- Anzeige -

hinter Fritzbox Server erreichbar machen

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

hinter Fritzbox Server erreichbar machen

Beitragvon gured » 25.10.2015, 00:13

Hallo,
wie kann ich am einfachsten testen, ob ich eine Fritzbox 6490 richtig konfiguriert habe, so dass ein Server dahinter mit IPv6 erreichbar ist?
Der Server hinter der Fritzbox besitzt Ubuntu und das externe Testgerät ist ein per DualStack betriebener Ubuntu-Vserver ...

irgendwie kann ich den trotz deaktivierter UFW-Firewall über den Vserver nicht anpingen ...
gured
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 28.07.2015, 07:06

Re: hinter Fritzbox Server erreichbar machen

Beitragvon silentsands » 31.10.2015, 16:12

Hi,
würde mich ebenfalls interessieren.
Vor einiger Zeit konnte ich in verwendung von MyFritz eine weiterleitung an die dahinterstehnden Server umsetzen. Leider scheint dies heute nicht mehr zu funktionieren.
IPv6 weiterleitungen scheinen auch nicht zu gehen.
Allem anschein nach brauchen wir mal hier eine Schritt für Schritt erklärung wie man mit einer Fritzbox bei Unitedmedia einen Webserver umsetzen kann wenn man mit DS-Lite gestraft ist. Ich für meinen Teil bin am Ende oder habe den verdacht das es einfach nicht mehr geht.
Internet->Fritzbox->Webserver(PC mit XAMPP zu testzwecken)
silentsands
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 31.10.2015, 16:01

Re: hinter Fritzbox Server erreichbar machen

Beitragvon Leseratte10 » 31.10.2015, 16:19

Klar geht das - aber eben nur, wenn du von außerhalb auch von einem IPv6-fähigen Anschluss zugreifst und die Software, die du erreichbar machen willst (also XAMPP) auch korrekt für IPv6 konfiguriert ist.

Btw., XAMPP ist eine Software, die für den lokalen Testbetrieb gebaut wurde und nicht unbedingt im Internet verwendet werden sollte - nimm besser Apache.

Dann nur konfigurieren, dass der auf IPv6 läuft (das kannst du dann mit http//[::1]/ im Browser testen) und dann in der Fritzbox unter "IPv6-Freigaben" für den entsprechenden PC (richtige Interface-ID eintragen!) den Port 80 öffnen.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1272
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: hinter Fritzbox Server erreichbar machen

Beitragvon falcon » 07.11.2015, 16:44

Hallo Zusammen,
genau das Thema interessiert mich auch brennend!

Vielleicht kann auch der (doch auch etwas ältere) Artikel von PC-Welt weiterhelfen:
http://www.pc-magazin.de/ratgeber/ds-lite-heimnetzwerk-zugriff-ipv6-ratgeber-2746458.html
falcon
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.11.2015, 14:47

Re: hinter Fritzbox Server erreichbar machen

Beitragvon GoaSkin » 08.11.2015, 18:22

Ich habe auf fünf verschiedenen Rechnern per IPv6 unterschiedliche Ports freigegeben. Funktionierte in der Vergangenheit und funktioniert auch immernoch.

Vom Prinzip: Für jeden Rechner erst einmal eine MyFritz-Freigabe erstellen, woraufhin in der Fritzbox eine IPv6-Freigabe zusätzlich eingerichtet wird. Die IPv6-Freigabe dann entsprechend noch einmal bearbeiten.

Das Fritz OS hat einen kleinen Bug: Auch wenn man auf jedem IPv6-Host beliebige Ports freigeben kann, verwirrt es die Fritzbox, wenn man als MyFritz-Freigabe auf zwei Rechnern den gleichen Port als MyFritz-Freigabe frei gibt. Workaround ist, für alle Rechner mit Freigaben per MyFritz irgend einen individuellen Pseudo-Port freizugeben. Wenn die Freigabe angelegt ist, dann in den Eigenschaften der IPv6-Freigabe die Ports, die man wirklich freigeben möchte, zusätzlich freigeben.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25


Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste