- Anzeige -

Dect! und WLAN Repeater Lösung

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Dect! und WLAN Repeater Lösung

Beitragvon bop99 » 30.12.2015, 20:18

Hallo Zusammen,
ich bin ratlos und brauche einmal Hilfe.

Die aktuelle Situation ist:
Von UM habe ich die Fritz!6490 und Horizon. Horizon steht im Wohnzimmer und wird ausschließlich für Fernsehen genutzt. Die Fritz!6490 steht im Arbeitszimmer. Hier ist eine Dect!Basisstation angeschlossen, hier ist der PC im Arbeitszimmer angeschlossen, der Drucker ist angeschlossen, das Fax-Gerät im Drucker ist angeschlossen, ein weiterer Router für ein 2. Netz ist angeschlossen und last but not least geht ein Netzwerkkabel zurück ins Wohnzimmer. An diesem ist ein Switch angeschlossen an welchem dann sämtliche Hifi-Endgeräte angeschlossen sind und last but not least eine RTI-Fernbedienung.

Das Problem:
Zwischen Arbeitszimmer und Wohnzimmer sind derart viele Wände, dass das WLAN-Signal im Wohnzimmer ebenso unzureichend ist wie das Signal für das Dect!Mobilgerät.

Lösung:
Ja genau die habe ich jetzt nicht.

Auf halben Weg zum Wohnzimmer habe ich eine Abstellkammer mit einer Steckdose. Da wäre evtl. die Möglichkeit einen REPEATER anzuschließen. Der soll dann aber Dect! und WLAN verstärken.

Aber geht es nicht auch eleganter? Im Wohnzimmer ist ja der Switch per LAN mit der Fritz!Box verbunden. Kann ich die Verbindung nicht nutzen und dort per LAN das Dect!-Signal aufnehmen und ebenso per LAN dann dort das WLAN-Netz neu(?) aufspannen.

Wenn ja, wie?

Das HORIZON-Gerät will ich in die Lösung nicht einbeziehen. Das soll eigentlich ausschließlich aktiv sein wenn ich Fernsehen schauen möchte.
bop99
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.07.2015, 09:49

Re: Dect! und WLAN Repeater Lösung

Beitragvon mauszilla » 30.12.2015, 20:26

Nicht ganz billig, dafür für dich wohl die beste Lösung
http://www.auerswald.de/de/produkte/zub ... fonie.html

Edit:
Kannst auch mal schauen ob die Lösung von AVM mit deine Fritte geht.
http://www.connect.de/ratgeber/avm-powe ... 87798.html
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Dect! und WLAN Repeater Lösung

Beitragvon bop99 » 30.12.2015, 20:42

Das ist aber nicht das was ich suche.

Die Dect! Lösung von AVM kam mir auch schon in den Sinn. Aber macht das Teil nur Dect! oder ist das auch ein WLAN-Repeater? Ich brauche ja beides.
Die Powerlinevariante ist für mich keine Lösung. Dann doch eher das LAN-Label nutzen. Doch ich fürchte mit dem Anschluss über das LAN-Kabel kann ich zwar einen 2. Router anschließen, der kann dann ein weiteres WLAN-Netz aufspannen, aber dann wird wohl das mit dem Dect! wieder nicht gehen. Dann müsste ja das Dect! über das LAN-Kabel an den 2. Router geschickt werden.
bop99
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.07.2015, 09:49

Re: Dect! und WLAN Repeater Lösung

Beitragvon mauszilla » 30.12.2015, 20:49

Dann tausche doch den Switch im WZ gegen einen WLAN-Router, den du als Accesspoint konfigurierst und hast beides Switch und WLAN, egal wie viele Wände dazwischen sind.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Dect! und WLAN Repeater Lösung

Beitragvon bop99 » 30.12.2015, 21:14

Den Switch brauche ich auf Grund der Vielzahl der verwendeten Geräte. Aber es ist ja kein Problem einfach hinter dem Switch dann den WLAN-Router zu klemmen oder umgekehrt erst den Router und dann dahinter den Switch. Ich fasse das mal ins Auge - im neuen Jahr :-)
bop99
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.07.2015, 09:49

Re: Dect! und WLAN Repeater Lösung

Beitragvon hajodele » 30.12.2015, 21:27

Und fürs DECT brauchst du einen extra Repeater, der an geeigneter Stelle angeschlossen wird.
(DECT ist deutlich genügsamer als WLan)
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Dect! und WLAN Repeater Lösung

Beitragvon Joerg » 30.12.2015, 21:32

WLAN-Accesspoint anstelle des Switches (oder neben dem Switch) ist auf jeden Fall die passende Lösung für Dein WLAN-Problem. Konfiguriere beide Access-Points (also die F!B und den neuen) identisch (identische SSID, identische Verschlüsselung, identisches WLAN-Passwort, unterschiedliche Kanäle), dann klappt auch das Roaming (also das nahtlose Umbuchen von einem AP in den anderen) normalerweise prima.

Den DECT-Repeater von AVM hatte ich auch schonmal probeweise im Einsatz. Der funktioniert wohl, hat aber einen klitzekleinen Nachteil: Sind mehr als 3 Telefone angemeldet klingeln bei einem eingehenden Anruf nur 3 davon; laut AVM ist es zufällig, welche das sind. Das ist kein Bug, sondern das dokumentierte Verhalten. Da wir 6 Mobilteile haben war das für mich inakzeptabel.

Ich habe stattdessen eine zweite Fritz!Box (eine 7320) ins Büro gestellt (die von UM steht im Keller), die als VoIP-Client an der UM-Box angemeldet ist und als DECT-Basis für die Mobilteile dient. Eigentlich hatte ich vor, die Mobilteile dann an zwei Basisstationen anzumelden ("meine" Fritz! und die von UM), das hat sich aber als überflüssig herausgestellt: die Box im Büro (1. Stock) erreicht problemlos alle Räume (incl. Keller) mit ausreichender Stärke. Ob es an der günstigeren Position liegt oder ob die 7320 eine bessere DECT-Sendeleistung bringt kann ich nicht sagen.

Natürlich kann so eine Fritz!Box zugleich auch als WLAN-AP dienen :) Einen Switch hingegen ersetzt die 7320 nicht (hat nur 2 LAN-Ports).

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Dect! und WLAN Repeater Lösung

Beitragvon bop99 » 30.12.2015, 21:40

Darf ich nachfragen ob dieses Dect!-Gerät denn auch WLAN-Repeater ist?

Was ich bei mir nicht so ganz verstehe ist die mangelhafte Sendestärke der Fritz! 6490. Vielleicht aber eine Eigenschaft, die allen Geräten gemeinsam ist. Es ändert zwar nichts aber die Situation ist, dass ich das WLAN-Signal horizontal, also in einer Ebene, benötige. Zwischen Box und dem WLAN-Bereich sind in etwa 30 bis maximal 35 Meter. Allerdings sind 2 Mauern dazwischen. Diese haben jeweils eine Wandstärke von 22 Zentimeter. Während das Signal durch die 1. Mauer noch gut durckommt ist es dann hinter der 2. Mauer praktisch tot.

Also gut:
2. Box kaufen, die dann mit der 1. Box verbinden. An 2. Box dann das Mobiltei anmelden und über die 2. Box dann das WLAN nutzen. So eine 2. Fritbox kostet relativ wenig mehr im Vergleich zu so einem Repeater und kann aber so viel mehr.
bop99
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.07.2015, 09:49

Re: Dect! und WLAN Repeater Lösung

Beitragvon Joerg » 30.12.2015, 22:11

Die 2. Fritzbox ist als WLAN-Accesspoint konfiguriert, nicht als Repeater. Der entscheidende Unterschied: Ein Repeater ist selber per WLAN mit der Box von UM verbunden; der AP hingegen per Ethernetkabel.

Ich hab die 7320 damals für um die 70€ bei Ebay gekauft. Ist schwarz und hat 1&1 aufgedruckt, ist ansonsten aber nicht gebrandet (hat die originale AVM Firmware).

Meine UM-Box ist übrigens noch eine 6360.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Dect! und WLAN Repeater Lösung

Beitragvon hajodele » 31.12.2015, 00:48

Mit einer zweiten Fritzbox kannst du übrigens einfach mal probieren, ob es auch als Dect-Repeater bei dir funktioniert.
Wenn es nicht wie gewünscht funktioniert, kannst du immer noch auf Plan B gehen.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Nächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 13 Gäste