- Anzeige -

Wegfall vom Router-Zwang im Sommer 2016

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Re: Wegfall vom Router-Zwang im Sommer 2016

Beitragvon GoaSkin » 07.01.2016, 15:24

Google kennt das Ding nicht.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Wegfall vom Router-Zwang im Sommer 2016

Beitragvon magnitka » 09.01.2016, 01:30

Ganz herzlichen Dank euch für die verständliche und kurze Beschreibung der ip-v4 und ip-v6 Anschlüsse.

bzgl. Fritzbox, könnte sein dass ich mich verhört habe. Es war auf jeden Fall eine FB mit Dualband-WLAN und mit 64XX und einem ISDN Anschluss. Bisher habe ich jedoch noch keine schriftliche Bestätigung von UM erhalten, obwohl ich diese angefordert habe.

Sofern die Umstellung vollzogen ist, werde ich dazu etwas genaueres sagen.

Was ich mir schon jetzt etwas Sorgen macht, die Umstellung auf eine neuere box (die alte läuft bei mir seit 5 Jahren). Ich habe unterschiedlichen VOIP Anbieter hinterlegt, mit denen ich nach den bestimmten Wahlregeln entweder günstiger mit Mobilfunknummern oder sogar mit Ausland (USA und ein Paar osteuropäischer Länder) telefoniere. Das ganze funktioniert eigentlic hsoch seit gut 3-4 Jahre ohne Ausfälle. Nun soll die neue Fritzbox her... Ich bin schon jetzt auf die Umstellung gespannt. Vorab habe ich bereits die passwortgeschützte Export aus der FB gemacht. Mit Sicherheit wird aber irgendwas schief gehen... :gsicht:
Ich hoffe mit neuer Box bekomme ich mehr Vorteile als Nachteile. Was ich mir v. A. erwart, die bessere WLAN-Abdeckung und die Nutzung der Fax-Funktion, ohne dazu einen USB-Stick in der FB einstecken zu müssen. (irgendwie geben die USB-Sticks bei mir regulär alle 0,5-1 Jahre den Geist auf, vielleicht weil die stets von der FB mit Storm versorgt werden).

Im Übrigen rückblickend zu ursprünglichen Frage zum Wegfall von Router-Zwang, bleibt der Google stumm bzw. keine neue Infos was die Fortentwicklung der Regelung bzw.. Implementierung dessen in die Gesetze angeht. Hoffentlich vergisst der Gesetzgeber das Vorhaben nicht :-)

euch allen eine gute Nacht
VG

in die
magnitka
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2014, 21:40

Re: Wegfall vom Router-Zwang im Sommer 2016

Beitragvon MarkyMan » 08.02.2016, 10:50

Hi,

ich selbst bin ja im Moment noch von der bescheidenen Tarifkonstellation betroffen. Sprich mit eigener Hardware berkommt man bei UM im Moment "nur"max 100mbit. Alles andere ab 100mbit gibt´s NUR mit Horizon. Da ich aber meine Fritzbox unbedingt weiter nutzen möchte, freetz etc, kann ich max. 100mbit bekommen. Nun fällt der Routerzwang ja weg, und da stellt sich die Frage wenn ich nun 3 Play 200mbit nehme, wie bietet UM das an?? Also muss es ja ohne Horizon gehen da ich einen Router ja selbst stellen könnte und Horizon ja dies intern verbaut hat...Fragen über Fragen....
MarkyMan
Kabelexperte
 
Beiträge: 125
Registriert: 14.09.2007, 17:04
Wohnort: NRW-Mülheim

Re: Wegfall vom Router-Zwang im Sommer 2016

Beitragvon mauszilla » 08.02.2016, 11:18

200 Mbit hast auch schon früher mit Fritzbox und Horizon bekommen, einfach Option Telefon-Komfort hinzubuchen.

An den Paketen wird sich auch durch den Wegfall des Routerzwangs nichts ändern. Der Unterschied ist ja, das du eigene Hardware einsetzen darfst, nicht das UM dir eine Auswahl geben muss.
Kannst z.B. den 3Play 200 Buchen und wenn du es nicht über die Horizon ins Internet gehen willst, kannst dir ein eigene Kabelmodem kaufen und anschließen.
BildBild
mauszilla
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 16.11.2014, 11:14

Re: Wegfall vom Router-Zwang im Sommer 2016

Beitragvon hajodele » 08.02.2016, 11:51

Und wenn du jetzt ein Cisco 3208/3212 hast, geht das auch.
Du musst das nur bei der telefonischen Bestellung ausdrücklich fordern.
An der Horizon (als Client) wirst du nicht vorbeikommen.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Wegfall vom Router-Zwang im Sommer 2016

Beitragvon Hemapri » 10.02.2016, 00:14

hajodele hat geschrieben:I
Ich kann mir schwer vorstellen, warum sich ein Kunde mit einem Cisco 3208/3212 unbedingt ein anderes Modell zulegen will.


Weil diese Geräte nur 8 Kanäle im DS und 4 im US verwalten können. Aus diesem Grund werden sie auch schon seit einiger Zeit werder prodoziert, noch geordert.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 390
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Wegfall vom Router-Zwang im Sommer 2016

Beitragvon MartinP_Do » 10.02.2016, 09:53

Zumindest rechnerisch reichen die 8 Kanäle Downstream sogar für 400 MBit/sec.

Da ich in den Releasenotes zu FritzOS 6.31 gerade gelesen habe
Verbesserung - Interoperabilität mit CISCO-CMTS
würde ich vielleicht einen störungsfreieren Betrieb am Cisco CMTS meines Kabelsegments mit einem Modem aus gleichem Hause, wie mit den bisher nacheinander eingesetzten Fritzboxen mit Firmware 6.04 (6360) bzw. 6.24 (6490) erwarten können....
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 574
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Vorherige

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste