- Anzeige -

Fritzbox 6340 als Bridge für 7490 mit Glück möglich?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Fritzbox 6340 als Bridge für 7490 mit Glück möglich?

Beitragvon bumbklaatt » 12.02.2016, 02:27

Setup: 3play 100/2,5 mit echtem DS, Privatkundenanschluss

Um meine Fritzbox 6340 Cable abzulösen, habe ich mir eine Fritzbox 7490 gekauft und meine 6340 Cable in den Bridgemodus an LAN Port 4 versetzt, was ohne FB-Editor Spielereien möglich war, da das entsprechende Menü zugänglich ist.

Beide Fritzboxen erhalten jeweils eine eigene öffentliche IPV4 Adresse, jedoch habe ich immer nur über die 6340 Internetzugriff. Ich gehe davon aus, dass UM einfach nicht mehr als eine NAT-Verbindung pro Kunde erlaubt, auch wenn die zwei separaten öffentlichen IPs etwas anderes vermuten lassen.

Nun zur eigentlichen Frage: Funktioniert diese Internetsperre für IP Nr. 2 nach dem Motto "wer zuerst kommt, mahlt zuerst" oder hat die FB 6340 als "Hostgerät" automatisch Priorität?

Wäre Ersteres der Fall, müsste man es ja nur schaffen bei beiden Boxen den Reconnect über den entsprechenden Button in den Fritzbox Menüs so zu timen, dass die gebridgte 7490 zuerst eine öffentliche IPV4 und dadurch den Zugriff zum Internet erhält. Ist diese Überlegung richtig, oder kann ich mir diese Versuche sparen?
bumbklaatt
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 17.01.2014, 11:01

Re: Fritzbox 6340 als Bridge für 7490 mit Glück möglich?

Beitragvon bumbklaatt » 13.02.2016, 14:27

Weiß denn keiner was?
bumbklaatt
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 17.01.2014, 11:01

Re: Fritzbox 6340 als Bridge für 7490 mit Glück möglich?

Beitragvon hajodele » 13.02.2016, 14:39

Es tut einfach nicht.
Punkt
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox 6340 als Bridge für 7490 mit Glück möglich?

Beitragvon GoaSkin » 14.02.2016, 01:50

Das Problem ist, dass die Fritzboxen sich auch bei eingeschaltetem Bridge-Modus eine IP-Adresse (oder v6-Range) per DHCP besorgen. Das kann man ihnen nicht abgewöhnen. Ein zweiter DHCP-Request von einem Rechner hinter dem Bridge-Port wird dann nicht mehr bedient. Für Business-Kunden wird AFAIK ein Adressblock zu einer dynamischen IP-Adresse, die die FB per DHCP bekommt, durchgetunnelt.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste