen internen Telefonnummern ist einfach lächerlich. Es gibt keine einstelligen Ortsrufnummern irgendwo, also könnte AVM einfach die Analog-, DECT- und SIP-Telefone von 1-9 durchnummerieren (evtl. auch noch bis 99 in vielen Ortsnetzen) und man hätte einfach zu merkende und schnell einzugebende Nummern. Nein, stattdessen eine fünfstellige Nummer für jedes Telefon die man noch nichtmal selber vergeben kann.

Auch bei der Netzwerkkonfiguration gäbe es einiges zu tun. IPv6 Prefix Delegation ist immer noch im Eimer (oder wurde das mittlerweile behoben? Dauert ja nur noch ein Jahrhundert bis UM-Kunden den Fix dann auch mal erhalten), und warum gibt es eigentlich kein DHCPv6 für kurze merkbare (ULA-)IPv6-Adressen?

Dann, der DHCP-Server: Statische DHCP-Adressen vergeben ist eine Katastrophe, weil man alle Geräte löschen und neu anlegen muss, dafür braucht man dann auch noch mindestens zwei Rechner weil ja der gerade aktive sofort wieder auftaucht

Es gibt keine Möglichkeit, statische IPv6-Routen anzugeben (warum geht das bei IPv4 und bei IPv6 nicht), das heißt, nutzen / aufsetzen von NAT64 wird schwieriger weil man auch noch eigenes DNS64 braucht (gut, zugegeben, *das* ist wirklich eher ein Profi-Feature)

Faxversand geht nur über eine veraltete, lange nicht mehr unterstützte Software, oder übers Web-Interface wenn man ein Bild hochlädt. Toll, und ne PDF oder DOC(X), Standard-Dokumente zum Faxen, muss ich erst umständlich konvertieren?

Wie bereits gesagt, Fritzboxen können alles, aber nichts so richtig. Da habe ich lieber einen Router, ein NAS und einen Asterisk.

EDIT: Und dann natürlich im aktuellen Zustand, auch wenn man nicht weiß, ob das nach August so bleibt, kein Telnet, kein Paketmitschnitt, keine Updates.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Abschaffung Routerzwang: Fritzbox 6490 jetzt schon kaufe

Beitragvon racoon1211 » 17.07.2016, 23:21

Leseratte10 hat geschrieben:Faxversand geht nur über eine veraltete, lange nicht mehr unterstützte Software, oder übers Web-Interface wenn man ein Bild hochlädt. Toll, und ne PDF oder DOC(X), Standard-Dokumente zum Faxen, muss ich erst umständlich konvertieren?


Also mit der FritFax Software wird einfach ein virtueller Drucker erstellt, über den man aus jedem beliebigen Programm (welches das standardmässige Drucken unterstützt) raus einfach über "Drucken" Faxe versenden kann. Ich musste noch nie PDF oder DOC(X) oder sonstwas extra konvertieren.

Diesen Punkt kann ich vollkommen widerlegen.
BildBild
Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 27.11.2011, 22:48

Re: Abschaffung Routerzwang: Fritzbox 6490 jetzt schon kaufe

Beitragvon Leseratte10 » 18.07.2016, 00:19

Genau, das ist die "veraltete lange nicht mehr unterstützte Software" die ich meinte. Nur noch "Beiwerk", es hat ewig gedauert, die unter Windows 10 zum Laufen zu bringen, und das letzte Update kam "notgedrungen" um noch Vista / 7 zu unterstützen. und weil die Software offiziell nicht mehr unterstützt wird könnte jederzeit ein Update für die Fritzboxen kommen was aus irgendeinem Grund den Support für das Programm einstellt (auch wenn ich das für unwahrscheinlich halte).

Außerdem ist das dann Windows only - mit einer PDF-Funktion im Webinterface ginge das auch von Linux, Mac OS, Android, ... aus.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

VorherigeNächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste