- Anzeige -

Zugriff von UM auf die FritzBox verweigern?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360 und FRITZ!Box 6490 der Firma AVM.

Zugriff von UM auf die FritzBox verweigern?

Beitragvon blaxxz » 01.10.2015, 22:13

Hi,

mir ist es mittlerweile sehr suspekt inwiefern UM Zugriff auf die FritzBox hat.
Mir konnte mal einer am Telefon genau sagen welche Geräte im WLan verbunden sind.

Heute habe ich wegen einem Anliegen eine SMS erhalten. Dort stand auch drin das ich eine eindeutige SSID vergeben sollte.
Dies ist mir etwas unangenehm.

Kann mir hier einer bitte sagen inwiefern UM wirklich Zugriff auf die Geräte hat? :kratz:

Vielleicht sollte man dagegen vorgehen!
Bild
blaxxz
Übergabepunkt
 
Beiträge: 470
Registriert: 01.01.2013, 18:31

Re: Zugriff von UM auf die FritzBox verweigern?

Beitragvon Joerg » 01.10.2015, 23:37

Sind Leihgeräte, UM dürfte wohl recht weitgehenden Zugriff haben. Hab bei meiner Box das WLAN aus und verwende eigene Accesspoints. Das WLAN der 6360 ist eh Schrott (2,4 oder 5 GHz, aber nicht parallel, und miese Reichweite).

Jörg

PS: Du solltest übrigens eine eindeutige SSID vergeben.
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Zugriff von UM auf die FritzBox verweigern?

Beitragvon blaxxz » 02.10.2015, 00:01

Habe eine 6490 und finde das WLan dort in Ordnung.

Was ist überhaupt mit eindeutig gemeint?!
Für mich ist diese eindeutig.
Bild
blaxxz
Übergabepunkt
 
Beiträge: 470
Registriert: 01.01.2013, 18:31

Re: Zugriff von UM auf die FritzBox verweigern?

Beitragvon Joerg » 02.10.2015, 06:23

Musst Du UM fragen; eigentlich ist die SSID ziemlich schnuppe. Meine (3) APs haben bewusst alle dieselbe SSID und dasselbe WLAN-Password, damit das Roaming funktioniert. Schön, dass AVM offenbar in die 6490 bessere Antennen einbaut.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Zugriff von UM auf die FritzBox verweigern?

Beitragvon koax » 02.10.2015, 07:31

blaxxz hat geschrieben:Was ist überhaupt mit eindeutig gemeint?!
Für mich ist diese eindeutig.

Wie sollen wir das beurteilen, wenn wir die SSID deiner Fritzbox nicht kennen und auch nicht wissen, wie die SSIDs deiner WLAN-Nachbarschaft lauten?

Das erste was ich beim Einrichten des WLAN im zu beratenden Bekanntenkreis immer ändere ist die SSID von der werksmäßig vorgegebenen in eine persönliche. Wen es in einer WLAN-Umgebung jede Menge "Fritz!box 6490"-SSIDs rumsenden, ist das zum Beispiel nicht mehr eindeutig.
Da kannst Du zum einen deine eigene Box nur noch eventuell an Hand der Empfangsstärke erkennen, dich eventuell versehentlich versuchen mit einer falschen zu verbinden oder dasselbe passiert Nachbarn.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Zugriff von UM auf die FritzBox verweigern?

Beitragvon conscience » 02.10.2015, 07:38

SSID

Nur Zahlen und Buchstaben, diese in Klein- und Buchstaben kombinierbar,
keine Leer- und Sonderzeichen und deutsche Umlaute.

"Ein SSID kann bis zu 32 Byte lang sein und entsprechend bis zu 32 ASCII-Zeichen umfassen"
Quelle


PS zu Leerzeichen: Das ist meine persönliche Meinung
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Zugriff von UM auf die FritzBox verweigern?

Beitragvon hajodele » 02.10.2015, 08:47

Die Zugriffsmöglichkeit von UM geht vermutlich über das TR069-Protokoll (z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/TR-069 ), das sich bei den Kabelfritzboxen nicht abschalten läßt.
Was die Mitarbeiter tatsächlich sehen, wird den Kunden sicher nicht auf die Nase gebunden. Selbst, wenn es sich nur um die Log-Dateien handelt, kann man über die MAC-Adressen die ganzen WLan-Geräte ermitteln.
Abhilfe schafft hier nur ein 2. Router. In den (V)DSL-Fritzboxen läßt sich das Protokoll abschalten, ist dort aber unter einer ganz harmlos klingenden Bezeichnung versteckt. Bei 1und1 gibt es übrigens die Dienstanweisung, dass sich der Techniker immer zuerst die Einwilligung des Kunden einholen muss. (Ich habe die Funktion bei meiner 7390 trotzdem abgeschaltet. Bei Bedarf kann man diese ohne Neustart einfach aktivieren).

Zum Thema SSID ist schon viel gesagt. Ich vermute, dass das in der SMS einfach ein Schuß ins Blaue war. In meiner Umgebung sind um die 15 SSIDs sichtbar. Davon wurden lediglich 5 umbenannt. Ich befürchte, dass die anderen 10 nicht mal ihr Passwort geändert haben.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3946
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Zugriff von UM auf die FritzBox verweigern?

Beitragvon tq1199 » 02.10.2015, 09:22

blaxxz hat geschrieben:Kann mir hier einer bitte sagen inwiefern UM wirklich Zugriff auf die Geräte hat?


UM kann z. B. einen Werks-Reset der FritzBox-cable durchführen und UM kann (ohne Werks-Reset) die Konfiguration der FritzBox-cable ändern. Beides habe ich mit meiner FB6360, teilweise ohne Vorabinformation seitens UM, "erlebt".

Eindeutige SSID ist OK, aber abhängig vom WLAN-Client, kann das WLAN mit Hilfe der zuständigen MAC-Adresse des AP, gezielt erkannt werden.
BTW: Es gibt WLAN-Clients bei denen man White- und/oder Black-Listen für die MAC-Adressen der WLANs/APs konfigurieren kann, um nicht gewünschte Verbindungen bzw. Versuche für nicht gewünschte Verbindungen zu vermeiden/verhindern. Wenn der AP/das WLAN bzw. die eigene Verbindung zum AP "in Ruhe gelassen werden soll" (... abhängig von der Umgebung; nicht aus Sicherheitsgründen) und die eigenen WLAN-Clients sich noch verbinden können, dann kann man den AP auch mit "nicht sichtbarer" SSID betreiben.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Zugriff von UM auf die FritzBox verweigern?

Beitragvon blaxxz » 02.10.2015, 10:46

Ok eindeutig ist für mich persönlich auch eine SSID die 1 heißt.
Wie Ihr schon gesagt habt, geht es darum dass nicht alle die gleiche haben.

Und das man das Passwort und die SSID ändern sollte, ist doch eigentlich selbstverständlich oder nicht?
Bild
blaxxz
Übergabepunkt
 
Beiträge: 470
Registriert: 01.01.2013, 18:31

Re: Zugriff von UM auf die FritzBox verweigern?

Beitragvon Joerg » 02.10.2015, 10:48

Passwort selbstverständlich, SSID nicht ganz so wichtig, weil nicht sicherheitsrelevant.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu FRITZ!Box für Kabel Internet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste