- Anzeige -

VPN über 6490 zur 7490

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

VPN über 6490 zur 7490

Beitragvon WoCo » 22.03.2016, 12:23

Hallo Zusammen,
habe schon mal das Forum durchsucht aber keine Lösung gefunden oder übersehen.
Folgende konfiguration liegt bie mir vor:
1. Fritzbox Cable 6490 mit einer statischen IP als Router
2. dahinter die 7490 als Heimnetzwerk
3. an der 7490 hängt unter anderem eine NAS und 1 kleienr Server für mein Smarthome

Nun möchte ich von extern über VPN mal auf die NAS, mal auf das Smarthome zugreifen können.

Ich habe aber keinen blassen Schimmer, wie ich das konfigurieren muss.

1. Anruf bei AVM = Nutzen sie die Anleitung für 2 Fritzboxen in einem Netz. Nach dieser Anleitung muss die erste Box (also das Kabelmodem-die 6490) neben anderen Einstellungen als dhcp-Server genutz werden
2. Anruf bei Unitymedia-Hotline: Mit einer statischen IP darf die 6490 nur noch als Router genutzt werden. DHCP darf hier nicht eingeschatet werden.
3. Anruf bei AVM: Sie müssen zuerst der Anleitung "2 Fritzboxen in einem Netzwerk folgen" anders geht es nicht

Da schließt sich der Kreis, da ich die Anleitung nicht umsetzen kann, da ich an der kabelbox dhcp nicht einschalten darf.

Hier gibt es doch sicherlich einige, die auch mit statischer IP arbeiten und ein ähnliches Problem schon gelöst haben, oder?

NACHTRAG:
Ich habe für die NAS aus der Zeit vor meiner Umstellung auf Unitymedia den Zugriff über eine dynammische IP (dyndns) durchgeführt.
Nach Installation des Cabelmodems habe ich hier die statische IP bei dem hoster direkt hinterlegt. Gebe ich jetzt diese statische irgendwo im Internet ein, sei es als webadresse oder als IP, dann komme ich sofort auf die NAS.
Ich möchte aber wahlweise auch auf den anderen Server zugreifen können.

Vorab schon mal Dank für eure Hilfe.

Wolfgang
WoCo
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 22.03.2016, 12:13

Re: VPN über 6490 zur 7490

Beitragvon hajodele » 22.03.2016, 13:46

Sorry - ich verstehe deine Konfiguration nicht.

Welche Geräte haben aktuell eine öffentliche IP?
Wie ist die 7490 mit der 6490 verbunden?
Hängt die NAS am der 6490 oder an der 7490?
wurden in igendeiner Fritzbox Freigaben vorgenommen?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: VPN über 6490 zur 7490

Beitragvon WoCo » 22.03.2016, 23:50

Ich hoffe ich kann es als Laie etwas deutlicher machen:

In der 6490 ist die statische IP eingetragen (nehmen wir einfach mal 11.12.13.102an).
Die 6490 ist direkt mit der Kabeldose ins INternet verbunden.
Die 7490 ist mit einem LAN-Kabel an die 6490 angeschlossen (LAN 1 zu LAN 1)
An der 6490 hängt nur die 7490.
Alle anderen Geräte sind mit der 7490 direkt, oder über einen HUB, oder per WLAN verbunden.
Die 6490 hat die IP Adresse 11.12.13.101 (damit kann ich sie im Brwoser zur Konfiguration aufrufen)
Die 7490 erreiche ich vom Browser aus über die Eingabe fritz.box.

Vor der Benutzung des Kabelmodems hing die 7490 direkt am Internet (über 1und1).
Die NAS ist von extern über dynamic DNS mit xvz.selfhost.bz zu erreichen.
Bei selfhost habe ich als Weiterleitung die statische IP 11.12.13.102 eingetragen.
Gebe ich jetzt irgendwo im internet xyz.selfhost.bz oder 11.12.13.102 ein lande ich direkt auf der NAS.

Bei der 7490 ist unter Internet / Freigabe / Fritzbox-Dienste
unter TCP-Port für HTTPS 443 und als Heimadfress für die Fritzbox 192.168.178.1 eingetragen.
unter Internetzugriff steht als Internetadresse für die Fritzbox https://xyz.selfhost.bz und https://11.12.13.102:443 eingetragen

Unter Internet / Zugangsdaten / INternetzugang ist bei Anschluss "Anschluss an ein Kabelmodem" ausgewählt.

Da ich Laie bin weiß ich nicht ob das an Infos reicht.
Vielleicht kannst du mir eine Beispielkonfiguration nennen oder sagen wonach ich suchen und es dir mitteilen soll.

Nochmals Danke vorab.
WoCo
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 22.03.2016, 12:13

Re: VPN über 6490 zur 7490

Beitragvon hajodele » 23.03.2016, 10:28

Die selfhost-Geschichte hat mit deinem Problem nichts zu tun.
Wenn deine NAS so von außen erreichbar ist, musst du in der 6490 eine entsprechende Freigabe eingerichtet haben.
Du hast eigentlich 2(3) Möglichkeiten:
1 - Du trägst deine 7490 als feste IP ein (anstatt der 6490) Damit ist die 7490 direkt von außen erreichbar und alles ist "wie früher".
2 - Du benutzt die 6490 weiterhin als öffentliche IP. Dann sollte aber die 7490 nur als Accesspoint (=Client) betrieben werden. VPN und alles andere wird dann über die 6490 gemanaged.
3- du läßt die feste IP weg. Der Rest entspricht (2)

Schon wegen der Firmware würde ich möglichst auf (1) gehen. Wie das aber in allen Einzelheiten geht, weiß ich nicht.
Du bist wahrscheinlich aus BaWü. Sonst könntest du die feste IP gar nicht auf die 6490 legen.
Du musst die MAC-Adresse von Port1 der 7490 für die feste IP benutzen. (Die kannst du aktuell in der 6490 ablesen, da sie ja so verbunden ist)
Die 7490 muss dann in der 6490 als Bridge eingetragen werden.
Wenn du alles richtig gemacht hast, hat danach die 7490 wieder eine öffentliche IP 11.12.13.102.
'Anmerkung: Für VPN sollte die lokale IP-Range der Fritzbox möglichst nicht der Standard (192.168.178.0) sein. Ändere die "178" in eine Zahl zwischen 11 und 254. Der VPN-Aufbau funktioniert nur, wenn die lokalen Adressbereiche unterschiedlich sind. Die Zahlen 0,1,10, 178 werden von sehr vielen Geräten als Standard benutzt.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste