- Anzeige -

MyFritz hat bei Freigabe anderen Präfix?!

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

MyFritz hat bei Freigabe anderen Präfix?!

Beitragvon mw197 » 01.11.2015, 22:03

Hallo Leute,

ich habe vor wenigen Tagen einen Neustart der Fritz!Box gemacht, da das Internet weg war. Habe die Box vom Strom für 15 Minuten genommen und wieder eingesteckt. Fritte fährt hoch, Netz wieder mit voller Power da und auch von außen komme ich auf die Fritz!Box-Oberfläche.
Alle Freigaben funktionieren problemlos, bis auf eine. Wenn ich alle per NSLOOKUP überprüfe, ist bei der nicht funktionierenden Freigabe der IPv6-Präfix noch veraltet. Ich habe bei dem Neustart wohl einen neuen Präfix erhalten doch eine Freigabe wurde nicht aktualisiert.
Ich habe das Gerät, für das die Freigabe ist, auch schon neu gestartet und sogar die Freigabe in der Fritz!Box gelöscht und komplett neu angelegt. Dennoch ist es immer der falsche Präfix.

Was kann ich noch tun, damit der aktualisiert wird?!
Auch ipconfig /flushdns hilft nicht.

Mit MyFritz habe ich leider immer wieder Probleme. Hatte auch schon versucht UnityMedia mal zu erreichen, damit die die Firmware auf meiner 6360 updaten => no way. Denn da gibt es einen Bug, der mittlerweile genau dieses Problem fixt aber keine aktualisiert das mal... :wand:
Bild
mw197
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 21.05.2014, 20:39

Re: MyFritz hat bei Freigabe anderen Präfix?!

Beitragvon mw197 » 06.11.2015, 23:21

ich habe das Problem leider noch nicht beheben können und habe mir momentan anders beholfen. Da ich mit MyFRITZ! leider immer wieder Probleme in der Firmware 06.04 habe, könnte das vielleicht eine Idee sein, um MyFRITZ zu umgehen. Mich stellt sich da aber eine Frage. Folgende Idee:

Ich habe eine Domain beim Anbieter ALL-INKL.COM namens www.meine-domain.de
Mein Anbieter bietet mir dort einen DDNS-Dienst an (sowohl IPv4 als auch IPv6). Dort habe ich mir nun einen DDNS-Account angelegt und die IPv6 manuell dort hinterlegt. Nun kann ich den Server problemlos über server.meine-domain.de erreichen.

In der Fritz!Box gibt es ja nun einen Punkt Dynamic DNS. Dort habe ich die Zugangsdaten zu meinem ALL-INKL-DDNS-Account eingetragen. Ich frage mich jetzt, wie aktualisiert die Fritz!Box denn nun die IPv6 korrekt, dass die wieder auf meinen Server zeigt??
Momentan habe ich die ja manuell hinterlegt.

ALL-INKL.COM Konfiguration:
Bild

Fritz!Box Konfiguration:
Bild

Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Ich frage mich, wie die Fritz!Box nun die IPv6 aktualisieren möchte, da sie für meine Logik gar keine Beziehung zum Gerät selbst hat...
Bild
mw197
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 21.05.2014, 20:39

Re: MyFritz hat bei Freigabe anderen Präfix?!

Beitragvon mw197 » 08.11.2015, 18:54

Auf einmal klappt es wieder, MyFRITZ ist wieder up to date... :hammer: :wand:

Hoffentlich updatet UnityMedia endlich mal, sonst werfe ich das Teil aus dem Fenster :hirnbump: :brüll:

Trotzdem danke!
Bild
mw197
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 21.05.2014, 20:39

Re: MyFritz hat bei Freigabe anderen Präfix?!

Beitragvon GoaSkin » 11.11.2015, 03:09

Für zwei Rechner im LAN per MyFritz den selben Port freigegeben? Das geht schief. Firmware-Bug. Da kommt es vor, dass es für einen der beiden Rechner kein DynDNS-Update gibt oder ein Ping mit der Rückmeldung "Administratively Prohibited" abgelehnt wird; alle Portfreigaben sowieso.

Workaround: Per MyFritz einen individuellen, komischen Port für jedes Gerät freigeben. Das Erstellen der MyFritz-Freigabe sorgt dann jeweils dafür, dass eine zusätzliche IPv6-Freigabe errichtet wird. Diese kann man dann bearbeiten und den Port hinzufügen, den man wirklich freigeben möchte.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: MyFritz hat bei Freigabe anderen Präfix?!

Beitragvon mw197 » 12.11.2015, 19:01

GoaSkin hat geschrieben:Für zwei Rechner im LAN per MyFritz den selben Port freigegeben? Das geht schief. Firmware-Bug. Da kommt es vor, dass es für einen der beiden Rechner kein DynDNS-Update gibt oder ein Ping mit der Rückmeldung "Administratively Prohibited" abgelehnt wird; alle Portfreigaben sowieso.

Workaround: Per MyFritz einen individuellen, komischen Port für jedes Gerät freigeben. Das Erstellen der MyFritz-Freigabe sorgt dann jeweils dafür, dass eine zusätzliche IPv6-Freigabe errichtet wird. Diese kann man dann bearbeiten und den Port hinzufügen, den man wirklich freigeben möchte.

Ne, einmal Port 3389 für die RDP-Verbindung und dann gibt es für die Kameras allerdings gleiche Freigaben. Aber die Kameras funktionieren immer problemlos, da hatte ich bisher noch nie Stress mit. Immer nur mit RDP...
Aber werde ich dennoch mal probieren, wenn es wieder Fehler gibt. Jetzt gerade läuft es wieder so wie es soll. :D
Bild
mw197
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 21.05.2014, 20:39


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste